Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein gut erklärtes Bild vom Islam
Dieses Buch ermutigt dazu, sich intensiver mit dem Islam zu befassen. Dabei ist die Sprache angenehm verständlich und verliert sich nicht in religionsspezifischen Begriffskonstellationen. So können nicht nur Erwachsene einen leichteren Überblick erhalten, sondern auch Kindern wird der muslimische Glaube in seinem Facettenreichtum deutlicher. In manchen...
Vor 24 Monaten von Detlef Rüsch veröffentlicht

versus
4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Idealbild eines liberalen Islam
Bei aller Ehre (...). Dieses Buch aus der Feder von Lamya Kaddor und Rabeya Müller will den Islam als eine moderne, attraktive Religion darstellen. Dies ist ihnen großenteils auch gelungen. Nur ist die Frage, ob sich diese Wunschvorstellung eines Islam tatsächlich mit dem deckt, was gewöhnlicherweise als bzw. unter Islam verstanden wird. Insofern...
Vor 14 Monaten von Neuschäfer veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein gut erklärtes Bild vom Islam, 19. Juli 2012
Von 
Detlef Rüsch "detlefruesch" (Landshut, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (#1 HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der Islam: Für Kinder und Erwachsene (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ermutigt dazu, sich intensiver mit dem Islam zu befassen. Dabei ist die Sprache angenehm verständlich und verliert sich nicht in religionsspezifischen Begriffskonstellationen. So können nicht nur Erwachsene einen leichteren Überblick erhalten, sondern auch Kindern wird der muslimische Glaube in seinem Facettenreichtum deutlicher. In manchen Passagen hätte man sich klarere Positionierungen gewünscht (wie beispielsweise bei Ehrenmord, Kopftuch, arrangierten Ehen bzw. Zwangsverheiratung), die nicht nur die allgemeinen Auffassungen beschreiben, sondern verdeutlichen, wie Vorstellungen gerade in Deutschland zu bewerten sind. Hier wäre es gut gewesen, wenn da die rechtlichen Positionen noch klarer für Mitteleuropa dargestellt worden wären. Die über 170 Seiten sind so verfasst, dass man immer weiter lesen mag und bei Personen, die weniger vertraut sind mit dem Islam und seinen Traditionen sicher viele unbekannte Details aufgedeckt werden. Und hier liegt die besondere Stärke des Buches, dass nicht sozusagen "ein einzelner Islam" beschrieben wird, sondern seine Ausdifferenzierungen genügend Platz bekommen. Das Buch ist in elf Kapitel untergliedert und stellt zunächst die Gottesvorstellungen in den Vordergrund, ehe die "fünf Säulen" des Islam sozusagen als innere Säulen beschrieben und dann die Moschee als äußerlicher Rahmen der Gemeinde erklärt wird.
Der Koran und die Scharia als "Islamisches Recht" kommen in den beiden folgenden Kapiteln zur Geltung, ehe auf gut 15 Seiten Muhammad als "Gesandter Gottes" in den Mittelpunkt rückt. Die Verhältnisse der Geschlechter zueinander, von Kunst und Tradition stehen danach im Vordergrund, bevor ein Blick auf den Islam in seinem Verhältnis zu anderen Religionen und zur Politik gerichtet wird. Die islamische Vielfalt in Deutschland wird dann im letzten Kapitel relativ knapp nur beschrieben, ehe im differenzierten Anhang der Fragestellung nachgegangen wird, ob man den Islam zeichnen dürfe. Außerdem werden im Schlußteil noch islamische Medien in Deutschland aufgelistet, Literaturhinweise gegeben und ein Verzeichnis der Koranstellen gegeben.
Das Stichwortregister ist ausgesprochen differenziert und ermöglicht so einen raschen Zugang zu den einzelnen Buchstellen. Zum Schluß werden zudem die Autorinnen und die Illustratorin vorgestellt: Lamya Kaddor ist Islamwissenschaftlerin, während Rabeya Müller islamische Theologin und Religionspädagogin ist.
Einen bedeutsamen Aspekt zum Verständlichmachen des Islam durch dieses Buch bieten die Illustrationsbeiträge der "Kulturillustratorin" Alexandra Klobouk. Ihre farbenfrohen, teils zweiseitigen Zeichnungen veranschaulichen sehr hilfreich die Textpassagen. Lediglich bei der Verwendung der Schrift hätte eine deutlichere Schreibweise gut getan, um wirklich den ganzen Text gut lesen zu können.
Dieses Buch ist alles in allem ein wertvoller Beitrag, um sowohl Kindern als auch Erwachsenen vieles im Islam klarer werden zu lassen. Hierbei ist der ansprechende und hochwertig gedruckte Band auch eine gute Ergänzung für alle muslimischen ( aber auch andersgläubigen) Jugendlichen, um sowohl im deutschen Text als auch mit unterstützenden Bildern ein klareres Bild vom Islam zu bekommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervoll illustrierte, spannende Einführungslektüre, 16. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Islam: Für Kinder und Erwachsene (Gebundene Ausgabe)
Das Buch selbst behandelt, wie der Titel unschwer zu erkennen lässt, den Islam auf 168 Seiten, die teilweise wundervoll illustriert sind. Die beiden Autoren Lamya Kaddor und Rabeya Müller haben schon das Buch "Koran für Kinder und Erwachsene" geschrieben und sind somit keine Neulinge in der Thematik. Das Buch ist, da es auch für Kinder ist, sehr einfach geschrieben, aber trotzdem auch für Erwachsene unterhaltsam. Die einzelnen Kapitel sind kurz, nochmal unterteilt und man kann auch einfach mal zwischendurch kurz etwas nachlesen. Gleichzeitig finde ich die Artikel von fachlicher Seite her sehr gut, die Informationen sind gut recherchiert und wertfrei präsentiert. Man erfährt hier viel Basiswissen und auch einiges, was man einfach nie fragen würde, da es so simpel ist "Was gehört zu einer Moschee", "Was lernt man in einer Koranschule".

Besonders spannend in diesem Werk finde ich, dass auch eher "ungewohnte" (mir fällt kein Wort hier ein ausser vielleicht noch "seltener angesprochene") Themen wie "Sexualität und Zärtlichkeit" und "Homosexualität" angesprochen werden oder auch "Abkehr vom Islam". Ebenfalls sehr gut finde ich das Nachwort, in dem gefragt wird, ob man den Islam eigentlich zeichnen darf (was hier ja der Fall ist), die Lage der muslimischen Medien in Deutschland und eine gute Literaturangabe.

Empfehlen kann ich das Buch sehr für Eltern, die gemeinsam mit ihren Kindern etwas über den Islam lernen wollen, aber auch für Erwachsene, die keine Lust auf ein trockenes Sachbuch haben, sehr wohl aber mehr wissen wollen. Geht hier wirklich schnell und unterhaltsam. Das Buch ist gebunden, die Seiten sind schön fest und die Qualität gefällt mir sehr gut..kann ich mir auch gut als ein Geschenk vorstellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut erklärt, 22. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Islam: Für Kinder und Erwachsene (Gebundene Ausgabe)
Zwar finde ich, dass das Buch für die Kinder zu schwer ist, für Erwachsene ist es aber sehr interessant. Zu empfehlen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Er, der einzige Gerechte, 5. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Islam: Für Kinder und Erwachsene (Gebundene Ausgabe)
Das Bekenntnis zu Gott und damit zum Glauben, dass Gott Schöpfer aller Dinge ist und dass es nur diesen einen Gott gibt und Muhammad sein Gesandter ist, ist die erste Säule des Islams. Allerdings lässt sich Gott oder Allah (im arabischen Sprachgebrauch) auf unterschiedliche Weise benennen, ohne dass damit seine Einheit und Einzigkeit ausgeschlossen wird. 99 Namen kennt der Islam, und Goethe, der sich dem Islam stets verbunden fühlte, benannte 1815 den 100.:

Er der einzige Gerechte
Will für jedermann das Rechte.
Sey, von seien hundert Namen,
Dieser hochgelobet! Amen.

Mit einer Einführung über die allgemeine Vorstellung von Gott beginnt das Buch "Der Islam. Für Kinder und Erwachsene" von Lamya Kaddor und Rabeya Müller. Es war eine gute Entscheidung, meine Wissenslücken über den Islam durch die Lektüre dieses Buches zu füllen. Und wahrlich habe ich die Lektüre nicht bereut.

Dieses Buch ist eine Einführung in den Islam, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Es ist in elf Kapitel gegliedert, in denen von den Autorinnen die Grundlagen der Religion klar und verständlich darlegt werden. Neben der bereits erwähnten Bezeichnung von Gott werden die fünf Säulen des Glaubens dargestellt. Danach folgt die Beschreibung der Moschee als Haus der Gemeinde. Sodann rücken der Koran als Wort Gottes und nach einer kurzen Erläuterung der Scharia (das islamische Recht) Muhammad als Gesandter Gottes in den Mittelpunkt. Außerdem enthält das Buch Ausführungen zum Beziehungen von Frauen und Männer sowie zur Tradition und Kunst. Zudem werden die Verhältnisses des Islams zu anderen Religionen und zur Politik beschrieben und Situation der Muslime in Deutschland und in der Welt dargestellt. Im Anhang wird unter anderem der Frage nachgegangen, ob man den Islam zeichnen darf und dies bejaht. Denn dieses Buch ist mit Kulturillustrationen von Alexandra Klobouk versehen, womit ein besseres Verständnis des Textes erreicht werden soll, schließlich richtet sich das Buch an Kinder und Erwachsene. Ich denke, dass dies auch gelingt, obwohl es für mich persönlich der Bilder nicht bedurft hätte. Die Ergänzung durch die Schreibschrift empfinde ich teilweise als gewöhnungsbedürftig.

Dass das Buch von zwei Frauen verfasst wurde, merkt man ihm an. Es ist ohne jede Aggression, neutral, offen und modern geschrieben, schließt kein Thema aus und setzt sich im Rahmen einer Einführung zwar knapp, jedoch gleichwohl mit "heiklen" Themen wie Dschihad, Fundamentalismus und Islamfeindlichkeit auseinander.

Als Frau hat mich natürlich die Rolle der Frau interessiert. Denn gibt es nicht vielfach die Meinung, dass die im Islam die Frau dem Manne untergeordnet sei? Jedoch siehe da, ich zitiere:

Frauen sind als Geschöpfe Gottes den Männern gleichgestellt: Ihr Menschen, habt Ehrfurcht vor eurem Herrn, der euch aus einem einzigen Wesen erschaffen hat. Daraus erschuf er auch das Partnerwesen, und aus diesen beiden ließ er viele Männer und Frauen entstehen. (4:1)

Im Buch finden sich weitere Beispiele. Nicht nur deshalb kann ich eine Lektüre uneingeschränkt empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut, aber..., 19. November 2012
Dieses Hörbuch ist sehr aufschlussreich und interessant. Auch wer viele muslimische Freunde oder NAchbarn hat, erfährt hier noch etwas neues. Etwas schwierig fand ich die Lesung der Autorin und die Klangqualität. Die Aufnahme ist sehr basslastig und undeutlich. Und die Autorin liest relativ hektisch und unpointiert. Dafür einen Stern Abzug. Man kann sich aber dennoch gut einhören und dann lohnt sich das Hörbuch auf jeden Fall!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch von Lamya Kaddor und Rabeya Müller, 19. Februar 2013
Von 
Elis Und Hans Müller (Niederkassel) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Islam: Für Kinder und Erwachsene (Gebundene Ausgabe)
Selbst für Erwachsene eine sehr schöne Einleitung in die Religion. Die Illustration von Alexandra Klobouk ist sehr schön geworden und gibt dem Buch eine besondere Note. Diese Buch solle in jeder Schule zu finden sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert für Einsteiger und Kinder, 26. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Islam: Für Kinder und Erwachsene (Gebundene Ausgabe)
Ich finde dieses Buch sehr gelungen weil es Kinderecht erklärt und auch immer verweise auf die jeweiligen Koran suren hat. Daher kann man sich das selber nochmal durchlesen. Im Buch wird oft an die vernuft appeliert, das finde ich sehr schön. Ich habe es mit begeisterung gelesen und habe in der kurzen zeit viel gelernt, auch über historische begebenheiten.

Wie im Titel auch erwähnt ist es allerdings kurz gefasst und daher gut für Kinder, Eltern die mit Ihren Kindern darüber sprechen wollen und Erwachsene die grundsätzlich den Islam kennenlernen möchten.

Dank an die Autoren für Ihre arbeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Idealbild eines liberalen Islam, 13. Mai 2013
Von 
Neuschäfer "Lesenslust" (Erkelenz, Rheinland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Islam: Für Kinder und Erwachsene (Gebundene Ausgabe)
Bei aller Ehre (...). Dieses Buch aus der Feder von Lamya Kaddor und Rabeya Müller will den Islam als eine moderne, attraktive Religion darstellen. Dies ist ihnen großenteils auch gelungen. Nur ist die Frage, ob sich diese Wunschvorstellung eines Islam tatsächlich mit dem deckt, was gewöhnlicherweise als bzw. unter Islam verstanden wird. Insofern taugt dieses Buch überhaupt nicht zu Verstehen, Verständnis und Verständigung, weil es die "Normalformen" der Islamrichtungen quasi ausblendet. Leider liegt dies in einer Linie mit anderen Veröffentlichungen von Rabeya Müller, die allesamt durchaus einen missionarischen Aspekt haben. Denn IHRE Vorstellung des Islam wird als die einzig wahre hingestellt.
Von daher sind auch die saloppen Zeichnungen und die sprachlichen Verzeichnungen zu erklären, die eben letzten Endes verklären.

Das ist besonders deshalb schade, weil damit eine Chance für einen profilierten Dialog vertan wird.

Da gibt es bedeutend bessere Bücher zum Islam!

Schade ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessantes und informatives Buch., 1. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Islam: Für Kinder und Erwachsene (Gebundene Ausgabe)
Meine erste Rezension zu so einem Buch. Da ich dieser Religion angehöre habe ich mich besonders gefreut und wollte mal sehen was ich so alles weiß und was nicht. Vor allem aber, wie es dargestellt wird.

Zuerst aber zum Cover. Es ist sehr schön gestaltet. Für mich wirkt es leicht wie ein Kinderbuch.
Die Zeichnungen innen sind nicht so mein Fall. Man merkt aber, dass man sich da große Mühe gegeben hat.

Jetzt zum Inhalt. Es ist sehr schön beschrieben um was es im Islam geht. Es wird auch erklärt wann und wie man Betet und was es mit den Bräuchen und Festen auf sich hat. Sogar die Bedeutung von den einzelnen Wörtern (sag ich jetzt mal so) wird erklärt. Es steht erst auf Arabisch (aber mit dem Deutschen Alphabet) und auf Türkisch. Wieso auf Türkisch verstehe ich selber nicht. Wahrscheinlich da es bekannter ist.

Als ich gelesen habe, dass darin Gottes Name steht ist das Buch bei mir schnell hoch geflogen Da es im Islam eigentlich nicht erlaubt ist, sag ich jetzt mal, ein Buch mit Gottes Name(oder halt das Gebet mit dem man immer anfängt) unter dem Bauchnabel zu halten. Ich hab erst mal einen Schock bekommen.
Trotz dieses Zwischenfalles finde ich es recht Informativ und kann es allen Empfehlen die sich mal darüber informieren wollen. Es wird viel auch bildlich erklärt was einen Pluspunkt ist.

Die Art wie es geschrieben ist, ist locker und leicht verständlich. Man kommt gut mit und versteht auch ohne was vom Islam zu wissen sehr viel. Der Schreibstil verliert sich aber auch nicht selbst. Es wird alles neutral beschrieben und bleibt auch neutral.
Die Schreibart ist auch sehr leicht für Kinder verständlich.

FAZIT:

Alles in allem war es interessant dieses Buch zu lesen und zu vergleichen was ich noch alles von meiner Kindheit weiß. Es ist sehr informativ und mit (etwas kindischen aber Farbenfrohen) Zeichnungen geschmückt. Es ist leicht verständlich und auch sehr interessant es zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Islam: Für Kinder und Erwachsene
Der Islam: Für Kinder und Erwachsene von Rabeya Müller (Gebundene Ausgabe - 12. Juli 2012)
EUR 19,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen