wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen6
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2011
Da hatte ich es also fertig gelesen: "Die Elfenbeinmaske" von James Twining. Was blieb, war eine seltsame Mischung aus Wut, Anspannung, Freude und Hoffnung.

Die Elfenbeinmaske ist alles in allem ein recht ordentlicher Nachfolger in der Reihe um den Kunstdieb Tom Kirk. Und der Roman beginnt auch recht vielversprechend. Die ersten hundert Seiten sind schnell gelesen, aber dann kommt es zum großen Knall, der die literarische Welt von Twining für immer verändert. Jennifer Browne, die FBI-Agentin, die Tom Kirk schon in "Der letzte Coup" und "Das geheime Siegel" begleitete, wird bei einer Gemäldeübergabe erschossen. Für mich ein Schock, weil ich Jennifer immer recht sympathisch fand. Für Tom ein Schock, weil sie im Laufe der Zeit eine gute Freundin geworden war und er ihr vertruaen schenken konnte. Nun steht Tom also wieder allein da. Er nimmt die Verfolgung auf, um Rache zu nehmen und trifft...auf Allegra Damico. Eine Polizistin aus Rom, die eigentlich recht interessant ist. Vor allem die Beschreibung ihres Äußeren (zwei unterschiedliche Augenfarben) klingen vielversprechend. Doch im Vergleich zu Jennifer wirkt Allegra eher blass und kann mit ihr nicht mithalten. Zudem erscheint wie mir als zu rechthaberisch.

Die Story, in die dann auch noch die Mafia verstrickt ist, wirkt so, als könne es tatsächlich passieren. Aber hier und da wirkt sie gekünstelt in die Länge gezogen und einige Fäden sind nicht konsequent bis zum Schluss durchdacht. Was mir fehlt, ist das typische Element der "Schatzsuche", das sonst in den Romanen von Tom Kirk vorhanden ist. Dadurch wirkt die Handlung etwas ernüchternd und recht unspektakulär, was mich dazu bewegte, nur 4 Sterne zu vergeben (eigentlich wären es 3 1/2, aber halbe Sterne kann man ja nicht vergeben, also runde ich großzügig auf). Grund: die recht flache Handlung und die Tatsache, dass Jenn nicht mehr auftauchen wird.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. September 2015
Tom Kirk, ehemaliger Meisterdieb und nun Wiederbeschaffer von Kunstwerken, wird von Jennifer Browne, einer befreundeten FBI-Agentin, um Hilfe gebeten. Er soll bei einer eingefädelten Rückgabe eines 1969 gestohlenen Gemäldes behilflich sein. Diese Aktion endet jedoch in einem Fiasko, an dessen Ende Jennifer Tot ist. Tom kennt nun nur noch ein Ziel: Den Auftraggeber zur Strecke zu bringen.....
Mit Die Elfenbeinmaske ist James Twining mal wieder ein rasanter Thriller gelungen, der an Spannung und Action nicht arm ist. Kirks Jagd führt ihn nach Las Vegas, Monaco, die Schweiz und vor allem Italien. Wie alles zusammenhängt ist gut durchdacht und hat Tempo und ist flott zu lesen, wie Tom und seine Mitstreiter sich gegen korrupte Polizisten, Antikenschmuggler und Mafiazwistigkeiten behaupten müssen.
Das Twining sich in der Materie auskennt, merkt man im Nachwort, wenn er interessantes Hintergrundwissen zu den antiken Gemälden, Statuen usw. gibt, das sich rund um diese dreht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
Habe die Twinning Romane um Tom Kirk angefangen zu lasen
Super spannend hab mir deshalb alle 4 besorgt
ist was für Krimifans
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2010
ich für meine Teil kann sagen ich kenne Alle Bücher dieser Reihe
und Tom Kirk ist keinesfalls farblos darfgestellt, er hat sic h auf seine gute Seite besinnt
er ist jetzt auf der richtigen Seite des Gesetzes.
die Story hat was für sich nur ich finde den Einfall das die Jennifer umgebrtacht wird
nichtz wirklich gut, aber er findet ja wieder jemanden.
PS: es ist noch anzumerken das zu allen romanen es auch Hörbücher gibt die von den großartigen Stephan Benson gelesen.
 Die Elfenbeinmaske: Thriller
0Kommentar2 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2010
Leider kann ich mich der guten Vorrezension nicht anschliessen, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich die anderen Bücher nicht kenne und daher die Figur des Hauptakteures Tom für mich ein wenig farblos bleibt.Die Exkurse über die Kunstwerke der griechischen Antike sind sicherlich interessant für Kenner, aber irgendwie war das Buch für meinen Geschmack zu vorhersehbar. Daher vergebe ich nur 3 Sterne, denn ich denke, dass man die anderen Bücher lesen sollte, um sich besser in die Story einzulesen.
0Kommentar2 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Das Buch ist sehr spannend und gefällt mir gut. Ich würde dafür auch 4 Sterne geben.
Was das ganze so schlecht macht: ich habe das Buch gebraucht bei amazon gekauft und es war in einemeklig, wiederlichen (muß man leider so krass sagen) zustand. Es stank, war mit Flüssigkeiten überlaufen, vergilbt und klebrig. Ich werde keine gebrauchten Bücher mehr kaufen!!!
0Kommentar0 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden