Kundenrezensionen


73 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (24)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Englische Erstausgabe 1993
Es handelt sich also nicht um ein neues Buch von Jodi Picoult,.....irgendwie merkt man es auch. Wieso ?

Das Buch ist nicht so stimmig in sich, wie die Bücher der letzten Jahre, die ich mit wahrer Begeisterung gelesen habe und mich daher auch als Picoult - Fan bezeichnen würde. Trotzdem habe ich mich ohne Vorurteil ans Lesen gemacht und war ca. bis...
Vor 23 Monaten von Bienchen veröffentlicht

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für mich ein Flop
Ich habe mich wahnsinnig auf den neuen Picoult gefreut und wurde leider - schon zum zweiten Mal - von der Autorin maßlos enttäuscht.

Und dennoch ist es Liebe" ist für meinen Geschmack zu detailverliebt und schafft es damit nicht, den Leser zu packen und in seinen bislang unübertrefflich gewohnten Jodie Picoult-Bann zu ziehen. Ich...
Vor 21 Monaten von Nicki veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 38 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein heiterer Lesespaß, 6. März 2013
Von 
sweethomegheim (Irgendwo in Oberfranken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Und dennoch ist es Liebe. Roman (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
ist dieses Buch von Jodie Picoult.

Das ist mein erster Roman von J. Picoult gewesen und ob ich mir jemals wieder einen antue ist noch sehr fraglich. Wegen des Cover-Textes "Eine junge Frau auf der Suche nach ihrer Identität" war ich ganz einfach neugierig und bin doch ziemlich enttäuscht worden.

Gut fand ich die Erzählweise - mal Paige und mal Nicholas - weil man dadurch tiefer in die Geschichte einsteigen kann. Weniger gut fand ich die lange, lange Vergangenheitsbewältigung, die sich manchmal fast endlos hingezogen hat. Und wenn ich ganz ehrlich bin, fand ich Paige von Anfang an nicht besonders sympathisch. Vor allen Dingen konnte ich absolut nicht nachvollziehen, wie sie ihr Kind verlassen konnte. Ich bin selbst vierfache Mutter und eine solche Handlungsweise erschüttert mich regelrecht.

Auf den Inhalt des Buches muss und will ich hier nicht mehr eingehen, denn dieser wurde schon in vielen Rezensionen be-und auch zerredet.

Von mir gibt es für dieses Buch auf alle Fälle keine klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schwierige Protagonisten, dennoch interessant, 21. Februar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Und dennoch ist es Liebe. Roman (Taschenbuch)
Page wird im Alter von 5 Jahren von ihrer Mutter verlassen und wächst mit ihrem Vater, dem Erfinder, alleine auf. Mit 18 will sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen und verlässt ihren Heimatort um weit weg neu anzufangen. Sie lernt den Medizinstudenten Nicholas kennen, der ihr ziemlich schnell einen Heiratsantrag macht. Alles scheint perfekt, bis Page schwanger wird. Wie kann man eine gute Mutter sein, wenn man selbst keine Mutter hatte? Ist man dazu verdammt genauso zu werden wie seine Mutter? Als die Zweifel überwiegen verlässt Page ihren Sohn und Mann und macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter. Was jedoch nicht ohne Folgen bleibt.
_____________________________________________________________

Ich bin ein totaler Jodi Picoult Fan, doch mit diesem Buch hatte ich meine Schwierigkeiten. Es ist, wie alle ihre Bücher gut geschrieben, allerding konnte ich mich einfach nicht mit Page anfreunden und ihre Handlungen nachvollziehen. Wie kann man, wenn man weiß wie schmerzhaft es ist von der eigenen Mutter verlassen zu werden, und zudem Angst hat so zu werden wie die eigene Mutter, sein 3 Monate altes Baby verlassen?
Trotzdem bleibt das Buch wieder mal spannend bis zum Schluss. Das Buch ist nicht schlecht, aber auch nicht das Beste von Jodi Picoult.
Jodi Picoult ist es aber wieder gelungen ein Thema anzusprechen, über das selten geredet oder geschrieben wird, und über das man sich noch nicht viele Gedanken gemacht hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Geschichte aus dem wahren Leben, 20. Februar 2013
Von 
M. Weiland (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Und dennoch ist es Liebe. Roman (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Geschichte an sich hört sich im ersten Moment nicht wirklich spannend an. Trotzdem ist es eine Geschichte, die das Leben schreibt. Wie oft habe ich schon von ähnlichen Leben gehört, das Buch spiegelt also sicherlich das Leben der ein oder anderen Person wider und ich denke, dass es für genau diese vielleicht noch einen besonderen Stellenwert hat, weil sie dadurch vielleicht auch Lösungsansätze oder Parallelen finden.

Ich selber fand das Buch sehr spannend und lesenswert. Die Geschichte wird gut und flüssig erzählt, nicht zu schnell und nicht zu langsam, man kann sich gut hinein fühlen.

Die Charaktere von Paige und Nicholas sind gut beschrieben und man kann sich in jeden von ihnen hineinversetzen. Sicherlich kommen Fragen auf, "wieso" sie dies und jenes tut. Unterm Strich wird man sie jedoch gut verstehen.

Ich habe das Buch in wenigen Tagen gelesen, da ich es nicht aus der Hand legen konnte.

Es muss nicht immer spektakulär sein - auch einfache Geschichten sind lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Flaches aus dem alltäglichen Leben, 17. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin eigentlich ein großer Jodi Picoult-Fan und verschlinge ihre Werke... aber diesmal bin ich bitter enttäuscht worden. Ich liebe Picoults Art, in jedem Roman ein umstrittenes Randthema der Gesellschaft aufzugreifen. Diesmal habe ich dieses Thema gar nicht verstanden... Das Buch erzählt oberflächlich und recht langweilig aus der Ehe von Nicholas und Page, die einen gemeinsamen Sohn. Max, haben. Einzelheiten müsst ihr dem Roman entnehmen...
Ich finde, dass dieses Werk nicht mit anderen Picoult Romanen vergleichbar ist..leider nicht lesenswert..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "Paige: Weil Gott mich bestrafen wollte, erhörte er meine Gebete" (Seite 246), 5. Juli 2013
Von 
Sileah "Hundetrainerin" (Berlin-Umland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Und dennoch ist es Liebe. Roman (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Aufbau des Buches wird aus 2 Perspektiven dargestellt. Nicholas und Paige - letztere erzählt aus der Ich-Perspektive, sind ein Paar. Genauer ein Paar, das am Alltag scheitert. Trotz des Vetos von Nicholas' Eltern heiratet der schöne, begabte Arztsohn die Kellnerin Paige. Im Grunde passt nichts, weder der gesellschaftliche Hintergrund, noch die für Nicholas unbekannte Familiengeschichte von Paige.
Er macht trotz der finanziellen Schwierigkeiten Karriere, denn Paige nimmt 2 Jobs an und wartet bis sie dann auf's College kann. Sie zeichnet und will Kunst studieren. Doch dann wird sie schwanger und ist mit der Mutterrolle komplett überfodert. Sie verlässt ihre Familie, genau wie ihre eigene Mutter die kleine Paige und ihren Vater verließ.
Jodi Picoult arbeitet sehr viel mit Rückblenden. So erfährt man mehr und mehr über die Geschichte der Protgonisten.

Ich gebe zu, ich tat mich zeitweise sehr schwer mit der Lektüre.

Zum einen fand ich schlecht in die Geschichte rein, zum anderen gab es nach durchaus akzeptabel geschriebenen Passagen Sätze, wo ich nur noch mit den Augen rollen konnte.
Es gibt tiefschürfende Metaphern, religiös durchtränkte Allegorien und zeitweise gleitet das Buch ins Esoterische ab. Zudem zieht Picoult manche Szenen, vorzugweise unangenehme, dermaßen in die Länge, dass mir das Lesen recht schwer fiel.

Dabei hat das Buch durchaus seine Momente. Doch leider kam bei mir keine wahre Sympathie für die Protagonisten auf. Mir kam öfter das Lied von Fehlfarben "Paul ist tot" in den Sinn:
"Ich will nicht was ich seh,
ich will was ich erträume,
ich bin mir nicht sicher,
ob ich mit dir nicht etwas versäume." (Fehlfarben)

Klar, mir ging es auch schon so. Doch bei Paige und auch Nicholas nervt mich das gewaltig. Paiges erste Liebe Jake, sie bemüht sich jahrelang, ist dann vielleicht doch nicht das Wahre. Ja, nein, vielleicht, weiß auch nicht.

Ich war durchaus gespannt auf den Roman, da Jodi Picoult recht bekannt ist und das Buch von 1993 ein Besteller - wohl in den USA - ist. Schade.

Fazit: Teilweise erkennt man die Qualität der Autorin, aber für mich war es leider ein Flopp.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Jodi Picoult - Und dennoch ist es Liebe, 31. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Und dennoch ist es Liebe. Roman (Taschenbuch)
Dieses Buch ist bis jetzt mein 2tes von Jodi Picoult..wie immer gefällt mir Ihre Schreibweise und das jedes Kapitel auf eine Person bezogen geschrieben ist. Habe vorher das Buch "Das Herz Ihrer Tochter" gelesen, was mich sehr berührt hat.
Bin jetzt etwa bei der Mitte des Buches angelangt (brauche immer mehrere Wochen für ein Buch), leider zieht sich der Inhalt ein bisschen hinaus..Paige will ja Ihre Mutter finden und es dauert doch lange bis man dazu kommt.. Deshalb einen Stern Abzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr gefühlvoller Roman, 6. März 2013
Von 
P.G. "Toulouse" (Lüneburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Und dennoch ist es Liebe. Roman (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zunächst bekommt man einen Schrecken, da das Buch über 600 Seiten dick ist....., aber es lässt sich größtenteils sehr flüssig lesen...

Abwechselnd erzählt der Roman ,vorrangig aus der Gefühls-und Gedankenwelt ,der beiden Hauptpersonen Nicholas und Paige...
Die Autorin schreibt sehr gefühlvoll und emotional, wobei sie ab dem zweiten Drittel des Buches manchmal zu ausschweifend und dadurch recht langatmig wird , auch sind in der zweiten Hälfte des Buches viele Handlungen nicht nachvollziehbar und wirken konstruiert....
Insgesamt aber ist das Buch dennoch recht spannend geschrieben und man kann es kaum aus der Hand legen...

Fazit : Insgesamt ein empfehlenswerter Roman, trotz einiger Schwächen in der zweiten Hälfte des Buches...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ist es wirklich Liebe?, 22. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Und dennoch ist es Liebe. Roman (Taschenbuch)
Die Liebe zeigt sich in diesem Picoult-Roman in einer sehr skurilen Form! Ist es wirklich Liebe, wenn man die Familie verlässt, um seine Vergangenheit aufzuarbeiten - oder ist es ein Entziehen aus der eigenen Verantwortung? Wer profitiert aus der seltsamen Suche - oder ist diese notwendig, um das eigene Leben zu meistern und zu verstehen? Äußerst interessante Fragen stellen sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Identitätssuche, 13. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Und dennoch ist es Liebe (Audio CD)
Die Autorin schreibt ohne zu verurteilen. Das gefällt mir so gut an ihren Romanen. Niemand ist perfekt und bei ihr muss man es auch nicht sein. Ich habe mal gelesen das ihr Mann bei den Kindern zu Hause bleibt, damit sie in Ruhe für ihre Bücher recherchieren kann. Sie spricht mit Menschen denen ähnliches widerfahren ist, um den Lesern authentische Geschichten präsentieren zu können. Auch diesmal hat sie sich einem schwierigem Thema angenommen und sehr gut umgesetzt.
Gesprochen wird das Hörbuch von Tanja Geke (u. a. Maggie Gyllenhaal) und Peter Lontzek. Ich mag Hörbücher von Lübbe Audio, die sind immer sehr aufwendig gemacht, mit Hintergrundmusik und bekannten Sprechern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wenn deine Vergangenheit deine Zukunft zu zerstören droht., 24. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Und dennoch ist es Liebe. Roman (Taschenbuch)
Als sie fünf Jahre alt ist, wird Paige von ihrer Mutter verlassen. Mit achtzehn Jahren bricht ihr Herz entzwei. Acht Jahre später steht die junge Frau erneut vor den Trümmern ihrer familiären Existenz. Wie viel Leid kann sie ertragen, bevor sie endgültig zusammenbricht?
Viele beneiden Paige um ihren erfolgreichen Ehemann Nicholas, ihr niedliches Baby und ihr eigenes Talent, tiefe Emotionen in ihren eigenen Zeichnungen einzufangen. Doch Paige selbst fühlt sich weder ihrer Mutterrolle noch den Anforderungen an eine Arztgattin gewachsen. Immer häufiger wird sie vom Gedanken getrieben, ihre eigene Mutter endlich finden zu müssen. Denn nur dann, so glaubt sie, könne sie selbst die fehlende innere Balance finden. Allerdings müsste sie dafür die Liebe ihres Lebens und ihren kleinen Sohn zurücklassen. Ist dieser Preis nicht zu hoch?

In "Und dennoch ist es Liebe" greift Jodi Picoult eine hohe Emotionalität auf. Vertrauen, das verloren gegangen ist, Zerrissenheit, die zu schmerzhaft scheint, Absolution, die hart erkämpft werden muss – mit der gewohnten Empathie und dem nötigen Auge für Scharfsinn ist jener Roman ausstaffiert.

Mit Paige charakterisiert Jodi Picoult eine Protagonistin, deren Leben einer wahren Achterbahnfahrt gleicht: von der Mutter ohne Abschied zurückgelassen, aufgefangen von der großen Liebe, heimgesucht von postnatalen Depressionen.
Wie sehr die Vergangenheit unser Sein oder eben Nichtsein in der Gegenwart und Zukunft prägt, zeigt die Autorin mit großer Präzision. Nur wer mit sich selbst im Reinen ist, kann letzten Endes seinen Platz in dieser Welt finden.

Aufgrund der wechselnden Erzählperspektive zwischen Paige und Nicholas wird dem Leser ein umfassender, profunder Einblick in das sich zusammenbrauende Gefühlschaos gegeben. Hierbei beeindruckte mich insbesondere die kraftvolle Präsenz jener inneren Konflikte.

Über Recht oder Unrecht kann wohl kaum geurteilt werden. Vielmehr lässt sich vielleicht in Ansätzen über ein Was-wäre-wenn-Szenario grübeln. Einen Fingerzeig, den die Autorin mit detailreicher und unerschütterlicher Gabe des Geschichtenerzählens gibt.

Der Spannungsbogen der Handlung wird stringent aufgebaut und beibehalten. Kleine Hoffnungsschimmer, bittersüße Erkenntnisse und aufbrausende Entschlossenheit wechseln sich im Takt der Kapitel ab und überlassen den finalen Abschluss der Vorstellung der Leser.

Vertrauen und Verrat, Einfühlungsvermögen und Selbstaufgabe, immerwährende Liebe und brodelnder Zorn – sie liegen oftmals nur einen Herzschlag voneinander entfernt. Die Außergewöhnlichkeit einer Eltern-Kind-Beziehung wird in ähnlich prägnanten Zügen dargestellt wie der Weg zur Selbstfindung. Ein Roman voller Aussagekraft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 38 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Und dennoch ist es Liebe. Roman
Und dennoch ist es Liebe. Roman von Jodi Picoult (Taschenbuch - 11. Januar 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen