Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Esotheriker und Katastrophenfans Hände weg!
Ich würde dieses Buch als Aufklärungsbuch im derzeitigen 2012-Rausch bezeichnen.
Gutberlet beginnt mit einem -meiner Meinung nach- äußerst erhellenden Kapitel über die Entstehung unseres eigenen Kalenders und die vielen Entwicklungen und Alternativkonzepte, die es in Europa gegeben hat.
Anschließend wechselt er den Kontinent und...
Veröffentlicht am 13. April 2011 von Gärtnerin Rike

versus
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kalender, Zeit,...und wo bleibt der Maya-Kalender?
Leider habe ich nach der Hälfte des Buches entnervt aufgegeben. Auch wenn Herr Gutberlet wunderbar recherchiert hat und erstaunliche Dinge der Zeitzählung sogar vom entferntesten Volk weiss......redet er mir einfach viel zu lange um den heissen Brei rum. Das grosse Rätsel einer Hochkultur wird also für mich auch weiterhin ein Rätsel bleiben...
Veröffentlicht am 4. November 2011 von S. Stauffer


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Esotheriker und Katastrophenfans Hände weg!, 13. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Maya-Kalender: Die Wahrheit über das größte Rätsel einer Hochkultur (Taschenbuch)
Ich würde dieses Buch als Aufklärungsbuch im derzeitigen 2012-Rausch bezeichnen.
Gutberlet beginnt mit einem -meiner Meinung nach- äußerst erhellenden Kapitel über die Entstehung unseres eigenen Kalenders und die vielen Entwicklungen und Alternativkonzepte, die es in Europa gegeben hat.
Anschließend wechselt er den Kontinent und beschreibt zuerst die Besiedlung Mesoamerikas durch verschiedene Volksstämme und steigt dann tief in die Geschichte der Maya ein. Parallel zur politischen Entwicklung (Herrscher, Kriegszüge, Aufstieg und Fall verschiedener Stadtstaaten), beschreibt er auch die Kultur der Maya, die Einflüsse anderer Völker und die Lebensverhältnisse von Herrscherkaste bis zum einfachen Bauern. Nach all diesen Grundlagen beschäftigt er sich mit dem Kalender selbst relativ spät. Da man sich als Europäer wirklich schwer tut in das mehrschichtige Kalendersystem mit seinem Vigesimalsystem einzusteigen, nutzt Gutberlet fiktive Personen um den praktischen Umgang mit Datumsangaben und Zeitlängen zu demonstrieren. Dennoch sollte man ein Faible für mathematische Zahlenspiele haben. Ausführlich, ja geradzu genüsslich beschreibt er auch, wie die Herrscher beim Kalender gemogelt haben, um angebliche günstige astronomische Vorzeichen für sich zu reklamieren.
Bei alledem vermittelt Gutberlet eine wissenschaftliche Herangehensweise, macht zum Beispiel deutlich, was gesichterte Erkenntnis der Wissenschaft und was nur Vermutungen sind, gibt unterschiedliche Interpretationen wieder und verweist oft auf die schwierige Quellenlage.
Am Schluss holt er noch einmal zum Rundumschlag gegen die esotherische Vereinnahmung der Maya und ihres Kalenders aus. Spätestens hier werden alle, die reißerisches über das Ende der Welt oder tiefe Erkenntnisse über das Universum erwartet haben, das Buch aus dem Fenster werfen ;-).
Gutberlet hat u.a. auch das Buch 'Die 50 größten Lügen und Legenden der Weltgeschichte' geschrieben, schreibt also für ein breites Publikum ohne Fachchinesisch, kurzweilig und pointiert.
Für mich allein nach dem ersten Kapitel über Europa den Kauf wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kalender, Zeit,...und wo bleibt der Maya-Kalender?, 4. November 2011
Von 
S. Stauffer "bine525" (Hüttwilen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Leider habe ich nach der Hälfte des Buches entnervt aufgegeben. Auch wenn Herr Gutberlet wunderbar recherchiert hat und erstaunliche Dinge der Zeitzählung sogar vom entferntesten Volk weiss......redet er mir einfach viel zu lange um den heissen Brei rum. Das grosse Rätsel einer Hochkultur wird also für mich auch weiterhin ein Rätsel bleiben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Apocalypse nie!, 30. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Maya-Kalender: Die Wahrheit über das größte Rätsel einer Hochkultur (Taschenbuch)
Dass das Buch zum Deutschland-Start des Blockbusters erscheint, ist natürlich kein Zufall. Glücklicherweise hat der Inhalt des Buches wenig mit dem reißerischen Klappentext zu tun. Im Gegenteil: Gutberlet liefert eine sehr gute, leicht verständliche Darstellung in das einzigartige Kalendersystem der Maya. Besonders gefallen hat mir, dass der Autor, das Thema 'Zeit' auch in seinem gesellschaftlichen Kontext betrachtet. Dazu rekurriert er auf die Entwicklung unseres Kalenders, von seinen Ursprüngen in Ägypten, über die Römer bis in unsere Zeit ' und endlich wurde mir auch klar, wie Schaltjahre zustande kommen. Gutberlet macht deutlich, dass die Hoheit über die Zeit auch immer Herrschaftsinstrument war und ist. Dies zeigt er auch anhand der Maya-Kultur. Damit gibt das Buch auch einen Einblick in den Maya-Alltag. Ein Kapitel über den esoterischen Maya-Hokuspokus runden das Buch ab. Für mich eine gute Einführung in das Thema. Zumal auch ein sehr umfangreiches Literaturverzeichnis zum Weiterlesen einlädt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Reativ wissenschaftliche Trivialliteratur über den Mayakalender, 26. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Maya-Kalender: Die Wahrheit über das größte Rätsel einer Hochkultur (Taschenbuch)
Das buch ist eindeutig nicht an Fcahpublikum gerichtet, sondern an Leute, die gerade mal in den Nachrichten vom Mayakalender gehört haben. Folglich setzt der Inhalt bei Null an und strotzt nur so von vereinfachenden Vergleichen zu Comicfiguren oder Alltagsproblemen, um komplexere Zusammenhänge zu erklären. Was für Alle ohne Vorwissen sicherlich gut ist. Für jeden, der nicht in der Thematik ist, ist das Buch geeignet und informativ. Für alle mit Vorwiseen ist es aber eindeutig zu seicht und langweilt mit seinen langen Einführungen und Umschreibungen. Aber was habe ich erwartet? Der Autor ist schießlich kein Fachmann über die Maya, sondern Autor von anderen historisch motivierten Werken, die die breite Öffentlichkeit ansprechen sollen wie "Die 33 wichtigsten Ereignisse der deutschen Geschichte".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Welche Wahrheit?, 17. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Maya-Kalender: Die Wahrheit über das größte Rätsel einer Hochkultur (Taschenbuch)
Der Titel hört sich erst mal verführerisch an. Hält aber nicht was er verspricht!
In punkto Maya-Kalender werden nur bekannte "Weisheiten" wiedergegeben, aber kein Wort oder eine Idee zu neuen Erkenntnissen oder Lösungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tja, gibt er jetzt eine Antwort oder nicht?, 9. November 2009
Wie viel Zeit sollte man in ein solches Buch investieren, um diese Frage zu beantworten?

Hat der 2012-Hype einen Einfluß?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Maya-Kalender: Die Wahrheit über das größte Rätsel einer Hochkultur
Der Maya-Kalender: Die Wahrheit über das größte Rätsel einer Hochkultur von Bernd Ingmar Gutberlet (Taschenbuch - 27. November 2010)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen