Kundenrezensionen


784 Rezensionen
5 Sterne:
 (440)
4 Sterne:
 (129)
3 Sterne:
 (64)
2 Sterne:
 (70)
1 Sterne:
 (81)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


131 von 164 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verstörend, brutal, grausam, nicht aus der Hand zu legen
Ich fühle mich hin- und hergerissen - es ist lange her, dass ich einen Thriller gelesen habe, den ich nicht zur Seite lesen mochte, weil er mich so in seine Welt gesogen hat. Der Roman ist toll erzählt, verschont niemanden und - was ich besonders mochte - die Ermittlerarbeit verläuft sehr linear und wird nicht hektisch von einer unerwarteten Wendung in die...
Veröffentlicht am 8. Juli 2008 von Ben M

versus
206 von 266 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was bitte war das denn?! Fastfood-Pseudothriller der trivialsten Art
Darf sich so etwas überhaupt Thriller nennen??

Jeden Abend direkt nach der Arbeit zog mich hin zu diesem Buch. Aber nicht etwa, weil es toll oder spannend war, sondern weil ich mit hämischer Neugierde gespannt war, welch stumpfsinnige Handlungsstränge und an den Haaren herbeigezogenen Dialoge mich noch erwarten. Ja, auch das kann...
Veröffentlicht am 18. Februar 2010 von Ida Lynn


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen FBI-Agentin Smoky Barrett erhält Nachrichten "From Hell!", 7. Februar 2010
Von 
Apicula (Apiculis) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (#1 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die Blutlinie (Audio CD)
Hörbuch-Rezension: DIE BLUTLINIE von Cody McFayden, gelesen von Franziska Pigulla. Gekürzte Fassung, 6CDs, erschienen bei Lübbe Audio

Dieses Hörbuch zu bewerten fällt wahnsinnig schwer, denn hier wird der Titel zum Programm. Es geht blutig zu - sehr blutig! Von Blümchenpflücken am Baggersee in ländlicher Idylle keine Spur! Dieses Hörbuch ist sicher nicht jedermanns Geschmack und überhaupt nur für Erwachsenenohren bestimmt. Das sollte auf jeden Fall klargestellt werden, ohne dass man moralische Grundsätze hervorkehren müsste.

Interessiert hat mich dieser Thriller vor allen Dingen, weil der Serienkiller um dessen krankhaft grausame Psychospielchen sich die Handlung von DIE BLUTLINIE rankt, ein direkter Abkomme von "Jack The Ripper" sein soll. Soweit so... Ja was!? Gut? Schlecht? - Von beidem ein bisschen.
Vor allen Dingen wird die Protagonistin, die FBI-Agentin Smoky Barret vom Autor dramatisch ins Geschehen eingebunden. Nicht nur, dass ihr Mann und ihre kleine Tochter erst kürzlich - in ihrer Anwesenheit - einem psychopathischen Mörder zum Opfer fielen, nun erhält sie auch noch diese abartigen Briefe, die der Absender mit "From Hell. Jack Junior", unterzeichnet! Offensichtlich hat dieser Gestörte es auf sie abgesehen und fordert sie zu einem blutigen Duell. - Freilich darf Smoky, obwohl persönlich in die Ermittlungen involviert, die Ermittlungen leiten. Doch schnell stellt sich heraus, dass außer ihr auch sämtliche Ermittlungs-Kollegen und -innen von "Jack Junior" mehr oder weniger bedroht werden. - Eine dramatische Schnitzeljagd nach Indizien und verräterischen Spuren beginnt...

Aberwitzig überzogen --- oder faszinierende Thrillerkonstruktion?? - Beides!! Wer nach einem realistischen Krimi, oder Thriller sucht wird hier enttäuscht. Der Autor hält die Spannung lange aufrecht, erst die Auflösung hat mir ein wenig missfallen --- doch ergeht mir das bei vielen Thrillern so. Schließlich ist der Weg das Ziel (erst recht bei einem Hörbuch, finde ich) und ich will gar nicht erst meine Faszination an derart kranken Thrillern ergründen, trotzdem ich an einigen Stellen das Gehörte ganz schnell wieder vergessen hätte wollen.

Ganz großes Lob gebührt an der Stelle Franziska Pigulla, die Smoky Barrett und ihrem kranken Gegner charakteristische Stimmen verpasst. Franziska Pigulla - falls Ihnen der Name nicht viel sagt - leiht der AKTE X-Ermittlerin Dana Scully (Gillian Anderson) ihre Stimme, was bei mir immer ein wenig die Assoziation vermittelt hat, dass Smoky Barrett so eine kühne Schönheit ausstrahlt wie eben Gillian Anderson in der Fernsehserie.
Cody McFadyens Stil ist nicht besonders bemerkenswerte, doch immerhin ist sein Stil nicht so ungelenk wie der von Karin Slaughter, über deren VERGISS MEIN NICHT ich mich jetzt noch ärgere. Das Hörbuch ist prima "autofahrtauglich" und gegen die Aufmachung, Aufteilung in Tracks und Gesamtlänge, spricht gar nichts.

Wenn Sie neugierig genug sind, oder Interesse an neuen Mythen um "Jack The Ripper" haben, dann sollten Sie hier zuschlagen!

auf meiner persönlichen Horchlatte: ****
-----------------------------------------

Apiculas Horchlatte: * - unerhört, ** - überhörbar, *** - eintönig, **** - hörenswert, ***** - hörrlich!

Hier die Reihenfolge der Smokey-Barrett-Reihe von Cody McFadyen:
#1: Die Blutlinie. 6 CDs . Thriller / Die Blutlinie / Die Blutlinie (unterschiedliche Ausgaben, selber Inhalt der Hörbuches ;-)
#2: Der Todeskünstler / Der Todeskünstler
#3: Das Böse in uns, 6 CDs (VOX Crime Edition) / Das Böse in Uns /
#4: Ausgelöscht /
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen sehr grausam und brutal, 31. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall (Taschenbuch)
Meiner Meinung nach sind einige Beschreibungen zu grausam und zu brutal, sprachlich ist das Buch schwach, jedoch hat die Geschichte eine gewisse Spannung. Für zarte Seelen absolut nicht geeignet! Es gibt deutlich bessere Thriller. Mein Tipp: Tess Gerritsen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Anstrengend fiktiv!, 20. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall (Taschenbuch)
Krimis, Thriller, Romane allgemein leben von der Fiktion. Aber rund um Smoky Barrett häufen sich die Extreme derart, dass man irgendwann keine Lust mehr hat sich in diese Welt hineinzuversetzen. Jeder der Kollegen hat einen Schicksalsschlag erlebt, der mit einer Menge an Brutalität zu tun hat, die man fast schon erwartet.

Vielleicht liegt es daran, dass ich selber Vater bin, aber richtig "abenteurlich" ist es schon, wenn berichtet wird,welche Grausamkeiten die kleine Bonnie erlebt, um dann von der überforderten Smokie mit nach Hause genommen zu werden, die sich gar nicht um sie kümmert.

Immerhin: Das Finale war recht kurzweilig, auch wenn schnell klar war, wer das Ungeheuer sein musste.
Durch das Buch habe ich mich gequält, weil mein Gegenüber bei der Blutspende mir vorschwärmte wie toll die ganze Smoky Barrett-Reihe sei. Er habe alle Bücher mit Begeisterung gelesen.
Für mich ist hier definitiv Schluss...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Starker Anfang - dann Punktabzug, 18. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall (Taschenbuch)
* Starker Anfang: Bildgewaltig, Angst einflößend
* Gute "Heldin" - Smoky kommt einem nahe
* Kollegen wie Callie "Zuckerschnäuzchen" eher holzschnitt-artig...
aber das verzeihe ich, weil "Blutlinie" insgesamt einfach spannend und "irgendwie widerlich" ist - also genau das, was ich mir erwarte.

Aber, 2 Punkte Abzug für:
* Täter war für vorhersehbar. Allen Lesern mit viel Krimi-Erfahrung wird es ähnlich gehen. Und den Täter darf man bei dieser Art von Krimi NICHT MAL AHNEN......
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlachtplatte, 5. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Blutlinie (Audio CD)
Grenzen zu verletzen scheint im Thriller Geschäft momentan ja in zu sein. Das tut auch dieses Werk. In Bezug auf Brutalität, Grausamkeit und Darstellung finde ich es schlicht und ergreifend abstoßend und maßlos übertrieben. Das hat für mich auch nichts mehr mit Spannung zu tun. Dazu kommt, dass das innere Erleben der Heldin und das äußere Geschehen sich nicht die Waage halten, d.h. es zieht sich ganz schön. Man muss allerdings zugestehen, dass Pigulla die Seelennöte der Protagonstin toll interpretiert- nur gibt es halt so viele davon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fesselt mich leider nicht, 26. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall (Taschenbuch)
Ich lese allgemein nicht besonders viel. Grund dafür ist mit, dass ich mich nicht besonder leicht von Büchern überzeugen lasse. Wichtig für mich ist, dass die Bücher spannend sind und mich fesseln.

Bei "Die Blutlinie" ist dies leider nicht der Fall. Die Schreibweise ist für meinen Geschmack zu langweilig und zieht sich etwas zu lang. Nach etwa 80 Seiten bin ich immer noch nicht gefangen. Nach etwa 1/5 des Buches sollte ich jedoch schon im Bann sein. Mit fällt es sehr schwer das Buch weiterzulesen. Besonders bei dem Titel hätte ich mehr erwartet.

Als Vergleich und Information zu meinem Geschmack haben mich "Verstummt" von Karin Slaughter und "Schattenfreundin" von Christine Drews sehr überzeugt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was war das denn?, 25. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall (Taschenbuch)
Also, ich bin Vielleser! Da kommt auch zwangsläufig das eine oder andere Buch dazwischen, was nicht unbedingt mein Fall ist. Die Blutlinie schien mir sehr vielversprechend. Aber nach dem 3. Versuch, dieses Buch zu Ende zu lesen, habe ich zu Beginn der Seite 154 etwas gemacht, was ich bisher nur 3 weiteren Büchern angedeihen liess: Ich habe es dem Kaminfeuer übergeben! Und selbst das Feuer schien mir Schwierigkeiten mit dieser unverdaulichen Kost zu haben. Und mir fiel gerade niemand ein, den ich mit diesem "Machwerk" hätte ärgern können.
Gerne würde ich etwas zum Inhalt schreiben. Alleine, es geht nicht! Weil ich bis heute nicht nicht weiss, was dieser Cody Mcfadyen mit diesem Buch sagen will! Ich weiss bis heute nicht mal, um was es in diesem Machwerk überhaupt gehen soll! Ich habe mich von Seite zu Seite gequält, und kaum das ich eine Seite umgeschlagen hatte, war mir der Inhalt der Vorseite schon wieder entfallen. Eine derartige Langeweile habe ich selbst beim Studium der Ausfüllanleitung zum Bauantrag für eine Garage nicht gehabt! Für mich ist "Die Blutlinie" das miserabelste Machwerk, das je gedruckt wurde! Aber gut, es gibt ja auch Leute, die es verstanden haben und mit 5 Sternen bewerten. Geschmäcker sind Gottseidank unterschiedlich! Für mich wären 0 Sterne angebracht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Top ;), 22. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Super Autor und super Bücherreihe.
Wer auf Krimis mit Hintergrund, einer Leitfigur und einer Geschichte mit durchziehendem Faden steht, ist bei dieser Buchreihe absolut richtig. McFadyen fängt langsam und ruhig an und platzt dann mit einem lauten Knall in eine Geschichte, die jeden fesseln wird. Auch Bekannte und Freunde konnte die Bücher nicht mehr aus der Hand legen und warten gemeinsam auf den nächsten Teil. Smoky Barret, eine Frau mit Schmerz, Charme und Pistole :)
Absolut lesenswert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grausam, angsteinflößend und spannend, 19. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall (Taschenbuch)
Man traut sich manchmal kaum weiterzulesen aber es so spannend, dass man es trotz der krassen Handlungen unbedingt wissen muss, wie der Killer seine Opfer genau foltert und tötet.

Hier kann man sich schon mal ekeln oder fragen ob es so etwas grausamen wirklich gibt bzw. wie man sich so etwas ausdenken kann. Abends vor dem Schlafen gehen nicht zu empfehlen. Aber das Buch war spannend bis zum Schluss. Ich kam kaum davon weg. Sehr zu empfehlen, wenn man Psycho-Thriller mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grausam ist nicht spannend, 3. Juli 2013
Von 
PK (Schwalbach am Taunus, Hessen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall (Taschenbuch)
Das Buch ist angefüllt mit perverser Brutalität. Dachte der Schreiber, dass er damit Spannung erzeugen kann? Mag sein, hat aber nicht funktioniert. Ich fand das Buch abstoßend, langweilig und schlecht geschrieben. Flache Sätze, einer nach dem anderen. Zum Beispiel klappen im Buch die Unterkiefer mehrmals herunter, bzw. konnten sie gerade so daran gehindert werden. Der Logik des Buches kann ich auch nicht folgen. Die vergewaltigte, traumatisierte, selbstmordgefährdete Heldin wandelt sich innerhalb weniger Tage zur lüsternen Gespielin mit mütterlichen Instinkten.
Ich gebe 2 Sterne, weil ich trotz aller Schwächen wissen wollte, wie es ausgeht (auch schwach). Ich habe viele Seiten quer gelesen. Vom zweiten Band werde ich die Finger lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall
Die Blutlinie: Smoky Barretts 1. Fall von Cody McFadyen (Taschenbuch - 15. April 2008)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen