Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugt "auf ganzer Linie"
Ich kann bei James Birrell nur vermuten, daß der Schotte, in Glasgow geboren und mittlerweile in Leeds wohnhaft, in diesen Roman viel Biografisches packt. Die Geschichte von Freunden, die die Urne eines verstorbenen Kumpels von Leeds nach Mull bringen, umrahmt die Gedanken, Gefühle und Macken des Hauptdarstellers Pennance ; in dem sich widerfinden mag, wer...
Veröffentlicht am 8. August 2006 von Paul Ashworth

versus
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Witz komm raus...
Ein junger Mann verstirbt. Und wie mit seinen besten Kumpels ausgemacht, nehmen diese die Urne mit der Asche des Verblichenen nochmals mit auf eine finale „Sauftour". Was uns vom Verlag als Meisterwerk des schwarzen britischen Humors verkauft wird, erweist sich als Rohrkrepierer.
Die Vorlage hätte durchaus zu humorvollen Szenen führen können,...
Veröffentlicht am 14. Januar 2003 von the_incubus


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugt "auf ganzer Linie", 8. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Drei Männer, vier Pubs und eine Urne (Taschenbuch)
Ich kann bei James Birrell nur vermuten, daß der Schotte, in Glasgow geboren und mittlerweile in Leeds wohnhaft, in diesen Roman viel Biografisches packt. Die Geschichte von Freunden, die die Urne eines verstorbenen Kumpels von Leeds nach Mull bringen, umrahmt die Gedanken, Gefühle und Macken des Hauptdarstellers Pennance ; in dem sich widerfinden mag, wer möchte. Dabei kann man Joints, Bier und Hochprozentiges ersetzen durch eigene Drogen, mit denen man sich im Alltag herumschlägt,ablenkt und an der Realität vorbeilebt. Es gibt solche schrulligen Typen, davon muß man ausgehen, selbst wenn man es manchmal nur schwer vorstellen kann. Und es gibt die Eitelkeit besonders bei Männern, die die 30 überschreiten oder schon länger überschritten haben und doe Probleme haben, damit umzugehen. Parallelen zu anderen schottischen Autoren wie Welsh erscheinen mir fehl am Platz, eher schon zum jungen Briten Keith Lowe ("Auf ganzer Linie". Meine ganz persönliche Empfehlung für "Drei Männer, vier Pubs und eine Urne" : Musik ause dem Land des Autors (Del Amitri oder Travis), vermischt mit Musik aus Wales (Funeral for a Friend - wie passend), auch wenn die Waliser in Leeds nicht so beliebt zu sein scheinen und dazu vielleicht ein Ale und einen guten Malt-Whisky !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Witz komm raus..., 14. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Drei Männer, vier Pubs und eine Urne (Taschenbuch)
Ein junger Mann verstirbt. Und wie mit seinen besten Kumpels ausgemacht, nehmen diese die Urne mit der Asche des Verblichenen nochmals mit auf eine finale „Sauftour". Was uns vom Verlag als Meisterwerk des schwarzen britischen Humors verkauft wird, erweist sich als Rohrkrepierer.
Die Vorlage hätte durchaus zu humorvollen Szenen führen können, Birrell verkrampft jedoch bei dem Versuch, eine halbwegs in sich logische Sex, Drugs & Rock'n'Roll-Geschichte zu schreiben. Ohne jeden Witz straucheln die Kumpels durch eine völlig in die Länge gezogene und aufgeblähte Story. Und fast möchte man den Verstorbenen darum beneiden, daß er die sterbenslangweiligen Eskapaden nicht mehr miterleben muß.
Manches Buch wäre besser ein Baum geblieben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen schlecht, schlechter am schlechtesten, 2. August 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Drei Männer, vier Pubs und eine Urne (Taschenbuch)
als großer welsh-fan (klebstoff, drecksau,...)klang für mich die kurzbeschreibung absolut interessant- auch die ersten 20 seiten fand ich noch ok..aber dann: eine lausige fade liebesgeschichte und drogen sex und alkohol ohne spannung oder witz.
wer auf der suche nach einer kritischen und durchaus amüsanten millieu-studie hat, dem kann ich nur welshs werke ans herz legen!
FAZIT: hände weg von diesem buch!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gääääähhhhhhnnnnnn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!, 13. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Drei Männer, vier Pubs und eine Urne (Taschenbuch)
Der Umschlagtext klang gut, als anglophiler Gelegenheitsleser schien es genau das richtige Buch zu sein. Schade um die Zeit, die ich damit verschwendet habe!!!!

Die Geschichte quält sich endlos, mit mühevoll zu verfolgenden Konversationen, Logikbrüchen und wohl als schlechtgelungener literarischer Kunstgriff zu betrachtenden plötzlichen Szenen- und Thematawechseln mitten im Absatz.

Das Buch ist sehr schwer zu lesen, sich für 2 - 3 gut formulierte Highlights durch hunderte von Seiten zu kämpfen lohnt nicht. Wer eine flüssige , sarkastische Geschichte erwartet, mit lockerem englischen Wortwitz und einem Touch schwarzem Humor erzählt, der sollte dieses Buch nicht lesen.

Der Protagonist des Romanes, der gute "Pennance Ward" verbreitet leider nur gähnende Langeweile, man ist froh, wenn es endlich vorbei ist.

Die Hoffnung, die mich weiterlesen ließ nach dem Motto "jetzt geht es gleich los, jetzt wird die Geschichte spannend" wurde enttäuscht, das Weiterlesen lohnt wirklich nicht, es geht öde weiter bis zum Ende.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Drei Männer, vier Pubs und eine Urne
Drei Männer, vier Pubs und eine Urne von James Birrell (Taschenbuch - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen