Kundenrezensionen


695 Rezensionen
5 Sterne:
 (544)
4 Sterne:
 (67)
3 Sterne:
 (43)
2 Sterne:
 (16)
1 Sterne:
 (25)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


501 von 534 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Germanistin und Mutter vor Lachen vom Sofa gefallen!
Wann hatte ich schon derartigen Lachkrämpfe? Noch dazu weit jenseits meiner Pubertät und Schulzeit, allein auf der Couch, beim Lesen eines Buches? ... Vielleicht sollte ich mein ganzes kluges Studium und die mich bisher bei meiner Lektüreauswahl leitenden Buchpreise, Zeit- oder Faz-Rezensionen etc. vergessen ... und künftig alle meine Bücher an...
Am 22. August 2005 veröffentlicht

versus
24 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich bin lustigeres von Kerstin Gier gewohnt
Constanze, Mutter von Nelly und Julius, wurde von ihrem Mann kurzerhand vor die Tür gesetzt, da er sich neu verliebt hat. Total abgeneigt, verfrachtet er sie in das total veraltete Haus seiner toten Mutter. Constanze fällt aus allen Wolken, als sie dieses Haus sieht. Jedoch kommen "Engel" vorbei, sie zu trösten und den Angriff auf einen Neuanfang zu...
Veröffentlicht am 5. Juli 2009 von Billinchen


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superlustig und sooo sympathisch!!!, 25. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Mütter-Mafia (Taschenbuch)
Eindeutig das allerbeste Buch von Kerstin Gier! Ich fand die drei Mütter-Mafia-Bücher so klasse, ich habe beim lesen noch nie so lachen müssen. Die anderen beiden kriegen auch fünf Sterne von mir, aber das hier mag ich noch ein Stück lieber. Danke, liebe Frau Gier, dass Sie so einen herrlichen Humor haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super genial!!, 21. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Mütter-Mafia (Audio CD)
Wie alle Bücher von Kerstin Gier ist auch dieses nur zu empfehlen. Man lacht herzhaft und es ist einfach toll! Aber wenn man dieses gelesen hat, muss man die Triologie unbedingt weiterlesen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Frauenroman, 24. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Mütter-Mafia (Taschenbuch)
Ich habe das Buch geschenkt bekommen. Es lag erst eine ganze Weile im Regal, bis ich es dann doch gelesen habe. Zum Glück. Ein tolles Buch mit tollem Humor. Leichte, amüsante Unterhaltung, die einfach Spaß macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch !, 23. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Mütter-Mafia: Roman (Taschenbuch)
Ich hab dieses Buch in 2 Tagen gelesen und herzlich gelacht.
Wer kennt sie nicht, diese Mütter die ihre Kinder vom
Klavierunterricht zur Kunstschule und von dort zum Karatekurs und
zum Tanzunterricht bringen, und dass auch noch für eine
"Ganzheitliche Förderung" halten. Ja, holt alles Potenzial aus
euren Kindern heraus. Auf irgendeinem Gebiet müssen Sie doch hochbe
gabt sein, oder sind sie etwa so durchschnittlich normale Kinder, wie
die von den Nachbarn?
Diese Mütter werden in dem Buch aufs Korn genommen und nebenbei wird die
Geschichte einer Frau erzählt, die neuerdings Alleinerziehend ist und
von ihrem Mann in das verstaubte Haus der verstorbenen Schwieger-
eltern abgeschoben wird.
Ein lustiges Buch mit schreiend komischen Dialogen für alle normalen
Mütter, die den Mut haben, ihr Kind so zu lassen wie es ist - herrlich
unperfekt und sehr liebenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich bissig..., 24. Januar 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die Mütter-Mafia (Taschenbuch)
Die Mütter - Mafia ist wohl eins der besten Bücher, die Kerstin Gier geschrieben hat (mit Außnahme vielleicht von "Die Patin", die Fortsetzung zur Mütter - Mafia!)

Ich habe mich köstlich amüsiert darüber, wie Constanze, die alleinerziehnde Hauptperson immer wieder in Fettnäpfchen (org. Ton: Hundehäufchen!)tritt und doch stets mit Hilfe ihrer neuen Freunde den Alltag lebenswert macht!

super finde ich an diesem Buch den Chat der "Society-Mütter", die zwar sich zwar augenscheinlich liebevoll unterstützen, den Chat aber nur dazu verwenden, sich gegenseitig eins reinzuwürgen und absurte Kinderkurse anzupreisen!

Wobei ich als Erzieherin sagen muß, dass die Vorstellung mancher Eltern gar nicht so weit von jenen der "Mütter-Society der Insektensiedlung" entfernt sind!

Auf alle Fälle ist dieses Buch absolut witzig und ein Muss für jede Frau, die schon mal im Entferntesten mit Kindern (und den dazugehöring Müttern) zu tun hatte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein lustiges Hörbuch zur Unterhaltung, 29. März 2009
Von 
Gisa Kahnt (Siegburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Mütter-Mafia (Audio CD)
Dieses Hörbuch will einfach nur unterhalten und zeigt mit einem Augenzwinkern auf die Frauen, die immer ein wenig über das Ziel hinaus schiessen.

Erst einmal von vorne: Constanze ist geboren und aufgewachsen in Pellworm. Nach dem Abitur studiert sie in Köln und lernt dort u.a. auch ihren späteren Mann Lorenz kennen. Sie ist groß, ein wenig tolpatschig und studiert Psychologie.
Sie heiraten, haben zwei Kinder und führen ein Leben mit allem erdenklichen Luxus, aber leider ohne die nötige Herzenswärme. Es kommt, wie es kommen muß: Er komplimentiert sie mit den Kindern aus der Luxuswohnung und steckt sie in das Haus seiner verstorbenen Mutter "Wilma" und dreht den Geldhahn zu. Constanze versteht ihre kleine Welt nicht mehr, aber bevor sie darunter leiden kann nehmen die Dinge schon ihren Lauf: Ihre fürchterlichen Nachbarn machen ihr das Leben schwer, ihre Teenagertochter revoltiert, sie muß das Haus von "Oma Wilma" umgestalten, da sie von Mahagoni überall erschlagen wird und der Junior kommt in den neuen Kindergarten. Dort trifft sie auf Jasper und seine reizende Mama Anna, den "Jaguar-Mann" und die bornierten Weiber (Sorry ;-) ) aus der Mütter-Society. Der Zufall will es, dass sie ausgerechnet mit dem Mann der "Oberschnepfe" zu Studienzeiten etwas hatte.
Sie kennt erstmal nur ein Ziel. Sie will in die Mütter-Society, da sie dazu gehören möchte. So unsympathisch die Mütter und die Kinder auch sind, sie will einfach dazu gehören.
In allem Trubel bekommt sie mit, dass ihr Mann sie schlußendlich wegen einer anderen verlassen hat und, man mag es kaum glauben, nimmt ihr Leben in die Hand. Das erste Mal in ihren Leben ist sie richtig sauer und engagiert auf den Rat ihrer Freundin Mimi einen eigenen Anwalt, der zu ihrer Überraschung.......... ist. Das wäre eigentlich kein Problem, wenn sie vorher nicht schon sein Auto beschädigt, sich übelst mit seiner Mutter angelegt hätte und über ihn laute, ziemlich weit hergeholte Mutmassungen angestellt hätte........

Zu guter Letzt ist Constanze endlich Erwachsen geworden. Sie gründet die Mütter-Mafia, rettet eine Tochter der Mütter-Society vor ihrem exhibitionistischem Klavierlehrer, besiegt ihre furchtbaren Nachbarn, hat wundervolle Freunde und findet ihr Liebesglück.

Mirja Boes besticht durch eine mitreißende Art den Hörer mitzunehmen. Egal ob es sich um die furchtbaren Nachbarn, die Kinder oder um Constanze selber handelt.
Es ist leichte Literatur, die in jedem Fall Emotionen produziert und bei der man sich am Ende für Constanze freut. Das Happy-End wird bei solchen Geschichten einfach vom Leser/Hörer erwartet.

Fazit: Geschlechterübergreifende Kaufempfehlung, die lustige Stunden verspricht, einen dazu veranlasst auf Perfektionismus zu verzichten und das Leben von der humorvollen Seite beleuchtet. Wer hierbei nicht lächelt sollte schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Mütter-Mafia ---Deutschland sucht die Super Mami, 30. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Mütter-Mafia (Taschenbuch)
Eigentlich konnte ich mir mit dem Titel von Kerstin Gier gar nichts anfangen.Doch als ich die ersten Seiten gelesen habe, mußte ich immer mehr schmunzeln. Immer wieder kamen mir bekannte Situationen vor, denn welche Mami will keine perfekten Kinder haben?
Constanze ist Anfang dreißig und frisch geschieden. Sie zieht mit ihren beiden Kinder in eine adrette Vorstadtsiedlung, um ein neues, besseres Leben zu beginnen. Doch hier scheint es nur Vorzeigefamilien zu geben, Bilderbuch-Ehen, Bilderbuch-Kinder und Bilderbuch-Mütter und ein tolles Rentnerehepaar. Hier überlebt nur, wer Mitglied der streng geheimen Mütter-Mafia wird. Wenn Frauen zusammenhalten, können sie tatsächlich die Welt verändern - zumindest in einer kleinen Vorstadtsiedlung. Selbstverständlich tritt Constanze in sämtliche Fettnäpfchen rein, aber diese sind eben äußerst witzig und originell und ich kam aus dem Lachen nicht mehr heraus. Toll!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut - aber nicht der Beste Kerstin Gier!, 20. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Mütter-Mafia (Taschenbuch)
Ein typischer Kerstin Gier Roman: Hauptdarstellerin Constanze befindet sich in verzweifelter Lage (Trennung, zwei Kinder, keine Zukunftsperspektive) und kommt durch charmant durchgeknallte Typen wieder auf die Füße. Leider fiel die Liebesgeschichte hier sehr kurz aus - aber dafür kommt ja mit Die Patin die Fortsetzung. Und die Idee, die Übermuttis als totale Erziehungsversagerinnen und zickige Intrigantinnen darzustellen ist einfach Balsam für die Seele von uns ganz normalen Mamas ;-) Insgesamt ein sehr unterhaltsames Buch mit netten Hauptfiguren und absolut hassenswerten Gegenspielern; jedoch nicht so witzig wie "Ein unmoralisches Sonderangebot" oder "Für jede Lösung ein Problem". Ein schöner Roman - nicht nur für Mütter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur gut!, 7. März 2007
Von 
Kati Rödel (96450 Coburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Mütter-Mafia (Taschenbuch)
Das war mein 2. Buch von K. Gier, die Patin ist sicher das nächste und dann alle anderen.......:-)))

Es macht einfach nur Spaß, das Buch zu lesen, als Mutter sowieso!!! (Aber mal ehrlich: frau muss nicht Mutter sein um sich köstlich Seite für Seite zu amüsieren).

Ich liebe diesen Humor, mit dem K. Gier schreibt. Ich mochte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und ich kann es ausdrücklich nur weiter empfehlen.

Der Gute-Laune- Faktor beim und nach dem Lesen ist garantiert, denn man - bzw. frau - kann hier nur schmunzeln und lachen.

Ich hätte auch 6 Sterne gegeben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich bin lustigeres von Kerstin Gier gewohnt, 5. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Mütter-Mafia (Taschenbuch)
Constanze, Mutter von Nelly und Julius, wurde von ihrem Mann kurzerhand vor die Tür gesetzt, da er sich neu verliebt hat. Total abgeneigt, verfrachtet er sie in das total veraltete Haus seiner toten Mutter. Constanze fällt aus allen Wolken, als sie dieses Haus sieht. Jedoch kommen "Engel" vorbei, sie zu trösten und den Angriff auf einen Neuanfang zu beginnen - wären da nur nicht noch die schrecklichen Nachbarn und eine Vereinigung, die sich Mütter-Society nennt...

Leider habe ich durch die Rezensionen hier und andere Bücher von Kerstin Gier viel mehr von diesem Buch erwartet. Für mich war das schlicht und einfach eine Geschichte von einer betrogenen Ehefrau - der absolut das Selbstbewusstsein fehlt und keine Handgriffe alleine schafft. Alles ist hier bisher nachgetragen wurden und sie musste sich um nichts kümmern, bis auf den Tag, wo ihr Mann sie vor die Tür setzt und sie sich auf sich selbst verlassen muss. Durch Zufall kommen "Engel", die sich ihr annehmen. Lachkrämpfe oder ähnliches sind bei mir leider nicht aufgetreten. Das Buch ist locker geschrieben, aber aus meiner Sicht fehlt doch etwas das i-Tüpfelchen. Für zwischendurch ist es zu empfehlen, jedoch in meinen Augen ist der Humorfaktor zu niedrig - deswegen auch nur 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Mütter-Mafia
Die Mütter-Mafia von Kerstin Gier (Taschenbuch - 22. März 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,54
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen