Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Oktober 2010
Ivan Illich schreibt dieses Buch Anfang der 70er Jahre, und es hat an Aktualität keinesfalls eingebüßt. Seine Überlegungen sind nicht rein technischer Natur, sondern streifen auch den Bereich Medizin und dessen Entwicklung, generell ist das Buch jedoch gesellschaftspolitisch ausgelegt.
So teilweise radikal wenige seine Ansichten in dem Buch sind (die Maximalgeschwindigkeiten auf die eines Fahrrades oder motorisierten Fahrrades begrenzen) so überlegenswert sind sie doch, könnte man sie für alle auslegen. Interessanter Weise schreibt er damals schon von der Breitbandentwicklung im Telekommunikationsbereich, und, dass mit höheren Geschwindigkeiten auch höhere Entfernungen entstehen. Seine Überlegungen widersetzen sich auch ganz klar der verkehrspolitischen Entwicklung (schon damals), und enden in dem Schluss, dass der Mensch immer mehr Geld und Zeit für den Verkehr aufwendet, eine Überlegung die selten irgendwo zu Tage tritt, und äußerst interessant ist.
Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der seine Überlegungen hinsichtlich Fluch und Segen der Technik, Medizin und des Verkehrs ausbauen möchte, und teilweise neue Perspektiven auf diese Themen entwickeln möchte.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2011
Ivan Illich ist für mich eine außerordentliche Entdeckung. Seine Bücher fordern heraus. Sie bewegen sich nicht an der Oberfläche, keine süffige Kost und keine Wortgeplänkel. Sein Buch 'Selbstbegrenzung' verfolgt mich ' wie seine anderen Bücher auch. Die Konfrontation mit unbequemen, völlig ungewohnten Aussagen schockiert. Das vorliegende Buch wie auch seine anderen Bücher zwingen zum Nachdenken, zur ganz persönlichen Auseinandersetzung mit scheinbar unantastbaren Wahrheiten. Wer das Leben hinterfragt, Unstimmigkeiten erkennt und nach Antworten sucht, dem empfehle ich dieses Buch sowie auch die anderen Titel von Ivan Illich, einem universalen Geist, den man heute nur noch selten in der Flut von aufgebauschten Bruchstückwissen begegnet. Selbstbegrenzung: Eine politische Kritik der Technik
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
...oder eigentlich mehr denn je. In unserer Zeit, da die Grenzen des Wachstums immer deutlicher zu Tage treten, tut es gut solch scharfsinnige Gedanken und brilliante Thesen zu diesem Thema zu lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden