Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen7
4,1 von 5 Sternen
Preis:8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. November 2003
Dieses Buch aus der bewährten Reihe "Beck Wissen" führt nicht nur in die Geschichte Karthagos bis zur Zerstörung durch die Römer ein, sondern bietet einen Überblick über Verfassung und Verwaltung, Heer und Marine, Wirtschaft und Gesellschaft, Wissenschaft und Kunst und Religion. Ein gesondertes Kapitel beschäftigt sich mit der Geschichte Karthagos in römischer Zeit.
Basis war die bewährte Ausgabe von 1985 (Handbuch der Altertumswissenschaften) mit einigen Aktualisierungen.
Abgerundet wird die Einführung mit einer Bibliographie über grundlegende Werke und eine Zeittafel.
Das Buch eignet sich nicht nur als Einführung für Interessierte oder als Lernbuch für eine Einführungsvorlesung, sondern auch als erster Überblick für jene, die eine umfangreichere Arbeit zur Geschichte Karthagos, etwa für ein Seminar, schreiben müssen.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2002
Huß ist ein Kenner der Materie - keine Frage! Kompetent und informativ waren schon seine früheren Veröffentlichungen zu Karthago (vgl. z.B. den 'Wege der Forschung'-Band bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft). Seltsam indes, dass Huß überhaupt nicht auf die Untersuchung von Ameling eingeht, der Karthago aus einem ganz neuen Blickwinkel betrachtet. Ameling stellt heraus, dass es keineswegs sicher ist, dass Karthago - wie immer angenommen - nur ein Handelsstaat war, der Expansion allein in politisch leeren Räumen betrieb. Statt dessen sieht Ameling es als wahrscheinlich an, dass römische Topoi hier ihre Hand im Spiel hatten. Ein interessanter Punkt ist v.a., dass nach Ameling auch Karthagos Armeen größtenteils aus Bürgeraufgeboten bestanden hätten, nicht nur aus Söldnern. Dass es zudem viele Söldner auf karthagischer Seite gegeben habe, hätte daran gelegen, dass die meisten Karthager eben bei der Flotte gedient hätten. Auch in mehreren weiteren Punkten bringt Ameling die opinio communis ins Wanken.
Dass er das ursprüngliche Bild der Karthager, das u.a. immer noch Huß vertritt nicht vollends zum Einsturz gebracht hat, liegt an der Quellenlage. Beide Thesen stehen nebeneinander und können (wie so oft in der Geschichte) nicht entkräftet werden. Beide haben eine gewisse Plausibilität. Huß' Ansatz ist also keineswegs falsch, sondern - wie Amelings - eine Möglichkeit! Huß wäre kein Zacken aus der Krone gebrochen, wenn er dies (zumal Ameling in seinem Literaturverzeichnis aufgeführt ist) erwähnt hätte.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2001
In diesem kleinen unscheinbaren Taschenbuch schafft Werner Huß es, die Geschichte der Punier kurz und ohne die üblichen, bücherfüllenden Mutmaßungen zu beschreiben. Dabei läßt er jedoch nichts wichtiges aus und vermeidet es Karthago mit Hannibal und den Punischen Kriegen gleichzusetzen. Ein Nachschlagewerk für Interessierte.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2010
Dieses Buch aus der bewährten Reihe "Beck Wissen" führt nicht nur in die Geschichte Karthagos bis zur Zerstörung durch die Römer ein, sondern bietet einen Überblick über Verfassung und Verwaltung, Heer und Marine, Wirtschaft und Gesellschaft, Wissenschaft und Kunst und Religion. Ein gesondertes Kapitel beschäftigt sich mit der Geschichte Karthagos in römischer Zeit.

Basis war die bewährte Ausgabe von 1985 (Handbuch der Altertumswissenschaften) mit einigen Aktualisierungen.

Abgerundet wird die Einführung mit einer Bibliographie über grundlegende Werke und eine Zeittafel.

Das Buch eignet sich nicht nur als Einführung für Interessierte oder als Lernbuch für eine Einführungsvorlesung, sondern auch als erster Überblick für jene, die eine umfangreichere Arbeit zur Geschichte Karthagos, etwa für ein Seminar, schreiben müssen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2012
Naja von diesem Buch habe ich mir mehr erhofft. Zu viele daten und fakten die den leser aus dem konzept bringen. eher was für leute die darüber eine arbeit schreiben müssen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2013
Habe mir mehr versprochen... Die Familie der Barkas sind mir persönlich zu kurz gekommen. Ebenso der dramatische Untergang der Stadt.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2003
Nachdem ich bereits einige Reportagen über Karthago gesehen hatte, wollte ich einfach mehr über diese antike Stadt wissen und bestellte mir daher auch das genannte Buch.
Insgesamt bin ich leider etwas enttäuscht, da ich eine Einführung in das Thema erwartet habe und keine wissenschaftliche Abhandlung. Natürlich besticht das Buch durch wahnsinnig viele Fakten, darunter leidet jedoch auch der Lesefluss. Ein einfaches Einlesen ist ohne Vorwissen auch keinesfalls möglich. Die Qualität des Buches ist meines Erachtens hervorragend, sprudelt der Autor doch so vor geballtem Wissen. Aber: Wer in der antiken Geschichte keinerlei Kenntnisse hat wird denke ich mit diesem Buch nicht sehr weit kommen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden