Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


30 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht und Schatten
Obwohl ja auf dem Buchdeckel steht, dass Krenz mit den letzten lebenden Zeitzeugen aus dem Umfeld Ulbrichts gesprochen hat, fragt man sich natürlich, ob das Buch aus historischer Sicht wirklich noch notwendig war. Die Antwort darauf fiel mir nicht leicht.

Oft hat man schon den Eindruck, dass Krenz vielen ehemaligen Mitstreitern Ulbrichts, die noch immer...
Vor 21 Monaten von Falk Müller veröffentlicht

versus
5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Um wen gehts doch gleich ?
Sämtliche Zeitzeugen vergessen natürlich nicht sich als die Guten der DDR zu positionieren, gefühlt enthält das Buch lediglich ihre Biographien mit Verweisen auf Ulbricht. Die wirklichen Leistungen und auch Fehler Ulbrichts werden m.E. nicht oder zu wenig herausgearbeitet. Aber wenn Funktionäre über Funktionäre schreiben kann man...
Vor 15 Monaten von PlayaBob veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

30 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 30. Juni 2013
Von 
Falk Müller - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Walter Ulbricht: Herausgegeben von Egon Krenz (Gebundene Ausgabe)
Obwohl ja auf dem Buchdeckel steht, dass Krenz mit den letzten lebenden Zeitzeugen aus dem Umfeld Ulbrichts gesprochen hat, fragt man sich natürlich, ob das Buch aus historischer Sicht wirklich noch notwendig war. Die Antwort darauf fiel mir nicht leicht.

Oft hat man schon den Eindruck, dass Krenz vielen ehemaligen Mitstreitern Ulbrichts, die noch immer von der Sache des Kommunismus überzeugt sind, mit dem Buch noch eine Bühne bieten wollte. Etwa, wenn ein Herr Reichelt, ehemaliger Landwirtschaftsminister behauptet, dass die deutschen Kriegsgefangenen, die erst 1955 durch Adenauers Sowjetunionreise freikamen, meist verurteilte Kriegsverbrecher und keine harmlosen Wehrmachtsangehörigen waren, und dass die Sowjetunion sie zurecht ein Jahrzehnt gefangen hielt - weil sie ja die "Siegermacht" war.

In die gleiche Kategorie der speziellen "Geschichtsdeutung" fielen für mich etwa auch die Interviews mit Armeegeneral Keßler oder mit Margot Honecker. Interessanterweise distanziert sich Krenz im Vorwort gleich vorsorglich von mancher Meinung, die von seinen Gesprächspartnern im Buch geäußert wird. Zitat: "Nicht jede Darstellung entspricht meinen Intentionen. Einiges ist mir anders erinnerlich". Naja, wenn man bestimmte Menschen interviewt, muss man dann wohl auch mit gewissen Antworten rechnen...

Am interessantesten ist das Buch nach meiner Meinung, wenn Leute zu Wort kommen, die ihre eigene Geschichte zu erzählen haben - ohne ideologischen Begleitton. So zum Beispiel der Fotograf, der 1971 jenes bekannte Foto schoss, das Ulbricht im Morgenmantel und Pantoffeln zeigt, anderthalb Wochen nach dem 8.Parteitag und seinem Sturz, ihn das gesamte Politbüro zu Hause besuchte und ihm zum Geburtstag gratulierte. Siegfried Anders schildert hier aus Fotografensicht, wie die Verantwortlichen sein Foto missbrauchten um Ulbricht als alten, kranken Mann darzustellen. Und Anders bereut heute sogar, das Foto überhaupt gemacht zu haben.

Fazit: Zur Geschichtsbewältigung dient das Buch von Krenz wohl nur bedingt. Aber wer mehr über den Menschen Walter Ulbricht erfahren möchte, bekommt doch manch interessante Details.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein hervorragendes Buch!, 27. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Walter Ulbricht: Herausgegeben von Egon Krenz (Gebundene Ausgabe)
Natürlich schreibt hier die alte Ost-Elite, das sagen schon der Titel und der Name des Herausgebers. Zur geschichtlichen Wahrheit gehört aber immer die Meinung der anderen, also auch die der SED-Kader – schließlich leben wir in einer "Demokratie".
Wenn auch manches in diesem Sammelband sicher schönfärberisch und ostalgisch daherkommt, so bleibt am Ende doch der Eindruck eines großen Lebenswerks, das weit über das Thema Mauerbau hinausreicht. Die sozialen Ideen Ulbrichts sind nach wie vor aktuell. Außerdem darf nicht vergessen werden, dass wir Westdeutsche in den 1970er und 80er Jahren auch deshalb einen funktionierenden Sozialstaat hatten, weil es das Experiment DDR gegeben hat.
Machtpolitisch (und je nach Maßstab auch wirtschaftlich) ist die DDR gescheitert, in sozialer Hinsicht aber bot sie Neuerungen, die es sonst fast nirgendwo gab und ein Miteinander, das gerade vom Wirken des Harmoniemenschen Ulbricht profitiert hat. Für dieses Buch, das endlich einmal abseits des neoliberalen Mainstreams an die DDR und ihren Staatsratsvorsitzenden erinnert, vergebe ich volle fünf Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Walter Ulbricht, 18. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Walter Ulbricht (Kindle Edition)
Ein Buch von Egon Krenz? Was soll das könnte man meinen. Aber es ist höchst Informativ. Durch die Vielzahl der Autoren und die verschiedenen Stile der Informationsübermittlung wird es nicht langweilig. Interview wechselt mit geschriebenen Erinnerungen ab.
Es ist keine Lobhudelei auf ihn. Es vermittelt objektive Einblicke in die Person Walter Ulbricht.
Insgesamt lesenswert für jedem, der sich ein ehrliches und objektives Bild von der DDR machen will. Sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Biografie, die eigentlich keine ist, 26. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Walter Ulbricht: Herausgegeben von Egon Krenz (Gebundene Ausgabe)
Egon Krenz hat ein interessantes Vorwort geschrieben, das für einen wie mich. der sein Schul- und Arbeitsleben in der DDR verbracht hat lesenswert war und für den das bisherige Leben nochmals wie ein Film vorbeizog. Die Persönlichkeiten, die hier im Interview und durch eigene Schriften zu Wort kamen erzählten viel Interessantes, Neues, Unbekanntes. Manche in der früher üblichen "Funktionärssprach- und dann wird es langweilig, aber auch in lesenswerter Erzählweise (z.B. Günter Jahn) und dann macht das Lesen richtig Spaß. Egon Krenz versucht sich als Interviewer. Das ist nicht seine Profession, das merkt man, aber hier erfährt man trotzdem, "was man schon immer wissen wollte". Teilweise wurde gefragt und ohne die Frage zu beantworten. geantwortet. Da hätte E. Krenz nachhaken müssen.
Mir hat das Buch gefallen. Ich empfinde das als eine echte Bereicherung meiner kleinen Privatbibliothek.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Um wen gehts doch gleich ?, 13. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Walter Ulbricht: Herausgegeben von Egon Krenz (Gebundene Ausgabe)
Sämtliche Zeitzeugen vergessen natürlich nicht sich als die Guten der DDR zu positionieren, gefühlt enthält das Buch lediglich ihre Biographien mit Verweisen auf Ulbricht. Die wirklichen Leistungen und auch Fehler Ulbrichts werden m.E. nicht oder zu wenig herausgearbeitet. Aber wenn Funktionäre über Funktionäre schreiben kann man anscheinend nicht mehr erwarten, weder in Ost, noch in West.
"Echten" Biographiefreunden kann ich (Ossi) keine Empfehlung für das Buch geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen W. Ulbricht, 24. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Walter Ulbricht (Kindle Edition)
Das Buch ist natürlich eine Darstellung von Begegnungen einzelner Persönlichkeiten mit Walter Ulbricht und entsprechender Bewertungen von Eindrücken. Es ist aber vielfach insbesondere eine Darstellung geschichtlicher Abschnitte und Ereignisse und somit ein inhaltsreiches Buch zur Geschichte der DDR.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch mit hohem historischen Wert, 4. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Walter Ulbricht: Herausgegeben von Egon Krenz (Gebundene Ausgabe)
Man kann Herrn Krenz zu diesem Buch nur gratulieren! Hier ist eine Form der Beschreibung durch Personen der Zeitgeschichte gewählt worden, die sich qualitativ stark von dem derzeitigem Niveau des Umgangs mit der der DDR durch alimentierte "Historiker" abhebt. In dem Buch wird u.a. belegt, das der heutzutage in den öffentlichen Medien ständig wiederholte Halbsatz von Walter Ulbricht: -Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen- in einem anderen Kontex auf einer Pressekonferenz gesagt wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke Egon für dieses Werk, 19. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Walter Ulbricht: Herausgegeben von Egon Krenz (Gebundene Ausgabe)
Es wird sehr deutlich , dass der viel "geschmähte" Walter Ulbricht ein aufrechter Politiker war und stets das Wohl des deutschen Volkes als ganzes im Auge hatte. Im Gegensatz zu Adenauer wollte er stets die Einheit Deutschlands und scheute deshalb auch keine Auseinandersetzungen mit der Sowjetunion .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen unlesbares Geseiere, 30. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Walter Ulbricht (Kindle Edition)
Was Krenz hier bietet ist schon eine Frechheit und übertrifft alles an Selbst-Beweihräucherung, was mir bislang untergekommen ist. mein Fazit: für mich unlesbar! Absoluter Fehlkauf!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zeitzeugen, 3. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Walter Ulbricht: Herausgegeben von Egon Krenz (Gebundene Ausgabe)
empfehlenswertes buch über zeitzeugen aussagen für jeden gesellschaftlich-fortschrittlich denkenden menschen.

es räumt nachhaltig auf mit den diffusen aussagen mancher "historiker" denen nicht reputation und geschichte am herzen liegt, sondern schnöder marmon.

abwicklung perfekt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Walter Ulbricht: Herausgegeben von Egon Krenz
Walter Ulbricht: Herausgegeben von Egon Krenz von Egon Krenz (Hrsg.) (Gebundene Ausgabe - 27. Juni 2013)
EUR 24,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen