Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch!
Mirjam Pressler hat ein besonderes Talent Ihren Figuren Leben einzuhauchen und eine spannende, fesselnde Geschichte zu schreiben, die tief unter die Haut geht.

Es ist ein fadenscheiniger Waffenstillstand, den Richard Löwenherz mit Sultan Saladin um die Befreiung Jerusalems geschlossen hat. So unwirklich, dass er von den Christen gebrochen wird. Eine Schar...
Veröffentlicht am 20. Juli 2009 von Sandra Kuhn

versus
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Glasklar an den Fußspuren Lessings vorbei getrampelt
Die durchwegs positiven Rezessionen verleiteten mich dazu, das Buch zu lesen und evtl als Lektüre in der Schule in Erwägung zu ziehen. Aber weit gefehlt: Dieses Buch würde sich allerhöchstens in der SekII dazu eignen, es mit dem Original zu vergleichen und die 'Neuauflage Nathans' Stück für Stück auseinanderzunehmen. Die Darstellung der...
Veröffentlicht am 18. März 2012 von Amazon Customer


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nathan und seine Kinder, 21. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nathan und seine Kinder (Audio CD)
Hat alles perfekt geklappt und die Ware ist sehr schnell bei mir angekommen - danke! Jederzeit wieder und ich kann Sie mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hält leider nicht, was es verspricht., 8. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Nathan und seine Kinder: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Handlungsort ist das Jerusalem des ausgehenden 12. Jahrhunderts: Curd (bzw. Leu) ein junger Tempelritter rettet Recha, die Tochter eines reichen jüdischen Kaufmanns, aus ihrem brennenden Haus. Unabhängig davon wird er als einziger aus einer Gruppe Tempelritter vom herrschenden Sultan vom Tod verschont und soll ihm die entscheidende Frage beantworten: Welche der drei großen Religionen ist die Wahre? Nathan erzählt daraufhin das bekannte Gleichnis von den drei Ringen.
Ich kaufte mir dieses Buch auf vielerlei Empfehlung hin, bin aber leider enttäuscht davon:
Zum einen bekommt Lessings "Nathan, der Weise" hier eine andere Gestalt, abgesehen von der Grundidee finden sich kaum Gemeinsamkeiten. Die Idee einer modernen Umsetzung rechne ich Mirjam Pressler hoch an, der Versuch ist aus meiner Sicht leider nicht gelungen.
Zum anderen wollte - zumindest bei mir - einfach keine Nähe zu den Hauptfiguren aufkommen, sie alle bleiben seltsam fremd, vielleicht weil sie auf eine doch recht distanzierte Art beschreiben werden, vielleicht weil keine der Personen glaubwürdig oder nachvollziehbar wirkt, vielleicht aber auch, weil keine Verbindung zum Handlungsort, dem Jerusalem des 12. Jahrhunderts, aufkommen will. Auch die drei großen Weltreligionen wirken nicht symphatisch oder interessant. - Es ist mehr ein Gefühl, es lässt sich nicht in Worte fassen, denn man hat als Leser keinen Platz in dieser Erzählung, weder der Phantasie noch dem Miterleben werden hier Plätze eingeräumt.
Auch finde ich dieses Buch auch aufgrund der gewaltsamen Szenen für Kinder und jüngere Jugendliche eher ungeeignet, auch werden diese mit der doch nicht ganz einfachen Sprache ihre Probleme haben. Das Buch eignet sich für Leser ab 14 Jahren, die im Stoff geübt sind.
Für die Idee einer modernen Umsetzung vergebe ich 3 Sterne, ich würde gerne mehr geben, aber leider gibt es dazu zu viele Kritikpunkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Geschichte um Nathan den Weisen, 29. September 2010
Zurecht ist "Nathan und seine Kinder" ausgezeichnet worden. Es ist wunderbar zu lesen. Es bietet viele emotionale Momente und plastische Figuren, die richtig lebendig wirken. Die Geschichte um Nathan und die drei Weltreligionen kommt dabei keineswegs zu kurz. Mitunter regt es durch die Themen auch zum Nachdenken an. Mirjam Pressler verschließt die Augen vor der Wahrheit nicht: es kommen zahlreiche grausame Momente sowie hoffnungsvolle Momente vor. Bewundernswert ist, dass sie diese Momente in einer sehr schönen Sprache zum Ausdruck bringt.
Mirjam Pressler hat mit diesem Buch ein Stück Literaturgeschichte mitgeschrieben. Ich denke, dass Nathan durch sie für viele Leser kein unbeschriebenes Blatt mehr sein wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gut, 18. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nathan und seine Kinder: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Gutes Buch . Hab es zwar nur wegen der Prüfung gekauft , würde es aber selbst immer wieder weiterempfehlen .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig, 26. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nathan und seine Kinder: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Ich wollte dieses Buch schon vorher bestellen und anfangen zu lesen als die anderen. Aber dieses Buch ist wirklich absolut Tod langweilig für Jugendliche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bücherkauf Nathan und seine Kinder, 25. August 2011
Artikel in sehr gutem Zustand wie angegeben, alles ok!
Inhaltlich eher etwas langatmig und nicht sehr fesselnd, nette Lektüre für nebenbei mit nicht sehr großem unterhaltungswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, 29. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Nathan und seine Kinder: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Ich musste mich wegen der Abschlussprüfung in Deutsch mit diesem Buch beschäftigen.
Jetzt wo ich es regelrecht durchstudiert habe möchte ich auch meine Meinung zu diesem Buch sagen.

Die Thematik hat mich nicht sonderlich begeistert. Religionen. Ist doch klar das sich da keiner mit dem anderen, aufgrund des Glaubens, versteht... dachte ich.
Jedoch nach den ersten paar Kapiteln merkte ich, das es ja garnicht mal so schlecht ist für eine Schullektüre. ( Immerhin nicht schon wieder der 2te Weltkrieg! )
Es fängt damit an das Recha, die Tochter Nathans, aus dem Feuer gerettet wurde. Hier wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt.
Kurzum: Jeder Charakter (und sei es auch nur ein eher unwichtiger) gibt seinen Senf in einem extra Kapitel dazu ab.
Wer jetzt denkt, man liest aus der sicht des vermutlichen "Hauptcharakters", irrt gewaltig.
Die ganze Geschichte wird durchgehend nur erzählt von den Leuten die in Nathans umgebung leben.
Nathan wird also nur von den anderen beschrieben und es wird auch von anderen erzählt was ihn so besonders ausmacht.
Ich finds schade das hier nicht einmal aus Nathans Perspektive erzählt wird.
Sei es drum. Es gibt durchaus Charaktere die ein wenig interessant sind. Das ist der Grund wieso ich es ganz ok finde.
Die ganze Geschichte an sich, an der Menge was da alles passiert, könnte man locker in 2 Kapiel zusammenfassen.
Hier geht es aber viel mehr um die Gedanken, Gefühle und Wertvorstellungen die jeder einzellne hat.
Viele von den Fragen die sich die Charaktere stellen werden nichtmal in diesem Buch beantwortet. Man lässt den Leser also selber ein wenig
über die Sache nachdenken, anstatt ihm fertiges Futter zu servieren.

In allgemeinen also nicht schlecht. Mir scheint es aber so das Nathan ein bisschen als zu Heilig in diesem Buch dagestellt wird.
Dazu finde ich ist er und seine Tocher Recha ein bisschen realitätsentfernt von ihren Vorstellungen über das Leben und wie es mal sein wird.

Also kriegt das Buch von mir 3 Sterne wegen den Charakteren und der guten Schreibweise.
Die Story ist eher lahm, es passiert nicht viel. Hier geht es nur um die Charaktere und deren sichtweise, Story ist nebensache.
Zum Schluss möchte ich (nochmal) erwähnen das es für ein Schulbuch nicht schlecht ist.
Wäre das aber keine Pflicht gewesen, hätte ich wohl dieses Buch nie gelesen weil mich die Thematik nicht sonderlich interessiert.

Also alles in allem: Ganz nett - mehr nicht.
Ich hoffe ich konnte ein bisschen mit meiner Rezension weiterhelfen. ^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 50 von 250 Seiten sind in Ordnung, 25. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Nathan und seine Kinder: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Hallo,

leider muss ich sagen, das das Buch einfach grotten langweilig ist.
Das Buch musste ich für die Schule lesen, also kam ich leider nicht drum rum und musste es zu Ende lesen.
Die ersten 200 Seiten waren einfach nur langweilige Lebensgeschichten der jeweiligen Personen - alles langweilig geschrieben und völlig ohne Spannung. Erst gegen Ende, ohne Inhalt zu erzählen, wird es Spannend, da etwas "Aufregendes" passiert.
Wer auf langweilige Geschichten steht, kann sich es ja antun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nathan und seine Kinder, 23. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nathan und seine Kinder: Roman (Gulliver) (Taschenbuch)
Unser Sohn behandelt dieses Buch im Unterricht. Es beschreibt das die drei Religionen miteinander und friedlich sein sollen, was ja leider in der Wirklichkeit nicht ganz der Fall ist. Wir sollten den Glauben, bzw. die Religion anderer Völker untereinander tolerieren anstatt gegeneinander zu kämpfen. Vielleicht klappt dies eines Tages ja.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker für die Jugend, 6. August 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer den Klassiker nicht im Original lesen will, kann hier eine leicht verständliche Lektüre finden, um die Story kennenzulernen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nathan und seine Kinder: Roman (Gulliver)
Nathan und seine Kinder: Roman (Gulliver) von Mirjam Pressler (Taschenbuch - 1. Oktober 2013)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen