Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Batiktrend 2007
Hinter dem japanischen Wort Shibori, das eigentlich die Behandlung von Stoffen vor dem Färben bezeichnet, verbirgt sich heute der Sammelbegriff für alle reservegefärbten Textilien. Die Musterungseffekte, die man durch gezieltes Abbinden, Fälteln, Klammern sowie Einwickeln vornimmt, kommen nach dem Tauchfärben zum Vorschein. Die Autorin stellt...
Veröffentlicht am 7. Juni 2007 von Britta Bollenhagen

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen NaJa
Techniken sind ganz gut beschrieben; Möglichkeiten wie die Stoffe als Patchwork weiterverarbeitet werden können. Als "Nähneuling" kann ich mir noch Vorstellen wie Vorstiche funktionieren, aber Überwendlichstiche - hä? - keine Ahnung, leider auch keine Erklährung. Aber sonst schöne Bilder und macht möchte sofort loslegen.
Veröffentlicht am 20. Januar 2010 von Katharina


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Batiktrend 2007, 7. Juni 2007
Von 
Britta Bollenhagen "Britta Bollenhagen, Leses... (Lauenbrück) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Shibori im Textildesign (Gebundene Ausgabe)
Hinter dem japanischen Wort Shibori, das eigentlich die Behandlung von Stoffen vor dem Färben bezeichnet, verbirgt sich heute der Sammelbegriff für alle reservegefärbten Textilien. Die Musterungseffekte, die man durch gezieltes Abbinden, Fälteln, Klammern sowie Einwickeln vornimmt, kommen nach dem Tauchfärben zum Vorschein. Die Autorin stellt anhand von vielen Farbfotos die historischen Hintergründe dieser aufwändigen Färbetechnik in Afrika und Asien dar. Dann beschreibt sie ausführlich die traditionellen und modernen experimentellen Methoden: von der Vorbereitung des Stoffes durch rationelles Abbinden, von der Gestaltung durch Vorstichreihen bis hin zu großflächigen Musterungen mit überwendlichen Stichen und dem Zufallsprodukt „Arashi-Shibori“. Auch wenn die Vorgehensweise akribisch beschrieben wird, macht die Textildesignerin immer wieder deutlich, dass die Faszination dieser Fertigungstechnik von den überraschenden, nicht im Detail planbaren Ergebnissen ausgeht. Als Patchworkerin liefert Gunner zahlreiche Ideen, wie sich die bizarr gemusterten Unikate wirkungsvoll in Quilts integrieren lassen. Wer dieses Verfahren kennt, weiß, welche Sucht sich schnell entwickelt, denn der Moment des Entfernens von Reservierungsmaterialien fasziniert stets von neuem. Aber viele Techniken sind sehr mühevoll und zeitaufwändig, so dass sich die Herstellung von überschaubaren Stoffproben zur Weiterverarbeitung in einem Patchworkblock optimal anbietet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Buch für den Anfang, 24. Oktober 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Shibori im Textildesign (Gebundene Ausgabe)
Ich empfehle dieses Buch für Anfänger, die sich erst mit Shibori beschäftigen wollen. Die vorgestellten Techniken werden gut erklärt, die gelungene Übersetzung trägt viel dazu bei. Sehr schöne Pathwork- und Quiltbeispiele werden gezeigt. Das ist überhaupt die Stärke dieses Buches. Das Buch motiviert zum sofortigen Anfang.
Für Fortgeschrittene gibts ansonsten nichts Neues zu erfahren. Die gezeigten Methoden wurden schon oft in früheren Büchern gezeigt.

Wunderbar sind die Quiltarbeiten aus Shibori-Stoffen der Autorin und besonders die von Jan Myers-Newbury.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inspiration pur, 15. Februar 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Shibori im Textildesign (Gebundene Ausgabe)
Als Quilterin kommt irgendwann der Tag, an dem gekaufte Stoffe einfach nicht mehr genügen. Das zu nähende Objekt soll so weit wie möglich selbstgestaltet sein. Hier heißt es dann Stoffe färben.
Neben einigen anderen wichtigen und hilfreichen Büchern, die ich mir zu diesem Thema zugelegt habe, ist dieses das absolute Highlight :
Was für ein wundervolles Buch, welche Inspiration!
Eine wahrhaft vergnügliche Zeit habe ich beim vorbereiten des Stoffes, dem Färbevorgang selbst und dem Entfernen der Reservierungen gehabt.
Die Ergebnisse sind wunderschön geworden.
Absolut empfehlenswert, aber Vorsicht: Shibori macht süchtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen NaJa, 20. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Shibori im Textildesign (Gebundene Ausgabe)
Techniken sind ganz gut beschrieben; Möglichkeiten wie die Stoffe als Patchwork weiterverarbeitet werden können. Als "Nähneuling" kann ich mir noch Vorstellen wie Vorstiche funktionieren, aber Überwendlichstiche - hä? - keine Ahnung, leider auch keine Erklährung. Aber sonst schöne Bilder und macht möchte sofort loslegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Shibori im Textildesign
Shibori im Textildesign von Janice Gunner (Gebundene Ausgabe - 1. März 2007)
EUR 29,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen