Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Mai 2007
ABB galt als Erfolgskonzern par excellence. Das 1988 aus der Fusion der schwedischen Asea mit der deutsch-schweizerischen Brown, Boveri & Cie hervorgegangene Unternehmen schien zunächst alles zu haben, was den unternehmerischen Erfolg ausmacht: Den bewunderten Unternehmensführer Percy Barnevik, eine Strategie, die globale Visionen mit den lokalen Gegebenheiten verband, hervorragende Technologien und motivierte Mitarbeiter.

Doch innerhalb von 14 Jahren führte die Managerelite den ABB-Konzern in eine tiefe Krise und kurz vor den Abgrund.

Werner Catrina schildert mitreissend diesen Weg im dritten Kapitel seines Buches. "Der Verrat": "Die Ära Lindahl: Der Niedergang der ABB" - "CEO Centerman beschleunigt den Abstieg" - "ABB im Abwärtsstrudel" - "ABB nach dem GAU" und "Drei ABB-Aktien für eine Tasse Kaffee".

Doch dann besann sich der Konzern auf alte Tugenden und erkämpfte sich unter dem neuen CEO Jürgen Dormann eine vielversprechende Position am Markt zurück, wenn auch zum Preis einer radikalen Verschlankung.

Diesen Weg zurück an die Spitze schildert Werner Catrina im vierten Kapitel. "Das Fegefeuer": "Dormann übernimmt das Steuer im Sturm". Das Buch schliesst ab mit einem Wiedersehen mit Percy Barnevik und stellt zu seiner Person die Frage "Alexander oder Cäsar"?
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Werner Catrina, einer der renommiertesten Wirtschaftsjournalisten der Schweiz und Träger des Zürcher Journalistenpreises, nimmt mit seinem neuesten Buch den Faden seines Bestsellers "BBC: Glanz - Krise - Fusion" aus dem Jahr 1991 wieder auf. Seine Spurensuche führte ihn u. a. zu den Zentren der Asea in Schweden und der BBC in der Schweiz, außerdem zu den Niederlassungen in Deutschland und China. Er sprach mit den derzeitigen und ehemaligen ABB-Managern, darunter mit Percy Barnevik und dem neuen CEO Jürgen Dormann. Der Leser wird hinter die Kulissen des ehemals hoch gelobten Konzerns geführt: Er erfährt, wie in den Jahren nach der Fusion aus dem rasanten Tempo bei Firmenübernahmen und Produktentwicklungen (wobei auf Prototypen und Probeläufe auch schon mal verzichtet wurde) enorme Probleme entstanden. Eine von ABB begeisterte Presse und willige Verwaltungsräte übersahen die Fehlentwicklungen zu lange, zum Schaden von Mitarbeitern und Aktionären. Wir meinen: Catrinas Buch ist jedem zu empfehlen, der sich für das aktuelle Thema Corporate Governance oder ganz allgemein für Managementthemen interessiert.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2003
Als Kenner der Branche und Beobachter seit 1986 habe ich alle Ereignisse teilweise hautnah miterlebt und kann sagen: sehr gut recherchiert und unübertroffen analysiert! Der Autor beschreibt zu dem die Freuden und Leiden der Betroffenen sehr authentisch. Eine empfehlenswerte Lektüre für alle, die die Methodik des sinnlosem Shareholder Value und des Grössenwahns hochgelobter Manager verstehen wollen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden