Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More Sony saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Oktober 2005
Für begeisterte Golfer, die von einem besseren Handicap und vor allem von einem gigantischen Schlag träumen, ist dieses Buch genau das Richtige. Deutlich unrealistisch und die Verwicklung, in die die Hauptfigur bzgl. seiner Ehe gerät, durchaus voraussagend, entlockt die Geschichte dem Leser des öfteren ein suffisantes Schmunzeln. Man darf bei diesem Buch keine tiefgründige Literatur erwarten, obwohl durchaus einige typische psychologischen Verhaltensmuster eines "Möchte-gern-Profi-Golfers" geschildert werden. Kein typischer Patterson. Alle, für die dies der erste Patterson-Roman war, und die ihn nicht gemocht haben. Geben Sie ihm eine zweite Chance! Die anderen Bücher sind ganz anders. Ich persönlich war begeistert. Aber wie gesagt: Für begeisterte Golfer...
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der amerikanische Thrillerautor James Patterson wechselt gerne einmal das Genre, wie er mit „Tagebuch für Nikolas" oder „Suzannes Briefe an Jennifer" schon eindrucksvoll bewiesen hat. Mit „Grüne Weihnacht" verlässt er einmal mehr das angestammte Genre, ohne diesmal aber einen wirklichen Volltreffer zu landen, denn die Geschichte des erfolglosen Werbetexters Travis McKinley wird wohl nur passionierte Golfer in Verzückung versetzten.
Bei der letzten vorweihnachtlichen Golfrunde gelingen Travis Schläge, wie nie zuvor. Über diesen Rausch vergisst er das Weihnachtsessen seiner Familie, was gerade seine Frau Sarah zum Anlass nimmt, ihre Beziehung in Frage zu stellen. Doch Travis ist entschlossen sein Leben umzukrempeln und beschließt eine Karriere als Senior Golfer zu starten - mit Erfolg.
„Grüne Weihnacht" ist ein heiterer, aber belangloser Liebesroman in dessen Mittelpunkt ganz klar der Sport mit dem kleinen weißen Ball steht. Der Leser erfährt viele Fachbegriffe aus der Golfsprache, lernt die schönsten Plätze der USA kennen und trifft im Verlauf der Handlung auf einige Idole dieses Sports.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2006
Ich war ziemlich überrascht, dass niemand ermordet wurde ;) Habe auch andere Bücher von James Patterson gelesen und muss sagen, dass dieses aus der Reihe tanzt. Das sollte jetzt aber nicht negativ gewertet werden, denn er hat es trotzdem geschafft, mich zu beeindrucken. Das Fachwissen über das Golfen verwirrte mich allerdings etwas, da ich davon absolut keine Ahnung habe. Das Ende ist hingegen wirklich wie Weihnachten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2007
Eine typisch amerikanische Weihnachts-Wunder-Geschichte, aber irgendwie auch nicht, denn sie beginnt nur an Weihnachten und spielt hauptsächlich in den Monaten danach und was hat Golf eigentlich mit Weihnachten zu tun?

Travis ist unzufrieden. Seine Frau ist unzufrieden. Seinetwegen. Und gedankenlos macht Travis es am Heiligen Abend noch schlimmer. Er kommt zu spät zum familiären Weihnachtsessen, weil er die Golfrunde seines Lebens spielt. Die Stimmung ist auf dem Nullpunkt.
Das neue Jahr fängt leider auch so richtig bescheiden an... Travis verliert seinen Job, nach 23 Jahren in der Firma. Doch anstatt geschockt und niedergeschlagen zu sein, will er nun endlich das tun, was er schon immer machen wollte. Golfspielen. Als Profi. Seine Familie, besonders seine Frau Sarah, halten ihn für komplett bescheuert. Alle, außer seinem alten Großvater, der schon immer an das Talent seines Enkels glaubte.

Voller Begeisterung stürzt sich Travis in sein "neues" Leben, während seine Frau über die Scheidung nachdenkt... Was nun?

Ulkige und spezielle Charaktere tummeln sich in dieser Story und machen das Lesen zum Vergnügen. Es wird mit Golf-Fachausdrücken um sich geworfen, aber auch wer keine Ahnung von Golf hat, kann der Geschichte sehr gut folgen. Nach ein paar Wiederholungen hat man einigermaßen verstanden, was ein "Tee" oder "unter Par" und ein "Birdie" etc. ist.
Mal etwas ganz anderes von James Patterson, als gewohnt, aber sein Schreib- und Erzählstil besticht auch hier und für fünf Euro lohnt sich der Kauf dieses Buches allemal.

Der wahre Sinn des Weihnachtsfestes ist hier mal etwas anders verpackt beschrieben und man muss ein wenig zwischen den Zeilen lesen. Mir gefällt es. :-)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2004
Dies war das erste Buch, welches ich von James Patterson gelesen habe. Laut Klappentext habe ich eine rührende, wundersame Weihnachtsgeschichte erwartet. Statt dessen ist es eine Abhandlung einer ältlichen Golfkarriere mit Eheproblemen, die sich angesichts eines Rings mit sechs-stelligem Wert einfach so in Luft auflösen. Mehr inhaltlichen Stoff konnte ich nicht entdecken. Schade, dass ich es mir gekauft habe, bin auf die vorherigen Rezensionen reingefallen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Und es geht in diesem Buch eigentlich gar nicht um Golf. Golf ist zwar das Thema etwa zwei Drittels einer jeden gegebenen Seite, aber trotzdem ist das Thema wichtiger und auch allgemeiner. Es geht darum, sein Leben zu gestalten und zu versuchen glücklich zu sein. Es geht darum, in seine eigenen Fähigkeiten zu vertrauen und sich ihrer nicht zu schämen. Begründeter Stolz erscheint wichtiger als falsche Bescheidenheit. Und es ist niemals zu spät um seinem Leben eine neue Richtung zu geben. Und dann kann es passieren, dass einem das Leben in einer Art gelingt, die man noch nie zuvor für möglich gehalten hat.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2006
James Patterson hat mit GRÜNE WEIHNACHT ein Buch geschrieben, das gerade zur Weihnachtszeit seine Wirkung auf den Leser nicht verfehlt.

Diese Geschichte kommt ohne Mord und Totschlag aus, sie zeigt uns auf eine wie ich finde wunderbar angenehme Weise die wirklich wichtigen Dinge des Lebens.

Empfehlung besonders zu Weihnachten !!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2004
Ich verschlinge ja Bücher von James Patterson, habe so ziemlich jedes gelesen und hab mir natürlich auch dieses vorgenommen. Aber ich war sehr überrascht - es ist in keinster Weise vergleichbar mit seinen anderen Bücher ( von Alex Cross mal abgesehen - die sind ja total spitzenklasse, vielleicht bin ich da zu sehr voreingenommen ). Aber dieses Buch, ich weiß nicht, die Fachausdrücke über Golf sind doch oft dabei. Wenn über das Golfspielen geschrieben wird, ist es doch für einen Laien ziemlich langweilig. Diese Textpassagen habe ich einfach übersprungen. Dafür die die Handlung an sich sehr sehr schön. Der Held des Buches versucht, seine 2. Chance als Golfprofi zu ergreifen, gefällt mir sehr. Sehr inspirierend :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
ich bin absolute Patterson Fan...habe seine Alex Cross Bücher gelesen und die Reihe der Womens Murder Club und alle seine Thriller... sie waren alle super spannend....aber dieses Buch ist ja der totale Reinfall wenn man nicht gerade Golf Fan ist...
ich habe vom golfen überhaupt keine Ahnung sodass mir die ganzen Fachbegriffe auf die Nerven gingen da mich Golf gar nicht interessiert
ich denke das der Co-Autor mehr am schreiben geteiligt war und nicht J.Patterson
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2009
Ich liebe die Bücher von James Patterson; aber dieses hat mich bitter enttäuscht. Das die männliche Hauptperson dieses Buches sich in einer Lebenskrise befindet, war noch nachvollziehbar und witzig geschrieben. Aber nach den ersten 20 Seiten dreht sich alles nur noch um das Thema Golf. Wer kein Golf-Spieler ist, versteht die Hälfte der Begriffe nicht und es ist nicht besonders unterhaltsam. Schade, ich hätte mir ein Weihnachtsbuch gewünscht, das Weihnachtsgefühle weckt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden