Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die inneren Seiten des Lebens
Einen Klassiker des Lebens, so könnte man dieses letzte Buch Lew Tolstois nennen. "Für alle Tage", der Titel lässt es ahnen, ein wirkliches "Lebensbuch" hat Tolstoi 1906 zu Papier gebracht, eine gesammelte Niederschrift seiner Erkenntnisse, seines Blickes auf das Leben, seiner in einem ereignisreichen Leben und umfassendem Eintauchen in andere Kulturen...
Veröffentlicht am 8. Juli 2010 von M. Lehmann-Pape

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bindung unterirdisch, Inhalt grandios
Diese Buch hat die vollen 5 Sterne verdient, inhaltlich wohlgemerkt, auch der wunderschöne Leineneinband ein Gedicht, aber WARUM ist das Buch nicht genäht sondern geklebt??? Es ist so ärgerlich, das sich nach kurzem Gebrauch der geklebte Rücken vom Rest des Einbands gelöst hat, alles andere als für "jeden Tag"! Schade dass vom Verlag an der...
Veröffentlicht am 10. Februar 2013 von Krabat


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die inneren Seiten des Lebens, 8. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Für alle Tage: Ein Lebensbuch (Gebundene Ausgabe)
Einen Klassiker des Lebens, so könnte man dieses letzte Buch Lew Tolstois nennen. "Für alle Tage", der Titel lässt es ahnen, ein wirkliches "Lebensbuch" hat Tolstoi 1906 zu Papier gebracht, eine gesammelte Niederschrift seiner Erkenntnisse, seines Blickes auf das Leben, seiner in einem ereignisreichen Leben und umfassendem Eintauchen in andere Kulturen gesammelten Weisheiten.

Gerade in seinen letzten Jahren hat der Dichter von "Krieg und Frieden" eine deutliche Wandlung seiner inneren Einstellung und seiner äußeren Lebensweise erfahren.
Spätestens mit seinem Roman "Auferstehung" stellte er sich, vor allem, gegen das orthodox-kirchliche System Russlands, wurde exkommuniziert und führt mehr und mehr in die innere Entwicklung und Vertiefung seiner eigenen, christlich religiösen und moralischer Wertbetrachtungen. Gegen die Formen ritueller Religion, die er ablehnte, setzte er intensiv den Weg einer eigenen und persönlichen Entwicklung und persönlichen Glaubens.
Eine durchaus drastische Wandlung von einem, der in früherer Selbstaussage "den Ruhm mehr liebte als das Gute" und der nun, in seinen späten Jahren, sich nur mehr auf die Spur des Guten machte.
Eine Entwicklung, die ihn letztlich, innerlich, aber auch äußerlich, Abstand selbst von seiner Familie nehmen ließen.

Auf den knapp 730 Seiten des Buches versteht er es, diese inneren Einsichten und Wandlungen in, natürlich, hervorragendem Stil und treffender Sprache mit zu teilen.
Durch die Monate des Jahres geht er, für jeden Tag findet sich eine Eintragung, ein Hinweis, eine Erkenntnis, eine Weisheit. Kleine Geschichten und Betrachtungen ergänzen die Tageseinträge ebenso, wie eine Monatslektüre für jeden Monat von ihm gestaltet wird.
Trotz des manches Mal unübersehbar streng moralisch und antiquiert wirkenden, erhobenen Zeigefingers, der uns in der gegenwärtigen Welt mit all ihren Freiheiten eher merkwürdig anmuten mag, versteht er es unnachahmlich, den inneren Themen in lebendigen Geschichten Ausdruck zu verleihen.
Die Geschichte zum Vaterunser über eine Mutter, die das Sterben des Kindes miterlebt setzt existentielle Fragen und mögliche Antworten in den Raum, ohne je kitschig oder einfältig zu wirken. Wie so oft in Tolstois literarischem Werk ist auch diese Geschichte dem einfachen Alltag russischer Menschen entnommen und von ihm gedeutet worden.
Seine knappe Einlassung im Blick darauf, dem Bösen nicht mit Gewalt zu widerstehen erscheint auf den ersten Blick illusionär, auf den zweiten Blick aber findet sich auch hier jener Kern echter Weisheit, der lange nachwirkt.

Hunderte von Zitaten, Weisheiten, Gedanken und Geschichten, sind es, die Tolstoi in diesem Buch vorlegte. Immer in exzellenter Sprache, jede einzelne ein Vergnügen, zu lesen. Gedanken, die Tolstoi aus der reichen Tradition der Weisheits-Literatur aller Kulturen schöpft und diese dann durch sein eigenes Nachsinnen in seine gedankliche Richtung eines ethisch guten Lebens zu verbinden.
Somit bietet das Buch, auch heute noch, trotz manch altmodischer, vielleicht überholter, manchmal auch merkwürdiger An- und Einsichten zum einen inhaltlich vielfach Bedenkenswertes.
Zum anderen erlaubt das Buch sprachlich und literarisch einen hervorragenden Blick auf den späten Tolstoi und das, was ihn innerlich auf seinen gewandelten Weg gebracht hat.

Durch Aphorismen, Gleichnisse und Erzählungen mobilisiert Tolstoi in bester Weise alle Erzählformen, um seine Einsichten und Werte zu verdeutlichen und im Leser zu verankern. Bis zuletzt ein großer der Literaten, der seine religiösen Überzeugungen in unnachahmlicher Form auszudrücken verstand.

Ergänzt durch ein Vorwort von Volker Schlöndorff und ein interpretierendes Nachwort von Ulrich Schmidt erschließt sich in diesem, durch C.H. Beck wundervoll gestlatetem, Buch auch die Bedeutung eher zeitgebundener Gedanken, deren Zusammenhang heute nicht mehr automatisch hergestellt werden kann. Vor allem eben, dass der "späte Tolstoi" ein Ärgernis ist und bleibt, an dem die Gemüter sich scheiden.

"In der Natur des Menschen vollzieht sich harmonisches Wachsen in Schweigen und Stille; geräuschvoll ist bloß das Destruktive, Lasterhafte und Grobe". Dieses Zitat von Mallory setzt Tolstoi über seine Betrachtungen zum 24. Dezember und bietet letztlich mit diesem Buch in sprachlicher Hochkultur dem Leser die Möglichkeit, in der Form literarisches Genie zu bewundern und im Inhalt durch das stille Lesen dem Zitat fruchtbringend zu folgen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Tolstoi durchs Jahr, 14. September 2010
Von 
Christian Döring "leseratte" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Für alle Tage: Ein Lebensbuch (Gebundene Ausgabe)
Denkt man heute an die großen russischen Dichter, ist Lew Tolstoi immer unter den erstgenannten. Der weltberühmte Dichter der "Krieg und Frieden" und auch "Anna Karenina" erschaffen hat, gibt in diesem seinem großen Vermächtnis all seine Weisheit preis.

Dieses, auch von seinem äußeren Erscheinungsbild her, einmaligen Meisterwerk, offenbart viel vom Denken und Fühlen des Christen Tolstoi der die Institution ablehnte, auch vom Verfechter der absoluten Gewaltlosigkeit und dem großen Tierfreund.

In einem Vorwort aus dem Jahre 1908 schreibt Lew Tolstoi: "Ich würde mir wünschen, dass der Leser bei der täglichen Lektüre dieses Buches das gleiche wohltuende, erhebende Gefühl empfindet, das ich bei seiner Zusammenstellung empfand und noch jetzt beim täglichen Nachlesen und bei der Arbeit an der Verbesserung der zweiten Auflage empfinde."

Um das "tägliche Nachlesen" geht es also. Tolstoi hat dieses Buch nicht allein geschrieben. Pro Tag gesteht er jedem Tag eine Seite zu und schreibt dort die ihm wichtigsten Gedanken auf. Dies sind nicht immer seine eigenen Gedanken. Biblische Zitate, chinesische Weisheiten, aber auch Kant, Turgenjew und Gogol sind hier anzutreffen.

Desöfteren treten Tolstois Schwierigkeiten mit dem lieben Gott zu Tage. In diesem Begleiter durch das Jahr sind auch Geschichten des russischen Meisters zu lesen. In "Gott leugnen heißt sich selbst als geistiges und vernünftiges Wesen leugnen." Wie auch in seinem Leben erkennt Lew Tolstoi auch in dieser Geschichte die Allmacht Gottes an unseren Schöpfer an.

Dieses gewaltige Werk hat viel zu geben - an Lebenserfahrungen, Weisheit und Glaubenseinsichten. Geistig Tag für Tag so gefüttert zu werden ist eine Wohltat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tore zur Seele, 3. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Für alle Tage: Ein Lebensbuch (Gebundene Ausgabe)
macht Tolstoy hier auf. Die Recherche und das gewaltige Wissen, was notwendig gewesen sein muss, um so ein Buch zusammen zu stellen, ist kaum vorstellbar. Ich bin sehr dankbar für das Buch, habe es schon weitergeschenkt und werde es bestimmt noch öfter kaufen und weiterschenken und wieder lesen, weil es so viele wertvolle Gedanken enthält.
Über mich: Ich bin über den Wunsch nach einer besseren Gesellschaft (Jahre der ausserparlamentarischen pol. Arbeit in einer reformatorischen NGO) zum Anarchismus gekommen und über den Anarchismus zu Tolstoy und seinen religiösen und gesellschaftstheoretischen Schriften. Er hat mir geholfen, meinen Weg zu Gott wieder zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bindung unterirdisch, Inhalt grandios, 10. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Für alle Tage: Ein Lebensbuch (Gebundene Ausgabe)
Diese Buch hat die vollen 5 Sterne verdient, inhaltlich wohlgemerkt, auch der wunderschöne Leineneinband ein Gedicht, aber WARUM ist das Buch nicht genäht sondern geklebt??? Es ist so ärgerlich, das sich nach kurzem Gebrauch der geklebte Rücken vom Rest des Einbands gelöst hat, alles andere als für "jeden Tag"! Schade dass vom Verlag an der falschen Stelle gespart wurde...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Lebensbuch, 1. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Für alle Tage: Ein Lebensbuch (Gebundene Ausgabe)
Das letzte große Buch des alten Meister ist durchaus gelungen! Ein geniales Werk, das jedem Tag des Jahres ca. eine Seite widmet und somit als Motto, Meditation und Gebiet am Morgen dienen kann :) dabei ist es gar nicht religiös und orthodox, sonder weltoffen und amüsant, die Zitate variieren von persischen Sprichwörtern zu Kant und von Nietzsche bis Buddha.
Die Weisheit von Jahrhunderten ist wunderbar kurz zusammengefasst und macht einen nachdenklich (im besten Sinne:).
Auch optisch ist die Ausgabe wunderbar, sieht und ist hochwertig. Fünf Sterne zweifelsohne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen schwere Lektüre, 19. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Für alle Tage: Ein Lebensbuch (Gebundene Ausgabe)
Inhaltlich schliesse ich mich meinen Vorrezensenten vollkommen an. Ein wunderbares Buch. Irritiert haben mich allerdings in der Buchhandlung die großen Aufkleber "Erstausgabe".
Die Erstausgabe erfolgte 1906. Eine weitere Ausgabe erfolgte 1999. Den großen Nachteil dieses Buches sehe ich deutlich in seinem Gewicht und seiner Größe.
Dieses Buch soll einem durch das Jahr begleiten, indem man jeden Tag darin liest.
Will man dies wirklich tun und das noch mit ein bischen Musse, bleiben doch ehrlicherweise das Frühstück oder kurz vor dem Einschlafen. Und wie soll das gehen bei diesen Ausmassen? Um den Sinn des Buches nahezukommen wäre es gut gewesen eine kleine handliche Ausgabe zu machen, statt dieses Protzwerk welches im Schrank nach einmaligem Lesen verstauben wird. Deshalb 5 Sterne für den Inhalt und einen für den Verlag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammerbuch, 3. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Für alle Tage: Ein Lebensbuch (Gebundene Ausgabe)
wie der Titel schon sagt ein Lebensbuch
und sehr gut verarbeitet, sodass man es
gerne jeden Tag in die Hand nimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Meine persönliche Bibel, 8. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Für alle Tage: Ein Lebensbuch (Gebundene Ausgabe)
Ich möchte hier, entgegen der Fülle der anderen Rezessionen, mich kurz halten.

Wenn ich auf eine einsame Insel nur ein einziges Buch mitnehmen könnte, würde ich dieses Wählen. Auch wenn es das schwerste Buch ist dass ich kenne (ausser Greatest Of All Time - Eine Hommage an Muhammad Ali: GOLDEN BOOKS )

Meiner Meinung nach, würde die Welt ein Stückchen besser werden, wenn ein jedermann jeden Tag davon lesen würde. Eine Wohltat für die Seele, das Herz und den Verstand.

Danke Lew Tostoi, Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wunderbares Buch, 8. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Für alle Tage: Ein Lebensbuch (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch spricht die Seele an. Ich lese täglich darin. Wunderschön ist nicht nur der Inhalt, sondern auch die Optik und Haptik. Tolstois "Für alle Tage" hat bei mir einen Ehrenplatz im Wohnzimmer, damit auch Gäste in diesem Buch blättern können.

Für jeden Tag des Jahres wird ein Thema aus Gesellschaft, Wissenschaft, Theologie oder Philosophie ausgewählt und mit Kurztexten und Zitaten beschrieben. Jede Woche und jeder Monat schließt mit einer Kurzgeschichte ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ganz besonderer Begleiter durch das Leben, 31. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Für alle Tage: Ein Lebensbuch (Gebundene Ausgabe)
Ich habe das Buch von meinem Vater geschenkt bekommen und es ist ein Buch geworden, das mich wirklich durch mein Leben begleitet. Es ist nicht nur durch seine besondere Aufmachung wunderschön, sondern eben vor allem durch die Sammlung von Geschichten und Gedanken. Jeder der zu mir kommt, blättert in diesem Buch und ist begeistert. Inwischen habe ich es auch selbst schon verschenkt und auch meine Freunde lieben nun dieses Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Für alle Tage: Ein Lebensbuch
Für alle Tage: Ein Lebensbuch von Leo Tolstoi (Gebundene Ausgabe - 24. März 2010)
EUR 49,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen