Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


43 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Epochales düsteres Meisterwerk
David Gemmel ist ein fantastischer Autor in einem Bereich des Genres Fantasy, der die breite Masse der Leser vielleicht nicht unbedingt anspricht. Gemmel schreibt nicht in üblichen Schemata, erschafft strahlende Helden und ruhmreiche Schlachten, in denen das Gute und Moralische zum Tragen kommt, sondern er vermischt einen sehr harten, entlarvenden Realismus mit...
Veröffentlicht am 26. Oktober 2005 von Medic

versus
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Deus ex Machina
Eine Gruppe tapferer Helden sammelt sich aus den unterschiedlichsten Motiven, um zusammen mit Druss, der Legende, eine Festung gegen die zahlenmäßig mehr als hundertfach überlegenen Nadir zu verteidigen - eine unmögliche, von vorneherein verlorene Aufgabe. Und dennoch: Sie wagen es. Warum, daß schildert David Gemmel in beeindruckender Weise;...
Am 15. Juni 1999 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

43 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Epochales düsteres Meisterwerk, 26. Oktober 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Legende (Taschenbuch)
David Gemmel ist ein fantastischer Autor in einem Bereich des Genres Fantasy, der die breite Masse der Leser vielleicht nicht unbedingt anspricht. Gemmel schreibt nicht in üblichen Schemata, erschafft strahlende Helden und ruhmreiche Schlachten, in denen das Gute und Moralische zum Tragen kommt, sondern er vermischt einen sehr harten, entlarvenden Realismus mit erfundenen Zeiträumen, Personen und Örtlichkeiten. Viele Freunde der "regulären" Fantasy sind empört, einen wichtigen Charakter mit menschlichen Schwächen zu sehen und einem unerwarteten, vielleicht sogar aus vieler Sicht völlig sinnlosen und banalen Tod sterben zu sehen, aber grade dieses Unerwartete, dieses Springende und Überraschende macht die Werke von Gemmel aus. Nicht alle arbeiten auf dem gleichen Niveau, aber insbesonders dieses ist ein Meisterwerk seiner Art.
Die Geschichte um die Schlacht von Invasoren und Verteidigern um eine mächtige Festung, die Entstehung von Menschen, die über sich hinauswachsen, aber auch die von Feiglingen, versteckte tiefschürfende intelligente Gespräche über das Wesen des Menschen und sein brutal und düster beschriebenes Ende, gewaltige Schlachten und blutige Gemetzel, all dies findet sich in diesem Buch.
Für Menschen, die Fantasy lesen, um von der Realität im Alltag Abstand zu nehmen, die flüssige leichte Kost lesen möchten und keine brutalen harten Worte und Taten, für alle die strahlende Gewinner und viele Happy Ends wollen, ist dieses Buch mit Sicherheit nichts. Weder dieses noch die anderen von David Gemmel. Der kleine Kreis der Liebhaber "heroischer Fantasy", diejenigen die es ertragen können wenn Helden und Vorbilder plötzlich verschwinden und sich alles verändert, diejenigen die es ertragen können die letzte Seite eines Buches umzublättern und danach vielleicht einmal für ein paar Minuten nachdenklich und bewegt sitzenzubleiben und zu erkennen, dass sie das nun wirklich nicht erwartet haben und der Handlung doch beipflichten, weil sie so knallhart realistisch ist, die sind die richtigen und werden feststellen, dass sie dieses Buch nicht aus der Hand legen werden, bis sie am Ende sind.
Für solche Leser ist es mehr als empfehlenswert und wird höchstwahrscheinlich innerhalb der Büchersammlung immer einen besonderen Stellenwert einnehmen, so wie etliche (nicht alle) der anderen Bücher Gemmels.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heldenepos vom König der heroischen Fantasy, 1. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Legende (Taschenbuch)
Wie kein zweiter beschreibt David Gemmell einen alten, vom Rheuma geplagten Helden, der zu seiner letzten Schlacht zieht.
David Gemmell beschreibt dabei Schlachten und Kämpfe, wie es nur Gemmell kann. Ohne sich in Details zu verlaufen, ist das Buch spannend bis zur letzten Seite.
"Die Legende" ist ein Heldenlied auf Druss, einem legendären Krieger im Land der Drenai. Er ist der Held seiner Zeit, jeder Charakter in der Geschichte kennt und achtet ihn. Und er ist heldenhaft bis zum Schluss.
Die Drenai-Saga gehört nicht zu dem besten, was Gemmell geschrieben hat, aber "Die Legende" gehört definitiv zu den Top-Titeln der heroischen Fantasy und sticht besonders aus dieser Reihe hervor.
Für Fantasy-Fans ein unbedingtes muß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Schluss, 8. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Legende (Taschenbuch)
Der erste Band der Drenai-Saga von David Gemmell besticht durch seine atemberaubenden Kampfbeschreibungen. Zu Beginn wird der Leser mit den Hauptpersonen bekannt gemacht, er erfaehrt mehr ueber ihr Denken, ihre Gruende und ihre Vergangenheit. Und dann geht es Schlag auf Schlag. Der Leser wird geradezu mitgerissen vom lebendigen Erzaehlstiel des Autors. Die durchaus wichtigen fantastischen Elemente in Form der Geiteskraefte einiger Personen fuegen sich wie selbstverstaendlich in die Geschichte ein. Ein gutes Fantasybauch, das nicht durch unnoetige Uebertreibungen fantastischster Moeglichkeiten auffaellt. Aber sicher nicht nur fuer Fantasyfreunde geeignet. Die schon erwaehnten lebendigen Schilderungen verfuehren jeden Leser zum traeumen und abschalten. Fuer einige Stunden kann man ganz in einer anderen Welt, mit Helden (durchaus Helden mit Fehlern) und abgrundtief boesen Gegnern versinken. Die Zeit verinnt unmerklich schnell und am Schluss blieb bei mir der Wunsch mehr aus dieser Welt zu erfahren. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Treffender Buchtitel, 15. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Legende (Taschenbuch)
Nicht nur der Hauptcharakter dieses Buches, auch dessen Autor verdient den Titel "Legende". David Gemmell, der unsere Welt leider viel zu früh verlassen hat, war (und ist noch immer) einer der ganz großen Geschichtenerzähler.
Immer wieder liest man, Gemmell habe oberflächliche Action-Fantasy geschrieben, ohne tiefergehende Charakterzeichnungen und stimmige Weltbilder. Jeder der so denkt, hat entweder noch keines seiner Bücher gelesen, oder schlichtweg keine Ahnung.
Ich schliesse mich C. Bernhart vollinhaltlich an. Gemmell hatte es nicht nötig, Seiten mit Personenbeschreibungen zu füllen, seine Charaktere werden durch ihre Handlungen definiert. Mit einfacher, direkter Prosa schafft es DG, seine Fans zu packen und ihnen eine emotionale Zeit zu schenken. Das erste Gemmell-Buch, welches ich gelesen habe, war Waylander, und bereits nach ein paar Seiten bin ich zu einem glühenden Verehrer David Gemmells geworden. Die Art, wie er den "grauen Schlächter" die Banditen erledigen lässt, genervt, fast gelangweilt, aber gnadenlos und präzise wie ein Schweizer Uhrwerk, ist legendär.
Und damit wären wir wieder bei Druss, seinem ersten ganz großen Helden. Ich gebe es zu: Auch mir standen Tränen in den Augen als ich beim Ende angelangt war. Wie bereits mehrfach erwähnt: Wenn man Wert legt auf glatte, gutaussehende, herzensgute Jünglinge, welche die Welt retten, vielleicht noch ohne möglichst viel Blut zu vergiessen, der fährt hier sicher auf dem falschen Dampfer. Druss ist ein ca. 60 Jahre alter Vollblutkiller, der mit seiner Axt die Schlachtreihen seiner Gegner lichtet und so für Angst und Schrecken, aber auch Respekt bei diesen sorgt. Und trotzdem gibt es in der Fantasy-Literatur kaum einen Charakter, der einen so mitreisst.
Hiermit sei Gemmel jedem, der so wie ich mich mit "All-Age-Fantasy" nichts am Hut hat, dringend ans Herz gelegt. Auch wenn seine Bücher vielleicht nicht die Vielschichtigkeit eines George R.R. Martin, die philosophischen Ansätze eines R. Scott Bakker oder den beissenden Zynismus eines Joe Abercrombie besitzen, werden Leser dieser Autoren auch auf den Gemmell-Dampfer aufspringen und ihren Spass bei der Fahrt haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tragischer Epos um einen alten Helden, 20. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Legende (Taschenbuch)
"Die Legende" ist mein erstes und (bisher) einziges Buch der Drenai-Saga, das ich gelesen habe. Allerdings ist es ein Buch, das von Anfang an zu fesseln weiss.
Der Protagonist Druss, der eigentlich seinen Lebensabend zurückgezogen in den Bergen und in Trauer über seine verstorbene Frau verbringen will, ist die einzige Hoffnung für ein ganzes Volk. Dieser Charakter, wie alle anderen Haupt- und zahlreiche Nebenpersonen weisen eine grosse Plastizität auf; der alte Held, der sich über sein beinahe schon verwirktes Leben durchaus im Klaren ist, will den Kampf gegen den übermächtigen Feind aufnehmen um eine Art Seelenfrieden zu finden. Das Buch beschreibt die Belagerung einer bedeutenden Festung, die es unbedingt zu verteidigen gilt. Obwohl der Roman auf einen eher kleinen Raum beschränkt ist, wirkt die Thematik keinesfalls ausgetreten, durch ständige Wendungen des Plots weiss der Autor immer wieder zu faszinieren.
Einziger Wehrmutstropfen dieses Romans ist das sehr abrupte und erzwungene Ende, das in seiner knappen und reichlich fragwürdigen Beschreibung in gewisser Weise dem widerspricht, auf das der Autor die ganze Zeit hingearbeitet hat.
Alles in allem aber ein mehr als nur empfehlenswertes Buch, das jeder der sich nur halbwegs für Fantasy interessiert gelesen haben sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Beginn einer großartigen Saga, 28. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Die Legende (Taschenbuch)
Wer David Gemmell noch nicht kennt(wie ich, bis zum Kauf dieses ersten Buches von ihm vor ca. 2 Jahren), der sollte mit diesem Werk den Einstieg in die Literatur von David Gemmell wagen. Ich behaupte, dass danach alle Folgebände im gleichen Regal landen. Die Drenai-Saga, die mit diesem Buch ihren Anfang nimmt, verkörpert alle Tugenden, die man von einer erstklassigen Fantasy-Reihe erwartet. Eine packende Story mit fein gezeichneten Charakteren, Magie in einer faszinierenden Dimension sowie Schlachten, die ihresgleichen suchen.
Ein Hinweis an dieser Stelle: die Nächte mit der Drenai-Saga sind sehr kurz. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow!!, 4. August 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Legende (Taschenbuch)
Stimmungvoll, spannend, temporeich, heroisch.
Der erste Teil der Drenai-Saga, der auch zugleich mein erster (und ganz gewiss nicht letzter) Roman von David Gemmell gewesen ist, zeichnet sich durch eine Vielzahl von Attributen aus. Eines ist er mit absoluter Sicherheit nicht: langweilig.
Wer dieses Buch gelesen hat, wird nicht darum herum kommen, sich alle weiteren Romane, die David Gemmell je verfasst hat, in sein Bücherregal zu stellen.
Neben den heute gängigen Fantasy-Werken wie die von Katharine Kerr oder L.E. Modesitt, die sicherlich ebenfalls ihre Vorteile haben, leider aber dazu neigen ins langatmige abzurutschen, stellt Gemmell eine mehr als willkommene Abwechslung dar.
Also: Lesen, begeistert sein und sich auf die Suche nach weiteren Meisterwerken von David Gemmell machen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Schlacht über mehr als 350 Seiten!!!, 9. Oktober 2001
Rezension bezieht sich auf: Die Legende (Taschenbuch)
Einfach genial: Ein Buch von etwa 450 Seite, wovon ca. 350 Seiten nur von einer Schlacht handeln, welche in der Beschreibung lediglich von der Schlacht auf den Pelennor- Feldern (Übersetzung von Margaret Caroux!!!) übertroffen wird.
Man bekommt beim Lesen einen guten Einblick in den Verlauf einer Belagerung und die Probleme und Sorgen der Angreifer und Verteidiger. Die geschaffenen Helden (auf beiden Seiten!) sind genial und werden nur von "Kane" (Karl Edward Wagner) überboten. Schlimm ist nur, wenn man am Ende angelangt ist und feststellt, dass man versäumt hat, einen weiteren Band zu kaufen. Fazit: Für jeden "Krieger" und (Rollenspiel-) "Helden" genau das richtige!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, ohne Zweifel, 12. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Legende (Sondereinband)
Jeder der "Druss-Die Legende" mag wird die "Legende" lieben. Zusammen mit "Die Augen von Alchazza" bildet diese Buch das Ende der Erzählungen um Druss, den Todeswanderer, den Axtschwinger. Die Handlung zentriert sich zwar auch in diesem Buch um Druss, den "Nebenpersonen" wird jedoch mehr Aufmerksamkeit geschenkt als in "Druss-Die Legende". Die Nadir unter Ulric wollen Dros Delnoch erobern, doch zuvor müssen sie Druss, den neuen Bronzegrafen und die legendären "Dreißig" besiegen. Ein Schlachtenepos voller kleiner Tragödien, Edelmut, großen Heldentaten und einer Liebe, die stärker ist als der Tod. Ein echtes Muss für Gemmell Fans ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolle Fantasy über Helden und Magie..., 27. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Legende (Taschenbuch)
Ich lese schon seit Jahren am liebsten Fantasybücher. Manchmal sind dabei auch, meiner Meinung nach, nicht so gute.
Allerdings ist die Drenai-Saga das nicht.
David Gemmel's Bücher - obwohl schon einige Jahre alt - sind toll geschrieben.
Spannend, abwechslungsreich und sehr humorvoll.
Seine Helden sind keine unbezwingbaren Superhelden - sondern eher auch an sich oft selbst zweifelnde sehr menschliche Charaktere.
Teil 1 beginnt damit wie Druss zur Legende wird - eher unfreiwillig und am Ende auch eigentlich ohne Happy-End.
Ich habe alle 10 Teile in einem Rutsch gelesen.
Wer Dave Duncan oder David Eddings mag kann auch hier - zuschlagen.

Fazit: Bücher - oder besser - deren Inhalt ist alterslos - vor allem gute Fantasy.
Die Drenai-Saga ist eine echt spannende und abwechslungsreiche Reihe - die auch heute noch viel Spaß beim Lesen macht!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Legende
Die Legende von David Gemmell (Taschenbuch - 1997)
Gebraucht & neu ab: EUR 23,89
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen