Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More MEX Shower designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Dezember 1999
Wie war das Leben in England im Jahre 1365? Übernahm eine Frau bei Heirat grundsätzlich den Namen ihres Ehemannes? Wie finanzierte ein König seine Kriege? Durfte ein König eine „offene Ehe" führen? Gab es schon damals Apotheken und überhaupt, wie feierte das Stadtvolk von York Fronleichnam? Wie sahen die damaligen Musikinstrumente aus? Wer die Antwort auf all diese Fragen sucht, findet sie in diesem spannend erzählten Roman, der gleichzeitig noch ein aufregender Krimi ist inclusiv mörderischer Intrigen und abgehackter Hände. Es lohnt sich, das Nachwort der Autorin vorab zu lesen, denn sehr gewissenhaft erklärt sie hier, was historisch belegte Tatsache ist, und welche Teile der Handlung ihrer dichterischen Freiheit zuzuzschreiben sind. Auf jeden Fall aber entfacht das Buch die Neugier, auch den dazugehörigen ersten Band, „Die Rose des Apothekers", zu lesen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 1999
Was hätte Owen Archer, Held des Romans wohl getan, wenn er einige Jahrhunderte später gelebt hätte? Wahrscheinlich wäre er bei Scotland Yard gelandet und so erinnern manche Strukturen des Romans eher an moderne Polizeiarbeit, als an ein Rätsel des Mittelalters. Für etwas Verwirrung sorgen auch die auf politischen Wirrnissen der Zeit angelegten Spuren im Fall des Mordes an den Wollhändlern. Auf der anderen Seite liest sich der Roman sehr flüssig und die Autorin versteht es, Spannung zu erzeugen. Mein Urteil: ein lesenswertes Buch, das so manchen Einblick ins englische Mittelalter erlaubt!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen