Kundenrezensionen


333 Rezensionen
5 Sterne:
 (271)
4 Sterne:
 (37)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


55 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie Twilight und irgendwie doch ganz anders
Zu allererst: ich habe diese Bücher innerhalb eines Tages gelesen. Ich habe mit dem ersten angefangen und konnte einfach nicht aufhören bis ich mit dem dritten fertig war und dann hätte ich am liebsten noch weiter gelesen. Nicht, weil das Ende enttäuscht hätte oder kein "richtiges" Ende gewesen wäre, sondern, weil die Charaktere in diesen...
Vor 19 Monaten von Dark Rose veröffentlicht

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannende Idee aber...
Auch als Erwachsene lese ich immer mal wieder fantasievolle Jugend-bzw. Mädchenbücher. Auch diese Geschichte mit den Zeitreisen hat mich anfänglich sehr interessiert und mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Spannend und schnell zu lesen. Leider hat man am Ende das Gefühl, dass die Autorin auf einmal fertig sein wollte. Die durch zweieinhalb...
Vor 14 Monaten von Emma veröffentlicht


‹ Zurück | 1 234 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

55 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie Twilight und irgendwie doch ganz anders, 5. Januar 2013
Von 
Dark Rose - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten (1-3) (Gebundene Ausgabe)
Zu allererst: ich habe diese Bücher innerhalb eines Tages gelesen. Ich habe mit dem ersten angefangen und konnte einfach nicht aufhören bis ich mit dem dritten fertig war und dann hätte ich am liebsten noch weiter gelesen. Nicht, weil das Ende enttäuscht hätte oder kein "richtiges" Ende gewesen wäre, sondern, weil die Charaktere in diesen Büchern einfach so menschlich sind, dass man sie einfach lieben muss. Da wäre zum einen Gwendolyn, die Protagonistin der Bücher. Sie ist 16 Jahre alt und kann Geister aller Art sehen (Menschen, Tiere aber auch Wasserspeyer - die lieber als Dämonen bezeichnet werden wollen). Sie wuchs im Schatten ihrer Cousine Charlotte auf (die man wirklich aus vollem Herzen leidenschaftlich hassen kann - bis man sie plötzlich doch bemitleidet). Charlotte hat das sogenannte Zeitreise-Gen. Zumindest glaubten das alle, bis es plötzlich Gwendolyn war, die durch die Zeit reist. Das sorgt für allerlei Probleme, vor allem weil Gwenny keine Ahnung von Zeitreisen, Geschichte, Etikette oder den "Mysterien" hat. Sie soll zusammen mit Gideon de Villier einen Auftrag erfüllen, der von größter Wichtigkeit ist. Anfangs verstehen die beiden sich überhaupt nicht, was vor allem daran liegt, dass Gideon sich ziemlich arrogant und besserwisserisch gegenüber Gwenny verhält. Das ändert sich jedoch bald, da sie auf ihren Reisen aufeinander angewiesen sind. Eine weitere wichtige Person ist Leslie, Gwennys beste Freundin, die sich die allergrößte Mühe gibt Gwenny zu helfen, vor allem durch Recherchen bei Google.
Jeder der Charaktere hat seine Schwächen, aber sie alle bekommen die Gelegenheit zu glänzen und den Leser zu überraschen. Diese Reihe erinnert mich sehr an die "Twilight-Reihe", nicht so sehr vom Inhalt her, sondern mehr durch die Stimmung, die in den Büchern erzeugt wird. Man wird mitgerissen. Man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen, man leidet mit den Hauptpersonen, die man lieb gewonnen hat, man kommt vor Spannung fast um und möchte der einen oder anderen Person zwischen drin gern mal irgendetwas an den Kopf werfen. Aber am Ende, wenn die Reihe vorbei ist, möchte man eigentlich nur eines: MEHR! Die Reihe ist abgeschlossen, das Ende ist perfekt so wie es ist, aber trotzdem würde man so gern noch mehr über diese Personen lesen.
Ich lese eigentlich keine Jugendbücher. Die ersten, die ich doch gelesen habe, waren die "Twilight"-Bücher. Jetzt, einige Jahre später, bin ich auf diese Reihe gestoßen und ich liebe sie genauso, wie ich die "Twilight-Reihe" liebe. Ich weiß ich werde sie noch viele, viele, viele Male lesen und sie allen meinen Freunden so oft empfehlen, dass ich allen schrecklich damit auf die Nerven gehen werde, aber ich hoffe wenigstens ein paar hören auf mich und lesen diese Bücher, sie werden es nicht bereuen.

Jetzt noch kurz etwas zu dieser Schuber-Ausgabe:
Sie unterscheidet sich von der anderen Hardcover-Ausgabe nicht nur deutlich im Preis, sondern auch in der Aufmachung. Gleich sind Cover und Inhalt der Bücher, sowie Lesebändchen. Anders ist, dass in der anderen Ausgabe teile des Textes farbig gedruckt sind, was ganz nett aussieht, aber im Prinzip nichts wirklich mit dem Inhalt zu tun hat. Der andere Unterschied ist, dass die Schuberausgabe keinen Schutzumschlag hat, hier ist das Cover direkt auf den Buchdeckel gedruckt, was ich persönlich lieber mag, da hier der Umschlag nicht so schnell schmuddelig aussieht, selbst wenn man ihn abnimmt, leidet so ein Schutzumschlag schnell. Ich habe mir beide Ausgaben im Laden genau angeschaut und mich schließlich für die im Schuber entschlossen, nicht nur wegen dem Schuber - obwohl der wirklich klasse aussieht - und auch nicht wegen des Preisunterschiedes, sondern weil mich diese Unterschiede nicht gestört haben. Andere stören sie vielleicht, deshalb gehe ich hier noch einmal kurz darauf ein, nicht, dass am Ende jemand enttäuscht ist.

Abschließend möchte ich nur noch jedem empfehlen diese Bücher zu lesen, sie sind wirklich gut und es lohnt sich. Aber Achtung: sie machen süchtig! Ich habe für jedes Buch nur 4 Stunden gebraucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


138 von 148 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jugendbuchtrilogie auch für Erwachsene, 9. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten (1-3) (Gebundene Ausgabe)
Es handelt sich bei der Edelsteintrilogie von Kerstin Gier um eine Zeitreisegeschichte. Hier zunächst die offiziellen Kurzbeschreibungen der 3 Teile.

Rubinrot:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Saphirblau:
Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!

Smaragdgrün:
Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ...

Die Bücher sind unheimlich fantasievoll und vor allem witzig geschrieben. Man kann sich ab und an das laute Lachen kaum verkneifen. Die Charaktere sind sehr detailliert und vor allem mit Tiefgang beschrieben und sie wachsen einem sehr schnell ans Herz, oder aber man hat sie genauso schnell auf der "Abschussliste". Man leidet, lacht und fiebert mit den Protagonisten mit und kann so kaum von den Büchern lassen, hat man sich einmal ans Lesen begeben. Ich habe grade einmal 3 Tage für alle 3 Bücher benötigt.

Es handelt sich hierbei um eine völlig neu konzipierte Geschichte, es wird nichts abgekupfert und neu aufgewärmt, die Ideen/Handlungsstränge sind gut durchdacht und es kommt zu keiner Zeit Langeweile auf.

Die Bücher sind sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene geeignet, ich selber bin 35 Jahre alt und wirklich begeistert von dieser wundervollen Fantasyreihe.

Ganz klare Kaufempfehlung, hier macht ihr garantiert nichts falsch!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super witzig und charismatisch, 17. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten (1-3) (Gebundene Ausgabe)
Wenn man in den letzten Jahren in der Jugendbuch-Abteilung war, kam man eigentlich nicht drum herum, auf die Edelstein-Trilogie aufmerksam zu werden.
Ich konnte mich aber nie wirklich zu einem Kauf entschließen, da mir die pinke Aufmachung und der Infotext des Buches einfach ein bisschen zu sehr kitschig waren.
Nun gibt es ja diese wirklich tolle Box und ich habe mir gedacht, ich nehm sie einfach mit, da ja wirklich so viele von den Bücher begeistert sind und man muss ja immerhin auch mitreden können ;)

Ich bin wirklich froh, mich für diese Buchreihe entschieden zu haben, denn nach den ersten Seiten war es um mich geschehen.
Die Hauptperson Gwendolyn ist so witzig, dass man wirklich aufpassen muss, nicht auf jeder zweiten Seite laut loszulachen.
Meine Bedenken bezüglich der kitschigen Liebesgeschichte wurden auch beiseite gelegt, auch wenn sie natürlich mit zur Haupthandlung gehört, ist sie trotzdem einfach stimmig, unterhaltsam und auf keinen Fall übertrieben.
Außerdem ist der Haupthandlungsstrang auch immer noch die Zeitreisegeschichte, die wirklich sehr gut von der Autorin umgesetzt wurde.
Bei Zeitreiseromanen passiert es ja ziemlich oft, dass sich die Dinge irgendwann widersprechen und es somit unlogisch wird.
Aber bei "Liebe geht durch alle Zeiten" wurde alles bedacht und am Ende löst sich alles logisch und zufriedenstellend auf, ohne sich dabei zu verstricken.
Die Geschichte rund um die 12 Zeitreisenden und den Chronografen ist wirklich spannend, so dass man immer weiter lesen muss, um zu wissen wie es weiter geht.
Auch das Ende, war für mich völlig in Ordnung und schön.

Wie anfangs erwähnt, ist das große Plus der Reihe aber das Charisma, dass die Bücher ausstrahlen. Sie leben von ihren wirklich tollen Charakteren.
Da passt einfach alles - egal ob Gwendolyn, Gideon oder der Wasserspeierdämon Xemerius.
Kerstin Gier hat Figuren geschaffen, die man sich sehr gut vorstellen kann und vorallem so leicht nicht wieder vergisst.
Perfekt macht es dann noch der lockere und flüssige Schreibstil, der zu diesen Büchern einfach nur passt und ihnen etwas leichtes gibt, ohne aber anspruchslos zu wirken. Einfach lockerleicht, mit viel Witz und Ironie.

Im Endeffekt bin ich also wirklich begeistert von der Edelstein-Trilogie und kann sie wirklich nur jedem empfehlen, egal ob alt oder jung.
Eine tollte Zeitreisegeschichte super witzig und charismatisch verpackt, dazu in einem tollen Schuber, der dazu noch preisgünstiger ist, als die Einzelbände.
Zudem muss man dann nicht einen Band nach dem andern kaufen, sondern kann die Reihe am Stück lesen, da die Bücher nahtlos in einenander übergehn und man nicht lange warten muss, um zu wissen wie es weiter geht.
Es wundert mich jetzt nicht mehr, dass die Bücher so ein großer Erfolg geworden sind, denn sie, und vorallem ihre Charaktere bleiben in Erinnerung.
Ich freu mich jetzt schon auf den Film, der im Frühjahr 2013 erscheint.
Daher 5 Sterne und klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen [Rezension] Liebe geht durch alle Zeiten "Rubinrot / Saphirblau / Smaragdgrün" - Kerstin Gier, 19. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten (1-3) (Gebundene Ausgabe)
Zum Buch:
Die Edelstein-Trilogie hat mich einfach nur vom Hocker gerissen, ich hatte schon viele Positive Rezensionen dazu gelesen. Doch irgendwie konnte ich mich nie wirklich dazu durchringen die Bücher auch zukaufen. (Sind ja auch nicht gerade günstig) Aber der kauf war das beste was ich machen konnte, ich habe mich für den Schuber entscheiden, weil er einfach günstiger war. Er ist aber genau so schön wie die drei Einzelnen Bücher. (Die Version mit dem Filmcover, finde ich unnötig und hässlich)

Ich muss zugeben das die Bücher es mir echt angetan haben, … ich konnte die Bücher einfach nicht aus der Hand legen. (Und ein kleiner Tipp, von mir am Rande: Kauft euch alle 3 Bücher mit einmal, denn wenn man eins durch hat braucht man unbedingt das nächste)
Bin sogar irgendwie traurig, das die Reihe schon zu Ende ist. Die Bücher sind unheimlich fantasievoll und vor allem witzig geschrieben. Man kann sich ab und an das laute Lachen kaum verkneifen. (Es war stellen weise im Zug sehr peinlich für mich :D) Die Charaktere sind sehr detailliert und vor allem mit Tiefgang beschrieben und sie wachsen einem sehr schnell ans Herz. Besonders ans Herz gewachsen ist mir der kleine Geist des Wasserspeierdämons Xemerius, der einfach nur furchtbar komisch ist und den man nur lieb haben kann. Man leidet, lacht und fiebert mit den Protagonisten mit und kann so kaum von den Büchern lassen, hat man sich einmal ans Lesen begeben.
Die Ideen/Handlungsstränge sind gut durchdacht und es kommt zu keiner Zeit Langeweile auf.

Fazit:
Die Edelstein-Trilogie vereint Witz, Charme, die geschichtlichen Einblicke in die Vergangenheit und natürlich - das Gefühl des Verliebt seins.
Ganz klare Kaufempfehlung, hier macht ihr garantiert nichts falsch!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zauberhafte Geschichte und zauberhafte Stimme, 29. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte in den Osterferien bereits auf Empfehlung Rubinrot gelesen. Sofort hatte mich die Geschichte des Mädchens, welches wegen ihres vererbten Zeitreisegens in der Zeit reisen "muss" gepackt. Zum Glück gab es schon alle Teile als Ebook bei Kindle und so verschlang ich auch noch Saphirblau und Smaragdgrün. Kerstin Gier gehört sowieso schon zu meinen Lieblingsautorinnen und ich habe alle verfügbaren Hörbücher bei audible gekauft. Ich mag ihren Humor und die Leichtigkeit mit der sie eine alltägliche Atmosphäre schafft. In ihren Jugendbüchern streut sie einfach noch mehr Spannung und eine gehörige Portion Fantasie mit hinein, absolutes Suchtpotential!
Deshalb musste ich auch unbedingt dieses Hörbuch noch haben. Josephine Preuß ist eine wunderbare Leserin, die wie eine weibliche Rufus Beck einen vergessen lässt, dass es eine Lesung und kein Hörspiel ist. Erneut hat mich die Geschichte gepackt und ich hörte die komplette Cd-Sammlung in einem Rutsch auf meinen langen Autofahrten durch.

Diese Trilogie ist so schön und so spannend, dass ich nicht mehr über den Inhalt schreiben möchte ;-)
Ich wünschen allen viel Freude!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Bücher, 31. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten (1-3) (Gebundene Ausgabe)
Diese Bücher sind der Hammer.... habe sie zu Weihnachten bekommen und innerhalb einer Woche regelrecht verschlungen.
Dachte erst ....schon wieder son Zeitreisekram, den man sowieso nur halb bis gar nicht versteht...aber...total falsch gedacht.
Als ich den letzten Band (Smaragdgrün) durchgelesen hatte, hätte ich glatt wieder von vorne anfangen können...wären da nicht noch andere Dinge die man erledigen muss....nach einer Woche intensiven lesens....grins
Aber von Kerstin Gier kann man auch nichts anderes erwarten als gute Bücher...
Sie ist meine absolute Favoritin als Schriftstellerin, jedes Buch von Ihr (welches ich bisher gelesen habe) ist der Hammer

- Die Mütter-Mafia
- Die Patin
- Gegensätze ziehen sich Aus
- In Wahrheit wird viel mehr gelogen

- Ach wär ich doch Zuhaus geblieben

- Liebe geht durch alle Zeiten

Jedes Buch war der Hammer, habe sie mir alle gekauft und schon zig mal gelesen und weiterempfohlen....alle gaben die Bücher mit sehr guter Bewertung zurück.

Kleiner Tipp: Der erste Teil (Rubinrot) wurde grad verfilmt und kommt dieses Jahr ins Kino....(im März)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich habe alle drei Bände in einer Rezension verbunden (Schuber), 6. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten (1-3) (Gebundene Ausgabe)
Gwendolyn ist 16 Jahre alt und lebt in einem uralten Haus mitten in der gehobenen Gegend von London. Ihre Familie darf sich wohl als reich bezeichnen und Gwendolyn ist nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter und zwei Geschwistern in die dritte Etage dieses herrschaftlichen Kastens gezogen.

Dort gibt es einen Ballsaal (in dem man prima Fahrradfahren lernen kann), ein Musikzimmer (in dem kein Mensch musiziert), die stocksteife Großmutter Lady Arista, eine schräge mit Visionen gesegnete Großtante Maddy, einen Butler, der sich anschleichen kann wie eine Katze, eine extrem unangenehme Tante Glenda und eine noch viel nervtötendere Cousine Charlotte. Und um all das herum gibt es ein großes Geheimnis, von dem Gwendolyn nicht den blassesten Schimmer hat.

Sie weiß nur, dass es mit ihrer Cousine Charlotte zu tun hat, die ihr Leben lang auf etwas vorbereitet wird, in dem man unbedingt Menuett tanzen, im Damensattel reiten, fechten und Fächer halten können muss.

Und das dieses ganze Brimborium mit Zeitreisen zu tun hat, soviel hat Gwendolyn auch schon mitbekommen. Und selbst wenn Charlotte sich auf all das furchtbar viel einbildet und meint etwas besseres zu sein, ist Gwenny doch glücklich und zufrieden mit ihrem „normalen“ Leben. Charlotte ist einen Tag älter als Gwendolyn und der große Moment ihres ersten Zeitsprungs sollte unmittelbar bevorstehen. Alle warten mit Spannung auf die typischen Schwindelgefühle der Cousine, die diesen Moment ankündigen sollen.

Tja, das dumme ist nur, dass die Familie das jahrelange Theater völlig umsonst um die falsche Person gemacht hat. Denn absolut unangekündigt springt Gwendolyn in ihrem ersten Zeitsprung ins London am Ende des 18. Jahrhunderts. Weder in irgendeiner Art und Weise vorbereitet, noch entsprechend gekleidet.

Das ganze passiert ihr dreimal innerhalb kurzer Zeit und die einzige Person, der Gwendolyn davon erzählt, ist ihre Freundin Leslie. Denn sie glaubt ihr und ist nicht der Meinung, wie z.B. ihre Tante und Cousine, dass sie sich nur wichtig machen will. Leslie weiß auch, dass Gwendolyn Geister sehen und mit ihnen sprechen kann. Doch nach dem dritten unkontrollierten Sprung zwingt Leslie ihre Freundin praktisch dazu, dass sie endlich ihrer Mutter von dem Drama erzählt. Denn diese Sprünge sind extrem gefährlich, wenn man zu den unmöglichsten Zeiten an den unpassendsten Orten auftaucht.

Mit dieser Offenbarung ändert sich Gwendolyns Leben von jetzt auf gleich. Die Krise innerhalb der Familie ist vorprogrammiert, Tante Glenda und Charlotte sind natürlich nicht angetan davon, dass ausgerechnet Gwendolyn das Zeitsprung-Gen geerbt haben soll. Gwendolyn selbst versteht überhaupt nichts mehr. Sie wird von nun an täglich zu den Wächtern in Temple chauffiert, wo sie mithilfe eines Chronografen gezielt durch die Zeit springen muss/soll. Und an ihrer Seite ist ein erschreckend gut aussehender junger Mann, Gideon de Villiers. Der zweite Zeitreisende ihrer Generation.

Gemeinsam reisen die beiden durch die Zeiten, versuchen DAS Geheimnis zu lüften. Dabei erleben die beiden nicht nur die aufregendsten Abenteuer in wundervollen Gewändern, lernen ihre Urururahnen kennen und müssten gehörig aufpassen wem sie überhaupt trauen können. Nein, natürlich muss auch noch die bescheuerte Liebe ins Spiel kommen, die das ganze Chaos nur noch viel komplizierter macht …

***

Kerstin Gier hat im Nachwort zum zweiten Band (Saphirblau) geschrieben, dass ihr klar ist, dass viele das Buch auf Grund des wunderbaren Covers kaufen. Wegen diesen Covern hatte ich auch schon oft (es ist lange her) die Bücher in der Hand aber ich wusste es ist eine Reihe, daher habe ich dann doch nie zugegriffen. Ich verlor die Bücher dann aus den Augen, bis eine liebe Bloggerfreundin mich wieder darauf gestupst hat. Denn auch sie hat nach langem Zögern dann doch begonnen die Reihe zu lesen und sie hat mich mit ihrer Begeisterung nicht nur sehr neugierig gemacht, sondern total mitgerissen. Umso größer war dann meine Freude, dass ich den sehr schönen Schuber mit allen drei Bänden (gebundene Ausgaben MIT Lesebändchen in der jeweiligen Farbe!) von meinem Lebensgefährten zu Nikolaus geschenkt bekam.

Ich hatte alle drei Bände innerhalb von 7 Tagen gelesen, Smaragdgrün habe ich gestern Nachmittag (nach zwei Tagen) durchgehabt. Und ich war doch traurig, dass es nicht noch einen vierten Teil, vllt. „Diamantweiss“ gibt.

Diese Reihe hat soviel Spaß gemacht, dass ich die Bücher verschlungen habe. Die Handlung kommt komplett ohne Elfen, Vampire oder Zauberer aus. Stattdessen gibt es Reisen durch die Jahrhunderte, schillernde Bälle, düstere Personen, alte Häuser, Geheimgänge, zwielichtige Gestalten und jede Menge Rätsel.

Ich schreibe diese Rezension über alle drei Bände, weil die Bücher für mich einfach zusammengehören (wobei die Autorin in Saphirblau und Smaragdgrün die jeweiligen Geschehnisse der vorangegangenen Bände gut zusammengefasst hat). Die Handlungen gehen nahtlos ineinander über und ich kann nicht einmal sagen, dass mir eines davon besser oder schlechter gefällt, wie es z.B. bei den Potters doch der Fall war. Die drei Teile halten für mich alle das gleiche Level, der Schreibstil ist durchgehend angenehm, sehr geheimnisvoll und voller Witz. Oft musste ich laut lachen, was passiert, wenn ein kleiner Wasserdämongeist (Xemerius ist schon wirklich gut!) seine qualifizierten Kommentare abgibt oder Menschen verschiedener Epochen aufeinandertreffen und die Aussagen dann nicht unbedingt in die jeweilige Zeit passen.

Kerstin Gier hat ihre Charaktere so tief und liebevoll ausgearbeitet, dass mir sehr viele während des Lesens ans Herz gewachsen sind und ich sie gar nicht verlassen mochte. Hier meine ich nicht nur die Protagonisten Gwendolyn und Gideon. Auch die Familienmitglieder Tante Maddy oder der Butler Mr. Bernhard sind tolle Figuren. Sehr gerne mag ich auch Gwendolyns Freundin Leslie, die an Einsatz und Fürsorge kaum zu übertreffen ist. Aber auch die Schneiderin der Wächter, Madame Rossini (Schwanen’älsschen) oder der Schulgeist James sind so gut dargestellt und ausgearbeitet, dass sie einfach nur Spaß machen und Freude bereiten.

Im Anhang aller drei Bände gibt es zusätzlich noch eine Auflistung der wichtigsten Personen der Handlung, die mitunter hilfreich sein können, wenn man Gefahr sieht bei den ständig wechselnden Jahreszeiten den Überblick zu verlieren. Teil 2 und 3 haben schöne Nachwörter, die ich – ich gestehe – immer zuerst lese.

Die Kapitel sind nicht einmal so kurz, dennoch flog ich nur durch die Geschichte. Was zeigt, wie abwechslungsreich und kurzweilig die Handlung der Romane ist (Es gibt sogar das Haus am Eaton Place, sollte sich ausser mir noch jemand daran erinnern )
Die Cover sind alle drei fast identisch und ein absoluter Blickfang. Sie zeigen Figuren der Handlung in Kleidern unterschiedlichster Epochen und sind sehr verspielt und liebevoll gestaltet.

Mein Fazit: 5 von 5 Sternen für die Edelsteintrilogie, die mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat und absolute Freude bereitet. Ich hatte das Buch gerade zugeklappt als ich sagte, dass ich sie garantiert noch einmal lesen werde. Die Bücher ist sicherlich als Jugendbücher einzustufen, doch auch ich als erwachsene Frau hatte großen Spaß und man merkt, dass genau den die Autorin auch beim Schreiben hatte. Und sie ist schließlich auch Erwachsen, wobei dass ja immer Ansichtssache ist :-) .

© Buchwelten 2013
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nettes Audio Buch und gut gelesen von Josefine Preuß, 23. April 2013
Von 
Hiksa (Natalie) (Gelsenkirchen, NRW Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zur Geschichte muss man jetzt nicht mehr viel sagen, da wurde hier sicherlich schon viel gesagt.

Gwenny hat als letzteeiner langen Reihe, anstatt, wie vorhergesagt, ihrer Cousine, das Zeitreisegen der Familie geerbt und muss mit Gideon, dem zweiten Zeitreisenden aus einer anderen Familie, in die Vergangenheit reisen um das Geheimnis hinter dem Geheimnis zu lüften ;)

Allerdings beziehen sich die ganzen Rezensionen auf die gebundene Ausgabe und viel ausführlicher auf die Story, daher will ich hier ein paar Worte zum Audiobook loswerden.

Josefine Preuß liest und betont ziemlich gut und man kann sich gut reinhören. Wenn zwischendurch andere Personen reden, verstellt Sie auch Ihre Stimme, was bei Xemerius ziemlich witzig klingt.

Was ich erst auf den zweiten Blick gesehen habe, da es sich aus dem Artikeltext nicht ableiten lässt, dass es sich hierbei um die gekürzte Lesung handelt, was ziemlich Schade ist, da z.B bei Smaragdgrün fast alle witzigen Stellen mit Raphael rausgekürzt wurden. Zwischendrin fehlen auch einige witzige Details, die den "frechen" Schreibstil von Kerstin Gier untermauern. ;)

Die Story geht dabei nicht verloren, das wesentlich ist natürlich bei 14CD's für 3 Bücher enthalten, man kann also dennoch gut folgen.

Fazit: Story fand ich vorher schon gut und und ich konnte selbst beim Autofahren nicht abwarten, wies weitergeht und hatte mir dann kurzer Hand das Audiobuch gekauft, so dass ich das volle Erlebnis erhalte ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich eine echte Überraschung, 3. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten (1-3) (Gebundene Ausgabe)
Das erste mal, dass ich ein Buch bzw. eine Buchreihe nur gekauft habe, weil sie mir äußerlich so gut gefallen hat und dann das...! Ich wollte ein bisschen Lesestoff für ruhige Stunden, doch das war mit dieser Buchreihe nicht möglich, binnen 5 Tagen hatte ich alle drei Bücher regelrecht verschlungen. Nach jedem Band wollte ich unbedingt wissen, wie es weiter geht, so hat mich die Geschichte gepackt. Von mir aus hätte es auch noch weiter gehen können. Die Geschichte ist verschlungen aber dennoch absolut schlüssig. Gut, ein/zwei Fragen sind offen geblieben, aber es sind keine entscheidenden Fragen und aufgefallen ist es mir auch erst einige Zeit, nachdem ich schon fertig war mit den Büchern und endlich zum durchatmen kam. Die Geschichte um ein paar zeitreisende Auserwählte, die aber meist zu unterschiedlichen Zeiten leben, war/ist wirklich außergewöhnlich und interessant zu gleich. Man kann sich die Zeiten und Orte sehr gut vorstellen und leidet mit den Protagonisten mit. Und erstaunlicherweise ist auch die Auflösung der Geschichte überraschend auch wenn man die ganze Zeit "so ein Gefühl" hat, doch irgendwie ist trotzdem alles anders. Also ich kann den Kauf wirklich nur empfehlen und mein eigentlicher Kaufgrund hat schlussendlich auch noch zugetroffen, die Bücher sehen wirklich gut aus im Regal! :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Geschichte, die ich je gelesen habe!!, 18. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten (1-3) (Gebundene Ausgabe)
Diese 3 Bücher sind die besten, die ich überhaupt je gelesen habe! Wahnsinnig gut wurde Abenteuer mit Comedy und Schnulze kombiniert. Nach den ertsen 10 Seiten war es schon um mich geschehen. Das aufregende Abenteuer von Gwendolyn und Gideon konnte ich nicht mehr aus der Hand legen! Superkomisch fand ich vorallem den Charakter von Xemerius. Es machte wahnsinnigen Spaß seine Kommentare zu lesen! Das ganze Buch ist logisch durchdacht besonders die Geheimschriften des Grafes haben mich zu tiefst beindruckt. Ich will nicht zu viel vorweg nehmen... aber dieses Buch ist wundervoll und man sollte es wirklich lesen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 234 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten (1-3)
Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten (1-3) von Kerstin Gier (Gebundene Ausgabe - Juni 2012)
EUR 39,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen