Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!
Endlich ein deutschsprachiges Werk zum "Hundertjährigen Krieg". Umfangsbedingt enthält es keine detailierten Darstellungen von Feldzügen, erschließt aber den Deutschen was damals dort abging, inklusive Vorgeschichte.
Das bisher passendste Werk "Die Armeen des 100-jährigen Krieges" war doch arg zerpflückt, behandelte nur...
Veröffentlicht am 11. Januar 2011 von Sven Herwig

versus
11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen sehr kompliziert, keine Info über den Krieg an sich
Ich hatte mir das Buch mit sehr großer Vorfreude bestellt. Hatte ich doch schon einiges zu dem Thema gelesen und war vor allem am hundertjährigen Krieg interessiert. Jedoch kommendie tatsächlichen kriegerischen Handlungen nur kurz zur Sprache. Vielmehr muss ich vieles über gesellschaftliche Geflechte erfahren, wer heiratet wen und warum, etliche...
Veröffentlicht am 19. Juni 2012 von Mathias


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!, 11. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Hundertjährige Krieg (Taschenbuch)
Endlich ein deutschsprachiges Werk zum "Hundertjährigen Krieg". Umfangsbedingt enthält es keine detailierten Darstellungen von Feldzügen, erschließt aber den Deutschen was damals dort abging, inklusive Vorgeschichte.
Das bisher passendste Werk "Die Armeen des 100-jährigen Krieges" war doch arg zerpflückt, behandelte nur Zeit-Abschnitte/Rüstungen/Heeresaufbau und -reformen, sowie einzelne Persönlichkeiten.
Diverse Schlachten-Bücher befassen sich auch nur mit den wenigen/berühmten Schlachten. Die aber diesen Konflikt eben nicht bestimmten!
Gerade das war ja das Faszinierende daran. Die Engländer gewannen fast alle Schlachten, verloren aber den Krieg. Hier wird gelüftet warum.
Keine Kurzartikel in Mittelalter-Büchern mehr - lesen Sie hier!
Für den modernen Lesegeschmack harrt das Thema dennoch einer Aufarbeitung: mit Bildern, Schlachtgrafiken...

PS: Bevor Sie wie ich die Stammbäume vom Buchanfang beim Lesen selbständig ergänzen, blättern Sie lieber einfach mal zum Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Buch für einen Überblick über den Hundertjährigen Krieg, 23. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Hundertjährige Krieg (Taschenbuch)
Einen guten Überblick über den Hundertjährigen Krieg zu bekommen, ist nicht einfach. Die Geschehnisse sind sehr verwoben, die Fronten nicht klar und einheitlich. Meist werden nur Teilaspekte erklärt.

Dieses Buch jedoch verschafft einen guten Überblick und wird doch nie langatmig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das maßgebliche Werk zu diesem Thema, 24. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Hundertjährige Krieg (Taschenbuch)
Kurz, prägnant und trotzdem umfassend komplett, auf dem neuesten Stand sowieso. Ehlers ist 'der' (deutschsprachige) Experte für französische Geschichte des Mittelalters und schreibt so flüssig, dass man hin und wieder vergisst, dass man da ein (wenn auch kurzes, auf breiteres Publikum abzielendes) wissenschaftliches Handbuch vor sich hat, das selbst die meisten Mono- und Biographien zu diesem in den Schatten stellt, auch die aus dem angelsächsischen Raum. Ich hatte das Thema in meiner Magisterprüfung und hab die meisten davon gelesen. Die beck-wissen-Serie ist ohnehin schon verdammt gut. Das hier aber ist das Beste dieser Reihe, das mir bislang unter kam (von etwa 20). Für professionelle Mediävisten wie Rebecca-Gablé-Leser gleichermaßen zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen genau, was ich gesucht habe, 9. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Hundertjährige Krieg (Taschenbuch)
ein wunderbare Büchlein, dass auch häufig in anderer Literatur über den hundertjährigen Krieg erwähnt und gelobt wird.
Eine Zusammenfassung die einem einen guten Gesamtüberblick gibt.

Alles wichtige vorhanden, keine Lücken, keine Löcher.

Die Karten sind unglaublich gut, wirklich verdammt gut, habe nirgendwo sonst so gute gefunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ideale Einführung in ein komplexes Gebiet, 9. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Hundertjährige Krieg (Taschenbuch)
Eine knapp formulierte, aber vollkommen zufrieden stellende Zusammenstellung der dynastischen Ursachen und persönlichen Animositäten, die einen Erbfolgestreit in eine Serie von Kriegen verwandelte, die sich über 125 Jahre hinziehen sollte. Auch jene Vorgänge, die vor dem Auftreten der Jungfrau von Orléans und ihrem späteren Scheitern eine Rolle spielten, aber in einschlägigen Filmen immer irgendwie unverständlich bleiben, lassen sich auf Anhieb als fehlende Puzzlestücke ins Gesamtbild einbauen.
Die wirtschaftlichen Verflechtungen kommen nicht zu kurz, auch bei der Anaylse der Folgen und des Modernisierungsschubs, der sich aus den Notwendigkeiten dieser verheerenden Serie von Kriegen ergab.
Freunde üppiger Schlachtengemälde werden allerdings absolut auf Diät gesetzt, die welthistorischen Schlachten von Crécy, Malpertuis oder Azincourt düften zusammen genommen nicht einmal den Umfang einer Seite dieser Darstellung einnehmen.Bei entsprechendem Interesse ist wohl eine Stunde Nachsitzen bei Wikipedia angesagt, vor allem, wenn man die lokalen Versionen mit einbezieht.
Ich gebe trotzdem fünf Sterne, da die für mich relevanten Fragestellungen vollkommen zufriedenstellend beantwortet wurden, trotzdem ausreichend Spielraum für weitere Neugierde und eigene schwerpunktmäßige Recherche bleibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen sehr kompliziert, keine Info über den Krieg an sich, 19. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Hundertjährige Krieg (Taschenbuch)
Ich hatte mir das Buch mit sehr großer Vorfreude bestellt. Hatte ich doch schon einiges zu dem Thema gelesen und war vor allem am hundertjährigen Krieg interessiert. Jedoch kommendie tatsächlichen kriegerischen Handlungen nur kurz zur Sprache. Vielmehr muss ich vieles über gesellschaftliche Geflechte erfahren, wer heiratet wen und warum, etliche Namen, über die man eigens Buch führen müsste.
Natürlich sind auch die politischen Winkelzüge der damaligen Zeit von Interesse aber nicht im Verhältnis von ca. 90 zu 10. Diese zehn Prozent Kriegsdarstellung sind leider sehr dürftig und beschränken sich nahezu lediglich auf die Nennung des Ereignisses an sich.
So gehen die vielen militärischen Ereignisse fast unter. Acincourt ist dem Autor keine halbe Seite wert und ist nach meinem Wissen fehlerhaft. Ich habe noch nirgendwo gelesen, dass die englische Reiterei die Schlacht eröffnete. Nach meinen Quellen ließ Heinrich V. seine Armee ca 200 Meter vorrücken damit die Bogenschützen in Schussweite kamen.
Auch Crecy oder Poiters kommen ähnlich weg. Feldzüge werden auch nicht in Gänze beschrieben, keine Belagerung, keine Beschreibung zu der Armeen!
Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kein reines Nachschlagewerk, 2. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Hundertjährige Krieg (Taschenbuch)
Das Buch ist kein reines Nachschlagewerk sondern schildert auch sehr anschaulich diesen Zeitraum. Ich habe mir das Buch gekauft, da ich etwas mehr über diese Epoche wissen wollte. Ich kann es nur empfehlen, denn es liest sich auch noch gut und zügig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Hundertjährige Krieg
Der Hundertjährige Krieg von Joachim Ehlers (Taschenbuch - 24. Oktober 2012)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen