Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More Erste Wahl sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:16,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Oktober 2010
Ich studiere Ägyptologie und der Autor, Jan Assmann, gehört in diesem Gebiet zu den besten bzw. angesehensten Wissenschaftlern, sodass man dieses Buch sehr gut empfehlen kann.
Man muss aber anmerken, dass es auch sehr wissenschaftlich geschrieben ist und sehr viele Fachausdrücke verwendet werden. Wenn man aber ein gutes Buch lesen will und keine einfache, schlichte, populärwissenschaftliche Literatur nutzen will, ist dieses Buch genau richtig.
Weiterhin könnte der Buchtitel in die Irre führen. Die Maat ist zwar eine Göttin, aber es geht nicht hauptsöchlich um sie, sondern um den Kosmos, die Gerechtigkeit, etc.im Alten Ägypten.
Viel Spaß beim "Lernen"!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. Januar 2014
Ich habe mir in meiner Heidelberger Zeit (1990), dieses Buch von Jan Assmann, in der kleinen Buchhandlung im Hause Cajet, erworben. Es handelte sich um die Originalausgabe, die für meine Verhältnisse sehr teuer war. Ich wollte von vielen bekannten Heidelberger Autoren, so von Jaspers und Gadamer usw. einfach etwas gelesen haben. Dem Philosophen H.G. Gadamer, hat Assmann das Buch, zu dessen 90. Geburtstag auch gewidmet. Für den Nichtägyptologen, (der der Schreiber ist), ist das Buch eine Herausforderung, die ihn an seine Grenzen führt. Wenn man allerdings die Lehren der Ägypter sieht und sie mit den 10 Geboten des Neuen Testamentes vergleicht, stellt man zum Beispiel fest, dass sie 42 Verhaltens- und Verbotsvorschriften hatten, von denen einige sehr bekannt und sehr modern klingen. -Dem Anderen nichts zu Unrecht weg nehmen. Das Wohl des anderen zu beachten. Also nicht nur „du darfst nicht“, sondern, du bist verpflichtet auch im Auge zu behalten, ob es allen anderen auch gut geht. Das vermisst man, in der heutigen egozentrisch geprägten Zeit.
Die Jenseitsvorstellungen sind sehr konkret, hier werden ebenfalls 40 Tore durchschritten und Prüfungen erledigt. Nun habe ich noch nicht wirklich verstanden, ob man auch „schuldig“ gesprochen wird, wenn man von dieser Verpflichtung, sie einzuhalten, gar nichts gewusst hat.
Jan Assmann ist soweit ich das beurteilen kann ein hervorragender Kenner des ägytischen Weltbildes, der daran knüpfenden Vorstellungen und religiösen Lehren.
Wahrscheinlich ist es von mir unverantwortlich, aus meinem kleinen Ausflug, zu schließen, das manche Vorstellungen, ins Christentum konvertiert wurden. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass in einem der anderen Bände Assmanns, sich dafür Belege finden.
Für mich ist das Buch eine bereichernde Lektüre.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
Für alle Interessierten an der Kultur des Alten Ägyptens und seiner Gerechtigkeitsvorstellungen ist dieses Buch absolut grundlegend. Jan Assmann schreibt differenziert und mit viel Fachwissen über den komplexen Themenbereich das Ma'at. Das Buch ist seinen Preis in jedem Falle wert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2011
Mein Sohn studiert Ägyptologie aus Leidenschaft. Jan Assmann ist sein "Gott", er verehrt ihn und verschlingt alles, was er veröffentlicht hat. Auch dieses Buch: ich habe es ihm zufälligerweise auf der Hochzeit seines Bruders in die Hand gedrückt (so oft sehen wir uns nicht mehr, seit er zum Studium fortgezogen ist) und was ist passiert: er hat sich mit dem Buch in eine Ecke gesetzt und die Hochzeitsfeier fand dann mal zwei Stunden lang ohne ihn statt. Donnerwetter, ich war beeindruckt, und er hat gesagt, das Buch wäre das Beste vom ganzen Tag gewesen. Also: 5 Sterne, die hat es sich verdient!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2005
...eigentlich klare Begriffe, die das Wort "Ma'at" definieren um es wirklich auf den einfachsten Nenner überhaupt zu bringen. Aber das Buch dagegen sehr komplex.
Das Buch ist sicherlich wissenschaftlich "korrekt" und von einem Meister auf seinem Gebiet niedergeschrieben. Doch habe ich das Buch ziemlich bald beiseite gelegt; obwohl mich das Thema rund um Ma'at schon interessiert. Da ja unverzichtbarer Bestandteil der altägyptischen Hochkultur. Einige Abschnitte, trotz alledem, kann ich gut bebrauchen... Alles in allem sehr gut erläutert, aber auch unheimlich ausschweifend und abdrifftend. Nicht unbedingt ein Buch für "Schnell-Leser", sondern am besten zu lesen mit gewissen+vielen Hintergrundinformation zum Thema Altägypten aber auch Religion an-sich.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden