Kundenrezensionen


58 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (20)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesen ja...... aber nicht beim Essen oder vorm Schlafen
Wissenschaftstriller im Medizinischen Bereich. Kampf Gut gegen genialen Bösen, der flott aber mit viel Liebe zum Detail (auch manchmal unappetitlich ) geschrieben wurde.
Gut aufgebaut ,mit den üblichen Zutaten wie tapferem Akademiker, liebender Frau und jugendlichem Helfer und als Gerüst die biblischen Plagen, die ein durchgeknallter Wissenschaftler in...
Veröffentlicht am 12. März 2005 von Ralf Dittmar

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mehr Sachbuch als Thriller!
Die Idee des Romans verspricht eine ganze Menge: Ein Psychopath hält die USA mit der Auferstehung der zehn biblischen Plagen in Atem. Zusammen mit dem FBI mahct sich der Virologe Jack Bryne auf die Jagd nach dem Killer. Dabei wird Bryne auch mit einem dunklen Kapitel aus seiner Vergangenheit konfrontiert. Eines kann man dem Hauptautoren John Baldwin nicht vorwerfen...
Veröffentlicht am 13. März 2001 von Michael Krause


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesen ja...... aber nicht beim Essen oder vorm Schlafen, 12. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Die elfte Plage (Taschenbuch)
Wissenschaftstriller im Medizinischen Bereich. Kampf Gut gegen genialen Bösen, der flott aber mit viel Liebe zum Detail (auch manchmal unappetitlich ) geschrieben wurde.
Gut aufgebaut ,mit den üblichen Zutaten wie tapferem Akademiker, liebender Frau und jugendlichem Helfer und als Gerüst die biblischen Plagen, die ein durchgeknallter Wissenschaftler in seinem Racheplan benutzt um der Welt zu zeigen was er als göttlichen Plan sieht.
Bis hin zum furiosen Finale spannend hin aufgebaut.
Allerding sollte man teilweise einen gesunden Magen besitzen und sich nicht alles zu bildlich vorstellen.
Beängstigend ist, wie einfach, wie "billig" die Welt oder ein Staat zu bedrohen ist.
Bioterrorismus wird nach der Lektüre sicherlich nicht mehr unterschätzt.
absolut lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lehrbuch für zukünftige Bioterroristen, 20. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Die elfte Plage (Gebundene Ausgabe)
Ich muss schon sagen, dieser Thriller hinterlässt bei mir einen schalen Nachgeschmack. Und der kommt weder von den vielen darin bedienten Klischees noch von der simplen Sprache sondern von dem unbestimmten Gefühl, dass all die geschilderten Anschläge prinzipiell jederzeit möglich wären. Auch wenn im Prolog betont wird, die "Gebrauchsanleitungen" wären ins unbrauchbare verfremdet - zumindest die Mutterkorn-Technik klingt für mich als Nichtexperten recht praktikabel.
Unabhängig von dieser "besonderen Note" ist "Die Elfte Plage" ein echter Reißer : schockierend, spannend und temporeich bis zum Schluss. Der Grundidee des Buchs ist dabei zu gleichen Maßen originell wie reizvoll : wie kann man mit Hilfe von Low-Tech-Methoden die biblischen Plagen in der Gegenwart wiederholen?
Einige Szenen sind dabei wirklich ekelhaft - aber seien wir mal ehrlich, diese Mischung aus Ekel, Grusel und Voyeurismus hat schon viele Bücher beflügelt :-) Immer wenn man glaubt, schlimmer geht's nicht mehr, setzt der Autor noch einen drauf. Ich habe das Buch wirklich kaum aus den Händen legen können, wenngleich es aufgrund der stereotypen Charaktere und des vorhersehbaren Endes nicht mehr als 4 **** verdient hat.
Anders gesagt : dieser Roman ist purer Schund, aber vom Feinsten :-)
P.S. Die Rezension des Nachfolgers, "Die Achte Posaune", folgt in kürze...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thriller der absoluten Spitzenklasse, 13. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Die elfte Plage (Taschenbuch)
Ich möchte nicht viel schreiben. Ein absolut spannender Thriller der Spitzenklasse, lebendige Charaktere, eine durchdachte Storry, die der heutigen Situation im Umgang mit Biowaffen und den daraus resultierenden Gefahren durchaus sehr nahe kommt. Ich habe "die elfte Plage" und auch den zweiten Teil (die achte Posaune) nicht mehr aus der Hand gelegt, beim Lesen die Nacht zum Tag gemacht. Hier wurden einige negative Bewertungen abgegeben und ich kann mir nur denken, dass manche Leute die falschen Bücher lesen. Wer sich bei den Erklärungen der naturwissenschaftlichen Zusammenhänge aus dem Bereich der Biologie und Genetik gelangweilt fühlt, wird beim Lesen mit Sicherheit überfordert sein. Das Buch hat ist einfach super spannend und erklärt naturwissenschaftliche Grundlagen dem interessierten Leser so gut, wie es bei einem Roman überhaupt möglich sein kann, was gegenwärtig beim besten Willen nicht viele Autoren drauf haben - wie viele hirnlose Romane dieser Gattung dind sind derzeit auf dem Markt. Ich hoffe sehr, es kommt ein dritter Teil. Zum Geburtstag verschenke ich ab und an diese beiden Romane und allen Freunden passiert dasselbe wie mir. In der Nacht wird weiter gelesen, man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich fesselnd, 4. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Die elfte Plage (Taschenbuch)
Ich habe dieses Buch vor ca fünf Jaren bereits gelesen und dies ist eines spannensten Bücher,die ich je gelesen habe. Man sollte diese Buch auf keinen Fall mal eben so vor dem Schlafen gehen lesen wollen,denn dann läuft man Gefahr sich die Nacht um die Ohren zu schlagen.Es ist für mich nicht nachvollziehbar,das es diese Buch nicht in die Bestzellerlisten geschafft hat.
sechs Freunden habe ich diese Buch inzwischen aufgeschwatzt und keiner hat es je bereut.
Also ran an dieses Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viren, Toxine, Bakterien, Ungeziefer, 5. Februar 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die elfte Plage (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch handelt von einem Psychopathen. Es schildert sehr plastisch - drastisch die mögliche Gefahr, wenn ein genialer Wissenschaftler die Seiten wechselt. Mitleidlos. Wir erfahren, daß Terries erzkatholische, leicht sadistische Mutter für seine perverse Veranlagung bahnbrechend war. Er durfte u.a. nicht onanieren und bekommt irgendwann von ihr die Handflächen in den heißen Backofen geklebt! Er verarbeitet seine traumatische Kindheit mit dem Wissen über alle möglichen Mikroben, aber nicht zum Wohl sondern zum Wehe seiner Mitmenschen. Gefühl erfährt er, wenn er sich vorstellt, wie grausam die Menschen sterben werden, die er mit seinen kleinen Lieblingen erlöst. Dann und nur dann ist er erregt. Ein eiskalter Mensch, der sich von Gott auserwählt meint, da ausschließlich eine "Stimme" ihn zur Reaktivierung der zehn Plagen antreibt. Ja, es ist ein sehr ekliges Buch. Aber - es schockt um so mehr, wenn man weiß: Es ist möglich! Es soll eine Fortsetzung geben; ich bin sehr gespannt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die elfte Plage, 8. Februar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die elfte Plage (Taschenbuch)
Die elfte Plage ist ein medizinischer Thriller. Es gibt wenige Bücher, die mich in meinem Leben so sehr gefesselt haben, wie dieses Buch. Ich habe dieses Buch gelesen, als gerade die Milzbrandanschläge, die BSE-Hochzeit und Maul und Klauenseuche durch teilweise Menschenmanipulation in Deutschland etc. war. Ich dachte, irgend ein irrer da draußen lässt dieses Buch zur Realität werden.
Mittlerweile habe ich das Buch verschiedensten Menschen zum lesen gegeben. Zwar haben manche davon das Buch aus eckel einige Minuten weggeworfen, aber letztendlich war jeder innerhalb von 3 Wochen mit lesen fertig und begeister!
Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Der zweite teil ist jedoch mehr als langweilig und zieht sich ewig (die 8. Posaune)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mitreisend und spannend, 24. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Die elfte Plage (Taschenbuch)
Die Geschichte fasziniert, da das Geschriebene ohne weiteres in die Realität umgesetzt werden könnte und somit nichts für schwache Nerven. Es ist so aufregend geschrieben, daß es schwer fällt, das Buch zur Seite zu legen. Allerdings, und das ist mein persönliches Manko und das Buch bekommt auch deshalb nur 4 Sterne, finde ich die wissenschaftlichen Hintergründe, die sehr ausführlich beschrieben sind, stellenweise ermüdent. Trotzdem ist es wirklich zu empfehlen. Spannend bis zum letzten Wort!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erschreckend, 26. Juli 2001
Rezension bezieht sich auf: Die elfte Plage (Taschenbuch)
Die elfte Plage ist ein sehr interessantes und packendes Buch, das man kaum aus der Hand legt. Es läßt überlegen, kaufe ich anstatt Roggenbrot in Zukunft doch lieber nur noch Weißbrot und bei jeder Biene, die nicht alleine um die Ecke kommt gehe ich manchmal noch in Deckung... sehr spannend und erschreckend, mit welch wenigen Mitteln die Menschen dezimiert werden könnten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk der Spannung !, 10. März 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die elfte Plage (Gebundene Ausgabe)
Die beiden Autoren schaffen es, den Leser nach der ersten Seite schon in ihren Bann zu ziehen. Sachlich wirklich fundiert(ich beschäftige mich selber beruflich mit Pharmakologie, Toxikologie und Mikrobiologie) schildern sie ein Armageddon, das ohne weiteres bald zur Realität werden kann. Gefesselt von diesem Roman erwarte ich sehnsüchtigst die Fortsetzung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supertoller Thriller, 29. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die elfte Plage (Gebundene Ausgabe)
Erster Teil von John S. Marr, liest sich sehr flüssig und spannend. Durchgeknallter Wissenschaftler handelt wie ein Terrrorist,
die Polizei ist ihm zwar auf der Spur, doch nicht schnell genug. Eines der besten Bücher!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die elfte Plage
Die elfte Plage von Benjamin Schwarz (Taschenbuch - 2000)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen