Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen W.S.Maugham-ein begnadeter Geschichtenerzähler, 8. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Regen und andere Meistererzählungen: Fünf Meistererzählungen (Audio CD)
In der vom Schweizer Verlag Diogenes sehr liebevoll und aufwendig gestalteten Box befinden sich nicht nur 6 CDs mit den Erzählungen "Regen", "Der Brief", "Die Dschungel-Residenz", "Der Taipan" und "Der Büchersack".Nein, ein 16-seitiges Booklet gibt, u.a. mit vielen Fotos ausgestattet, ausführlich und anschaulich Auskunft über W.S.Maughams bewegtes Leben.
"Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält", meint der "Geschichtenerzähler" Maugham. Mit dieser Einstellung wird er zum meistgelesenen englischen Schriftsteller des 20.Jahrhunderts.Er reiste um die ganze Welt, erlebte Unglaubliches, erzählte davon und schuf so Weltliteratur.
Fünf Könner ihres Metiers (u.a. der von mir geschätzte Hans Korte und Marietta Bürger) lesen- jeder auf seine spezielle Art und Weise, gekonnt und hörenswert die vorliegenden Erzählungen vor.
389 Minuten William Somerset Maugham hören, vom Alltag abschalten und genießen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Literatur und Sprechkultur der Extraklasse!, 4. Januar 2006
Von 
Wolfgang Gonsch (Passau) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Regen und andere Meistererzählungen: Fünf Meistererzählungen (Audio CD)
William Somerset Maughams scharfe Beobachtungsgabe, seine skeptischen, zur Resignation tendierenden Darstellungen und sein knapper, schnörkelloser sowie ironischer Erzählstil prädestinierten ihn geradezu für das besondere Genre der anglikanischen Literatur. Er lernte in den Tropen bei seinen ausgedehnten Reisen das Leben unter extremen klimatischen Bedingungen kennen und studierte vor allem die Menschen, die es sich in diesen Grenzwelten so gut es irgend geht eingerichtet hatten. durchschaute die Menschen, er erkannte ihre Eitelkeiten und ihren Wahnsinn, doch hinter Sarkasmus und Ironie versteckt sich klammheimlich ein großes Herz mit viel Mitgefühl. Er beschreibt in glasklarer Sprache menschliche Abgründe hinter der perfekten Fassade des britischen Kolonialreiches.
Fünf seiner Meisterwerke sind in diesem Diogenes-Hörbuch versammelt und vier meisterhafte Interpreten bringen sie für uns genial, kraftvoll, lebendig und individuell zu Gehör. So liest Hans Korte, mit seinem tragenden, hanseatischem Bass den Büchersack, die Geschichte einer leidenschaftlichen Geschwisterliebe mit einem ganz gemütlich anmutendem Unterton, Marietta Bürger berichtet wie eine Reporterin über den Kriminalfall einer Farmersfrau, die ihren Liebhaber hinrichtet und dabei in einen wahren Mordrausch verfällt und Friedhelm Ptok interpretiert mit barschem Unterton die Erzählung Regen über einen selbstgerechten Missionar. Schließlich bringt uns Werner Rehm so beiläufig und belanglos wie möglich, aber so virtuos und präzise wie nötig das tragische Ende des Taipan zu Gehör.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht bega, 24. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Regen und andere Meistererzählungen: Fünf Meistererzählungen (Audio CD)
Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat
„…Sie riss sich zusammen. Unbeschreiblich war der Hohn ihres Gesichtsausdruckes oder der verächtliche Hass, den sie in ihre Antwort legte. „Ihr Männer! Ihr gemeinen dreckigen Schweine! Alle seid Ihr gleich, alle, alle. Schweine! Nichts als Schweine!“
Dr. MacPhail schnappt nach Luft. Er hatte verstanden.
Dies ist der Schluss von W. Somerset Maughams Kurzgeschichte „Regen“. In dieser Geschichte porträtiert er zwei Männer, die, obwohl beide Engländer, völlig verschiedene Weltanschauungen vertreten. Der Missionar Davidson ist ein religiöser Fanatiker, der durch Drohungen und Strafen den christlichen Glauben in den Kolonien verbreitet und die Sünde ausgerottet zu haben glaubt. Dr. Macphail ist liberal gesinnt, doch mehr Beobachter und Kommentator als ein Tatmensch. Doch Macphails Langmut wird auf eine harte Probe gestellt. Während eines Zwangsaufenthaltes auf der Insel Pago-Pago quartieren sich die beiden Ehepaare bei einem örtlichen Händler ein. Ein weiteres Zimmer wird an Mrs. Thompson vermietet. Diese lebenslustige Dame macht ihr Zimmer schnell zu einem Treffpunkt für einsame Matrose. Dort wird die ganze Nacht durch gesungen, Zoten erzählt, geraucht und getrunken. Dem Missionar missfällt dieser Sündenpfuhl und er setzt erfolgreich seine ganze Macht ein, um dieses Treiben zu unterbinden. Dabei geht er soweit, dass diese zurück nach Amerika geschickt werden soll, wo sie eine 3 jährige Haftstrafe erwartet. In seiner Verblendung weicht er keinen Zentimeter zurück, auch als Mrs. Thompson ihre Sünden bereut, um Vergebung bittet und um Gnade bettelt. Erst hier schreitet Macphail ein. Doch ist dieser Versuch aus der Wut heraus geboren und er macht schnell wieder einen Rückzieher. Davidsons Verhalten, dem eines spanischen Inquisitors nicht unähnlich, wird immer paranoider, je weiter sich der Fanatiker in seine religiöse Verblendung hineinsteigert. Obwohl Macphail eine Katastrophe erwartet, unternimmt er nichts, um diese zu verhindern.
Der messerscharfe Blick hinter die Fassade
Der 1874 in Paris als Sohn eines britischen Beamten geborene Schriftsteller studierte zwar Medizin, übte diesen Beruf jedoch auf Grund seines großen literarischen Erfolges nie aus. Erste Erfolge verbuchte er mit „Liza of Lambeth“, das er 1897 veröffentlichte. Doch es sollte noch 10 Jahre dauern, bis er mit „Lady Frederick“ den Durchbruch schaffte und sich der finanzielle Erfolg einstellte. In seinem ereignisreichen Leben reiste er viel und war u. a. für den englischen Geheimdienst tätig. Diese Erfahrung verarbeitete er in seinem Kurzgeschichtenband „Ashenden“. Die fünf auf diesem Hörbuch versammelten Stories spielen alle in den britischen Kolonien.
Charakteristisch nicht nur für diese fünf trefflich ausgewählten Episoden ist sein Scharfblick für Details und der ironische Blick hinter die Kulissen. Dabei lässt er sich Zeit, seine Charaktere zu demontieren um den Hörer vom offensichtlichen Sein zum tatsächlichen Schein zu führen.
Erscheinen sie anfänglich snobistisch, „typisch englisch“, puritanisch oder arrogant die alte Weltordnung vertretend, zeigen sie im Laufe der Handlungen ihr wahres Gesicht. Beispielsweise wird aus der guterzogenen, schüchternen, einer ihrer Gesellschaftsschicht entsprechend handelnden Miss Leslie Crosbie eine eifersüchtige mordende Furie oder begeht der Puritaner Davidson letztendlich eine Todsünde, von der er glaubt, sie nur durch eine weitere Todsünde ungeschehen machen zu können.
Ein Ausstattungswunder und Untertreibung des Jahres
Meisterhaft wie die ausgewählten Geschichten sind auch die auf diesem Hörbuch versammelten Sprecher: Marietta Bürger, Hans Korte, Friedhelm Ptok und Werner Rehm geben sich die Ehre. Jeder dieser Sprecher ist eine Klasse für sich und jeder prägt den Vortrag auf seine wohlbekannte individuelle Weise.
Das Hörbuch ist beim Diogenes Verlag in einer sogenannten Sammler-Edition erschienen. Dieser Terminus ist die Untertreibung des Jahres. Zuerst fällt die sagenhaft edel gestaltete Schmuck-CD-Box ins Auge. Nach dem Aufklappen findet man darin ein großformatiges, 16-seitiges Booklet. Dieses reich bebilderte und glänzend recherchierte Mini-Buch enthält neben den gewohnten Informationen noch Schriftproben, Auszüge aus seinem Werk, Bibliographie und Äußerungen von Schriftstellerkollegen.
Das eigentliche Hörbuch ist fest fixiert und in einer separaten stabilen Pappbox untergebracht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut erzählt, 1. Juli 2010
Von 
Villette - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Regen und andere Meistererzählungen: Fünf Meistererzählungen (Audio CD)
"Regen und andere Meistererzählungen" ist eine solide Sammlung von 5 Kurzgeschichten des amerikanischen Schriftstellers W. Somerset Maugham. Jede Geschichte ist von einem anderen Sprecher gelesen. Die Sammlung umfasst "Regen", "Der Brief", "Der Taipan", "Der Büchersack" und "Die Dschungelresidenz". Alle Geschichten spielen in Ost- bzw. Südostasien zur Kolonialzeit. In jeder Geschichte stehen die Abgründe des Menschen im Vordergrund, die Beziehung zwischen Engländern und Einheimischen etwas am Rande.
In "Regen" geht es um einen Missionar, der eine ehemalige Prostituierte aus dem Land jagen will. Aufgrund der Regenzeit muss sie etwas länger auf das nächste Schiff warten. Der Missionar ergreift die Gelegenheit, um sie vom Christentum zu überzeugen und ihre Sünden einzusehen. Die Beziehung zwischen den beiden spitzt sich immer mehr zu und endet in einem Drama.
"Die Dschungelresidenz" beschreibt den Kampf zweier Engländer, die in Südostasien arbeiten. Ein alter Snob, der bei seinen einheimischen Angestellten angesehen ist, kommt nicht mit dem jungen Rebell zurecht, der seine Arbeit zwar gut macht, aber weder auf Tradition noch auf die Würde der Einheimischen Rücksicht nimmt.
In "Der Brief" steht eine angesehene Engländerin vor Gericht, weil sie einen Landsmann erschossen hat während dessen Versuch, sie zu vergewaltigen. Doch dann taucht ein Brief auf, in dem sie ihn selbst eingeladen hat.
"Der Büchersack" erzählt von einem jungen Engländer, der sich in eine Landsmännin verliebt, die aber wiederum ihren Bruder liebt. Als dieser von einer Reise mit einer Frau nach Hause kommt, bricht die Schwester zusammen.
In "Der Taipan" beschreibt Maugham die letzten Tage eines alten Mannes, der eine Erscheinung hat, in der sein eigenes Grab ausgehoben wird.
Alle Geschichten sind sehr gut und überzeugend erzählt. Wahre Meistererzählungen. Nur nicht unbedingt mein Geschmack und darum nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Regen und andere Meistererzählungen: Fünf Meistererzählungen
Regen und andere Meistererzählungen: Fünf Meistererzählungen von W Somerset Maugham (Audio CD - Oktober 2005)
EUR 39,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen