Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch besser als Durlacher`s "Das Gewissen"
Zwei junge Liebende, die die KZ-Vergangenheit ihrer Eltern auf die unterschiedlichste Weise aufarbeiten bzw. verdrängen möchten und deren Beziehung nach einem Jahr aus unverständlichen Gründen für den einen Teil endet.
Fünfzehn Jahre später sehen sie sich wieder und versteht es Jessica Durlacher hervorragend, den Grund des damaligen...
Veröffentlicht am 26. Februar 2002 von rfett15

versus
1 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schweiz
"Die Tochter" ist in einem komplizierten Stil und mit umständlichen Satz-Stellungen gehalten. Das Urteil, dass man dieses Buch immer weiter und weiter lese, trifft nicht zu. Dafür ist die Geschichte zu wenig spannend und vielerorts fehlt der Zusammenhang. Unterhaltend ist es nicht.
Am 22. Juni 2003 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch besser als Durlacher`s "Das Gewissen", 26. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Die Tochter (Gebundene Ausgabe)
Zwei junge Liebende, die die KZ-Vergangenheit ihrer Eltern auf die unterschiedlichste Weise aufarbeiten bzw. verdrängen möchten und deren Beziehung nach einem Jahr aus unverständlichen Gründen für den einen Teil endet.
Fünfzehn Jahre später sehen sie sich wieder und versteht es Jessica Durlacher hervorragend, den Grund des damaligen Scheiterns und die Bemühungen des Wieder-Zusammenfindens der beiden in einer derart fesselnden Form zu schildern, dass man das Buch bis zum Ende durchlesen "muß".
Ich freu mich schon auf das nächste Buch dieser begabten Autorin!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch über Familienerbe im geistigen Sinne, 14. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Tochter (Taschenbuch)
Zur Geschichte ist hier bereits geschrieben worden.
Die erwähnte "komplizierte Satzführung" ist für den geübten Leser eher
eine lyrische aneinanderreihung von Wörtern um die Atmosphäre einer
Situation auszudrücken, was den sonst so trockenen Ausführungen anderer
Schreiber nicht glückt. Es ist eine Freude deutsche Sprache so schön
geschrieben zu lesen.
Sehr interessant ist die Sicht eines jungen Mannens über die Liebe; eine
Sicht die im täglichen Leben - zu wenig - in dieser Form erkannt wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller zweiter Roman von Durlacher!, 23. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Die Tochter (Taschenbuch)
Max und Sabine, beide sind anfang zwanzig und beide haben jüdische Eltern, lernen sich in Amsterdam im Anne-Frank-Haus kennen. Zwischen den beiden entwickelt sich eine intensive, aber nicht unproblematische Beziehung: während Max die Holocaust-Vergangenheit seiner Eltern am liebsten hinter sich lassen und nicht mehr thematisieren möchte, versucht Sabine durch unablässige Fragerei möglichst alles darüber zu erfahren.
Eines Tages verschwindet Sabine ohne ein Wort der Erklärung aus Max' Leben.
15 Jahre später treffen die beiden sich zufällig wieder und ihre Beziehung lebt wieder auf. Sie versuchen, unbeschwert miteinander umzugehen und nicht zu viele Fragen zu stellen, werden jedoch auch diesmal von der Vergangenheit - bzw. der Vergangenheit ihrer Eltern - wieder eingeholt. Mehr über diese Vergangenheit soll an dieser Stelle nicht verraten werden, um das Lesevergnügen nicht zu beeinträchtigen.
"Die Tochter" ist ein sehr empfehlenswertes, intensives Buch, welches verdeutlicht, daß die Vergangenheit nicht ausgelöscht werden kann, so sehr man es sich auch wünschen mag. Sie bleibt Bestandteil des Lebens und muß verarbeitet werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anspruchsvolle Unterhaltung, 3. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Die Tochter (Taschenbuch)
Dieser Roman nimmt sich viel vor und hält auch viel ein. Die Liebesgeschichte von Max und Sabine vor dem Schatten der vergangenheit, die in ihrem Fall so besonders trügerisch sind, nahm mich gefangen. Dabei ist die Liebesgeschichte sicher nur er Aufhänger für die Frage von Recht und Unrecht. Wie verhält sich die Gernaration der Holocaust-Erben und wer in dieser Generation noch Schuld zu tragen. Beeindruckend und stilistisch sehr beeindruckend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Vergangenheitsbewältigung der 2. Generation, 29. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tochter (Taschenbuch)
Leicht und spannend zu lesen, trotzdem mit Tiefgang. Einzureihen in die mittlerweile sehr umfangreiche Reihe der Bücher über Vergangenheitsbewältigung der 2. Generation.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Die Tochter von Jessica Durlacher, 8. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tochter (Taschenbuch)
Die Aufarbeitung dieses Themas ist allgegenwärtig. Trotzdem fand ich das Buch, aus einer anderen Perspektive betrachtet, spannend und gut. Kann ich weiterempfehlen.
kultursenator
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannende Unterhaltung, interessantes Thema, 31. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Tochter (Taschenbuch)
von Anfangan hat mich dieses Buch gefesselt, ich war gespannt auf den Ausgang. Die Charakterzeichnung war überzeugend und das ganze durchaus glaubwürdig. Empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schweiz, 22. Juni 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Tochter (Taschenbuch)
"Die Tochter" ist in einem komplizierten Stil und mit umständlichen Satz-Stellungen gehalten. Das Urteil, dass man dieses Buch immer weiter und weiter lese, trifft nicht zu. Dafür ist die Geschichte zu wenig spannend und vielerorts fehlt der Zusammenhang. Unterhaltend ist es nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Tochter
Die Tochter von Jessica Durlacher (Taschenbuch - März 2003)
EUR 10,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen