Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue Werte im Coaching
Dieses Buch ist zum einen eine umfassende Einführung in das Human Balance Training, zum anderen eine gezielte Vertiefung ins H.B.T. mit dem Schwerpunkt Coaching und Begleitung in komplexen Lebenssituationen. Da es als Handbuch konzipiert ist, gibt es einführende theoretische Kapitel, viele Fallbeispiele und praktische Übungen.

Sehr gelungen und...
Veröffentlicht am 29. April 2011 von Susanne Kirchberger

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hat mit integralem Denken nichts zu tun
Leider, denn ich hatte mich darauf gefreut. Den Titel empfinde ich als irreführend. Inhalte sind Mainstream und nix Besonderes. schade!
Vor 14 Monaten von K.S. veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue Werte im Coaching, 29. April 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Integrales Coaching: Praxis und Theorie für fundierte Einzelbegleitung: Hintergrundwissen, Tools und Übungen (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist zum einen eine umfassende Einführung in das Human Balance Training, zum anderen eine gezielte Vertiefung ins H.B.T. mit dem Schwerpunkt Coaching und Begleitung in komplexen Lebenssituationen. Da es als Handbuch konzipiert ist, gibt es einführende theoretische Kapitel, viele Fallbeispiele und praktische Übungen.

Sehr gelungen und übersichtlich fand ich die Aufteilung der Kapitel. Nach der Erklärung der Grundlagen im Kapitel 1, folgt zur Einstimmung ein Kapitel zum Thema gezieltes Bewusstseinstraining", dann geht es weiter mit dem Kernprozess, der Struktur des Coachings und weiteren vertiefenden Themen und dem Kapitel Transformation.

Die Hingabe und Begeisterung von S.K. Wellensiek springt leicht über und macht neugierig darauf einiges selbst auszuprobieren. Allerdings, - und das ist mein Kritikpunkt an der Methode, gehört für uns als Coaches sehr viel Fingerspitzengefühl und ethisches Bewusstsein dazu, denn der Übergang von Therapie zu Coaching ist nicht immer ersichtlich als Coach finde ich es wichtig diesen Balanceakt auch den Klienten gegenüber zu verdeutlichen.

Alles in allem ein wesentliches Buch, das neue Werte, wie Achtsamkeit und Herzensanliegen ins Coaching und in die Begleitung bringt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aus der Praxis für die Praxis, 10. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Integrales Coaching: Praxis und Theorie für fundierte Einzelbegleitung: Hintergrundwissen, Tools und Übungen (Gebundene Ausgabe)
Die Autorin hat ein herausragendes Buch geschriebem. Zunächst blieb ich skeptisch, denn sowohl die Begriffe "integral" wie auch "Coaching" werden im zeitgenössischen Diskurs recht unterschiedlich, wenn nicht sogar bunt-schillernd benutzt und als im Buch der maßgebliche Urheber des Integralen Ansatzes Ken Wilber nur eine sporadische und wenig glückliche Erwähnung fand, schien ich in dieser meiner Skepsis bestärkt.

Wie sollte ich mich irren, denn die Lektüre hat meine trügerische Einschätzung gründlich weggeräumt. Die Autorin kennt ihre Kunden und sie ist in der Lage, vermeintlich hoch-komplexe Sachverhalte und Methoden einfach und anschaulich darzustellen. Wenn sie schreibt, schreibt sie über ihre Erfahrungen, über das, was wirklich in ihrer Coaching Praxis mit außergewöhnlichen Erfolgen geschehen ist. Dazu bedient sie sich immer wieder Beispiele, in denen komplexe Berufs- und Lebenssituationen beschrieben werden. Sie arbeitet nicht an Symptomen, sondern bringt die Dimensionen Gefühl, Verstand, Körper, Seele und Bewusstsein in einen integralen Bezug. In den Firmenetagen ist das heute nicht selbstverständlich, zu sehr regieren dort Prozesse, Effizienz, Strategie und die Fülle der Kennzahlen, aus denen heraus das Unternehmen gesteuert werden soll. Damit Wettbewerbs-, Zukunftsfähigkeit gesichert bleiben, bedarf es hingegen eines integralen Coachings, bei Führungskräften und auf allen Ebenen der Organisation. Hinzu kommt, dass auf diesem Wege den ständig wachsenden Stress- und Überforderungssymptomen vorgebeugt werden kann.

Man spürt und fühlt bei der Lektüre förmlich, wie sie integrale Coaching Methoden beherrscht, sie erfolgreich anwenden konnte und gleichsam in der Lage war, das was sie am besten konnte, auch zu einer überzeugenden Marktreife zu führen. Die Autorin reflektiert in ihrem Buch auch immer wieder sich selbst, ihre Beweggründe und schreibt authentisch aus ihrer Geschichte" heraus. So wird der Leser nicht mit abgehobenen Konzepten, theoretisch im Sinne reiner Bestandsanalyse abgeholt, sondern mit gut ausformulierten, bewährten Arbeitsmethoden, Bespielen und Übungen versorgt.

Insbesondere, das sei noch erwähnt, auch der Gastbeitrag von Prof. Wilfried Belschner in ihrem Buch, verdient wegen der schwierigen Darstellung integraler Zusammenhänge besondere Aufmerksamkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überzeugende Darstellung des Human Balance Trainings, 30. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Integrales Coaching: Praxis und Theorie für fundierte Einzelbegleitung: Hintergrundwissen, Tools und Übungen (Gebundene Ausgabe)
Wellensiek verspricht viel. Eine Praxis und Theorie für fundierte Einzelbegleitung: Hintergrundwissen, Tools und Übungen.

Dem selbst gesetzten Anspruch wird Sie mit ihrem Buch sicherlich gerecht. Überzeugt haben mich v.a. die dargestellten Grundhaltungen als Coach: die Ganzheit des Menschen zu sehen; Bewusstsein; Authentizität; Klarheit und Transparenz; offene Wahrnehmung; Resonanz und Präsenz. Indem die Autorin den Nelson Mandela im Rahmen seiner Antrittsrede 1994 zugeschriebenen Text von Marianne Willamson (aus: Return to Love) zitiert, wird das Ziel und die Vision gelungenen Coachings verdeutlicht:

"Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind,
unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind.
Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit.
Wir fragen uns: "Wer bin ich eigentlich, dass ich leuchtend, hinreißend, begnadet und phantastisch sein darf?" Wer bist du denn, es nicht zu sein?
Du bist ein Kind Gottes. Wenn du dich klein machst, dient das der Welt nicht. Es hat nichts mit Erleuchtung zu tun, wenn du schrumpfst, damit andere um dich herum sich nicht verunsichert fühlen.
Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes zu verwirklichen, die in uns ist. Sie ist nicht nur in einigen von uns: Sie ist in jedem Menschen. Und wenn wir unser eigenes Licht erstrahlen lassen wollen, geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun.
Wenn wir uns von unserer eigenen Angst befreit haben, wird unsere Gegenwart ohne unser Zutun andere befreien."

Entsprechend dieser Zielsetzung sind die Tools und Übungen hilfreich und unterstützend.

Doch das Buch hat auch Schwächen. Die zentrale ist für mich der Titel "Integrales Coaching". Zwar bezieht sich Wellensiek auf den Seiten 21 - 22 kurz auf Ken Wilber, doch ein expliziter Bezug zu seinem Werk findet sich in diesem Buch nicht. Wellensiek positioniert ihren Ansatz (H.B.T.) als "in grundlegenden Themen der Wilber'schen Theorie verwandt". Das ist für mich für diesen Titel zu wenig! Auch der suchende Blick in das Literaturverzeichnis oder die Buchempfehlungen läuft ins Leere. Kein weiterer Verweis auf die integrale Theorie.

Ich frage mich, warum nennt Wellensiek ihr durchaus gutes Werk nicht einfach "Handbuch Humane Balance Training"? Das würde keine irreführenden Erwartungen wecken und den Inhalt ihrer Arbeit exakt treffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Konstruktive Kooperationen, 18. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Integrales Coaching: Praxis und Theorie für fundierte Einzelbegleitung: Hintergrundwissen, Tools und Übungen (Gebundene Ausgabe)
Kaum jemand, der im praktischen Arbeitsfeld der Beratung und des Coachings arbeitet, richtet sich nach einer Form reiner Lehre. Zumeist bauen auf einen roten Faden einer Grundausbildung und Kernüberzeugung eine Vielzahl von Methoden und Beratungskonzepten mit ein, die praktikabel und nutzbringend erfahren worden sind. Paul Watzlawick selbst hat auf die Frage nach seiner zugrunde liegenden therapeutischen Haltung und Methodik immer wieder beton, er nutze "alles, was es tut".

Im Rahmen einer kooperativen Haltung der Verbindung beratender Grundhaltungen und Arbeitsweisen hat nun Sylvia Kere Wellensiek ein Handbuch zum Thema eines solchen integralen Coachings vorgelegt. Grundlage ihrer Ausführungen ist das, von ihr entwickelte, Human Balance Training, dass in sich verschiedene Formen von therapeutischen Ansätzen, Kommunikationstheorien, naturwissenschaftlichen Forschungsergebnissen und Elemente von Weisheitslehren vereinigt und im Rahmen eines ganzheitlichen Ansatzes für die Situationen der Beratung und des Coachings nutzbar macht.

Wellensiek führt zu Recht zunächst ins Felde, dass ein hoher Wissenstand und eine vielfältige Methodik an Entwicklungs- und Lernprozessen mittlerweile bestens praktisch erforscht vorhanden ist, im Rahmen dessen sich eine Erkundungsreise der vielfältigen Ansätze und Methodiken sich überaus lohnenswert gestaltet- Als ganzheitlicher Ansatz wird sicherlich einiges an Grundlagen einfach gesetzt, ohne diese zur Zeit empirisch beweisen zu können, doch gelingt es der Autorin, in plausibler und einleuchtender Weise die einzelnen Elemente und die Integration derselben vorzustellen, so dass jede Gefahr einer esoterischen Heilslehre oder der Ratio widersinniger Behauptungen gar nicht erst in den Raum tritt.

Durch den hohen Wert, den das Konzept auf den Bereich der begleitete Achtsamkeit legt, ergibt sich ein direkter Nutzen gerade auch in der Schnittstelle zwischen Einsicht und tatsächlicher Umsetzung. Gerade dieses Element ist besonders beachtenswert, da vielfach durchaus strukturierte und sinnvolle Coachingprozesse am Praxistext letztlich scheitern. Eine Achtsamkeit, die den Formulierungen und Einlassungen der Autorin im Buch ebenfalls abzuspüren ist und somit nicht als reine Theorie postuliert, sondern bereits während des Lesens deutlich wird.

Ganzheitlich und, vor allem, in der Sprache und den benutzen Beispielen und Verdeutlichungen zügig zu lesen und einfach zu verstehen, wird im ersten Teil die Methodik in ihrer Gänze zunächst vorgestellt unter besonderer Beachtung des pragmatischen Nutzens. Der sich anschließende zweite Teil legt seinen Schwerpunkt auf die innere Haltung des Coaches. Gerade durch die methodische Vielfalt ist einer reifen und achtsamen Haltung besonderes Gewicht beizumessen, eine Verantwortung, die Wellensiek unmissverständlich und klar zur Sprache bringt, eben so, wie sie Hilfen zur Reflektion und zur Aneignung notwendiger Haltungen benennt. In 12 praktischen und durchaus umsetzbaren Schritten bietet sie eine Vorgabe zur eigenen Bewussteinserkundung an, die eine Aneignung des Ansatzes gut ermöglicht. In den letzten Teilen des Buches wendet die Autorin sich dem Beratungsprozess als solchem zu. Strukturierte Schritte, Kernthemen menschlicher Grundstruktur, Übungen und Methodiken werden hier verständlich und ausführlich dargelegt.

In sich geschlossen betrachtet ist das Buch als sehr gelungen zu kennzeichnen. Jederzeit wird klar und deutlich, was die Autorin auszudrücken gedenkt, die Methode in sich ist stimmig und schlüssig, nicht nur in der Darstellung, sondern auch in den Grundlegungen und im Aufbau. Allerdings lässt es sich nicht vermeiden, dass allein sprachlich eine gewisse Nähe zu esoterischen Praktiken assoziiert wird und manche Praktiken z.B. der Körperarbeit ebenso zur Person des Coaches passen müssen, wie manche sprachliche Wendungen und Inhalt fernöstlicher Weisheitsliteratur in ihrem inne liegenden Pathos auf nüchtern sachlich orientierte Menschen auf den ersten Blick eher abschreckend Wirken.

Dennoch ist es eine richtige und der Gegenwart angemessene Beratungshaltung, dass komplexe Umstände ein komplexes Verständnis benötigen und mit pauschalen Antworten oder der Postulierung "einzig wahrer" Theorien nicht klientengerecht zu lösen sein werden.

Ein guter Einstieg in das Buch bietet daher das Kapitel über die Eckpfeiler des human Balance Trainings und, sodann, die Bereitschaft, zumindest in Teilen integrative Methoden in der eigenen Praxis zu erproben. Das Bemühen der Autorin, möglichst sachlich und situationsbezogen darzustellen, ist hierfür äußerst hilfreich und kann durchaus dazu verhelfen, Vorbehalte gegenüber einer teils fremden Welt der 'Heilung' abzubauen.
Das Ziel der Herstellung einer Balance des Lebens und einer eigenen Präsenz im Leben verbindet letztendlich alle Versuche von Beratung und Coaching und ist auch durch Sylvia Kere Wellensiek in bester Weise gesetzt. So ist es ein Experiment wert, die eigene Interpretationsmatrix mit ihren raschen Werturteilen einmal hinten an zu stellen und sich offenen Blicks dem Human Balance Training zu nähern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klar und in hohem Maß praxistauglich, 30. September 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Integrales Coaching: Praxis und Theorie für fundierte Einzelbegleitung: Hintergrundwissen, Tools und Übungen (Gebundene Ausgabe)
Wenn jemand mit Herz und Verstand arbeitet, wenn er sich und andere gut einschätzen kann, klar und zugewandt ist, wenn er etwas in der Welt bewegt und selbst nicht leer ausgeht, wenn er von etwas beseelt ist und sich als erfolgreich und froh beschreibt, dann ist er zu beneiden!?
Sylvia Kéré Wellensiek zeigt wie's geht: die guten Dinge sind einfach und umfassen doch komplexe Ebenen und Zusammenhänge dieser schnelllebigen Zeit.
Ein Handbuch des Coaching für die heutige Welt, zukunftsweisend, weil es sich nicht damit begnügt Tools aneinander zu reihen. Es folgt einem klaren Aufbau, erschließt Arbeitsmöglichkeiten der gesamten Person oder des Unternehmens und ermöglicht damit Entwicklung auf allen Ebenen.
Bravo! Endlich! Und: Es funktioniert. Danke.
Annette Drüner
Fortbildnerin, Supervisorin, Coach
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Mischung: Coaching, Selbstfindung, Achtsamkeit, Spiritualität, Übungen, 18. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Integrales Coaching: Praxis und Theorie für fundierte Einzelbegleitung: Hintergrundwissen, Tools und Übungen (Gebundene Ausgabe)
Es ist ein schönes Buch, das nicht im Mainstream des Business-Coachings reist: Es geht um Haltung, Achtsamkeit, Spiritualität, Selbsterfahrung - aber auch um Coaching. Die Autorin stellt wichtige Fragen und gibt hier und dort auch Antworten. Aber auch "ganz normale" Coaches finden für ihre gewohnte Beratungsform (das "normale Coaching") wichtige Anregungen: Das Handbuch enthält eine Reihe sehr guter Instrumente (Tools, Ansätze) und praktischer Übungen für die Arbeit mit Klienten. Ein Buch, das zum "Nachdenken" anregt. Dr. Björn Migge
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hat mit integralem Denken nichts zu tun, 15. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Handbuch Integrales Coaching: Praxis und Theorie für fundierte Einzelbegleitung: Hintergrundwissen, Tools und Übungen (Gebundene Ausgabe)
Leider, denn ich hatte mich darauf gefreut. Den Titel empfinde ich als irreführend. Inhalte sind Mainstream und nix Besonderes. schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Handbuch Integrales Coaching: Praxis und Theorie für fundierte Einzelbegleitung: Hintergrundwissen, Tools und Übungen
EUR 49,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen