Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allgemeinwissen in angenehmer Form erwerben
Das Buch ist besser als ein guter Roman. Die erzählten Geschichten sind spannend und lehrreich, da es sich so oder so ähnlich vor über 1000 Jahren im Gebiet des heutigen Deutschland abgespielt haben könnte. Das beste dabei ist aber, daß man so ungemein viel beim lesen dieses Buches von unserer Herkunft erfährt und das Allgemeinwissen dabei...
Veröffentlicht am 27. Januar 2007 von Inspektor Columbo

versus
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Vermutung ist vielleicht nicht unwahrscheinlich...
Ich hatte mich durch die vielen 5 Sterne Rezensionen zum Kauf dieses Buches verleiten lassen. Ich habe mich durch ca. zwei Drittel des Buches gekämpft, bis ich zu dem Satz kam, der den Inhalt des Buches sehr passend zusammenfasst: "Ja, die Vermutung ist vielleicht nicht unwahrscheinlich..." An dieser Stelle habe ich das Buch ins Regal gestellt.
Der Autor...
Veröffentlicht am 7. April 2011 von Peppone


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allgemeinwissen in angenehmer Form erwerben, 27. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Bevor es Deutschland gab: Expedition in unsere Frühgeschichte - von den Römern bis zu den Sachsenkaisern (Taschenbuch)
Das Buch ist besser als ein guter Roman. Die erzählten Geschichten sind spannend und lehrreich, da es sich so oder so ähnlich vor über 1000 Jahren im Gebiet des heutigen Deutschland abgespielt haben könnte. Das beste dabei ist aber, daß man so ungemein viel beim lesen dieses Buches von unserer Herkunft erfährt und das Allgemeinwissen dabei enorm erweitert. Gerade dieses Buch, daß ich vor über 3 Jahren gelesen habe (und nicht der frühere Geschichtsunterricht!), trägt sehr viel dazu bei, daß ich historisch bedeutsamen Orten inzwischen mit einem ganz anderen Bewußtsein begegne. Auch das Überschreiten der germanisch-romanischen Sprachgrenze vollziehe ich inzwischen mit einem völlig neuen Verständnis. Wenn man die Ursprünge des eigenen Volkes kennenlernt, wird einem vieles sehr viel klarer. Dazu trägt dieses Buch bei, wobei mir das lesen jederzeit Spaß gemacht hat. Es ist leichte Lektüre mit viel Inhalt und deshalb für jedermann gut geeignet. Man sollte es zur Pflichtlektüre an Schulen einführen. Die geschilderten Zusammenhänge bis zur Enstehung des Heiligen römischen Reiches deutscher Nationen, die in diesem Buch beschrieben werden, kann wirklich jeder erfassen und mich wundert es immer wieder wie wenig die meisten Leute darüber wissen. Geschichtswissen ist kein elitäres Wissen und man benötigt auch kein großes Latinum dafür. Dieses bewußt zu machen, darin liegt m.E. der große Verdienst von Reinhard Schmoeckel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


50 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neue Erkenntnisse anschaulich vermittelt., 12. Januar 2003
Von 
J. Lange (Frankfurt am Main) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Bevor es Deutschland gab: Expedition in unsere Frühgeschichte - von den Römern bis zu den Sachsenkaisern (Taschenbuch)
Der Journalist Reinhard Schmoeckel wagt in diesem Buch eine Expedition in die deutsche Geschichte des 1. Jahrtausends unserer Zeitrechnung. Hauptsächlich die Gebiete betrachtend, die heute deutschsprachig sind, räumt er mit (Vor-) Urteilen auf, wonach sich ein deutsches Volk auf eine germanische Abstammung rückbesinnen könne, - das spätere Deutschland ist aus einem Vielvölkergemisch heraus entstanden. Die auf Forschungen und Ausgrabungen basierenden Erkenntnisse, welche auf umfassenderem Material basieren als die meisten Geschichtsbücher, werden durch fiktive Geschichten über einzelne Vorgänge aufgelockert, die dem Leser Handlungen nahebringen sollen, die für viele Historiker, die sich nur auf Quellen in lateinischer Sprache berufen, nicht vorhanden sind. Diese Einsprengsel zu Beginn eines jeden Kapitels sorgen für zusätzliche Spannung. Wichtiger aber ist, dass das vorherrschende Bild von Deutschland ganz anders beleuchtet wird, als dies bisher geschehen war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anschaulichstes Buch über deutsches Frühmittelalter, 6. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Bevor es Deutschland gab (Gebundene Ausgabe)
Für mich ist dieses Buch das anschaulichste Buch über das Gebiet des heutigen deutschsprachigen Raumes in der Zeit zwischen 0 und 1000 n. Chr. Auch abstrakte Begriffe, wie "Traditionskern" und "Ethnogenese" werden so anschaulich erklärt, dass man sich direkt vorstellen kann, wie z.B. die Baiuwaren entstanden sein könnten. Fachlich ist das Buch korrekt und geht vielfach auch auf die neueren Erkentnisse der Forschung (Archäologie ect.) ein. Es enthält außerdem einige neue Anregungen bzw. Ansichten, die nicht allgemein akzeptiert sind. Diese sind allerdings fast immer klar von anerkannten Fakten unterschieden. Gerade durch diesen Aspekt wird klar, was hisotrisch wirklich gesichert ist und was meist nur aus den Quellen interpoliert wird. Dadurch spreche ich dem Buch trotz einfacher Lesbarkeit sogar mehr Fachkompetenz zu als vielen "wissenschaftlicheren" Büchern. Jedem Kapitel, dass meist eine bestimmte Region und Zeit betrachtet, steht eine kurze Romanartige Episode voran.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert und vermittelt neue Erkenntnisse, 27. November 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Bevor es Deutschland gab (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch beleuchtet anschaulich den Zeitraum 1. Jhdt bis zu den Salierkaisern. Neben der Beschreibung von Ursachen und Wirkung der Völkerbewegungen seit dem Niedergang des imperium romanum liefert es einige überraschende Neuinterpretationen bekannten Sagenmaterial (Dietrich von Bern, Schlacht von Zülpich u.a.).
Fazit: sehr lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einstiegsroman, 4. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Bevor es Deutschland gab: Expedition in unsere Frühgeschichte - von den Römern bis zu den Sachsenkaisern (Taschenbuch)
Es gibt viele populärwissenschaftliche Geschichtsbücher, aber dies ist eines der besten. Sehr flüssig zu lesen vermittelt es doch ausgesprochen sachlich und sicherlich auch tatsachengerecht eine Zeit unseren frühen Geschichte, von der wir so wenig wissen. Schmoeckel schreibt spannend, so macht Geschichte Spaß und man erweitert sein eigenes Wissen beträchtlich.Man sollte es als Einstieg betrachten, in weiten Teilen genügt es auch schon höheren Ansprüchen. Unbedingt lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielschichtig, Interessant und Umfangreich, 18. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Bevor es Deutschland gab: Expedition in unsere Frühgeschichte - von den Römern bis zu den Sachsenkaisern (Taschenbuch)
Das Buch ist relativ stringent aufgebaut. Die Kapitel beginnen mit einer interessanten Geschichte zum jeweiligen Thema. Danach werden Aspekte der Geschichte historisch fundiert und erläutert. Einige Kapitel beleuchten ausgewählte Themen (z.B. Germanen und Römer) der Geschichte tiefer.

Für mich ist das Buch ein absolutes Highlight, das ich immer mal wider in die Hand nehme und von neuem lese. Die Geschi9chten zu Beginn der Kapitel sind leicht zu lesen, sehr amüsant und vermitteln einen plastischen Eindruck des Kapitelthemas und wecken das Interesse an den Hintergründen. Die Erläuterungen zum Hintergrund des jeweiligen Kapitels vermitteln dann die Fakten zum Kapitelthema. Wenn es etwas wissenschaftlicher und damit zwangsläufig etwas schwerer verdaulich sein darf, so bieten dies die Kapitel zu ausgewählten Schwerpunktthemen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Vermutung ist vielleicht nicht unwahrscheinlich..., 7. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Bevor es Deutschland gab: Expedition in unsere Frühgeschichte - von den Römern bis zu den Sachsenkaisern (Taschenbuch)
Ich hatte mich durch die vielen 5 Sterne Rezensionen zum Kauf dieses Buches verleiten lassen. Ich habe mich durch ca. zwei Drittel des Buches gekämpft, bis ich zu dem Satz kam, der den Inhalt des Buches sehr passend zusammenfasst: "Ja, die Vermutung ist vielleicht nicht unwahrscheinlich..." An dieser Stelle habe ich das Buch ins Regal gestellt.
Der Autor versucht einen Spagat zwischen historischen Fakten, Sagen und eben Vermutungen, die er oder auch andere sich zusammengereimt haben. Zwischendurch bekommen immer wieder die "richtigen" Historiker ihr Fett ab. Herr Schmökel scheint irgendwie alles besser zu wissen als die Historiker, bzw. Sachen richtig zu interpretieren, die seriöse Historiker aus den wenigen Quellen sich nicht zu interpretieren trauen. Er versucht auf diese Weise, dem Leser ein Mischmasch aus wenigen Fakten und seinen Interpretationen als Geschichte unterzujubeln. Zu Anfang jedes Artikels erscheint eine kurze Episode in Art eines historischen Romans. Die sind meist frei erfunden (und meist recht langweilig), aber irgendwie versucht er, dem Leser zu suggerieren, dass es wohl doch vielleicht so gewesen sein kann.
Tatsache ist nun mal, dass man aus diesen Jahrhunderten der deutschen Geschichte nur sehr wenig gesicherte Kenntnisse besitzt. Dies gibt aber niemanden das Recht, den Rest mit seinen Phantastereien aufzufüllen. Das könnte sich so zugetragen haben, könnte aber auch ganz anders gewesen sein. Man weiß es nicht - Punkt. Bedenklich finde ich, wenn andere Rezensenten so ein Buch als Pflichtlektüre für den Geschichtsunterricht fordern. Es käme ja auch niemand auf die Idee, Schüler aus historischen Romanen lernen zu lassen.
Außerdem mag der Autor anscheinend die Missionare von den britischen Inseln nicht. Das muss vermutlich ein ganz schönes Gesocks gewesen sein. Wie die schon vermutlich rumliefen und was die Franken vermutlich über die gedacht haben. Nee, also...
Ich gebe dem Buch zwei Sterne für die ganz schöne Aufmachung mit Schuber und vielen Karten. Da hat man sich Mühe gegeben. Und ab und zu findet man auch mal historische Fakten. Hier muss der Leser allerdings selbst filtern und eigentlich schon Kenntnisse mitbringen. Hätte sich also dieses Buch nicht kaufen müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bevor es Deutschland gab, 3. März 2012
Von 
Astrid (Frankfurt, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Bevor es Deutschland gab: Expedition in unsere Frühgeschichte - von den Römern bis zu den Sachsenkaisern (Taschenbuch)
Das Taschenbuch kommt geschützt in einem Pappschuber daher. Das finde ich für den Preis wirklich nicht selbstverständlich, ist aber eine feine Sache. Mit 926 Seiten ist es ein wirklich dicker Schmöcker und ich muss ehrlich zugeben, dass ich es noch nicht von vorne bis hinten durchgelesen habe, obwohl es schon seit zwei Jahren in meinem Besitz ist. Ich lese es kapitelweise und je nach Interesse.

Aufgeteilt ist es in sechs große Teile, die jeweils noch einmal in Unterkapitel unterteilt sind. So hat man immer eine sehr gute Übersicht, wo man sich geschichtlich gerade befindet und kann auch (je nach Interesse) überlegen, was man als nächstes lesen möchte.

Teil 1 beschäftigt sich mit "Römer, Germanen, Kelten und noch andere" und deckt die Zeit von etwa 120 v. Chr. bis 100 n. Chr. ab.
Teil 2 heißt "Völkerwandel" und deckt die Zeit von 100 n. Chr. bis 395 n. Chr. ab.
Teil 3 heißt "Unruhige Zeiten" und beschäftigt sich mit der Zeit von 400 bis 550 n. Chr.
Teil 4 heißt "Neue Völker, neue Götter" und deckt die Zeit von 550 bis 750 n. Chr. ab.
Teil 5 heißt "Der große Karl und seine Erben" und deckt die Zeit von 768 bis 911 n. Chr. ab.
Teil 6 schließlich heißt "Das Reich der Deutschen entsteht" und deckt die Zeit von 911 bis 1002 n Chr. ab.

Insgesamt gibt es 52 Unterkapitel. Diese werden im Inhaltsverzeichnis ausgiebig beschrieben.

Ich liebe dieses Buch. Zum einen schafft es der Autor, Geschichte lebendig und interessant zu schreiben. Das ist gerade im deutschen Raum nicht selbstverständlich. Geschichte ist selbst in vielen Museen immer noch eine ziemlich verstaubte Sache und nur wenige bekommen es hin, eine schöne Lebendigkeit in dieses gar nicht so langweilige Fach zu zaubern. Die Engländer sind da viel weiter. Um so größer war meine Freude, als ich mehr oder weniger durch Zufall über "Bevor es Deutschland gab" gestolpert bin. Mein Geschichtsinteresse hört spätestens im Jahr 1200 auf. Insofern deckt dieses Buch eine Zeit ab, die ich sowieso hochinteressant finde. Dazu dann noch einen Autor zu finden, den ich gerne lese und der mir durch das tolle Inhaltsverzeichnis die Qual der Wahl einfacher macht, ist eine tolle Sache. Das Buch ist absolut etwas für Laien. Allerdings sollte man grundsätzlich schon geschichtsinteressiert sein. Wenn das nicht der Fall ist, würde man diesen Schmöcker aber wohl kaum in die Hand nehmen.

Es ist ein Buch, das man von vorne bis hinten lesen kann - aber nicht muss. Ich nehme es mir auch immer kapitelweise vor. So viel Geschichte am Stück zu lesen, schaffe ich aus Zeitgründen schon nicht.
Ausserdem eignet sich das Buch auch immer wieder zum Nachschlagen.

Eines der schönsten Geschichtsbücher über "Deutschland", das ich je gelesen habe. Für den Preis ist es ein super Schnäppchen. Ich kann es nur weiterempfehlen und vergebe hier sehr gerne fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Bevor es Deutschland gab, 29. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bevor es Deutschland gab: Expedition in unsere Frühgeschichte - von den Römern bis zu den Sachsenkaisern (Taschenbuch)
Die Schriftgröße war viel zu klein; es war daher sehr schwer zu lesen. Die Inhalte sind aus meiner Sicht sehr gut recheriert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Die Reise in die Vergangenheit., 13. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bevor es Deutschland gab: Expedition in unsere Frühgeschichte - von den Römern bis zu den Sachsenkaisern (Taschenbuch)
Ein Buch für den unbeschwerten Urlaub. Kein Lehrbuch und auch keine Chronik.
Eine Urlaubslektüre mit sinnvollem Inhalt.
Was war, wer sind wir usw. wird locker beleuchtet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xae7dca20)

Dieses Produkt

Bevor es Deutschland gab: Expedition in unsere Frühgeschichte - von den Römern bis zu den Sachsenkaisern
Gebraucht & neu ab: EUR 1,68
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen