Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren indie-bücher Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Juni 2007
Jedes dieser Bücher bekam einen kleinen Eintrag von ungefähr dreihundert Worten in diesem Band zugesprochen. Nach Aussage von Boxall soll dieser Beitrag in seiner ganzen Kürze eine Art Beichte darstellen, die erklärt, warum es gerade dieses Buch wert gewesen war und ist, gelesen zu werden.

Ergänzt werden die Beiträge von vielen Fotos, Zeichnungen und Coverdarstellungen. Manch einer könnte jetzt bemängeln, dass die Bilder den Texten ihren sehr begrenzten Platz rauben – aber sie sind einfach eine wunderbare, spannende Ergänzung zum geschriebenen Wort.

Die Bücher sind in dem Band chronologisch aufgelistet, wenn möglich nach Erscheinungsjahr, ansonsten nach Entstehungszeit. Es gibt Geschichten aus allen Zeiten, aus den verschiedensten Ländern und in den unterschiedlichsten Sprachen der Welt.

Einziges Manko ist, dass durch die Fülle des Buches und die chronologische Darstellung das Ganze eher zu einem Nachschlagewerk oder Lexikon gerät, als dass es ein wirklicher Führer durch die Literatur ist, den man zur Hand nimmt, wenn einem mal wieder nach einem guten Buch ist. Um das zu erreichen, wäre vielleicht eine (zusätzliche) Sortierung nach Genres angebracht gewesen.

Nichtsdestotrotz ist „1001 Bücher, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist“ eine wunderbare, spannende und überraschende Sammlung von Büchern und Fakten über eben diese. Man bekommt eine kleine Zeitreise durch die Literaturgeschichte des Romans, die alles andere als trocken ist und durch die vielen Bilder auch optisch zu fesseln vermag.

Es sind sicher nicht alles Bücher, mit denen jeder Kritiker einverstanden wäre, genauso sind unbekanntere Werke darunter, die so manch einen Leser verwundern werden. Letztlich ist es eine subjektive Darstellung der wichtigsten, oder besser lesenswertesten Bücher unserer Zeit.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
So viele Bücher und so wenig Zeit, sie zu lesen. Selbst notorische Vielleser kommen bei der Auswahl ihres Lesestoffes oft ins Grübeln. Welche Lektüre ist wirklich sinnvoll, spannend, literarisch ansprechend oder einfach nur in wunderschöner Sprache geschrieben? 157 Experten haben sich über diese Frage die Köpfe zerbrochen und haben nun eine Auswahl zusammengestellt: 1001 Bücher, die man lesen sollte, bevor das Leben vorbei ist.

Die Einteilung der Kapitel ist sinnvoll und praktisch. Die ausgewählten Werke werden in chronologischer Reihenfolge angeordnet, wobei dem 19. Jahrhundert und dem 20. Jahrhundert jeweils ein eigenes Kapitel gewidmet ist. Bis zu drei Romane werden auf einer Buchseite vorgestellt. Jeweils wird der Titel des Werkes in erhöhter Schriftgröße oben an gesetzt, dann folgt unter einer Trennlinie in etwas kleinerer Ausführung der Name des Schriftstellers, zuletzt findet man eine kurze, aber treffende Rezension des vorgestellten Romans. Ergänzt wird der Text durch über 600 Grafiken, Fotos und Abbildungen. Manchmal ist es der Autor selbst, der bildlich in Szene gesetzt wird, dann wieder sind es Buchillustrationen, Filmbilder oder auch auszugsweise Abbildungen des Originaltextes. Sahnehäubchen sind auch die an vielen Stellen angebrachten Zitate aus den einzelnen Werken oder Aussprüche des ausgewählten Autors.

Somit regt der Ratgeber zur Lektüre vieler neuentdeckter Romane an.
Zugegeben, das Nachschlagewerk liegt recht schwer in der Hand, was sicher an dem sehr gehaltvollen Inhalt liegen könnte. Ein längeres Lesen ist daher nicht nur für den Geist, sondern auch für die Arme recht ermüdend. Aber dies ist ja auch gar nicht erforderlich. Dank des übersichtlichen Inhaltsverzeichnisses kann man sich auf einen bestimmten Bereich oder einen interessanten Roman konzentrieren und das Werk zurück in das Regal stellen, bis man die nächste Leseauswahl treffen will.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2012
Dieses Buch ist mein Wegbegleiter durch die Welt der Literatur geworden. Ich stimme zwar nicht allen Büchern, die aufgeführt sind, zu, aber dass das in einem Kanon von 1001 Büchern passiert, ergibt sich von selbst.
Meiner Meinung nach sind die einzelnen Romane sehr gut dargestellt, dass bei manchen der Inhalt teilweise schon vorgenommen wird, macht mir nichts aus, da ich ein Buch nicht unbedingt lese, um zu wissen wie es ausgeht. Ich finde, dass die Sprache und die Darstellung des Themas wesentlich interessanter sind, als der Handlungsstrang, der in vielen Fällen ja sehr minimalistisch ist (siehe Proust).

Das Buch ist auch vom Layout nicht zu unterschätzen, sowie von den Indexen, die zum einen die Autoren (+Werke) alphabetisch darstellen, zum anderen die Werke (in ihrer deutschen Übersetzung), ebenfalls alphabetisch aufführen.

Ich persönlich finde es gut, dass auch weniger bekannte Autoren aufgeführt sind, weil sich mir so die Möglichkeit eröffnet Neues zu entdecken.

Alles in allem ein sehr schönes Geschenk, aber auch ein lohnenswerter Kauf, der süchtig macht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2007
sind so manche Schriftstücke in den Mühlen der Zeit. Ich glaubte fest dass dieses Buch alles aus der Versenkung holt und mich jubelnd ins literarische Land führt. Es wurde zur einer klagenden Odyssee zusammengewürfelten und hochtragenden "Buchphilosophien". Die Beschreibungen der einzelnen Titel machen keinen Spaß. Zu sehr wird auf das "was will uns der Autor damit sagen" Schiene herumgeritten. Strotzende Fremdwörter versuchen dem Ganzen den nötigen professionellen "Touch" zu geben, aber mir wäre es lieber gewesen wenn mehr auf den Inhalt der Bücher eingegangen würde.

Der Leser vermag sich seine eigene Meinung beim Lesen zu bilden. Die Kaufentscheidung erleichert ihm dieses Exemplare durch die schlechten Beschreibungen, aber bei Weiten nicht.

Es hätte ein schöner Reiseführer, der die Richtung weißt, werden können. Man verirrt sich aber zu schnell im Nichts der Erschöpfung.
0Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
man hat wirklich alle wichtigsten bücher beschrieben. reicht auf jeden fall um einen oder in diesem fall 1001 eindrücke zu sammeln
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2010
das ist mehr wie eine gute Geschenkidee, weil man auch selbst interessante Dinge entdecken wird und Lust auf's lesen ganz anderer Titel bekommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden