holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen422
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Mai 2012
Zunächst einmal muss ich erwähnen, dass dies meine erste Amazon-Rezension ist. Ich bin eigentlich nicht der Typ dafür - nachdem ich jedoch dieses Buch gelesen hatte, hatte ich auf einmal das große Verlagen meine Meinung hier kundzutun (und das will schon was heißen ;)).

Ich lese viel und sehr gerne. Am liebsten Thriller und Krimis. Dieses Buch war eines der schlechtesten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich habe sage und schreibe fast ein halbes Jahr gebraucht es zu lesen, da ich nach den ersten 20-30 Seiten immer aufgehört habe und einfach keine Lust hatte weiterzulesen. Die Vorstellung der Charaktere in diesem Buch hat mir nämlich schon gereicht. Jeder aus der FBI-Truppe von Smoky hat ein schreckliches fast schon unmenschliches Schicksal hinter sich - WOW, WAS FÜR EIN ZUFALL. Das ist einfach too much. Die Hauptdarstellerin hat es natürlich am Schlimmsten erwischt (was einem oft genug vorgehalten wird). Ich bin ja eigentlich nicht so zart beseidet, aber das ist einfach zu viel - und irgendwann stumpft man ab und das Buch verliert immens an Spannung (und Realitätsnähe).

Apropo Spannung .... sorry, aber welche Spannung? Ein paar "Highlights" gab es in diesem Buch schon, aber als spannend würde ich es nicht bezeichnen (eher als peinlichen Versuch vom Autor ein paar kleinere Spannungsbögen aufzubauen). Da ist mein Tagebuch aus der 3. Klasse spannender ;). Das Buch ist eher schockierend (wie kommt der Autor auf solche Ideen???) als spannend. Des Weiteren lässt der Autor meiner Meinung nach (und das ist der größte Kritikpunkt) kaum Platz für "eigene Ermittlungen". Keine Andeutungen oder Hinweise auf den Täter oder die Beweggründe für die Taten. Eigene Spekulationen sind hier absolut nicht möglich. Dies führt natürlich dazu, dass es keine überraschenden Wendungen gibt. Das "Ergebnis" wird einem einfach vorgesetzt ohne dass man die Chance hatte sich vorher eigene Gedanken zu machen. Und wenn man selbst versucht die Informationen zusammenzuführen, wird man mit den Ergebnissen des "Spezial-Teams" des FBIs herbe enttäuscht. Viele Erklärungen machten für mich überhaupt keinen Sinn. Aber die Agenten sind ja alles Spezialisten und können hellsehen (*Ironi*). In diesem Buch sind unglaublich viele Dinge einfach an den "Haaren herbeigezogen" und wirklich wichtige Fragen sind unbeantwortet geblieben. Auch fehlen hier Hintergrundinformationen. Die einzigen die wirklich ausgeführt werden sind langweilige IT-Informationen, welche mit mit dem eigentlichen Fall und den Ermittlungen wenig bis nichts zu tun haben. Im Grunde wurde der Fall gelöst - eher schlecht als recht.

Abschließend möchte ich noch anmerken, dass die Story an sich wirklich gut ist. Nur leider wurde sie vom Autor schlecht umgesetzt. Für zartbeseidete ist dieses Buch definitiv nicht geeignet. Von allen abscheulichsten Taten und Verbrechen sind die schlimmsten vertreten und das mehrfach in verschiedenen Abwandlungen. Wer ein Buch über menschliche Abgründe sowie Schicksalsschläge lesen möchte und dabei nicht viel nachdenken will, ist hier richtig.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2016
Kann die positiven Rezensionen nicht nachvollziehen. Habe mich jetzt 200 Seiten durchgequält, nachdem mir der Autor empfohlen wurde. Was soll ich sagen? Grausame Infos, aber von Spannung keine Spur (nicht mal ansatzweise), der Autor verliert sich immer wieder in irgendwelche Nebenschauplätze. Nach zwei Chris Carter-Büchern bin ich allerdings gerade sehr verwöhnt. Also von mir keine Empfehlung, da laaaangweilig!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2012
Schlimmer geht immer. Hätte ich bei der Smoky Barett-Reihe nie für möglich gehalten.
Ist aber möglich. Von der ersten Seite an, gewinnt die Handlung eine irrsinnige Spannung und umwerfendes Tempo.
Die Abhandlung an sich, ist was völlig neues. Wer viele Thriller liest, stumpft irgendwann ab. Die Handlungen kennt man meistens schon, da machen Autoren die Fantasie verloren geht.
Hier ist das absolut nicht der Fall. Es ist was völlig neues. Sehr plausibel und wasserdicht. Diese Rechnung geht auf. Der Showdown ist fantastisch und der Leser wird noch mit einem phänomenalem AHA-Effekt belohnt. Wirklich sehr lesenswert und spannend.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Wie immer, stelle ich erst im Nachhinein fest, dass das Buch welches ich gerade lese zu einer Reihe gehört und ich sie mal wieder nicht chronologisch angefangen habe. Aber das ist bei diesen Büchern absolut nicht schlimm! Ich war total gefesselt von dem Buch - teilweise auch schokiert über die Ideen des Autors- und konnte es nicht mehr weglegen! Dass man auch immer etwas von der Seite des Täters liest, macht das ganze noch spannender. Wenn man eines der Bücher liest, will man garantiert auch die anderen lesen! Ich kann daher nicht nur dieses Buch , sonder alle Bücher um Smoky Barrett 100%ig weiterempfehlen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2011
Nundenn, ich habe das Buch vor gut zwanzig Minuten aus der Hand gelagt und musste mich fragen: Wars das denn wirklich?

Während die Vorgänger es schafften, die Spannung aufrecht zu halten, war es hier eher mühsam. Teils hatte ich auch den Eindruck, dass der Autor manchen Szenen etwas schwammig beschrieb was für manche verwirrend sein könnte. Ich konnte mir in den ersten Büchern immer ein rcht gutes Bild von den Tätern und dem Team machen, was hier etwas fehlte.

Zu meiner Enttäuschung musste ich auch feststellen, dass (Achtung: es wird nichts verraten), das Ende sehr sehr schwach ausfällt. Es wird auch darüber hinaus nie eichtig auf Handlungen eingegangen. Später erfährt man es ist passiert, aber die hintergründe werden nie genau erklärt. z.b. was Leo in der Zeit gemacht hat, hätte sicher viele Leser interessiert.

Wie dem auch sei, ich werde mir auch das nächste Buch wieder holen in der Hoffnung es geht wieder aufwärts...
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2011
Die FBI-Special-Agentin Smorky Barrett ermittelt in ihrem 4. Fall.
Wiedermal ist die Story atemberaubend und man kommt beinahe Beklemmungsangst.
Die ganze Truppe ist einem sehr sympathisch und auch Smokys Privatleben entwickelt sich weiter.
Der Schreibstil ist wiedermal perfekt, auch wenn sich ein paar Fehlerteufel in der Übersetzung eingeschlichen haben. Die
Geschichte ist sehr, sehr spannend.
Ich gebe einen Punkt Abzug dafür, dass mir Smoky einfach zu sehr als "Übermensch" dargestellt wird. Ich denke, soviel Schreckliches kann ein Mensch nicht so einfach wegstecken.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2011
Habe das Buch zum Geburtstag bekommen. Tolles Geschenk obwohl ich ja jetzt nicht so der Fan von diesem Genre bin (wahrscheinlich berufsbedingt). Liest sich sehr spannend, allerdings auch stellenweise sehr langatmig, daher einen Punkt Abzug für ein ansonsten gutes Buch. Die Charaktere und Ermittlungen sind auch ein bisschen zu perfekt, allerdings muss man sich immer im Klaren sein, dass solche Romane keine Tatsachenromane sind. Als Polizeibeamter weiß ich wovon ich spreche.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2010
Die ersten drei Bücher fand ich wirklich gut.
Die Beschreibungen waren sehr detailliert und spannend dargestellt.
Dieses Buch hat mich eher enttäuscht. Der Handlungsstrang ist eher wirr, es wird auf Nebensächlichkeiten wert gelegt aber nicht auf die wichtigen Dinge. Wo in den anderen Büchern genau die Taten beschrieben werden, ist das in diesem Fall weniger als rudimentär. Dass die Protagonistin wieder im Fadenkreuz steht finde ich langsam klischeehaft. An vielen Stellen reicht ein Querlesen der Handlung, man verpasst eh nichts.
Also ich kann das Buch nicht empfehlen, vor allem wenn man die anderen 3 schon gelesen hat.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2013
Es ist schade das der Neue McFayden so lange auf sich warten läßt. Wer einmal Smocky Barett gehört hat, wird halt süchtig. Als Normalsterblicher wundert einen bei den Storys nur der Einfallsreichtum des Autors sich solche Geschichten auszudenken. Ausserdem ist die Stimme von Hannah Figula einmalig. Wer es nicht kennt, dass ist die deutche Stimme von Demi Moore, Gillian Anderson unddiv anderen Berühmtheiten aus USA.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2016
Klappentext:
»Ich bin ganz nah. Und ich habe ein Geschenk für dich, Special Agent Barrett.« Smoky Barrett sieht von ihrem Handy auf. Die anderen Hochzeitsgäste beobachten gespannt das Brautpaar vor dem Altar. Da durchbricht Motorenheulen die Stille. Ein Lieferwagen hält auf dem Parkplatz. Die Türe öffnet sich, und eine Frau wird auf die Straße gestoßen. Ihr Kopf ist kahl geschoren, und sie trägt ein weißes Nachthemd. Sie taumelt auf das Brautpaar zu und fällt auf die Knie. Ihre Haut ist von blutigen Ritzern übersäht. Sie verzerrt das Gesicht und stößt einen lautlosen Schrei aus. Wer ist diese Frau? Smoky findet heraus, dass sie vor sieben Jahren spurlos verschwunden ist. Aber sie kann nicht über das reden, was ihr zugestoßen ist: Jemand hat eine Lobotomie an ihr durchgeführt und die Nervenbahnen ihres Gehirns durchschnitten. Sie ist nicht tot, vegetiert aber als leblose Hülle vor sich hin. Smoky hat es mit einem Serientäter zu tun, der weiß, dass es für einen Menschen Schlimmeres gibt als den Tod. Nur eines ist sicher: Es wird weitere Opfer geben. Und Smoky könnte das nächste sein.

Es gibt schlimmeres als den Tod

Sich vorzustellen, dass man sich wirklich nach dem Tod sehnt, weil die Lebensqualität dahin ist, ist eine wahrhaft schreckliche Vorstellung. Genau in diesem Buch spielt Cody damit. Für mich eines der grausamsten Fälle in den ganzen Büchern. Eine leblose Hülle zu erschaffen, einen Mensch alles zu nehmen und dennoch am Leben zu lassen. Cody ist ein Meister in Brutalität, die tiefgreifend und emotional ist. Auch dieses Buch habe ich verschlungen. Seine Bücher sind einfach fantastisch , spannend und mitreißend. Die Charaktere wirken alle sehr lebendig und spielen eine große Rolle in jedem einzelnen Buch. Man lernt sie immer besser kennen, man lernt sie zu mögen und auch mit ihnen zu fühlen. Dieses Buch zeigte mir deutlich, wie sehr man an den Charakteren hängt. Vor allem weil ich Smoky wirklich liebe, sie ist für mich wirklich ein sehr gelungener Charakter. Nach jedem Buch konnte ich es kaum erwarten bis das nächste erschien und habe es dann direkt gekauft. Bisher habe ich nie viel von Bänden gehalten, aber mit dieser Reihe wurde mir Bewusst, dass es auch wirklich gute Bände gibt.

Es sollte auch noch ein 5. Buch erscheinen “Die Stille vor dem Tod”, sobald ich wusste, dass noch ein Band erscheinen würde, sah ich immer wieder nach, wann es denn so weit war. Leider ist Cody (sehr ironisch bei diesem Titel) Todkrank und konnte bisher dieses Buch nicht fertig stellen. Seither ist es um Cody still geworden und ich hoffe so sehr, dass es nicht dem Titel entspricht. Ich wünsche Cody alles erdenklich Gute und das er vor allem wieder Gesund wird. Gern würde ich weitere Bücher von so einem wahnsinnig guten Autor lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden