Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Träume ....
Ich besitze dieses Buch noch aus Kindertagen und hüte es seit fast 20 Jahren in meinem Bücherregal... Schon damals fand ich es faszinierend, wie der kleine Kartenknipser sich seine eigene Welt erschaffen hat und so reinen Herzens mit seinen Freunden Plum und Hercules dem grauen Alltag und der Schnelllebigkeit unserer Gesellschaft entrinnen wollte und dank seiner...
Veröffentlicht am 1. November 2006 von Simone Von Itter

versus
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lächerliches Ende ...
Ich möchte einmal die Gegenposition einnehmen gegenüber den vielen Lobeshymnen, die dieses Buch erhalten hat (... und auf deren Dafürraten ich es mir dummerweise gekauft habe).

Vorweg: Ich habe das Buch für meine 5-jährige Tochter als Bilder- und Vorlesebuch gekauft. Wir lesen sehr viel zusammen und vor allem alles und das quer Beet...
Vor 4 Monaten von Roland veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Träume ...., 1. November 2006
Von 
Simone Von Itter (Wesseling) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ich besitze dieses Buch noch aus Kindertagen und hüte es seit fast 20 Jahren in meinem Bücherregal... Schon damals fand ich es faszinierend, wie der kleine Kartenknipser sich seine eigene Welt erschaffen hat und so reinen Herzens mit seinen Freunden Plum und Hercules dem grauen Alltag und der Schnelllebigkeit unserer Gesellschaft entrinnen wollte und dank seiner Phantasie auch konnte :-)

Ich habe dieses Buch nie vergessen und gestern fiel es mir spontan wieder ein, als ich mit einem Bekannten über den Schmerz dieser Welt sprach.

Mann sollte sich öfter auf das Wesentliche besinnen und auch so mancher Erwachsene kann sich mit der Figur Serafin sicher noch identifizieren...

Fazit: Ein lohnenswertes und unterhaltsames Buch mit philophischem Sinn!

Zum Lesen und Vorlesen :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prädikat: Besonders Wertvoll!, 12. September 2008
Von 
M. Otto "Tanzbär" (Fantasia) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Obwohl ich als Kind alle Asterix und Obelix Comics gelesen habe, sowie die ersten 170 Ausgaben des Lustigen Taschenbuchs - ich war ein sehr verwöhntes Kind - konnte ich mich nicht sattlesen an "Serafin und seine Wundermaschine". Die fantastischen Illustrationen, der Ideenreichtum von Serafin und Plum, die mit ihrer Phantasie fast surreale Maschinen bauen, und ihr Haus in ein Wunderschloß verwandeln, das man nicht gegen die teuerste Villa der Welt eintauschen wollte, machen dieses Buch zu einem besonderen Schatz nicht nur für Kinder. Wieder und wieder habe ich es gelesen und bin eingesunken in diese friedliche Fantasiewelt. Sogar richtig spannend wird es, als das Haus in dem Serafin und Plum leben, abgerissen werden und einer Neubausiedlung weichen soll. Das Ende soll hier nicht verraten werden, es ist wunderschön und absolut oskarreif!

Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Geschichte eines Andersdenkenden, 17. Dezember 1998
Von Ein Kunde
Serafin ist ein alterloser Mensch. Und Serafin hat einen Freund namens Plum. In Plums Pullover wohnt u.a. Herkules, der Hamster. Serafin ist ein Erfinder, ein genialer Bastler und ein Träumer und scheitert deshalb an allen klassischen Berufsgängen und Konventionen. Er beginnt erst, er selbst zu sein, als es ihm gelingt, seine Träume zu verwirklichen und sie bis zum "himmlischen" Finale - gemeinsam mit Plum - zu verteidigen. Ein geerbtes Haus, vielmehr eine Ruine, ist dabei der Anfang von allem ... Die Geschichte ist wunderbar gezeichnet und liebevoll erzählt. Sie ist für Kinder und Erwachsene, die sich den Mut zum Kindsein bewahrt haben, gleichermaßen interessant und anrührend. Die Erlebnisse von Serafin und Plum bieten viel Raum für Interpretation und Gespräch. "Serafin..." ist ein auf herrliche Weise altmodisches Kinderbuch, das es immer wieder verdient, neu entdeckt zu werden. Der Rezensent (35 Jahre alt) ist quasi mit Serafins Träumereien groß geworden und freut sich immer noch und immer wieder daran. Insofern entbehrt diese Rezension jeglicher sonst üblicher Objektivität: KAUFEN!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch der Hoffnung, 28. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Serafin, ein Mensch dieser Tage, ist sich seines Weges noch unsicher. Er lässt sich leiten von Instinkt, Fantasie und der Hilfe seines Freundes Plum, und findet seinen Weg. Doch die Wirklichkeit stellt ihnen Steine in den Weg, denen sie in einer aberwitzigen Aktion entkommen. Ein schönes Buch, mit dem ich selber gross wurde. Sehr zu empfehlen. Schön gemalte Bilder, fern von Kitsch und Verniedlichung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Phantastischer Serafin, 18. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Serafin hat Schwierigkeiten bei der Berufswahl. Der Job bei der U-Bahn wird ihm bald zu trist, und er verliert ihn schließlich. Gleichzeitig erbt er ein völlig verfallenes Haus, dass er aber dann mit viel Arbeit zu seinem Traumhaus umbaut.

Statt des Berufes hat er später einen fahrenden Laden, wo er nützliche Materialien verkauft. Er baut auch einen 'Spielplatz' für den Hamster von seinem Freund Plum. Serafin und Plum haben viele Freunde. Es gelingt nicht, Serafin zur 'heilen modernen Welt' zu überreden, er kann aber sein Haus nicht mehr retten. Zum Schluss gelingt Serafin und Plum eine spektakuläre Flucht.

Bis zur Seite 19 wäre die Geschichte durchaus real denkbar, danach folgt immer mehr Phantasie. Das Buch macht Spaß, und der Text ist leicht verständlich. Ganz ohne Text ging es halt nicht. Aber das Buch besteht größtenteils aus liebevoll gemalten und detailreichen Bildern, die die Handlung hervorragend wiedergeben. Das Haus allein ist schon ein richtig tolles Bild - ich sehe mir das Buch immer wieder an, es macht Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jeder hat den ganzen Himmel verdient, 23. September 2008
Von 
Carl-heinrich Bock "Literatur- und Kinofan" (Bad Nenndorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Wir vertrauen ja viel zu wenig den Kindern und auch dem Wissen was sich in den Kinderköpfen ansammelt. Jetzt feiern wir ja über all 68 (40. Jahrestag) und es werden alle möglichen Bücher wieder aufgelegt, es kommt zu Sendungen und Diskussionen. Und das Buch das eigentlich für mich die poetische Utopie von 68 am schönsten zusammenfasst ist von Philippe Fix Serafin und seine Wundermaschinen" ist 1967 erschienen kurz danach auch als Diogenes Kinderbuch in der Schweiz erschienen. In diesem Buch sind wir groß geworden haben Serafin lieben gelernt. Es ist ein Typ der eine Arbeit sucht. Er würde gerne Tiefseetaucher werden, das klappt natürlich nicht, dann wird er eben in der U-Bahn Schaffner der Löcher in die Fahrkarten knipst und weil es so grau ist schmückt er die Kabine aus und dann kommt ein Schmetterling und er geht dann diesem Schmetterling nach und er merkt das er gar nicht den Schmetterling befreien will, sondern sich selber von dieser unwürdigen Arbeit. Er erbt zufällig eine Bruchbude die er dann mit seinem Freund ausbaut zu einem Märchenschloß. Im Umfeld entstehen Wohnsilos und der Bodenpreis steigt und jetzt kommt die Polizei und die Feuerwehr und sie wollen ihn jetzt vertreiben. Das sind die Typen die uns sagen wie wir sein sollen, die für die Ordnung sorgen und sagen du musst so denken, du musst so schreiben, du musst dich so verhalten. Sie wollen es sich nicht gefallen lassen, sie bauen eine kleine Treppe in die poetische Utopie. Und dieses Buch zeigt, dass jeder von uns den ganzen Himmel verdient hat
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Dieses Kinderbuch ist einfach der Hammer, 22. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Erst vor kurzem entdeckte ich dieses Kinderbuch, welches ich vor rund 30 Jahren das erste Mal in der Hand hatte (derzeit bin ich 39 Jahre alt und stolzer Vater). Ich konnte meinem Sohn dieselbe Begeisterung für dieses Buch rüberbringen. Man kann dieses Buch immer wieder anschauen und entdeckt jedesmal mehr kleine Details.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wunderbares Kinderbuch, 30. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Kinderbuch haben wir schon fuer unsere Kinder, jetzt fuer unsere Enkel bestellt.
Wir freuen uns, es auf diese Weise noch zu bekommen..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Buch für Kleine und Große, 5. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Fantastische Zeichnungen und eine wunderbare fantasievolle Geschichte, die die Fantasie selbst, die Freiheit des Denkens und das Recht eigene Ideen zu haben (und mit ihnen glücklich zu werden) feiert.
Die Geschichte ist für kleine Kinder noch zu hoch, aber sie erfreuen sich an den wundervollen Bildern, die schon für sich zum Träumen einladen.
Für Jugendliche ist es die Aufforderung, das Leben so anzugehen, das man damit auch glücklich wird und es nicht nur rein monetär sehen sollte.
Erwachsene können in Erinnerungen schwelgen und evtl. endlich doch noch das ein oder andere Projekt, das sie früher umgetrieben hat, verwirklichen.
Alles in allem fantastisches Buch, schade dass die anderen Teilen nicht auch neu aufgelegt wurden, antiquarisch bekommt man sie nur noch zu sehr hohen Preisen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 12. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das ist ein wunderschönes Buch! Absolut witzig!
Ich habe es zur Geburt eines Babys - nämlich zur Geburt von Serafin - gekauft.
Top - kann ich weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Serafin und seine Wundermaschine
Serafin und seine Wundermaschine von Philippe Fix (Taschenbuch - Oktober 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,61
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen