Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


44 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Biographie!
Heinz Schilling ist mit seinem Buch "Martin Luther. Rebell in einer Zeit des Umbruchs" eine ausgezeichnete, überaus lesenswerte und zugleich spannend und gut lesbare Biographie gelungen, die vermutlich sehr schnell zum neuen Standardwerk avancieren wird. Für mich ist es die bisher beste Lutherbiographie.

Schilling betrachtet Luther nicht nur als...
Vor 23 Monaten von "Hamburger Jung" veröffentlicht

versus
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erstaunlich bieder
Heinz Schilling, der es mit seinen Schriften zur Konfessionalisierung zu internationaler Berühmtheit gebracht hat, ist mit dieser Biographie kein großer Wurf gelungen. In keinem Bereich geht er wesentlich über die existierenden Biographien hinaus. Angesichts der Originalität von Schillings früheren Werken erstaunt die Biederkeit dieses Buches. Es...
Vor 9 Monaten von Matyas veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

44 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Biographie!, 30. Oktober 2012
Von 
"Hamburger Jung" (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (Gebundene Ausgabe)
Heinz Schilling ist mit seinem Buch "Martin Luther. Rebell in einer Zeit des Umbruchs" eine ausgezeichnete, überaus lesenswerte und zugleich spannend und gut lesbare Biographie gelungen, die vermutlich sehr schnell zum neuen Standardwerk avancieren wird. Für mich ist es die bisher beste Lutherbiographie.

Schilling betrachtet Luther nicht nur als Reformator der Kirche, sondern beleuchtet intensiv alle Facetten des Menschen, Familienvaters, akademischer Lehrers und Publizisten. Dabei bleibt der Autor stets seiner Linie treu, Luther als Kind seiner Zeit zu betrachten, die eine Zeit sozialer Umbrüche und einer tiefer Frömmigkeitsbewegung war. Schilling wendet sich konsequent gegen die Vereinahmung Luthers späterer Generationen, in den dieser zum "Nationalheros" gedeutet und seine Schriften häufig von den herrschenden politischen Strömungen selektiv herangezogen wurden, wie beispielsweise seine Anti-Judaismus in der Zeit des III. Reiches.

Die gut strukturierte, sehr umfangreiche und äußerst informative Biographie Martin Luthers zeichnet ein ausgewogenes Bild eines ungewöhnlichen Menschen in einer bewegten Zeit. Luther trat, in Überzeugung von der Richtigkeit seines Tun, Widerständen konsequent entgegen und wollte die Kirche und den Glauben aus der von ihm erkannten Notwendigkeit heraus reformieren. Trotz einer guten Kenntnis der Person Luthers erstaunte es mich aufs Neue, welches Arbeitspensum der Reformator mit seinen Publikationen leistete und dabei auch in Teilen die Sprache in Deutschland prägte. Licht und Schatten im Leben des Biographierten liegen, wie bei allen Menschen, dicht beieinander. Gerade weil Luther für Schilling ein Mensch mit Ecken und Kannten ist, wirkt diese Biographie so authentisch.

Ich kann dieses ausgezeichnete Buch nur weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich die bislang beste Lutherbiographie!, 7. Oktober 2012
Von 
Christian Döring "leseratte" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (Gebundene Ausgabe)
Über den großen Reformator Martin Luther wurden sicher bereits meterweise schlaue Bücher geschrieben. Warum also jetzt noch eins? Vieles von dem, was ich bei Heinz Schilling gelesen habe, war mir bereits bekannt. Das Interessante an seinem Buch ist allerdings, dass der Autor den Reformator Luther, ohne voller Ehrfurcht gleich vor ihm auf die Knie zu gehen, immer auch im Zusammenhang mit Mitkämpfern und politischen Entwicklungen darstellt. Dabei wird Luthers Lebensleistung nicht geschmälert, sicher aber ehrlicher und wohl auch korrekter beschrieben.

Der Berliner Professor hat seine 636 Seiten sehr übersichtlich aufgebaut. Drei Teile umfasst das Werk:

Erster Teil: Kindheit, Studium und erste Klosterjahre - 1483 - 1511

Zweiter Teil: Wittenberg und die Anfänge der Reformation - 1511 - 1525

Dritter Teil: Zwischen Prophetengewissheit und zeitlichem Scheitern - 1525 - 1546

Bereits im Inhaltsverzeichnis sind die einzelnen Teile mit genauen Unterpunkten versehen, so dass ein Einstieg zu konkreten Themen möglich ist.

Sehr deutlich wird in dieser Biographie auch, welche Konsequenzen sich aus Luthers Reformen für die Gesellschaft ergaben. Viel zu selten wurde bislang diese Seite beleuchtet. Dabei reicht seine Lehre weit hinein in Bereiche der Politik, Bürgerrechte und auch Kindererziehung.

Der eigentliche Verdienst von Heinz Schilling besteht darin, dass er mir einen Luther vor Augen führt, der nicht in erster Linie der Einzelkämpfer war, sondern der in einem Kontext stand, ohne den er in vielfacher Hinsicht nichts geworden wäre.

Für mich die bislang beste Lutherbiographie!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Führt verständlich ein in das Welt verändernde Geschehen der Reformation und ihrer Theologie, 22. Januar 2013
Von 
Winfried Stanzick (Ober-Ramstadt, Hessen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (Gebundene Ausgabe)
Dies wird nicht das letzte Buch über die Person und das Werk deS großen Reformators Martin Luther sein, das in den nächsten Jahren auf den Buchmarkt kommt. Die 500. Wiederkehr der Veröffentlichung seiner 95 Thesen im Oktober 2017 wirft schon jetzt ihre Schatten voraus. Die Evangelische Kirche in Deutschland hat mit Margot Käßmann eine ihrer derzeit brillantesten Köpfe zur Lutherbotschafterin ernannt; und man wird absehen müssen, ob es ihr gelingt, in einer zunehmend an den Feinheiten der christlichen Religion und Theologie uninteressierten Öffentlichkeit deutlich zu machen, warum die zentralen Erkenntnisse Martin Luthers auch heute noch aktuell sind und sie gegen eine Dominanz der katholischen Kirche zu verteidigen. Apologie des Protestantismus mit seiner klaren Botschaft „sola fide“ tut schon lange Not, doch die evangelischen Kirchen selbst tun sich mit ihrer jedem gefallen wollenden Schmusetheologie schwer damit.

Der emeritierte Professor für die Geschichte der frühen Neuzeit, Heinz Schilling, hat mit seiner von vielen seiner Kollegen hoch gelobten großen Bographie Martin Luthers eine über viele Jahre als Orientierung dienendes Buch vorgelegt, mit dessen Darstellungen sich nicht nur die Historiker, sondern vor allen Dingen die Theologen auseinandersetzen müssen.

Haben sie, die Theologen, gerade die heldenhafte Szene auf dem Wormser Reichstag oft dazu benutzt, Luther als einen eher einsamen Menschen darzustellen, der in der Zurückgezogenheit und in einem rein inneren Kampf zu seinen wesentlichen Erkenntnissen gelangte, die dann nicht nur die damalige kirchliche Welt, sondern die Politik in Europa veränderten, schildert Schilling Luther als einen schwierigen und überaus widersprüchlichen Charakter. Als einen Rebellen, der in einem „gewaltigen Ringen um die Religion und ihre Rolle in der Welt“ vor Fehlern und aus heutiger Sicht dramatischen Fehleinschätzungen nicht gefeit war.

Heinz Schillings große Biographie führt auch den theologischen Laien gut und verständlich ein in das Welt verändernde Geschehen der Reformation und ihrer Theologie.

Ich drücke nochmals die Hoffnung aus, dass die Protestanten den Kairos der 500. Wiederkehr ergreifen und sich selbst und der Welt wieder neu verdeutlichen, was das besondere an ihrer Konfession ist und warum die Welt darauf nicht verzichten kann. Vielleicht wird dann auch einer größeren Öffentlichkeit klarer, warum das so unendlich schwer ist mit der Ökumene.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöne Schilling-Biographie zu Martin Luther, 21. April 2013
Von 
Neuschäfer "Lesenslust" (Erkelenz, Rheinland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (Gebundene Ausgabe)
Auf gut 700 Seiten sammelt Heinz Schilling seine Einblicke und Einsichten zum Leben des Reformators Martin Luther und geht dabei auf vielseitige Fakten und Fragen ein.

Ebenso sorgsam wie sorgfältig sind seine Formulierungen und Forschungen. Gerade hierin liegt die Stärke dieser Luther-Biographie, die mit der von Volker Leppin wohl zu den herausragenden des frühen 21. Jahrhunderts gehört.

Beeindruckend ist nicht nur das ansprechende Lay-out, sondern auch die angenehme Lektüre durch einen ausdrucksstarken Schreibstil und einer Fülle an Bebilderungen und Abbildungen, auch wenn diese nicht immer unmittelbar Bezug auf Martin Luther nehmen.

Der Blick des Historikers Heinz Schilling geht unentwegt über den Tellerrand der Kirche und des Deutschen Reiches hinaus und nimmt dabei auch die Facetten des Menschen, Familienvaters, akademischen Lehrers und Publizisten Martin Luther in den Blick. Ob man Martin Luther dabei so sehr innerepochal sehen muss, kann man anfragen. Jedenfalls war Martin Luther mehr als nur ein "Kind seiner Zeit", sondern seiner Zeit durchaus voraus. Hier hätte man sich an einigen Stellen mehr Offenheit für die kirchenhistorischen Studien wünschen können.

Dabei ist die Schilling-Schilderung des Lebenslaufes Luthers ausgesprochen ansprechend aufgebaut und ausgewogen. So kommen nicht nur die Strahlenden Seiten, sondern durchaus auch die Schattenseiten zum Tragen. Gerade hierdurch zeigt sich, wie müßig es ist, Luther für sich vereinnahmen zu wollen. Dafür ist er eine viel zu aneckende Persönlichkeit - eben mit Ecken und Kanten! - gewesen.

Ausgesprochen ansprechend und anregend.

Überaus empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle, die mehr wissen wollen..., 18. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (Gebundene Ausgabe)
...ist dies eine hervorragend geschriebene und in ihrem Urteil sehr gut abwägendende und begründete Biographie zum Reformator Martin Luther.

In den mehr als 600 Seiten geschriebener Text (knapp 100 Seiten sind für Anmerkungen und Literaturverzeichnis reserviert) stellt Heinz Schilling zunächst das historische Umfeld dar, bevor er sich dem Leben und Wirken des Reformators widmet. Auf knapp 30 Seiten gibt es zum Schluss dann noch einmal eine historische Einordnung des Wittenbergers.

Herausragend an diesem Buch ist der angenehme Schreibstil. Das Buch ist ein echter Page-Turner, obwohl immer wieder Zitate in mehr oder weniger unbereinigtem Luther-Deutsch einfließen. Die Person und das Handeln Luthers werden nachvollziehbar dargestellt. Man spürt dem Autor eine kritische Sympathie mit dem Theologen immer wieder ab. Das gilt gerade auch im Blick auf die kritischen Seiten Luthers, die angemessen dargestellt und bewertet werden, freilich nicht ohne auf den historischen Hintergrund hinzuweisen. Weder protestantische Heldenverehrung, noch neuprotestantische Absetzbewegung machen dieses Buch aus, sondern vielmehr der Blick des Historikers, der hier und da dann doch auch Gegenwärtiges kommentiert - dies aber wirklich selten.

Für wen empfiehlt sich dieses Buch? Sicher nicht für den, der mal schnell einen Überblick über Luther gewinnen will. 600 Seiten wollen schon gelesen sein. Wohl aber für alle, die es in Kauf nehmen, all die unzähligen Details mitzunehmen, die Schilling anbietet, ohne dass der Leser jemals den roten Faden verlieren würde.

Diese Biographie verdient es nicht nur um ihres Themas willen, sondern auch um ihrer selbst willen unbedingt gelesen zu werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Luther - sein Leben und seine Zeit ..., 29. Januar 2013
Von 
HEIDIZ "Bücherfreak" (Heyerode) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (Gebundene Ausgabe)
Der ehemalige Katholik, der zum Reformator wird …

So könnte man dem Buch auch einen Untertitel geben finde ich …

Inhalt und Gliederung:
================

Prolog: Luther als Mensch einer Epoche des Umbruchs …

Erster Tei: Kindheit, Studium und erste Klosterjahre 1483 – 1511
Untergliedert in 3 Kapitel

Zweiter Teil: Wittenberg und die Anfängge der Reformation 1511 – 1525
Untergliedert in 6 Kapitel

Dritter Teil: Zwischen Prophetengewissheit und zeitlichem Scheitern 1525 – 1546
Untergliedert in 4 Kapitel

Epilog: Luther und die Neuzeit – die Dialektik von Scheitern und Erfolg

Inhaltlich erzählt das Buch die Geschichte des „großen“ Martin Luther von Kindheit bis zu seinem Tod und darüber hinaus …

Sehr spannend, vielschichtig, aufschlussreich … wird das Leben Luthers im Zusammenhang mit seiner Zeit geschildert. Hinzu kommen zahlreiche fotografische Abbildungen zu seinem Leben, die die ohnehin verständlichen Texte bildhaft untermalen.

Luther hat nicht nur für die Religion so viel getan, sondern überhaupt für die gesamte Geschichte Europas. Er weiß, was er will, und er setzt es entgegen aller anderen Mächte durch, die sich seinem Willen entgegenstellen wollen. (Papst, Kaiser, Kirche im Allgemeinen) Er möchte die Christenheit reformieren und erschuf damit den Protestantismus.

Der Autor schreibt und beschreibt Luther als Menschen mit Fehlern, Schwächen und Heldentum – als einen Rebellen der damaligen Zeit. Er stellt Luthers Rolle in seiner Zeit und heute sehr gut gegenüber – erklärt verständlich und nachvollziehbar, wirft Fragen auf und beantwortet diese. Die Autor charakterisiert aber auch Luther tiefgründig und erzählt von Luthers Wissen, welches ihn zu dem machte, was er war und als den wir ihn kennen.

Es stellt sich aber auch heraus, dass Luther einiges eigentlich anders im Sinn hatte – na ja, es kommt ja bekanntlich meiste eh alles anders, als man denkt – so auch beim guten alten Luther.

Leseprobe:
========

Kleingläubigkeit und Realitätssinn

Mit der Übergabe des Augsburger Bekenntnisses waren die Religionsverhandlungen nicht abgeschlossen. Im Auftrag des päpstlichen Kardinallegaten Cappeggio formulierte Johannes Eck, der alte Widersacher Luthers, die Confutatio, die römisch-kirchliche Widerlegung der Augsburger Konfession. Sie fiel so unversöhnlich aus, dass selbst der Kaiser Bedenken hatte. Nach einer Überarbeitung wurde sie am 3. August vor dem Reichstag verlesen …

Man sieht, das Buch ist insgesamt sehr detailliert geschrieben, sehr sachlich – aber doch flüssig. Klar, man sollte sich dafür interessieren und mit der Thematik auseinander setzen wollen, sonst kommt man schlecht in den doch nicht ganz einfachen Stoff hinein.

Der Autor nimmt alle Details genau auseinander, zerpflückt sozusagen alles, was mit Luther in Zusammenhang steht, hinterfragt und deckt auf.

Obwohl dieses Buch sehr anspruchsvoll geschrieben ist, ist es dennoch verständlich. Bezogen auf einen Spagat zwischen einem Sachbuch und einer Romanbiografie denke ich – ist hier kein Anspruch gegeben, weil es sich „lediglich“ um eine sachlich detaillierte Biografie handelt, die Anspruch erhebt auf Vollständigkeit und hintergründige Tiefgründigkeit, was mir hier in diesem Fall auch wichtiger war als romanhaftes Schreiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Biographie wird schon bald Klassiker-Status erlangen, 5. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (Gebundene Ausgabe)
Schilling legt mit diesem Werk eine hervorragende Biographie über Martin Luther vor, die nicht nur in jeder Hinsicht auf der Höhe der Zeit geschrieben ist. Die Biographie ist zudem überaus informativ und durchgehend spannend zu lesen. Geschickt ausgewählte zeithistorische Bilder unterstützen den Text in selten passender Weise. Diese neue Luther-Biographie des Berliner Historikers Heinz Schilling weckt Lust auf eine weitergehende Beschäftigung mit der Zeitepoche der Reformationen. Sie bietet eine geradezu ideale Verbindung historischer Einbettung in das Zeitgeschehen mit profunder Einordnung des theologischen Geschehens. Insbesondere die Auseinandersetzung mit den zeitlich parallelen Entwicklungen in der katholischen Kirche aber auch mit anderen reformatorischen Bewegungen (hier vor allem Calvinismus, "falsche Brüder") auf theologischer Seite sowie in weltlicher Hinsicht vor allem das seit Worms gezeichnete Gegenbild Karl V sind hier hervorzuheben. Aber Schilling vergisst auch nicht den Mensch/Mönch/Seelsorger Martin Luther und zwar mit allen Stärken und Schwächen. Letzteres ist für eine Biographie nicht selbstverständlich, führt die lange Beschäftigung mit einer Person der Zeitgeschichte doch leicht zu deren Heroisierung. Schilling verfällt dem nicht. Er wägt stets wohltuend vorsichtig den Einfluss und das Wirken Luthers. Er kommt überzeugend zu dem Schluss, dass sein unbeugsamer Glaube an die Wahrheit der eignen Sendung die Grundbedingung des die Jahrhunderte überdauernden Erfolges von Martin Luther war. Das relativiert nicht, die aus heutiger Sicht mehr als irritierenden Tiraden Luthers gegen Andersdenkende bzw. Ausgeburten des Satans, worunter neben dem Papst zuletzt für Luther u.a. auch die Juden fielen. Schilling verschweigt diese Schattenseiten nicht und missbilligt deutlich ihren Missbrauch in der späteren deutschen Geschichte. In der Danksagung für seine Biographie wünscht er sich, sie möge einen wissenschaftlichen Diskurs beflügeln, welcher die gedenkpolitische Gestaltung des Reformationsjubiläums 2017 fundiert. Mit einer Vorlaufzeit von 5 Jahren sollte dieser Wunsch in Erfüllung gehen können. Schilling hat mit diesem Werk das neue Fundament eines modernen Luther-Verständnisses für historisch ebenso wie konfessionsübergreifend theologisch Interessierte gelegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erstaunlich bieder, 10. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (Gebundene Ausgabe)
Heinz Schilling, der es mit seinen Schriften zur Konfessionalisierung zu internationaler Berühmtheit gebracht hat, ist mit dieser Biographie kein großer Wurf gelungen. In keinem Bereich geht er wesentlich über die existierenden Biographien hinaus. Angesichts der Originalität von Schillings früheren Werken erstaunt die Biederkeit dieses Buches. Es ist bisweilen gut erzählt und lesbar, aber es gibt keine einzige aufregende These. Im Gegenteil, was die Durchdringung von Luthers Theologie und ihrer Verbindung mit seinen Lebenserfahrungen angeht, bleibt er weit hinter anderen Biographen zurück. Da hilft es auch nicht, dass Schilling ständig das Adjektiv "existentiell" verwendet, vor allem dann, wenn er Gemeinplätze als Sensationen verkauft ("Er nahm die Bibel existentiell, musste sie in seiner Frömmigkeits- und Lebenskrise existentiell nehmen.") Fazit: Für jemanden, der sich erstmals mit Luther und seiner Zeit beschäftigt, taugt das Buch zu Einführung, auch wenn es bessere gibt. Für jemanden, der sich mit Materie schon eingehender befasst hat, ist die Lektüre Zeitverschwendung. Man hofft lange, dass ein Autor wie Schilling schließlich doch noch mit ein paar Neuigkeiten aufzuwarten hat, aber man hofft über viele hundert Seiten hinweg vergebens.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr lesenswert, 26. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (Gebundene Ausgabe)
Bis zum Reformationsjubiläum 2017 werden sicher noch etliche Lutherbiographien auf den Markt kommen. Sie werden kaum mehr zu bieten haben als die Biographie von Heinz Schilling. Es tut gut, Luther, sein Wesen und seine Leistung(en) aus der Sicht eines Nichttheologen zu betrachten. Ein sehr lesenswertes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr interessanter, flüssig geschriebener Blick in die Geschichte..., 29. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist fundiert geschrieben und zeigt den großen Reformator, seine Stärken und Schwächen, insbesondere seinen Beitrag zur Entwicklung dessen, was wir heute als (hoch-)deutsche Sprache kennen, differenziert und detailliert. Der Kontext wird ausgebreitet, Wirtschafts- und Sozialgeschichte nehmen neben den theologischen Kernthemen einen angemessenen Raum ein. Luther als Sprachgenie, als Theologe, Pastor, prophetischer Reformator ebenso wie als Polterer und in seiner Zeit und deren Vorurteilen verhaftet... es lohnt das Lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs
Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs von Heinz Schilling (Gebundene Ausgabe - 30. Januar 2014)
EUR 29,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen