Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Liebe oder Lebenseinsicht eines Landarztes?, 23. Oktober 2011
Von 
Manfred Orlick (Halle, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die Ferien des Monsieur Mahé: Ausgewählte Romane (Gebundene Ausgabe)
Seit einigen Tagen macht der junge Landarzt Francois Mahé mit Frau und Kindern Urlaub auf der französischen Mittelmeerinsel Porquerolles. Meist ist der passionierte Angler mit dem Motorboot auf dem Meer, obwohl er nichts anderes als Rotbrassen fängt.

Da wird Mahé zu einer Frau gerufen, die im Sterben liegt. Als er bei der Todkranken am Krankenbett ankommt, ist die Frau bereits verstorben. In dem verwahrlosten Sterbezimmer fällt Mahé ein mageres, etwa zwölf Jahre altes Mädchen auf. Sie trägt ein auffallend rotes Baumwollkleid. Sie heißt Elisabeth und ist das älteste Kind der Toten. Doch was soll's? Der 32jährige Mahé ist schließlich verheiratet und dazu ziemlich überge-wichtig. Für einen Teenager sicher kein Traummann.

So vergeht der Urlaub und bald spricht in der Familie Mahé niemand mehr von den missglückten Tagen in dem kleinen Fischerdorf. Als jedoch die Planung für den nächsten Urlaub ansteht, sind alle überrascht, dass Francois Mahé unbedingt wieder auf die Mittelmeerinsel will. Schließlich fügen sich seine Frau und die Kinder. Und so wird es auch die nächsten Jahre sein. Mit jedem Urlaubsaufenthalt vollzieht sich mit Monsieur Mahé eine Wandlung. Auch Elisabeth wird größer und selbstbewusster.

Schließlich erkennt Mahé, der bisher mit Elisabeth noch kein Wort gesprochen hat, dass er gar nicht in sie verliebt ist. Ihn quält vielmehr die Einsicht, dass er sich in seinem bisherigen Leben noch nicht selbst verwirklichen konnte. Als er schließlich den festen Vorsatz, sein Leben zu ändern, in die Tat umsetzen will, führt das in die Katastrophe. Beim nächsten Ferienaufenthalt der Familie auf Porquerolles, ahnt Mahé, dass er nicht mehr von der Insel zurückkehren wird. Er fährt mit einem Boot aufs Meer hinaus ...

Der Roman, der mit einer beschaulichen Urlaubsidylle beginnt und in einer menschlichen Tragödie endet, erschien 1946 unter dem Originaltitel "Le cercle des Mahé". Der bekannte Simenon-Biograf Stanley G. Eskin nannte den Roman Simenons "Tod in Venedig", denn wie bei Thomas Mann geht es auch hier um Liebe und Tod. Die deutsche Erstausgabe des Romans wurde erst 1993 im Diogenes Verlag veröffentlicht. Diese Übersetzung wurde jetzt für die neue Edition der "Ausgewählten Romane" noch einmal überarbeitet.

Manfred Orlick
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Ferien des Monsieur Mahé: Ausgewählte Romane
Die Ferien des Monsieur Mahé: Ausgewählte Romane von Georges Simenon (Gebundene Ausgabe - 25. Oktober 2011)
EUR 9,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen