Kundenrezensionen


47 Rezensionen
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es war ein Ausversehen! ;-)
Als ich den Vortrag einer Freundin meiner Klasse über das Buch "Die Häupter meiner Lieben" hörte, wusste ich gleich, dass ich das Buch auch lesen werde, sobald ich Zeit hätte. Nun ist das Buch mein Diplombuch. Ich wählte es, nachdem ich es einmal für mich las und es einmal meiner Mutter vorlas. Wir grölten beide bei gewissen...
Am 7. Juni 2000 veröffentlicht

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Makaber ist ja ganz nett, aber irgendwann nervt es
Ohne Zweifel ist das Buch "Die Häupter meiner Lieben" ein interessant zu lesendes Buch. Die Geschichte um die Freundinnen Cora und Maya beginnt interessant! Beide haben viel kriminelle Energie, sie beklauen ihre Umgebung, tragen die Schuld am Tode von Mayas Bruder und dem Zusammenbruch und späteren Selbstmord der Mutter. Allein daraus hätte man eine gute...
Veröffentlicht am 1. November 2007 von Cecilie


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Cora & Maja - ein mörderisches Duo, 4. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Häupter meiner Lieben: Roman (Taschenbuch)
Nach meinem ersten Buch von Ingrid Noll - "Kalt ist der Abendhauch" - war ich neugierig auf mehr von ihr. Leider konnte "Die Häupter meiner Lieben" meine Erwartungen nicht ganz so erfüllen. Was am Anfang noch schockt und fesselt entwickelt sich immer mehr und mehr zu einer schwachen Story. Zu übertrieben, zu weit hergeholt.

Nichts desto trotz werde ich demnächst die "Selige Witwen" (und weiteres von I. Noll) lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse, witzig, spritzig mit Stil, 22. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Häupter meiner Lieben: Roman (Taschenbuch)
Hätte ich nach dem Cover urteilen müssen, hätte ich gedacht: langweilig, weit gefehlt.. schon nach dem Lesen der ersten zwei Seiten wusste ich genau, das Buch muss ich haben. Tatsächlich habe ich es dann auch an einem Nachmittag verschlungen. Es ist nicht nur Schmunzeln, sondern auch lautes Lachen angesagt. Dabei ist das Buch ganz und gar nicht billig. Sprachlich einwandfrei. Auch die Ironie kommt nicht zu kurz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frauen Power!, 7. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Häupter meiner Lieben: Roman (Taschenbuch)
Liebe Ingrid Noll, ich danke Dir für dieses wahnsinnig tolle Buch! Es ist eines meiner liebsten, vorallem bei Herzschmerz und Lebenskummer ist es mir ein treuer Wegbegleiter geworden ;)
Hab es bereits mehrmals gelesen und bin immer wieder auf's Neue begeistert! Witz, Spannung und vorallem die Sympathie den Power-Frauen geht auch nach dem fünften Mal nicht verloren! Versprochen! :D
Auch der Film ist außerordentlich gut gelungen!
liebste Grüße, Judith
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich locker leicht, 26. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Häupter meiner Lieben: Roman (Taschenbuch)
Dieses Buch ist sehr schön geschrieben. Leich auch mal so kurz nebenbei zu lesen... wenn, na, wenn da nicht dieses gewisse Etwas wäre, das einen an dieses Buch fesselt.
Erstens sprachlich einwandfrei und zweitens die Geschichte ist ganz nach meinem Geschmack. Zwei 'Weibsen', die sich im genau richtigen Alter kennengelernt haben und die auch noch zusammen passten wie die Faust auf's Auge. Eigentlich beneidet man die zwei, denn wäre man nicht manchmal selbst gerne so eine Cora gewesen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mörderische Freundinnen auf ihrem Weg ins Genießen, 10. Mai 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Häupter meiner Lieben: Roman (Taschenbuch)
In „Die Häupter meiner Lieben" von Ingrid Noll geht es um zwei dicke Freundinnen, Maja und Cora, die seit dem Teenagealter fest befreundet sind und doch aus sehr unterschiedlichen Haushälten stammen, die Geschichte fängt erst mit dem Mord Majas Bruders an und startet mit einem Urlaub mit Coras Familie in die Toscana so richtig in die vollen, erst jetzt fängt Majas Leben erst an, als sie von ihrem Urlaubsflirt schwanger wird und die Probleme sich häufen, reist sie zu ihrer Freundin Cora, die sich mit einem alten Mann in Florenz festgesetzt hat und dort studiert. Jetzt beginnt die Spannung im Buch, durch ihre mörderischen Spiele. Spannend bis zum Schluss, der leider nicht gerade allen Erwartungen entspricht - trotzdem ein Klassiker von "Black Humor"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Motive, Zwangsmechanismen und viel schwarzer Humor, 24. März 2014
Von 
Felix-ine (ca. 2 km von der schönen und grünen Uni-Stadt Oldenburg entfernt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die Häupter meiner Lieben: Roman (Taschenbuch)
„ Das äußere und innere Bild eines Menschen muss nicht übereinstimmen“,

dieser Gedanke kommt der jungen Reiseführerin Maja rückblickend auf ihr bisheriges Leben, als sie die deutschen Touristen in dem Reisebus, der sie quer durch Florenz fährt, beobachtet. Nebenbei erzählt sie den Reisenden die Geschichte einer alten, armen Touristin, die bestohlen wurde und für die sie jetzt, wer immer auch geben mag, aus Mitleid Geld sammelt.
Die deutschen Touristen dieser Fahrt lassen sich nicht lumpen. Die Spendenkasse ist voll und nachdem die Reisenden den Bus verlassen und in alle Winde verstreut sind, teilen sich Maja und der Busfahrer Cesare das Geld.

Die Toscana wird der Mittelpunkt im Leben von Maja und Cora werden, die sich beide seit ihrem sechzehnten Lebensjahr von der Schule kennen.
Unterschiedlicher kann ein gesellschaftlicher Status nicht sein. Für Maja bedeutet die Freundschaft mit Cora viel, gibt sie ihr die Möglichkeit ein ganz anderes, gehobenes Familienleben kennen zu lernen, wie sie das aus ihrer eigenen, sozial schwach gestellten Familie kennt. Ihr Vater hat die Familie verlassen, ihre Mutter arbeitet als Altenpflegerin um sich, Maja und ihren vier Jahre älteren Bruder Carlo durchzubringen. Liebe, Geborgenheit und Umarmungen kennt Maja nicht, die hat ihre Mutter nur für Carlo übrig.

Maja holt sich ihre Zuwendungen auf andere Art und Weise. Sie fängt an zu stehlen und bindet ihre Freundin Cora mit ein. Als Carlo sich eines Tages an Cora vergehen will, begeht Maja unbeabsichtigt eine schreckliche Tat, die ihrem Leben eine gravierende Wende geben wird.

Die Autorin Ingrid Noll hat einen 288 Seiten umfassenden Kriminalroman mit einer ihr unverkennbaren Sprache der Fiesheiten und Ironie, sowie des schwarzen Humors geschrieben. Sie hat in diesem Buch alles eingefügt, was es an Kindheitserlebnissen, Abwehr und Hingezogenheit, Mordplänen und deren Ausführungen und die ständige Sehnsucht nach Liebe zu beschreiben gibt.
Die Schriftstellerin hat die psychologischen Verstrickungen der einzelnen und miteinander verflochtenen Protagonisten so gekonnt in Szene gesetzt, dass die Handlung des Buches bis zum Schluss spannend bleibt.

Ingrid Noll wurde 1935 in Shanghai geboren. Sie studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte und begann Kriminalgeschichten zu schreiben, die sofort zu Bestsellern wurden. Das Buch Die Häupter meiner Lieben wurde, wie andere ihrer Romane, erfolgreich verfilmt. Im September 2000 kam Kalt ist der Abendhauch in die Kinos. 2005 erhielt Ingrid Noll den Friedrich-Glauser-Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Drum prüfe wer sich ewig bindet..., 10. Mai 2011
Von 
M. Ehrt "Leseratte" (Oldenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Amüsant und witzig. Typisch Ingrid Noll. Ähnlich wie in "Die Apothekerin" ist Maja, eine der Hauptpersonen, immer wieder im Konflikt mit den ihr nahestehenden Menschen. Es gibt eigentlich (trotz Familie, Ehe, Liebhabern etc.) nur eine Person, die sie neben sich duldet: ihre beste Freundin Cora. Und beide machen sich die Welt so, wie sie ihnen gefällt. Dazu gehört auch Menschen zu belügen, betrügen und aus der Welt zu schaffen. Sehr kurzweilig und gut zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verbrecherischer Frauenroman, 9. Januar 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Häupter meiner Lieben: Roman (Taschenbuch)
Das Buch "Die Häupter meiner Lieben" von Ingrid Noll ist ein spritzig geschriebener äußerst kurzweiliger Frauenroman. Zwei etwas ungleiche Mädchen werden beste Freundinnen und verbünden sich gemeinsam gegen die Männer. Die Handlung geht jedoch weit über das übliche Geplänkel hinaus und bald wird deutlich, die beiden Frauen haben einen starken Hang zur Kriminalität und rutschen mehr oder weniger versehentlich in die Welt der Verbrechen, die sie zu noch stärkeren Verbündeten machen. Dies führt nach Beendigung der Schulzeit der beiden zu einem Schauplatzwechsel von Deutschland nach Florenz. Dabei wird dem Leser zusätzlich zu der ohnehin bereits amüsanten bis spannenden Unterhaltung auch noch die Reize der Toskana schmackhaft gemacht. Und nicht nur die geographischen Rahmenbedingungen wurden aufregender, auch die Verbrechen der beiden heranwachsenden Damen erweisen sich als noch steigerungsfähig. Diverse Liebesaffären reichern die Handlung außerdem an. Ein vielseitiges Buch ohne richtigen Tiefsinn, aber das ist auch nicht die Absicht. Das Buch lädt ein, schnell gelesen zu werden. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Naechste, bitte, 16. März 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Häupter meiner Lieben: Roman (Taschenbuch)
So muss ein Krimi geschrieben werden! Mit Schwung und Einfallskraft, und mit vielen Leichen die es irgendwie - jedenfalls aus der Sicht der beiden Freundinnen - verdient haben. Maja und Cora sind lebensecht und irgendwie um ihre Lebensauffassung zu beneiden. Aber begegnen moechte ich ihnen lieber nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Pures Lesevergnügen!, 10. November 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die Häupter meiner Lieben: Roman (Taschenbuch)
1. stern für die spannung! das buch wird zu keinen zeitpunkt langweilig! das buch aus der hand zu geben, weil man in die arbeit muss etc, ist ein absoluter kraftakt.

2. stern für den humor! stellenweise pechschwarz, direkt, rücksichtslos, unverschämt. einfach herrlich, muss man aber natürlich mögen.

3. stern für die details! es wird auf jede person genau eingegangen, die guten/schlechten seiten, ohne das es in einen "redeschwall" ausartet. dadurch wird das buch zu keinen zeitpunkt oberflächlich.

4. stern für die themenvielfalt (durch verschiedene lebenssituationen) und der optimalen balance der art, wie diese erzählt werden. kein kitsch, keine belehrungen, keine subjektive sicht der autorin.

5. stern für die richtige würze! freundschaft, liebe, mord und totschlag, komplizierte beziehungen, erotik, etc, das alles in einen genialen schreibstil und ohne die geschichte unnötig in die länge zu ziehen.

einfach top!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Häupter meiner Lieben: Roman
Die Häupter meiner Lieben: Roman von Ingrid Noll (Taschenbuch - September 1994)
EUR 10,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen