Kundenrezensionen


52 Rezensionen
5 Sterne:
 (37)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


47 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut, empfehlenswert
Ich bin auf das Buch aufmerksam geworden, da es in dem Magazin "innenwelt" empfohlen wurde. Und nach dem Lesen kann ich nur sagen es ist wirklich sehr empfehlenswert.
Da ich selbst zwei Mal an einer mittleren Depression erkrankt bin, habe ich mich in vielem Geschriebenen wiedergefunden. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass man nicht alleine oder abnormal ist,...
Veröffentlicht am 7. Juli 2012 von Karin

versus
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teils hoffnungsschenkend, teils beängstigend
Ich leide auch unter einer schweren Depression und ich habe mir dieses Buch gekauft, damit ich mehr Hoffnung bekomme. Ich wollte einen Erfahrungsbericht lesen, in dem ich mich wiederfinden kann. Ich muss sagen, dass ich mich in den Gefühlen und Gedanken von Sally schon wiederfinden konnte, trotzdem empfehle ich dieses Buch niemanden, der sich gerade in einer akuten...
Veröffentlicht am 28. Oktober 2010 von BohBar


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

47 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut, empfehlenswert, 7. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte (Taschenbuch)
Ich bin auf das Buch aufmerksam geworden, da es in dem Magazin "innenwelt" empfohlen wurde. Und nach dem Lesen kann ich nur sagen es ist wirklich sehr empfehlenswert.
Da ich selbst zwei Mal an einer mittleren Depression erkrankt bin, habe ich mich in vielem Geschriebenen wiedergefunden. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass man nicht alleine oder abnormal ist, sondern, dass die Krankheit einfach Jeden treffen kann und die Symptome immer gleich oder sehr ähnlich sind. (wenn auch von der Stärke und Anzahl her verschieden).
Das Buch ist sehr offen und ehrlich geschrieben und war für mich sehr authentisch. Ich bin nicht sicher ob man sich, wenn man noch nie eine Depression hatte auch so hineinversetzen kann, aber ich habe mich/meine Situation damals sehr in vielen Symptombeschreibungen wiedergefunden.
Das Buch zeigt die ernsthaftigkeit der Krankheit und lässt Leute, die sich nicht vorstellen können, dass es "einfach nicht mehr geht" vielleicht ein bisschen mehr verstehen.
Das Buch macht aber auch Mut durchzuhalten. Nicht aufzugeben, weiterzumachen, auch wenn alles sinnlos und negativ empfunden wird. Es gibt die Hoffnung, dass man wieder gesund und glücklich wird.
Ich weiß, dass diese Hoffnung bei mir fast komplett weg war und an manchen Tagen glaube ich war die Hoffnung ganz weg. Mir hat geholfen mir zu sagen, dass ich dem ganzen noch z.B. 2 Monate gebe, und dann kann ich noch immer die Hoffnung aufgeben. Das hat mich oft dazu gebracht weiterzuleben.

Ich wünsche allen von Depression betroffenen viel Kraft diese häßliche, grauenhafte Krankheit durchzustehen. Ich glaube an Therapie und an Medikamete. Nicht jedem helfen Medikamente, aber Therapie sollte man auf alle Fälle probieren. Vielleicht mehrere Therapien, bis man sich mit einer wohlfühlt. Auch wenn es lang dauert, Therapie hilft langfristig. Das ist meine Meinung.

AN ALLE BETROFFENEN: GEBT EUCH NICHT AUF. Ich bin heute wieder gesund und glücklich und habe viel aus der Krankheit gelernt und fühle mich viel mehr ich als vor der Krankheit.

In Liebe,
Karin
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


91 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reißerischer Titel, 7. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte (Taschenbuch)
Hinter diesem aus dem Englischen etwas reißerisch übersetzten Titel steckt das Beste, was ich als Betroffene bisher gelesen habe. Und ich habe viel gelesen! Von der ersten Seite an schenkt das Buch mir Hoffnung und trifft meinen wunden Nerv. Wohl auch deshalb, weil Sally all das, was sie beschreibt, nicht nur selbst erlebt, sondern auch überlebt und besiegt hat. Trotz eines langen, steinigen, unglaublich leidvollen Weges. Sie steht immer einmal mehr auf und überwindet das Monster, dass wieder und wieder seine eisernen, schleimigen Krallen nach ihr ausstreckt. Und beim Lesen hat ihre Kraft mich gekräftigt. Dieses Buch ist immer bei mir, ich habe vieles angestrichen und an den schwärzeren Tagen lese ich bestimmte Stellen wieder und wieder. Und so gehen auch diese Tage einfach vorbei, ohne meine Hoffnung und meine tiefe innere Überzeugung zu zerstören: es wird wieder gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depressionen besiegte, 14. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte (Taschenbuch)
Dieses Buch zu einem schwierigen Thema ist wunderbar zu lesen! Da die Autorin Sally Brampton als Journalistin das Schreiben beherrscht und neben ihren eigenen Erfahrungen mit einer schweren Depression auch wissenschaftliche Informationen einbringt, bekommen die Leser eine sehr offen und ehrlich erzählte persönliche Geschichte, und dazu schon eine Menge Wissen über den möglichen Umgang mit der Krankheit. Genau richtig für jemanden, der sich bisher mit dem Thema kaum beschäftigt hat und sich nun kein oberflächliches, sondern schon recht umfassendes Bild machen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein großartiges Buch !!!, 20. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte (Taschenbuch)
Also dieses Buch ist einfach großartig...die Autorin schreibt genau wie man sich fühlt und beschreibt den schweren weg heraus aus dem dunklen leben mit depressionen...ich habe es selbst dreimal gelesen...viel markiert und es einer guten freundin geschenk.
Ein sehr wertvolles Buch für selbst Betroffene, aber auch für Angehörige, die verstehen lernen wollen, was Depressionen für einen Menschen und sein Leben bedeuten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für jeden Depressiven und Angehörigen, 20. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte (Taschenbuch)
Ich leide seit einiger Zeit unter einer schweren Depression und in diesem Buch habe ich sehr viel wieder gefunden. Sally beschreibt auf unglaublich spannende, erstaunlich humorvolle und ja, ich finde tatsächlich unterhaltsame Art und Weise Ihre Erlebnisse mit dem Monster. Mit harten Worten zeigt sie schonungslos die düsteren Seiten des Monsters, beschreibt ihre dunkelsten Momente und Suizidversuche. Sie schafft es andererseits immer, dass die Hoffnung und der Humor nicht zu kurz kommen. Dadurch, dass sie nicht chronologisch erzählt, sondern zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart hin und her switcht bleibt die Hoffnung steter Begleiter ihrer Geschichte. Sie hat erstaunlich umfassend recherchiert und gibt dem Leser allerhand Material mit auf den Weg. Jedem ist überlassen, sich die passende Therapieform oder den passenden Ansatz für seine eigene Situation heraus zu picken. Mir hat das Buch gut getan und den langen Wartestress bis zur stationären Therapie aushalten lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das BESTE buch das ich über Depressionen gelesen habe, 31. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte (Taschenbuch)
diese buch ist einfach genial, ehrlich und manchmal schwer zu lesen. hier merkt man die seele eines menschen mit depressionen von der ersten zeile an.
sally brampton ist auf der innenseite abgebildet, sie hat eine eigene website und sie hat ihre erfahrungen damals auch in einer englischen zeitung veröffentlicht. da ist nichts gefakt! genauso , aber genauso fühlen sich meine depressionen auch an. in KEINEM buch hab ich das so treffend gelesen. Mensch , ich bin nicht allein, der so ein mist in seinem leben erlebt.
diese ständigen suizidgedanken, medikamente die nicht wirken sondern nur krank machen, ich kann nach aussen lachen und innen meinen tod planen! alles genauso erlebe ich das auch. sie litt 4 jahre unter schwersten depressionen, und sie gingen vorbei!!! ich kann mir das gar nicht vorstellen!!
das gibt mir hoffnung, meine halten seit 2 jahren an, nichts hilft, die sch.. medikamente NULL, klinik etwas, therapeuten helfen ein wenig, sie geben sich mühe , aber richtig weg geht das nicht. manchmal hab ich das gefühl diese sch... hört niemals auf. GENAU wie bei dieser autorin.

was mir hilft ist dieses buch wenn sally brampton das überlebt hat, dann habe ich auch wieder hoffnung!

wenn sie wirklich ein buch lesen wollen das zeigt wie depressionen sind , das lesen sie dieses.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich hilfreich, 22. Januar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte (Taschenbuch)
Schon beim Lesen des Titels wurde ich neugierig, da ich mich selbst bzw. meine Gefühle wiedererkannte. Nach fast einem Jahr akuter Depression bin ich nun auf einem guten Weg und kann das Leben wieder geniessen, und genau so beschreibt es die Autorin. Man findet sich in sehr vielen ihrer Schilderungen wieder, so z.B. wenn sie erläutert, unter welchen Gesichtsschmerzen sie litt, weil sie ständig die Zähne zusammenbiss. Es ist tröstlich zu sehen, dass es andere Menschen gibt, denen es genau so ergeht und die verstehen können, was ein Depressiver durchmacht. Und es ist vor allem tröstlich, dass es einen Ausweg aus dem Dunkel gibt, eine Rückkehr ins Leben, denn sonst wäre dieses Buch nicht entstanden. Es ist auch hervorragend von Veronika Dünninger übersetzt, denn es liest sich flüssig, fast wie ein Roman. Ich habe es in zwei Tagen ausgelesen und kann es jedem nur empfehlen, der eine Depression mitgemacht hat bzw. noch mitten in ihr steckt, denn es macht viel Mut und gibt neue Hoffnung. Ein grosses Dankeschön an die Autorin Sally Brampton und ihren Mut, ihre Geschichte mitzuteilen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein großer Segen ~~~, 15. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte (Taschenbuch)
Das Buch berührt einen tief, macht Mut, zeigt auf, dass Depression wirklich eine Krankheit ist und man keine Schuldgefühle haben muss, wenn man im Leben nicht "normal" funktioniert. Sally kann Dinge so gut ausdrücken, die einem selbst auf der Seele liegen. Danke für dieses Werk. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teils hoffnungsschenkend, teils beängstigend, 28. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte (Taschenbuch)
Ich leide auch unter einer schweren Depression und ich habe mir dieses Buch gekauft, damit ich mehr Hoffnung bekomme. Ich wollte einen Erfahrungsbericht lesen, in dem ich mich wiederfinden kann. Ich muss sagen, dass ich mich in den Gefühlen und Gedanken von Sally schon wiederfinden konnte, trotzdem empfehle ich dieses Buch niemanden, der sich gerade in einer akuten Phase einer schweren Depression befindet, da Sally einen sehr leidvollen Weg aus der Depression hatte, welcher über mehrere Jahre dauerte. Dies finde ich macht einen schwer depressiven Menschen Angst, dass es bei ihm auch so lange dauern wird, bis er wieder gesund ist. Im Gesamten kann ich sagen, dass das Buch zwar die Depression gut beschreibt, jedoch nicht für schwer Depressive geeignet ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Titel ist Programm, 6. August 2010
Von 
Musicfreak12 (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte (Taschenbuch)
Für Depressive, insbesondere neu diagnostizierte, ist dieses Buch ein guter Begleiter. Sally Brampton schreibt nicht um den heissen Brei herum, sondern schildert alle Probleme und Beschwerden so, dass der selbst Erkrankte oft denkt; Oh, die schreibt über mich.
Der Leser leidet mit, hofft mit und erhält dadurch viele gute Ratschläge für den Umgang mit den Depressionen. Auch Angehörige können durch dieses Buch einen guten Einblick in die Psyche des Erkrankten bekommen, was für den Alltag eine große Hilfe sein kann.
Ich bin sehr dankbar für dieses Buch, mir hat es geholfen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte
Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte von Sally Brampton (Taschenbuch - 16. Juni 2009)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen