Kundenrezensionen


361 Rezensionen
5 Sterne:
 (164)
4 Sterne:
 (77)
3 Sterne:
 (50)
2 Sterne:
 (28)
1 Sterne:
 (42)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


99 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schon wieder ein Vampirroman - was mach ich bloß falsch?
....das, oder zumindest etwas Ähnliches, dachte ich, als ich (die engische Version von) "Gezeichnet" zuschlug.
Ein Vampirroman - und ich, als bekennender Anti-Vampir, hatte doch wiederzugegriffen. Warum? Zum Einen, weil der Fischer-Verlag einen Riesenwirbel um den Titel gemacht hatte und man als Buchhändler wohl oder übel wissen muss, womit man es zu...
Veröffentlicht am 2. Februar 2010 von H. Kamp

versus
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Verschenkte Idee, gewollt und doch nicht gekonnt
Das Buch stand nie wirklich auf meiner Wunschliste, da der ganze Hype um Vampirromane mir schon immer suspekt war und ich mit der Vampirfigur an sich nur wenig anfangen kann. Trotzdem landete das Buch zufällig als preiswertes Mängelexemplar in mein Regal, schließlich wollte ich schon verstehen, weshalb die House of Night-Reihe vor ein paar Jahren so sehr...
Veröffentlicht am 23. März 2012 von Amazon Customer


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen House of night 1 "Gezeichnet", 7. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: House of Night, Band 1: Gezeichnet (Taschenbuch)
Das Buch ist eher für jugendliche Leser geeignet. Sowohl die Handlung als auch die Darsteller erinnern sehr an die Harry Potter-Bücher. Hier ist allerdings die Hauptfigur weiblich und,weil sehr attraktiv, bald von mehreren gut aussehenden Mitschülern und Lehrern umworben. Das House of night ist eine Schule für Vampire die von einer höheren Macht gezeichnet, das heißt mit einem Mal auf der Stirn versehen werden. Ab da haben sie keine Wahl und müssen diese Schule besuchen oder sterben. Zoey war bei ihrer Mutter und dem Stiefvater nicht sehr glücklich und findet deshalb dieses Internat als das kleinere Übel. Es stellt sich schon bald heraus, daß sie überdurchschnittlich begabt ist. Trotz der Einfachheit der Erzählung macht es Spaß die Erfolge und Abenteuer von Zoey zu verfolgen und am Ende war ich dann doch gespannt wie es im nächsten Band weitergehen wird
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach klasse, 26. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: House of Night, Band 1: Gezeichnet (Taschenbuch)
Einmal angefangen mit lesen, konnte ich nicht mehr aufhören. Egal ob am Bahnhof, in der Bahn sogar in der Mittagspause war das Buch dabei. Innerhalb 2 Tagen hab ichs gelesen weil ich nicht mehr aufhören konnte. Die story ist genial und voller Spannung.
Echt ein super Buch!!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Packender Vampirroman!, 20. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: House of Night, Band 1: Gezeichnet (Taschenbuch)
Zuerst habe ich gedacht, das Buch sei eine billige Abklatsche von den Biss-Büchern...
Da ich allerdings die vielen Kundenrezesionen gelesen habe, die das Buch alle in den Himmel gelobt haben, habe ich mich nach anfänglichen Zweifeln doch dazu durchgerungen mir das Buch zu bestellen.
Ich habe es verschlungen. Innerhalb von 5 Tagen habe ich das Buch durchgelesen und habe mir schon den 2. Teil bestellt.
Ich liebe Vampirbücher und wurde auch von diesem Buch nicht enttäuscht.
Sicher kommen einem viele Stellen bekannt vor, aber was soll man sich da noch viel neues einfallen lassen. Vampire trinken nun mal gerne Blut :-)
Die Geschichte auf einem Internat spielen zu lassen, finde ich persönlich richtig gut gelungen.
Erinnert alledings wirklich leicht an Harry Potter.
Alles in allem finde ich das Buch aber super spannend und die Geschichte ist nicht ganz so Liebesgeschichte-mäßig!
Insgesamt nur 4 Sterne, weil ich die Biss-Bücher immer noch am besten finde...
Wer allerdings auf Vampirgeschichten steht, ist mit diesem Buch auf der richtigen Seite!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich mag es, ich hasse es, ich mag es..., 6. Juni 2011
Hachja, keine andere Rezension, die ich hier gelesen habe, trifft die Faust mehr auf's Auge und teilt meine Meinung so sehr wie die von "Bookaholic".
Ich kann eins vorweg sagen :
Ich finde den Schreibstil des Buches schrecklich.
Es gleicht der Sprachebene eines 10. Klasse Realschulaufsatzes beim
Thema kreatives Schreiben...abgesehen von den ganzen Kraftausdrücken, die hier wirklich oftmals fehl am Platze sind. Ich bin selbst ein Mensch, der nicht gerade selten Flucht, aber das Buch wirkt durch das nahezu "erzwungene" Verwenden von Wörtern wie "Sch****e", oder "f***" etc. etwas aufgesetzt. Auf der einen Seite verhalten sich die Hauptpersonen wie pubertierende 12 - 14jährige, die zu viel Justin Bieber und US5 gesehen haben (die sollen 16 sein, also mit 16 war ich nicht mehr so drauf...) und benutzen peinliche Ausdrücke wie "supiii", oder "easy peasy" und auf der andren Seite fluchen sie wie die 45jährige Alkoholikertante vom Blog nebenan, die ihre Familie grad lautstark durch die halbe Etage scheucht. Was mir übrigens auch auffällt, ist die Gegenspielerin der Protagonistin - Aphrodite (und ich bestehe darauf, diesen Namen englisch auszusprechen! :D).
Sie wird im Buch so oft nur als "Höllenhexe", "Sch****e", einfach als ekelhafte Person bezeichnet, die versucht jeden Kerl zu betören und jedes Weib, das ihr konkurrieren könnte auszuschalten. Nunja, was das mit den Kerlen betrifft - liest mal weiter bis Band 3 und zieht mal Vergleiche zwischen Zoey und Aphrodite, ich finde das ganze sehr interessant, zumal unsre liebe, unschuldige Zoey sich schon in Band 2 nicht wirklich zwischen 3 Kerlen entscheiden kann... so viel zu dem Thema mit dem netten S-Wort. Von Aphrodite weiß man bis Dato nur, dass sie mal was mit diesem schrecklichen Wannabe-Shakespeare was hatte, den sich Zoey übrigens jetzt gekrallt hat. (Ich bin immernoch für "freie Liebe", also mir isses egal wer mit wem jetzt knattert, oder nicht :D. Ich wollte lediglich mal drauf eingehen, wie das Buch bzw. die Protagonistin das Ganze darstellt und wie es dann in der Story wirklich abläuft).
Außerdem erfährt man im Laufe der Geschichte mehr über Aphrodites Beweggründe, warum sie manchmal so handelt wie sie handelt. etc.
Ich habe wirklich angefangen, diesem Charakter bisher die meiste Sympathie zu schenken. Sie scheint wirklich die einzige zu sein, die etwas Grips und Tiefgang hat. Ob man's glaubt, oder nicht! Ich mag Aphrodite mitlerweile mehr als die Protagonistin!
Was ich auch noch recht "bescheuert" finde ist diese ewige, übertriebene, dauernde, niemals endende Verehrung von Nyx, der obersten Göttin von dem ganzen Verein.
Ich mein, ja, man kann ja seinen Gott verehren wenn es wirklich einen wichtigen Teil der Kultur darstellt. Aber in diesen Ausmaßen wie sich das bei den VampYren in HON äußert...man könnte glauben, das ist eine nahezu fanatische Sekte. Die Zeugen Jehovas in spirituell, oder so.

Aber das allerschlimmste ist :
ICH KANN NICHT AUFHÖREN ES ZU LESEN!
Ich bin im Moment beim 3. Band von HON angelangt und ich werde mir wohl auch noch die restlichen kaufen...Geld dafür ausgeben...für Hardcoverbücher.
So bescheuert und dämlich ich diese Story manchmal finde und so oft ich auch am liebsten hinlaufen und die Autorinnen für den Stil und die Sprache und die Dialoge (!!111elfeins) am liebsten ohrfeigen würde...
Ich muss es einfach weiterlesen, ich weiß nicht, was mich geritten hat.
Aber diese Bücher machen ungemein süchtig...
Überlegt euch echt vorher, bevor ihr anfangt mit dieser Reihe.
Es ist wirklich sehr faszinierend, dass ich einfach nicht aufhören kann, trotz aller Gegenargumente die ich aufgezählt habe.
Villeicht ist es ja so, gerade weil ich mich so aufrege, oder weil ich unterbewusst einfach mehr über Aphrodites Storyline erfahren will. :D
Ich weiß es nicht, ich finde es jedenfalls unheimlich.

So, und nun hasst mich alle für meine Ehrlichkeit.
Cheers ^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bis(s) ... zur Toleranzgrenze, 18. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: House of Night, Band 1: Gezeichnet (Taschenbuch)
Ich habe das Buch von einer Freundin geschenkt bekommen, weil wir beide die Biss- Reihe regelrecht "verschlungen" haben.

Allerdings kann man diesen Roman keinesfalls mit den Biss-Büchern vergleichen!!
Mich hat das Buch mehr an die Harry-Potter- Reihe erinnert, weil es sich um eine nicht existierende Welt handelt. Die Menschen wissen von den Vampiren, es gibt extra ein Internat für die "Jungvampyre".

Da es aus der Sicht einer 16-Jährigen erzählt wird, wurde betont die Jugendsprache verwendet, was ziemlich nervig war!
Teilweise ging es mehr um normale Teenagerprobleme, als die eigentliche Wandlung in einen Vampir--entschuldigung, VampYr..., was für mich etwas unverständlich war. Wer macht sich schon Gedanken darum, von anderen nicht gemocht zu werden, wenn man gerade sein bisheriges Leben aufgeben muss?!?

Ansonsten fand ich die Geschichte recht interessant und bin gespannt, wie sich die Reihe weiterentwickeln wird (und was aus Erik und Zoey wird ;))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Starker Anfang, aber ..., 16. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: House of Night, Band 1: Gezeichnet (Taschenbuch)
Diese Rezension bezieht sich auf die ganze "House of Night" Reihe: Die Idee war toll, das erste Buch super, das Zweite sehr gut, das Dritte gut und ab dem Vierten fängt es an zu nerven. "Mit wem will ich bloß zusammen sein (seufzt, schnief)? Wie schaffe ich das nur ganz, ganz, ganz alleine (noch mehr seufzt)?"
Außerdem werden die Zeitintervalle, in denen die Geschichte spielt, immer kürzer. Das wird echt hecktisch mit der Zeit.
Fazit: Nette Serie bis zum dritten Buch, dann reichts auch schon wieder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ....und ich habe den 2. Band auch gelesen :), 6. April 2011
Rezension bezieht sich auf: House of Night, Band 1: Gezeichnet (Taschenbuch)
....ich fand dieses buch gut. ich habe oft "probleme" ein buch zu finden, welches mich fesselt. dieses buch fand ich wirklich spannend, gut geschrieben und auch die story finde ich sehr gut. auch ich habe biss gelesen. anfangs hatte ich bedenken, das dieses buch ein "biss- abklatasch" ist. aber dem ist ansolut nicht so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und noch eine Vampir- Serie bei der ich nicht abwarten kann..., 21. März 2011
Rezension bezieht sich auf: House of Night 1: Gezeichnet (Audio CD)
Es ist mal wieder etwas anderes, als die üblichen Vampir Bücher und Filme.
Mächte des Guten und Bösen die hier aufeinander treffen und dennoch ist die Hauptperson erst 16 Jahre jung und ist eine der Mächtigsten...

Am Anfang denkt man: "Man die verliert ja alles! Freunde, Familie und ihr normales Leben. Jedoch kann sie sich innerhalb kürzester Zeit anpassen und findet somit auch schnell in ihr neues Leben!"

Ich finde es einfach super!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die pefekte Mischung aus Twilight und Harry Potter, 25. September 2010
Eigentlich hatte ich mir das Buch für den Urlaub gekauft, war allerdings schon nach 3 Tagen fertig!!!
Das Buch war so fesselnt, dass ich nicht aufhören konnte. Ich habe jetzt schon die 3 Teile gelesen und freue mich auf den 4. In den Büchetrn treten immer wieder plötzlich Dinge auf.
Ich will aber nichts verraten außer das ich von Stevie Rae echt geschockt und Neferet ist eine fiese Schlange!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 25. Mai 2010
Dieses Buch hat mich echt gefesselt!
Ich glaube nach der Twilight-Reihe , büchern aus der Tagebuch eines ampiers reihe und natürlich diesem buch
bin ich jetzt wohl ein Fantasy (Vampier) freak :D
Aber das zeigt ja das mir diese Bücher gefallen!!!
Und nicht nur mir!!

Also zu dem Buch!
House of Night ist eine Fantasy-Buchreihe über Vampire. In den Büchern geht es um die 16-jährige Zoey Redbird die 'gezeichnet' worden ist und somit in das House of Night, ein Vampirinternat, muss, in dem sie lernt, mit ihren neuen Fähigkeiten umzugehen. Da Zoey aber kein normaler Vampir ist, hat sie anfangs Schwierigkeiten und muss mit ihren Freunden einige große Herausforderungen meistern.

Das buch ist echt spannend und cool!
Wer auf die twilight-saga und andere Fantasy bücher steht sollte diee buch nicht auslassen!
Aber was ich immernoch nicht so ganz verstehe ist das prinzip bzw der sinn on den ganzen ritualen.....
Achso die rituale finde ich werden nach einer zeit leider etwas langweilig, da am ende zwei oder drei on ihnen aufeinander folgen.....

Viel spaß beim lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

House of Night, Band 1: Gezeichnet
House of Night, Band 1: Gezeichnet von Kristin Cast (Taschenbuch - 29. Dezember 2010)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen