Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Typisch deutsch!, 22. Dezember 2008
Von 
Hartmut Boger (Wiesbaden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Typisch deutsch: Wie deutsch sind die Deutschen? (Taschenbuch)
Wie deutsch sind die Deutschen?

Fragen wie die nach einer 'deutschen Leitkultur' oder danach, ob man stolz sein dürfe, Deutscher zu sein, haben in den letzten Jahren immer wieder die Gemüter erhitzt.
Während die einen selbstverständlich voraussetzen, es gäbe einen quasi-selbstverständlichen Konsens darüber was eigentlich deutsch sei, sich aber über die Charakteristika des Deutschen ausschweigen, erscheint den anderen bereits die Erwähnung deutscher Tradition und Charakters als 'rassistisch'. Bei der Debatte über ein Ein- bzw. Zu-wanderungsgesetz kann man beide Haltungen beispielhaft studieren. 'Die einen rufen 'Ausländer raus!', andere 'Ausländer rein!' Beides Mal ist die deutschen Neurose im Spiel. ' bemerkte Rüdiger Safranski treffend.
Es ist ermutigend, dass jenseits dieser neurotisch aufeinander fixierten Positionen auch differenzierte Beiträge vorgelegt werden, die der Frage, was typisch deutsch sei, mit wissenschaftlicher Klarheit und in angenehm unaufgeregter Sprache nachgehen. Hermann Bausinger steht für diese aufklärerische Linie seit Jahrzehnten. Als Volkskundler und langjähriger Direktor des Tübinger Ludwig-Uhland-Instituts hat er zahlreiche einschlägige Untersuchungen vorgelegt. Sein jüngstes Werk 'Typisch deutsch' beginnt er nicht - wie möglicherweise von manchen erwartet - mit den Stammeseigenschaften der alten Germanen, sondern mit der Diskussion des Sinns und Unsinns von Typisierungen wie etwa, die Deutschen seien Autoraser, Krawattenträger und Sandburgenbauer, wie sie von ausländischen Beobachtern häufig formuliert werden. Nach gründlicher vergleichender Analyse kommt er zum Schluss, dass diese Art von Typisierungen häufig eine 'Beschwörungsfunktion' hätten: 'Das in Wirklichkeit höchst komplizierte und schwer durchschaubare Fremde wird in ein überschaubares Muster gebannt, das als erklärendes Ordnungsschema dient.' Nicht besser verhält es sich mit den sprichwörtlichen deutschen Tugenden - Fleiß, Ordnung, Pünktlichkeit etwa - die als kollektive Selbstbilder dazu dienen, das Eigene gegenüber dem Fremden aufzuwerten: 'eine Selbstcharakterisierung, die zugleich Bekenntnis ist.'
Besonders erhellend sind die Untersuchungen der National- und Regionalspeisen, des Vereinswesens, der Gemütlichkeit, der Seßhaftigkeit und Reiselust, um mit einem Schlusskapitel, das durchaus vorsichtig-optimistiche Einschätzungen zur Entwicklung in Deutschland enthält, zu enden: 'Ausländische Beobachter registrieren in jüngster Zeit immer häufiger, dass die Deutschen 'lockerer' geworden sind. Wahrscheinlich verstehen nicht ganz wenige Deutsche dies immer noch als Vorwurf - es ist aber als Lob gemeint.

Hartmut Boger, Wiesbaden
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9f539d98)

Dieses Produkt

Typisch deutsch: Wie deutsch sind die Deutschen?
Typisch deutsch: Wie deutsch sind die Deutschen? von Hermann Bausinger (Taschenbuch - 11. Februar 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,03
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen