Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Profunde Weltklugheit
Man merkt dem konzentrierten, pointierten, manchmal etwas uneinheitlichen Stil an, dass Fitzgerald lange Jahre (von 1925-1934) an dem Roman arbeitete, aber er ist doch großartig und fesselnd geworden.
Er besteht aus drei "Büchern", in Buch 1 steht das schöne, verwöhnte 18jährige Filmsternchen Rosemary im Mittelpunkt, wir nehmen die Szene...
Veröffentlicht am 8. September 2010 von Diethelm Thom

versus
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bin enttäuscht.
Wir erfahren nicht viel über die Helden der Geschichte, nichts von dem, was Dick Diver beruflich wirklich macht oder von dem, wovon Rosemary's Film handelt, wir erfahren kaum etwas über Nicoles Herkunft, auch über Häuser und Orte in Südfrankreich und Paris nur das Nötigste. Alles bleibt unbestimmt, schwammig und dadurch auch nichtssagend. Die...
Veröffentlicht am 18. Januar 2011 von sonnenblumensammler


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Profunde Weltklugheit, 8. September 2010
Von 
Diethelm Thom - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Zärtlich ist die Nacht (Broschiert)
Man merkt dem konzentrierten, pointierten, manchmal etwas uneinheitlichen Stil an, dass Fitzgerald lange Jahre (von 1925-1934) an dem Roman arbeitete, aber er ist doch großartig und fesselnd geworden.
Er besteht aus drei "Büchern", in Buch 1 steht das schöne, verwöhnte 18jährige Filmsternchen Rosemary im Mittelpunkt, wir nehmen die Szene zunächst aus ihrer Sicht wahr: Sie verliebt sich sofort in den wunderbaren Dick Divers, einen empathischen Psychotherapeuten in den Mitdreißigern, der mit Nicole (etwa 10 Jahre jünger als er) verheiratet ist und mit ihr zwei Kinder hat. Dick widersetzt sich Rosemarys halb unschuldigen Verführungskünsten, bis er ihnen schließlich doch erliegt. Man befindet sich mit anderen amerikanischen und britischen "Expatriates" im Jahr 1925 an der französischen Riviera, man ist wohlhabend und aus guter Familie, gute Manieren verstehen sich von selbst. Die Neugierde wächst, was es eigentlich mit Dick und Nicole auf sich hat, aber erst in Buch 2 wird die Vorgeschichte ihrer Beziehung nachgeholt: Nicole stammt aus einer immens reichen Familie von der amerikanischen Ostküste und leidet wegen schrecklicher Erlebnisse in dieser Familie unter schizophrenen Schüben. Dick hat zunächst professionell mit ihr zu tun, dann wird die Beziehung persönlich, er heiratet sie. Allerdings bleibt die Ehe immer labil, denn Nicole wird abhängig von Dick, deutet sich und die Welt durch ihn, und er kommt aus seiner Verantwortung für sie nicht mehr heraus. Noch dazu wird er von ihrem Geld und ihrer Familie abhängig, denn er hat inzwischen mit einem Partner in Zürich eine psychiatrische Klinik aufgemacht. Der Rest des Romans handelt von Dicks allmählichem physischem und moralischem Verfall: Weil Nicoles Rückfälle zunehmen, zieht er sich mehr und mehr ins innere Exil zurück, streitet sich, fällt aus der Rolle, trinkt. Dann fährt er Rosemary nach, während Nicole sich mit einem anderen Mann einlässt. Die Stationen sind immer die, die in den Zwanzigern angesagt waren: außer der Riviera (Cannes, Monte Carlo) Paris, Rom, Genf, Zürich, die Schweizer Skiparadiese...
Wer nun glaubt, er bekomme eine glamouröse Geschichte vorgesetzt, die ihn in eine mondäne Scheinwelt entführt, wird enttäuscht. Dies ist ein ausgesprochen realistischer Roman, indem die Beziehungen immer im Zusammenhang mit dem alltäglichen, gesellschaftlichen oder mit Dicks beruflichem Leben gesehen werden. Dadurch und weil die Ereignisse sehr objektiv geschildert werden, bekommt die Geschichte etwas unbedingt Glaubwürdiges - der Zusammenhang mit Fitzgeralds eigenem Lebensmaterial liegt darüber hinaus auf der Hand. Wir haben es bei dem Protagonisten mit einem verantwortungsvollen Menschen zu tun, der sich seinen vielfältigen Verpflichtungen nicht in leichtfertiger Weise entzieht, und umso tragischer mutet es an, dass er gerade auf Grund dieser lobenswerten Veranlagung seinen psychischen Niedergang erlebt. Der auktoriale Erzähler, der manchmal auch zu deutlich aus der Perspektive des Analytikers Dick zu uns spricht, zeigt eine profunde Weltklugheit und Menschenkenntnis, die einen geradezu an Shakespeare erinnern, ebenso wie die anscheinend unentrinnbar sich abspielende Handlung. Eine weitere Funktion dieser realistischen Szenen: Sie drücken oft in suggestiver Weise die Gestimmtheit der Personen aus. Als Dick sich z.B. innerlich mehr und mehr von Nicole (und Rosemary) entfernt, folgen Beschreibungen davon, wie er sich betrinkt und mit italienischen Taxifahrern prügelt, oder später, wie er die besseren Leute seines Bekanntenkreises brüskiert oder sich lächerlich macht.- Das Buch ist sehr anschaulich und lebendig geschrieben, oft poetisch, manchmal auch komisch, es entführt nicht in eine Scheinwelt, wohl aber in eine Gegenwelt, in der unsere moderne moralische Orientierungslosigkeit zwar vorgeformt ist, die aber gleichwohl noch sehr verschieden von unserer Welt ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melancholie am Mittelmeer, 12. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Zärtlich ist die Nacht. Roman (Broschiert)
Das Leben der Reichen zu Beginn des Jahrhunderts ist das Thema dieses Buches. Konkret geht es um Dick und Nicole Diver, die sich an der Côte d'Azur niedergelassen haben, wo sie ein Leben in Hülle und Fülle führen, zusammen mit anderen Reichen und Schönen, die sie in ihrem südfranzösischen Domizil besuchen. Alles scheint auf den ersten Blick wunderbar, doch unter der Oberfläche rumort es: Nicole hat ein schreckliches Geheimnis und ihr Mann Dick eine Schwäche. Zusammen steuern sie auf den Abgrund zu, in dem ihr schönes Leben versinken wird. Das hervorstechende an diesem Buch ist vor allem die Sprache und die Stimmung, die sie erzeugt: Melancholie, gepaart mit Sympathie und Bedauern für die so offensichtlich einem schrecklichen Schicksal Geweihten; detaillierte Reportage, gepaart mit wunderbaren Bildern. Eine Geschichte von enttäuschtem Idealismus und zerstörerischem Wohlleben. Es gelingt Fitzgerald hervorragend, mit der Stimmung sowohl seiner Leser wie auch seiner Figuren zu spielen, eine fesselnde Lektüre. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen geniales Buch--grausame Übersetzung, 11. Juli 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Zärtlich ist die Nacht. Roman (Broschiert)
Der Roman über den Psychiater Dick Diver ist die Geschichte eines Mannes, der hin- und hergerissen zwischen den Idealen einer vergangen Ära und den skrupellosen Reichen seiner Generation letztlich zum Scheitern verurteilt ist. Er verkörpert das amerikanische Ideal, besitzt aber auch eine wunde Stelle, die ihn dazu bringt, seine reiche Patientin zu heiraten. Durch diese Eheschließung wird er schließlich korrumpiert. Ein wunderbar poetischer und berührender Roman. Allerdings ist von der Ausgabe des Diogenes-Verlag nur abzuraten. Ohne auch nur darauf hinzuweisen, wurde in dieser Übersetzung eine niht von Fitzgerald autorisierte Version (nach seinem Tod erarbeitet) zugrunde gelegt. Dadurch verliert der Roman dramatisch an Spannung. Leider gibt es momentan keine andere deutsche Ausgabe, so daß man jedem, der dazu in der Lage ist, nur die englische Originalversion ans Herz legen kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bin enttäuscht., 18. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Zärtlich ist die Nacht (Broschiert)
Wir erfahren nicht viel über die Helden der Geschichte, nichts von dem, was Dick Diver beruflich wirklich macht oder von dem, wovon Rosemary's Film handelt, wir erfahren kaum etwas über Nicoles Herkunft, auch über Häuser und Orte in Südfrankreich und Paris nur das Nötigste. Alles bleibt unbestimmt, schwammig und dadurch auch nichtssagend. Die Figuren wirken so starr und klischeehaft wie Wachsfiguren. Fitzgerald entwickelt gern Bilder und Metaphern, wie Fotos. Die bleiben aber leider immer auf distanzierter Ebene zurück und wirken wie einem Lexikon entnommen, einer Enzyklopädie der Bildbeschreibungen: eine Seite aufgeschlagen und eine geeignete Wendung entnommen.
...und sie spürte, wie ihre Schönheit gegen seine große, kräftige Gestalt hell leuchtete, wie sie dahinschwebten, gewichtslos wie Leute in einem vergnüglichen Traum..." usw. usf. usw. usf.

Leider wirft auch die zeitweise holprige Übersetzung dem Leser ab und zu einen Stein ins Lesegetriebe und mindert die Lust, weiterzulesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amor und Psyche, 7. Mai 2008
Von 
Antje Burkert (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Zärtlich ist die Nacht (Broschiert)
Nun habe ich das Buch mit maritimer Sommerstimmung gefunden und dazu noch einen neuen Lieblingsautor, F. Scott Fitzgerald. "Zärtlich ist die Nacht" beginnt in der gleißenden Sommerhitze der französischen Riviera. Man spürt Sonnenglut, wohlige Langeweile, Lustbarkeit und Dekadenz, die morbide Trägheit der Schönen und Reichen, der Mondänen und Intellektuellen, die in den ausgehenden 20er Jahren aus Amerika nach Europa herübergeschwappt sind, taucht ein in das gehobene Leben, die von Alkoholexzessen und Geld strotzenden Landhauspartys und Bootspartien, nimmt sie auf, die Vanitas der dem Reichtum überdrüssigen Oberschicht.
Fitzgerald kreiert eine erstklassige Gesellschaftsstudie auf hohem psychologisch-philosophischem Niveau. Man taucht ein, in eine sprudelnde Quelle phantasievoll gestrickter Vernetzungen und Szenenfolgen, wunderschön formulierter Erzählungen, Dia- und Monologe. Besonders hervorzuheben sei hier die sorgsam gewählte und genial umgesetzte Lichtregie. Und wer ein wenig über das Leben Fitzgeralds weiß, erkennt in jeder Romanfigur ein Stück des Autors selber wieder.
Unbedingt empfehlenswert für jeden, der neben spannenden Kriminalromanen auch mal ein Stimmungswerk lesen möchte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwaches Spätwerk Fitzgeralds, 9. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Zärtlich ist die Nacht (Broschiert)
Das Buch hatte bei der Publikation einen mässigen Erfolg, und gehört eindeutig zu Fitzgeralds schwächeren Spätwerken. Fast alle Werke Fitzgeralds sind autobiographisch gefärbt, und bei diesem Werk gingen ihm die Ideen aus. Er selbst hielt wenig von seinen Romanen, denn (1) verdiente er sein Geld mit Kurzgeschichten, und (2) haben seine Romane den Charakter von in die Länge gezogenen, überdehnten Kurzgeschichten. Dieses vorliegende Werk enthält endlose Beschreibungen der Schweiz und der Riviera, ohne Handlungsstrang. Der Inhalt in einem Satz:Heirat von Schizophrenie-Patientin mit Psychiarter heilt die Patientin und ruiniert den Arzt. Autobiographischer Hintergrund: Seine Frau hatte Schizophrenie. Die Idee hatte er schon 10 Jahre früher in der Story "Head and Shoulders" verbraten. Langweilig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Amerikanische Literatur,die Einblick in das Leben des "Jet Set" der zwanziger Jahre gibt, 24. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zärtlich ist die Nacht (Broschiert)
Wer momentan den "Großen Gatsby" liest oder sich im Film ansieht, den interessiert sicherlich auch den zur gleichen Zeit geschriebenen Roman von F.Scott Fitzgerald, der den Müßiggang der Wohlhabenden in den zwanziger Jahren in Südfrankreich beschreibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unglaublich!, 30. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zärtlich ist die Nacht (Broschiert)
ich beschäftige mich seit jahren mit dem phänomen"scott fitzgerald" und habe
alle seine bücher und die biografien über ihn und seine frau zelda gelesen.
das tragische ist,dass dieser held der romantik und der aussserordentlich
bildhaften, neuen epochalen (20iger jahre) sprache so früh gehen musste. er konnte leider nur
2,5 romane schreiben: "the great gabtsby" - schon ein jahrhundertwerk -
dann "tender ist the night" - ein roman, den ich schon mind. 20 mal
gelesen habe und mich noch immer in seiner einzigartig keit sonne - und
"the last tycoon " - unvollendet -.

"zärtlich ist die nacht" ist ein wunder und wird es immer bleiben; genau
wie der autor selbst. sie können dieses buch riechen, schmecken, fühlen...

sie kennen ja die frage: wenn sie auf eine einsame insel 2 bücher...
1. die bibel
2. zärtlich ist die nacht.

viel spass beim lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Groschenroman fuer Zahnaerzte., 19. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Zärtlich ist die Nacht. Roman (Broschiert)
Bis heute ist mir voellig verschlossen, was Hemingway damit gemeint haben koennte, dass "Tender is the Night" im Rueckblick immer besser wird: Kein Aspekt dieses Buches, der von Fitzgerald nicht an anderer Stelle besser dargestellt worden waere. Der Stil ist langatmig und von einer ermuedend-bemuehten Dekadenz, die Lesern, die seine Kurzgeschichten zu schaetzten gelernt haben, sauer aufstossen wird. Und die Geschichte von John und Jane Doe in einer Welt der Bohème, die es wohl nie gegeben haette, haette Fitzgerald sie nicht herbeigeschrieben, unterscheidet sich nur marginal von denen der Rosamund Pilcher. Positiv vermerkt sei allenfalls die ordentliche Uebersetzung und das stilsichere Cover.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen What is "Jazz-Age", 12. Oktober 2001
Rezension bezieht sich auf: Zärtlich ist die Nacht. Roman (Broschiert)
Wenn es etwas giebt dass einem die damalige Zeit also die 20er 30er verstehen lassen will dann dieses Buch : es ist ein Bekenntnis von Arroganz und Scheitern , ein Traum von einer Genesung von Fitzgerald`s Frau und nicht zuletzt eine Biebel amerikanischen Erzählstils , der selbstgefälligen aber doch ehrlichen Art, die Amerika gross machte . Die Stimmung? Auf jeden Fall verloren , träumerisch-melancholisch. Der Stil? Passagenweise nicht anders zu beschreiben als: ja Mann, der checkts! dafür zieht es sich manchmal doch etwas hin. Aber alles in allem ist der Zerfall Dick Divers schon gut beschrieben ; da ist ein Abe North der seinen Esprit versäuft und die naive Rosemary ,da ist Nicole(Dicks Frau), Thommy(ihr neuer Mann), da ist Amerika`s "Glitzergesellschaft" .Das ist Jazz-Age. Das sind wir heute, nur ist es heute nicht mehr so einfach zu durchschauen, denn "Zärtlich ist die Nacht." Bao
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Zärtlich ist die Nacht
Zärtlich ist die Nacht von F S Fitzgerald (Broschiert - Dezember 2007)
EUR 11,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen