Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren indie-bücher Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen13
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2016
Ein perfekter Einstieg in die Reihe, persönlich haben es mir die erfundenen Zitate als Kapitelüberschriften angetan. Etwasmagischer als die Scheibenwelt, aber immer noch schön schräg
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2015
Robert Asprin war mir empfohlen worde, weil ich sagte, mir gefalle Terry Prachett. Nun ja, ich habe die "Chaos-Kompanie" und das "Chaos-Casino" gekauft und die 6 Dämonen-Bücher. Und mehr wird es auch nicht werden. Es ist teilweise lustig, aber eher auf eine pubertäre, klamaukhafte Art und mir fehlt der Tiefgang, den viele Terry Pratchett-Bücher haben. Nette Unterhaltung. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2015
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne Bücher mit Witz und Fantasie liest!
Und ich kann versprechen: wer mit diesem Titel anfängt, kann die ganze Reihe nicht mehr aus den Händen legen, bis er durch ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2015
Lockerer geschrieben als Freistadt Zyklus, Alles in allem ein gut lesbarer Roman mit dem Vorteil das 3 Bände in einem sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2014
DIe Dämonenbücher von Asprin sind einfach super- wobei einiges von dem Witz- wie oft durch die Übersetzung verloren geht. Aber trotzdem- immer wieder lesenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Die Buecher ueber Skeeve den unerfahrenen Zauberlehrling, der von einer unglaublichen verzwickten und komischen Situation in die naechste stolpert sind einfach der Hammer. Dabei trifft er auf allerlei wundersamme Gestalten, die sein Leben nicht leichter machen. Unter anderem auf Daemonen, Einhoerner, Drachen, Zauberer und die ein oder andere Dimension lernt er zusaetzlich auch noch kennen um dort auch ja keine Fettnaepfchen auszulassen.
Einfach wunderbare Charaktaere in einer interessanten Welt und mit viel Witz und Hingabe geschrieben. Kann ich nur jedem empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
Leider fehlt dem Buch komplett die Tiefe und den Charakteren fehlt es an Detailtreue. Ansonsten lässt es sich so runterlesen. In keinster Weise so wie ich mir das erhofft hatte. Flacher Humor und schlechte Sprüche. Nicht mein Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2012
Drei humorvolle Romane in einem Band (Ein Dämon zuviel, Drachenfutter, Ein Dämon auf Abwegen), mit 670 Seiten eher drei kurze Geschichten, die von der Qualität sehr unterschiedlich sind. Es geht um einen Zauberlehrling, der bei einem Dämon in die Lehre geht und mit ihm Dimensionsreisen unternimmt, die ihn immer in große Schwierigkeiten bringen. Man muss den ersten Teil lesen, um den zweiten zu verstehen, der auch der einzig wirklich gute der Geschichten ist: 5 Verrückte, die gegen eine gewaltige Armee zu Felde ziehen. Diesem Teil würde ich 4 Punkte geben. "Ein Dämon auf Abwegen" kann man sich eigentlich sparen, da nichts wirklich Spannendes oder Neues passiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2009
Die Geschichten um den Zauberlehrling Skeeve und den Dämonen Aahz sind schlichte, aber solide Fantasy. Die Stories selbst sind eigentlich belanglos und wären auch auf wesentlich kürzerer Seitenzahl zu erzählen. Trotzdem lesen sich die Bücher flott, denn die bei Fantasy-Epen oft tiefgängigen und komplexen Rahmenhandlungen fehlen hier. Was stört, sind die oft etwas nervigen Dialoge, bei denen man den Eindruck hat, hier füllt der Autor lediglich die Seiten. Dass der junge Zauberlehrling fast jede Äußerung seines dämonischen Mentors mit Gegenfragen kommentiert, dass die Charaktereigenschaften des Dämons (gerissen, geldgierig, aber mit guten Herzen) immer und immer wieder von seinem Lehrling kommentiert werden, ...irgendwann nervt das ein wenig. Aber das Ganze hat auch sein Gutes: ohne großen Anspruch liest man sich entspannt durch die Geschichtchen. Hat etwas von Fast-Food: macht nicht wirklich satt, aber schmeckt, und man könnte immer mehr davon konsumieren!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2008
Eingangs gleich etwas für dieses lustige Buch unpassend trauriges: ROBERT ASPRIN, Schöpfer der Dämonenreihe, ist 2008 verstorben.

Mit Werken wie EIN DAMÖN ZUVIEL, DRACHENFUTTER und die weiteren DÄMONEN-Bücher ist er seit Ende der 70er Jahre aus der humorvollen Fantasy-Literatur nicht mehr weg zu denken. Ähnlich wie Terry Pratchet hat er es verstanden, mit seinen Büchern das Thema Fantasy humorvoll zu gestalten. Während Pratchet eher von der tiefsinnigen Seite aus schrieb, näherte sich Asprin dem Thema von der Slapstik-Richtung - seine Figuren stolpern geradezu durch verrückte Situationen, die sie häufig selbst erst erschaffen haben, um dann bei der aberwitzigen Lösung sogleich das nächste zu eröffnen...

Die Qualität der Dämonenreihe litt unter einem Haufen persönlicher Probleme des Autors leider irgendwann sehr, doch gerade die ersten drei Bücher kann man nur wärmstens ans Herz legen, so daß sich das Zugreifen bei diesem Sammelband mehr als lohnt. Nicht umsonst waren die ersten beiden Bände Anfang der 80er in den einschlägigen Fantasy-Läden DIE Renner schlechthin. Unbedingt zugreifen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden