Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


40 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom Menschen verursachter Klimawandel
Die Beck'sche Reihe erstaunt mich immer wieder: was man auf 140 Seiten an Informationen unterbringt, ist kaum zu glauben. Und dass ich ein Buch, das sich mit Themen der Umweltphysik und des Klimawandels beschäftigt, in kaum 4 Tagen durchlese, hätte ich nicht für möglich gehalten.

Doch die beiden Autoren schaffen es, die Ursachen und die...
Veröffentlicht am 16. September 2006 von D. Ott-Schäfer

versus
52 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einseitige Informationen zu Hauf
Um es vorwegzunehmen: Mit dem sachlichen, hochinformativen Buch von Mojib Latif zum gleichen Thema (Fischer-Verlag) ist man wesentlich besser bedient. Ursachen des Klimawandels und die wissenschaftlichen Grundlagen dazu behandlen die Autoren Rahmstorf/Schellnhuber knapp, aber kompetent und sehr verständlich auf den ersten etwa 50 Seiten. Danach gerät das Buch...
Veröffentlicht am 2. März 2008 von Gloria Viktoria


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Predikt von Klimakatastrophenjüngern, 30. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie (Taschenbuch)
Das lesen dieses Buches sollte man sich ersparen. Rahmstorf, der mittlerweile wegen seiner umstrittenen Äußerdungen selbst von seriösen Wissenschaftlern angegriffen wird (er behauptet ja, dass die Temperatur immer noch steigt, obwohl sie das nachweislich seit 10 Jahren nicht mehr tut) beweist mit diesem Werk nur, dass er als Klimakatastrophenprofiteur alles daransetzt mit Hilfe wissenschaftlich unbewiesener Thesen den Geldstrom ja nicht versiegen zu lassen. Besser das Buch "CO2 und Klimaschutz" von Horst-Joachim Lüdecke lesen und damit wissenschaftlich seriös informiert werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fundierte Informationen von Experten, 2. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie (Taschenbuch)
Ich hatte früher schon einmal in einem Buch etwas über den Klimawandel gelesen. Da hieß es, Klimaschwankungen hätte es schon immer gegeben, aus < 50 Jahren könnte man nichts schließen usw. Dann wollte ich es doch genauer wissen und habe mir dieses Buch besorgt, das von zwei Experten auf diesem Gebiet geschrieben ist. Darin erklären sie unter anderem und sehr überzeugend, warum der CO2-Ausstoß zur globalen Erwärmung führt und welche wichtige Rolle das Polareis und die Meeresströmungen für das Klima in Europa spielen. Auch die Klimamodelle zur Vorhersage des Temperaturanstiegs werden besprochen. Im letzten Teil gehen die Autoren auf die politischen Bemühungen zum Klimaschutz ein. Mich hat das Buch davon überzeugt, daß der Klimawandel ein sehr ernstes Problem für uns alle ist und daß wir uns nicht von Leuten in die Irre führen lassen dürfen, die den Klimawandel wegdiskutieren wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Buch steckt voller Widersprüche !!, 26. Januar 2013
Von 
Rainer Hoffmann (Recklinghausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit dem Buch lässt sich der gesamte Klimablödsinn in der Öffentlichkeit von Schellnhuber und Rahmstorf entlarven.
Alleine schon durch die Seite 37 im Buch, wo eine Grafik gezeigt wird, wo an der rechten Seite die globale Mitteltemperatur von 14,5°C ausgewiesen wird. Parallel wird in "Der Klimawandel" auf Seite 31 im Buch der "natürliche Treibhauseffekt" beschrieben, der eine globale Mitteltemperatur von 15°C bewirkt. Wenn man Schellnhuber und Rahmstorf fragt, wo denn dann eigentlich die angeblich so gefährliche globale Erwärmung ist, dann bekommt man von beiden angeblichen Klimaforschern keine Antwort. In diesem Zusammenhang muss auch erwähnt werden, dass die Seite 20 der Bundestagsdrucksache 12/2400 vom 31.03.1992 eine globale Mitteltemperatur für das Jahr 1990 von 15,5°C (!) ausgewiesen hatte. Also heutzutage (2010) existiert mit 14,5°C eine um 1°C geringere globale Mitteltemperatur als im Jahr 1990, wo man 15,5°C ausgewiesen hatte. Trotzdem reden Schellhuber und Rahmstorf von einer angeblich gefährlichen globalen Erwärmung. Die beiden wissen gar nicht, wovon die reden. Das beweist "sehr schön" deren Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klimawandel : Problem benannt, Lösungswege unklar, 30. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie (Taschenbuch)
Die Autoren beschreiben überaus sachkundig , verständlich und konzentriert die Klimageschichte und den heutigen Klimawandel durch Treibhausgase, ein Gebiet, auf dem sie Experten sind. Dieses Thema füllt den überwiegenden Teil des Buchs. Die letzten Kapitel über mögliche Lösungswege zur Vermeidung der Treibhausgasemissionen sind weniger souverän, da könnte man anderer Meinung sein. Die Endlagerung der riesigen Mengen verflüssigten Kohlendioxids aus den Kohlekraftwerken wird
ohne Begründung als möglich hingestellt ,obwohl sie noch nicht einmal im kleinen Maßstab erprobt ist.
Fazit: ein sehr gutes Buch über den Klimawandel, aber kein überzeugendes Konzept für die Deckung des Energiebedarfs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ...ein Haufen tendenziöses Zeug eben..., 18. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie (Taschenbuch)
...wie man es von den beiden eben erwartet. Es ist nicht so, dass ich den Klimawandel an sich verneine. mir gehen aber die sektenhaften und anklagenden Toene inzwischen zu weit. Es ist keine Wissenschaft mehr. Auch nicht dieses Buch. Hier wird einseitig berichtet und lediglich Politik gemacht. Und das mit dem guten Gewissen desjenigen, der den rechten Glauben auf seiner Seite hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurz und bündig, 25. Juli 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie (Taschenbuch)
Dieses Buch bietet einen guten Überblick zur Klimadebatte. Zu viele Details kann man sich ob der kürze des Buches nicht erwarten.
Die Fakten werden sachlich vorgebracht ohne Emotionen schüren zu wollen. Von Einseitigkeit konnte ich nichts erkennen.
Der zweite Teil über die zukünftige Energieversorgung ist allerdings dermaßen kurz geraten,
dass sich der Leser keine eigene Meinung bilden kann:
Die Kernenergie wird mit zwei Sätzen abgehandelt,
CO2-Abscheidung und Stromverbund mit Nordafrika sind anscheinend völlig problemlos!

Zur Rezension von Goewurm:
Es wird auch auf die Geologie eingegangen, aber die Verwitterung und Vulkanismus können den jüngsten CO2-Anstieg nicht erklären.
Die Skeptiker-Argumente werden wissenschaftlich begründet widerlegt oder relativiert.
Es ist einleuchtend, dass unsere Zivilisation den derzeitigen Klimazonen angepasst ist,
eine rasche Erwärmung von global über 2°C darum überwiegend negative Auswirkungen haben muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Klimawandel ist da, 22. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie (Taschenbuch)
Die beiden Autoren geben ein gutes Bild der Phaenomene, die den Klimawandel dokumentieren.Dieser Teil ist kenntnisreich und inhaltsreich. Beim 2. Teil, der sich mit den Folgerungen fuer die Klimapolitik befasst, sind sie weniger kompetent. Sie engen das Spektrum der Loesungen kuenstlich ein: sie uebergehen die wichtige Kernenergie aus unerfindlichen (unwissenschaftlichen?) Gruenden , obwohl sie eine emissionsfreie Energiequelle ist, die von den Umweltexperten Lovelock (Gaia) und Patrick Moore als wesentliche gruene Energie bezeichnet wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurze, gute Einfuehrung in das Thema, 30. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie (Taschenbuch)
Dieses Buch gibt eine sehr schoene, knappe und praegnante Einfuehrung in das Thema, liest sich schnell und gut. Besonders die ersten Kapitel in dem die Grundlagen der Klimageschichte sehr schoen erklaert werden, haben mir sehr gefallen.

Ein gutes Buch, um mitreden zu koennen. Es haette auch einem der negativen Beurteiler bei Amazon gut getan, diese Buch zu lesen. Seine Aussage: "Den einzigen 'Beweis' für die Prognosen des Klimawandels liefern Computersimulationen." wird auf den ersten Seiten des Buches ganz klar diskutiert und widerlegt. Dieses Buch geht weniger auf die Klimaskeptiker ein, hierzu findet man interessante Beitraege auf der homepage von Stefan Rahmstorf (einfach googeln).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter kleiner Überblick, 18. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie (Taschenbuch)
Ein gelungener, gut sortierter Überblick zum Thema. Knapp und pointiert, ohne zu vereinfachen (soweit ich das Laie beurteilen kann). Klar im Ausdruck und sehr angenehm zu lesen. Kurz: für mich war es perfekt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 25. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie (Taschenbuch)
Ich habe das Buch gelesen und bin kaum davon weggekommen. Es beschreibt verschiedene Szenarien des Klimawandels in teils verständlichen Worten, teils in Fachbegriffen. Man merkt die Autoren haben einen Hang zum Umweltschutz, was nicht unbedingt schlecht bei solch einem Buch ist. Aber die Autoren zeigen auch verschiedene Möglichkeiten des Klimawandels und auch den natürlichen lassen sie nicht außer acht. Meine Empfehlung: Kaufen, Durchlesen, und sich begeistern lassen. Deshalb five stars
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie
Der Klimawandel: Diagnose, Prognose, Therapie von Hans-Joachim Schellnhuber (Taschenbuch - 3. September 2007)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,06
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen