earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

4
4,0 von 5 Sternen
Foul am Bosporus. Ein Fall für Remzi Ünal
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:8,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Welch eine Erfrischung - nicht die USA, England, Skandinavien oder Deutschland ist der Schauplatz - Nein - es ist die Türkei. Und, dieses ist noch wichtiger: es ermittelt ein türkischer Privatdetektiv namens Remzi Ünal - ein 'Marlowe made in Instanbul'.
Und ich muß und will zugestehen - er macht es gut!
*Leider* habe ich mit dem zweiten Band angefangen - den ersten habe ich mir inzwischen zugelegt - aber ich kann mir nicht vorstellen, daß er schlechter ist, auch wenn es sich dabei nicht um Fußball handeln sollte.
Und kaum vorstellbar: Was wäre, hätte das Endspiel Türkei - Deutschland gehießen ??
Fazit: => 'Entdecken' & 'Genießen' !
Viele Grüße
Reinhard Busse
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Oktober 2006
Celil Oker hat mit Remzy Ünal einen neuen Charakter am Krimi-Himmel erschaffen. Ünal ist kein Held im eigentlichen Sinne, wie es manche seiner amerikanischen Kollegen sind, er ist ein glaubwürdiger Privatdetektiv. Der Leser kann seine Handlungen nachvollziehen und würde in den meisten Fällen genauso entscheiden wie er.

Neben der Story wird dem Leser ein Einblick in die türkische Metropole Istanbul gewährt, mit allen seinen Schönen und Hässlichen Seiten. Foul am Bosporus besticht durch die komplexen Relationen zwischen den Charakteren der Handlung und am Schluss mit einem überraschenden Ende.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Juni 2013
Ich stehe zwar nicht auf Fußball, aber die verschiedenen Charaktere sind sehr gut beschrieben und machen das Buch zu einem Leseschmauß. Istanbul Liebhaber sollte man aber auf alle Fälle sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 24. November 2002
"Foul am Bosporus" (UT metro 210 - "Kramponlu Ceset", 1999) ist nach "Schnee am Bosporus" (UT metro 181 - "Ciplak Ceset", 1999) der zweite Kriminalroman von Celil Oker mit seinem Privatdetektiv Remzi Ünal. Wenn nicht mit dem Schauplatz Istanbul ein gänzlich anderes kulturelles Umfeld vorliegen würde, wäre die Story auch mit Raymond Chandlers Philip Marlowe in Kalifornien vorstellbar. Diesmal geht es um Fußball und die Modebranche. Zwei Hersteller modischer Damentextilien sponsern je einen Fußballklub der 3. Division: das Unternehmen des Textilfabrikanten Ilhan Karasu hält sich den Klub Karasu Güneºspor, die Firma Barbie im Besitz von Cem Tümer den Verein Central. In beiden Fußballklubs kriselt es, da der Abstieg droht. Nunmehr steht das Entscheidungsspiel bevor - einer wird absteigen. Remzi Ünal wird einige Tage davor von Ilhan Karasu engagiert um zu verhindern, daß das Spiel "gekauft" wird, indem Spieler bestochen werden. Er lernt im Rahmen seiner Recherchen schnell die dunklen Seiten des Fußballgeschäfts und der Modebranche kennen. Und bald stirbt Ildirim Soganci, ein Fotograf und Hobbyjournalist, und kurz darauf dessen Freund, der Taxifahrer und Linksaußen von Karasu Güneºspor, Muharrem. Der Tod des einen bei einer Modeschau wird als Herzinfarkt diagnostiziert, der Tod des anderen als Raubmord an einem Taxifahrer. Doch Remzi Ünal weiß nach weiteren Ermittlungen, wie die beiden wirklich zu Tode gekommen sind, und stellt auftragsgemäß einen fairen Ablauf des Entscheidungsspiels sicher. Alles in allem wiederum ein spannender Fall mit Privatdetektiv Remzi Ünal.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen