Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ist er da... Band 4 dieser wunderbaren Fantasy-Saga...
Und er hält doppelt was die vorherigen Bände versprechen... Wer Trudi Canavan liebt, wird Alison Croggon auch lieben.
Maread und Cadvan haben sich im zerstörten Pellinor wieder gefunden und machen sich auf den Weg nach Inheil, um dort zu rasten und dann nach Süden weiter zuwandern und hoffentlich Mareads Bruder Hem um dessen Lehrmeister Saliman zu...
Veröffentlicht am 11. April 2009 von K. Reichel

versus
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lame Handlung, seichter Abschluss
Ich habe alle 4 Bände dieser Reihe gelesen und muss sagen, der einzige wirklich gute Teil war der Erste. Ich hab viel Erfahrung beim Lesen von Fantasy Romanen und schon einige Bücher durch. Mir fehlt die Action, der Kampf mit Magiern, schlimme blutige Schlachten. Und der Abschluss: Happy End ohne Kampf ohne gefährliches Abenteuer, alle sind zufrieden...
Veröffentlicht am 19. Mai 2010 von Marko Hofmann


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ist er da... Band 4 dieser wunderbaren Fantasy-Saga..., 11. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Baumlied: Roman (Taschenbuch)
Und er hält doppelt was die vorherigen Bände versprechen... Wer Trudi Canavan liebt, wird Alison Croggon auch lieben.
Maread und Cadvan haben sich im zerstörten Pellinor wieder gefunden und machen sich auf den Weg nach Inheil, um dort zu rasten und dann nach Süden weiter zuwandern und hoffentlich Mareads Bruder Hem um dessen Lehrmeister Saliman zu finden... Doch Inheil droht Krieg und bevor die beiden sich wieder auf ihre Suche begeben können greift der Elidhu Landrost an und droht die Stadt zu zerstören die Maread und Cadvan so am Herzen liegt. Unter dessen wandern Saliman und Hem in Begleitung mit Soron aus Til Amon in dessen Geburtsstadt, um von dort aus weiter Richtung Norden und Richtung Maread zu wandern. Cadvan, denken sie ist nicht mehr Leben. In Til Amon beschließen sie sich einer Schauspielergruppe anzuschließen. Doch kann man den dreien wirklich vertrauen?
Ich bin einfach nur begeistert! Was für ein toller Abschluß für diese wunderschöne Geschichte! Habe die ganze Nacht durch gelesen um endlich zu erfahren wie es endet und nun fühlt es sich ein bisschen an wie ein Abschied. Die Charaktere die Croggon so wunderbar beschreibt sind einem mit all ihren Eigenheiten, doch sehr ans Herz gewachsen, nach dem man sie auf ihrer langen Reise durch Annar und die sieben Königreiche begleitet hat.
Diese Reihe bekommt von eine absolute Kaufempfehlung! Wie gut das ich damals zufällig über den ersten Band gestolpert bin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr schöner Abschluss der Reihe, 22. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Baumlied: Roman (Taschenbuch)
"Das Baumlied" selber unterscheidet sich in manchen Punkten von seinen Vorgängern. Während dort entweder Hem oder Maerad im Vordergrund standen, teilen sie sich nun dieses Buch, während sie sich von den verschiedenen Enden Edil-Amaranons entgegenkommen.
Da man mittlerweile nirgends in den sieben Königreichen mehr sicher ist, haben beide Stränge sehr viel zu bieten und jede Gruppe hat so ihre eigenen Hochs und Tiefs.
Auch die Story an sich hat Licht- und Schattenseiten, was aber an der literarischen Vorlage liegen mag; immerhin handelt es sich um so etwas wie ein Heldenepos. Zum Ende hin verläuft vieles einfach zu glatt oder ist einfach zu unglaubwürdig, als dass es auch nur ansatzweise hätte so passieren können, selbst in einem fantastischen Universum. Trotz dieses kleinen Makels hat das Buch viel zu bieten, zum Beispiel viele innere Monologe, in denen gerade die starken Charaktere mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen haben. Bei diesen Auseinandersetzungen mit sich selbst wird dem Leser vor allem auch verdeutlicht, welchen Preis sie für ihre Macht zahlen müssen. Außerdem wächst im Speziellen der Charakter Maerad weit über sich hinaus und hält so den Leser in Atem, welches Wunder sie als nächstes vollbringen mag. Das Ende an sich gestaltet sich eher unspektakulär, denn plötzlich ist alles vorbei - aber der dazugehörige Epilog ist dann wieder sehr schön geworden, denn er hat diesen Hoffnungsschimmer-Charakter, auch wenn schon klar ist, dass es an dieser Stelle keine Weiterführung der Geschichte gibt. Sicherlich ist auch "Das Baumlied" wie seine Vorgänger nichts für schwache Nerven, denn Tote, Krieg und Kämpfe säumen den Weg der Figuren.
Auf den ersten Seiten befindet sich eine übersichtliche Karte auf einer Doppelseite, die das ganze Edil-Amaranon-Gebiet abbildet; wieso diese Karte sich auch auf der Rückseite des Einbandes, also auf der allerersten Seite, und der allerletzten befindet, mag dabei schleierhaft bleiben. Aber gebraucht wird zumindest eine der Karten auf jeden Fall; obwohl die Figuren in ihrer Welt schon fast ein Jahr unterwegs sind, gibt es noch immer Orte, die sie nicht aufgesucht haben, und so kann man den Weg der einzelnen Gruppen sehr gut im Auge halten.
Ebenfalls wie seine Vorgänger befindet sich zu Anfang ein Inhaltsverzeichnis über das gesamte Buch, aus dem man erfährt, dass einen ein weiteres Vorwort der Autorin Alison Croggon sowie ein Anhang erwartet, in dem unter anderem Informationen zu den Hauptfiguren zu finden sind, die sie nach Anfrage ihrer Leser zur Verfügung stellt.

Sicherlich ein sehr schöner Abschluss dieser Reihe, die in sich sehr rund ist und dem Leser wahrlich eine sehr interessante Geschichte zu bieten hat, die einen durch seinen Facettenreichtum immer wieder zu fesseln weiß und trotz aller Niederlagen und Hindernisse doch zu einem guten Ende findet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Ende für die Pellinor Saga, 4. April 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Baumlied: Roman (Taschenbuch)
Auch im vierten und letzten Band der Pellinor Saga spielt der Krieg eine große Rolle. Die schwarze Armee marschiert gen Lirigon und scheint nicht aufzuhalten zu sein. Derweil suchen Maerad und Hem sich gegenseitig in den Wirren des Krieges, beide mit einer Hälfte des Baumliedes. "Das Baumlied" ist diesmal, im Gegenteil zu den ersten beiden Teilen, nicht gänzlich aus Maerads Sicht geschrieben, sondern teilt sich dies mit Hem. So erfährt man viel über die jeweilige Reise der beiden und fiebert mit ihnen mit je näher sie sich kommen. Auch dieser Band hat mich von Anfang an gefesselt, vor allem da er in Inneil beginnt und Cadvan und Maerad wieder zusammen sind. Deren Beziehung verändert sich sehr deutlich, auch wenn Maerad immernoch zu blind ist um es zu registrieren. Oder sollte man eher sagen, sie ignoriert es bewusst weil es ihr Angst macht? Die Wiedersehensfreude bei den beiden Geschwistern fand ich sehr schön und auch die Reise nach Afinnil war spannend, auch wenn nicht viel passierte. Das Ende war etwas abrupt und ich hätte mir gewünscht Alison Croggon hätte alles was danach kam genauer beschrieben, anstatt dann gleich mit dem Epilog weiter zu machen. Leider war ich das aus anderen Buchreihen schon gewohnt - schade ist es dennoch denn so hätte das Buch bestimmt noch 100 Seiten dicker werden können.

"Das Baumlied" ist ein gelungenes Ende für die Pellinor Saga, auch wenn das Ende etwas abrupt und einfach kommt. Man fiebert ein letztes Mal mit den Charakteren mit und ich persönlich bin traurig das es schon zu Ende ist.

5/5 Sternen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen endlich geht's bergauf!, 13. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Baumlied: Roman (Taschenbuch)
Nach dem sich der Dritte Teil der Pellinor etwas zäh gelesen hat, kommt hier endlich wieder Schwung und Spannung in die Handlung! Da es heißt, die Pellinor-Saga sei für Trudi Canavan-Leser, hatte ich schon befürchtet, dass das Ende ähnlich ist, wurde aber dann doch nicht enttäuscht ;-)
Ein schöner Abschluss der Saga! Gut gefällt mir auch der Anhang, in dem beschrieben wird, wie es den Charakteren danach noch erging.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Teilweise Richtig spannend, 29. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Baumlied: Roman (Taschenbuch)
Wie auch die anderen Bücher ist dieses Buch spannend zu lesen, ich glaube so schnell hab ich noch nie ein Buch gelesen.
Leider muss ich sagen das die Geschichte etwas mager im ganzen Umfang ist, ich hatte die Erwartungen für den Abschluss höher gesteckt.
Ich möchte es so formulieren, es hat spaß gemacht die sehr gelungene Geschichte zu lesen, aber es lohnt sich nicht sie ein zweites mal zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Serie, gute Handlung, Schluss aber mager, 14. September 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Baumlied: Roman (Taschenbuch)
Ich habe die gesamte Serie gelesen. Mir haben die ersten 3 Bände sehr gut gefallen. Es ist ein sehr guter Handlungsweg in diesen Bänden vorhanden.

Was mir allerdings nicht gefallen hat, war letztlich der letzte Band. Er wirkte etwas schnell dahingeschrieben. Mit wenig Tiefgang und einem dürftigen Ende. Hätte mir ehrlich mehr erwartet.

Dennoch gebe ich dem Buch 4 Sterne da die Charaktere gut gezeichnet sind und die ersten 3, für mich einfach zauberhaft waren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen spannender Abschluß, 5. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Baumlied: Roman (Taschenbuch)
Ich habe die Vorgänger der Reihe gelesen und bin von allen Büchern sehr begeistert. Obwohl ich den ersten Band schon sehr spannend und wunderschön geschrieben fand, da sich Groggon einer sehr poetischen Sprache bedient, die mir persönlich sehr gut gefällt, konnte sie sich von Band zu Band noch steigern. Die Story wurde komplexer und vielschichtiger, dennoch kann ich dem Abschluß der Reihe nur vier Punkte geben, da ich ehrlich gesagt, die Übersetzung gar nicht mag bzw. die komplette Ausgabe bemängele. Der Verlag hat das Buch schneller als angekündigt veröffentlicht, allerdings wimmelt es ihm Buch nur so vor Rechtschreibe- und Kommafehler, die mich persönlich sehr stören, da Namen verkehrt geschrieben wurden und einige Wörter einfach keinen Sinn ergeben. Außerdem erschien mir der Übersetzer nicht sehr wortgewandt gewesen zu sein, da sehr viele markante Wörter alle paar Seiten wiederholt werden und ich ab der Hälfte des Buch nur noch mit dem Kopf schütteln konnte. Ich hatte insgesamt den Eindruck als wäre der letzte Band sehr schnell bearbeitet worden, so dass sich viele Fehler einschlichen, was meiner Meinung nach, das Lesevergnügen schmälertund Groggon nicht gerecht wird, obwohl die Pellinorsaga zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehört. Hier hätte ich mir vom Verlag mehr Liebe zum Detail gewünscht, aber trotzdem kann ich jedem diese Reihe sehr ans Herz legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schön, 6. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Baumlied. (Taschenbuch)
Hab den ersten Band als Schnäppchen auf dem Wühltisch gekauft. Musste unbedingt die Folgebände haben. Konnte nicht aufhören zu lesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Das Baumlied, 8. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Baumlied. (Taschenbuch)
Hat mir gut gefallen, man braucht nur viel Phantasie um alles zu verstehen und nachzuvollziehen.
Sonst war es wirklich lesenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Baumlied, 7. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Baumlied. (Taschenbuch)
ich hatte die ersten drei Teile gelesen und den vierten bei AMAZON gefunden und er war sehr spannend habe es am gleichenTag noch ausgelesen:
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Baumlied: Roman
Das Baumlied: Roman von Alison Croggon (Taschenbuch - 12. Januar 2011)
Gebraucht & neu ab: EUR 11,40
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen