Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unfassbar, aber wahr
Wenn man nicht schon viel über die Colonia Dignidad gehört hätte, dann könnte man dieses Buch für Fiktion halten, so unfassbar ist die Darstellung der Lebensgeschichte von Gudrun und Wolfgang Müller. Mich faszinierte, dass diese beiden Menschen (und sicher auch noch andere), die so viel Furchtbares, gar unbeschreiblich Grausames erleben...
Veröffentlicht am 25. April 2012 von Judy Barton

versus
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen interessante Geschichte
es ist immer interessant zu lesen was es denn so alles geben könnte, oft hat mann den Eindruck diese Geschichte ist vielleicht nicht einfach so erfunden sondern eher Tatsache in Roman umgesetzt
Vor 19 Monaten von Robert Meis veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unfassbar, aber wahr, 25. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Unser geraubtes Leben: Die wahre Geschichte von Liebe und Hoffnung in einer grausamen Sekte (Taschenbuch)
Wenn man nicht schon viel über die Colonia Dignidad gehört hätte, dann könnte man dieses Buch für Fiktion halten, so unfassbar ist die Darstellung der Lebensgeschichte von Gudrun und Wolfgang Müller. Mich faszinierte, dass diese beiden Menschen (und sicher auch noch andere), die so viel Furchtbares, gar unbeschreiblich Grausames erleben mussten, sich ihrer persönlichen Geschichte gestellt und sie (in diesem Fall) Frau Fröhling geschildert haben. Und das, ohne, dabei zu verrohen - ohne ihre Menschlichkeit zu verlieren. Frau Fröhling hat daraus ein spannendes Buch gemacht, das sich zügig liest.

Man bekommt einen tieferen bzw. persönlichen Einblick in die "Kolonie der Würde", aber auch in die Zeit davor, als der Päderast Paul Schäfer seine "Schafe" in Deutschland um sich schaarte und dort den Aufbau seiner Sekte unter totalitärer Herrschaft begann. Interessant ist auch die Auseinandersetzung, warum gerade zu dieser Zeit doch einige Menschen, auf ihn reinfielen.

Das Cover empfinde ich als unpassend, das sieht nach einem Roman oder nach einem Ratgeber zur Trauerbewältigung aus, aber gut, was zählt schon das Cover.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch, 26. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich gebe ehrlich zu, dass ich vor diesem Buch nichts von der Sekte gehört hatte. Als ich begann, dass Buch zu lesen, dachte ich "Ok, das war ja lange vor deiner Zeit". Leider stellte sich heraus, dass es in gewisser Weise immer noch topaktuell ist und die Erzählung bis in das Jahr 2011 geht.
Ich fand es absolut informativ und spannend. Eine nahezu unglaubliche Story über die Manipulation von Menschen. Besonders die umfassende Lebensgeschichte der einzelnen Personen (vor der Sekte, Weg in der Sekte, Konsequenzen), eingebettet in die jeweilige Zeit, war sehr interessant.
Absolute Kaufempfehlung, auch wenn man vorher nichts von der Sekte gehört hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Große Klasse, 5. Juni 2012
Von 
Helga Stadler "shadowhexe13" (Frielendorf,Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer sich über die Geschichte der deutschen Sekte um Paul Schäfer informieren möchte, ist hier genau richtig. Habe das Buch "verschlungen". Die Autorin hat sich sehr viel Mühe damit gegeben, dem Leser den Werdegang oder den "Weg in die Abhängigkeit der Sektenmitglieder zu Paul Schäfer" darzulegen. Es ist ihr vortrefflich gelungen, wie ich finde.
Ein sehr gutes Buch, guter Stil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begnadete Erzählerin, 27. Juni 2012
Ulla Fröhling ist eine begnadete Erzählerin, die es durch ihre Erzählweise schafft, den Leser in ihren Bann zu ziehen und ihm das Gefühl zu geben, dabei zu sein. Sie hat bis in den letzten Winkel recherchiert.

Ich kann dieses Buch nur emphehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wichtiges Zeitdokument - und eine Geschichte über Macht, Missbrauch und Residenz, 8. September 2013
Von 
Dr. Kerstin Brand (Klein-Zimmern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Unser geraubtes Leben: Die wahre Geschichte von Liebe und Hoffnung in einer grausamen Sekte (Taschenbuch)
Ich bin Christin, und ich bin deutsche, und ich bin im Nachbarort von Siegburg aufgewachsen. Die Verquickung der Methoden des dritten reiches mit falsch verstandenem christlichen Glauben war für mich gleichzeitig erschütternd und beängstigend. All das hat in meiner Nachbarschaft stattgefunden. Die Autorin hat einen stil, der bewusst sachlich bleibt, wenn die furchtbarsten Dinge beschrieben werden. Dazu wissenschaftliche Fußnoten, von der Spiegelung früher Traumata in den Genen bis hin zu den Milgram-Experimenten. Ein packendes Buch, das ich an einem Wochenende verschlungen habe, und das lange in mir nachklingt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traurig, 2. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch beschreibt ein leben von Leuten die an was Glauben ohne zu hinterfragen. Die am Anfang glauben alles sei besser,
sie sehen es ist falsch und schaffen den Absprung nicht. Das Buch ist sehr traurig weil man immer hofft das Leute doch nicht so unterwürfig sein sollen. Einen eigenen willen und eigene Gedanken haben und trotzdem diesem einem Menschen blind folgen. Es Schockiert einem weil es das heute auch wieder gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch, 26. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr viele Hintergrund Information über die Sekte . Wie schnell sich Menschen manipulieren lassen und der eigene Verstand ausgeschaltet wird , ist schon erschreckend . Kann das Buch weiter empfehlen für Leser die sich für das Thema interessieren .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und die Opfer leben jetzt von Hartz IV, die Politiker die das System deckten schweigen., 30. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unser geraubtes Leben: Die wahre Geschichte von Liebe und Hoffnung in einer grausamen Sekte (Taschenbuch)
Wie kann es nur sein, dass erwachsene Menschen, die geflohen sind, einfach von der Botschaft ihres Landes an die Folterer zurück geschickt werden.
Wie ist es möglich, dass solche Mengen an Medikamenten angekauft und verabreicht werden können, ohne dass Jemand etwas dagegen tut. Oder waren es gedeckte Tests und Menschenversuche wie MK ultra?
Das Buch ist sehr gut geschrieben, läßt mich ratlos zurück. Denn all das passiert gleichzeitig weiter anderswo auf der Welt, hier der Glauben, dort Macht und Geld, immer wieder werden Mensch so versklavt.
Diese Systeme erschrecken mich aufs Äußerste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitzeuge aus Chile, 7. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unser geraubtes Leben: Die wahre Geschichte von Liebe und Hoffnung in einer grausamen Sekte (Taschenbuch)
Kann nur Frau Fröhling für die Meisterleistung beglückwünschen. Bin Mitglied der Colonia Dignidad seit dem Jahre 1976 und habe alle Bücher, die darüber geschrieben worden sind und kann nur sagen, dass diese Fassung sehr wahrheitsgetreu und wirklichskeitsnahe geschrieben ist. Grundsätzlich wird in den Medien viel Sensationalismus aufgetischt, aber dieses Buch ist eine ernste Analyse und Berichterstattung einer menschlichen Tragödie, die viele deutsche und auch chilenische Staatsbürger betroffen hat und die es, Gott sei Dank, heute nicht mehr gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolles Buch, 3. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unser geraubtes Leben: Die wahre Geschichte von Liebe und Hoffnung in einer grausamen Sekte (Taschenbuch)
toller und interessanter Stoff. Es liest sich spannend und man bekommt einen Einblick in die Welt der Sekte. Für manchen kaum vorstellbar und unbegreiflich,aber dennoch Realität. Spannend und fesselnd geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Unser geraubtes Leben: Die wahre Geschichte von Liebe und Hoffnung in einer grausamen Sekte
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen