Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft schön
Was besaß Phillipe Djian in den 80ern, was ihm jetzt abhanden gekommen ist? Heute wird er von seinen Lesern als abgehalftert, verbrannt, ausgeschrieben und tot betitelt. Und diejenigen, die ihm diese Attribute ankreiden, sind dieselben Leser, die nach Betty Blue zu Frankreichs aufsteigendem Stern am Schriftstellerhimmel wie zu einem Gott aufgeschaut haben. Es gibt...
Veröffentlicht am 18. Mai 2003 von Thomas Knackstedt

versus
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Kultbuch der 80er Jahre
Zu Betty Blue brauche ich eigentlich nicht viel sagen, diese Geschichte und der dazugehörige Film waren DIE Liebesgeschichte der 80er, oder zumindest eine der großen Liebesgeschichten der 80er. Ich habe nicht so viel damit anfangen können, als Film (und in den 80ern) wäre es vielleicht eher meins gewesen. Betty ist eine kompromisslose junge Frau mit...
Am 1. Juli 2001 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft schön, 18. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Betty Blue (Taschenbuch)
Was besaß Phillipe Djian in den 80ern, was ihm jetzt abhanden gekommen ist? Heute wird er von seinen Lesern als abgehalftert, verbrannt, ausgeschrieben und tot betitelt. Und diejenigen, die ihm diese Attribute ankreiden, sind dieselben Leser, die nach Betty Blue zu Frankreichs aufsteigendem Stern am Schriftstellerhimmel wie zu einem Gott aufgeschaut haben. Es gibt nur wenige Schriftsteller, die so polarisieren wie Djian. Und das, mit einer schlichten einfachen, auch in der Übersetzung simplen Alltagssprache. Die Geschichte von Betty und Zorg ist einer der Meilensteine der Geschichten von Frau und Mann. Betty, das ist der heimliche Traum, den jeder von uns (damit meine ich das männliche Geschlecht) schon immer geträumt hat. Djian verpackt alltägliche Situationen und haarsträubende Abenteuer in einen Mix aus Sätzen, dem man nur schwer widerstehen kann. Wenn es noch Bücher gibt, die man, wenn man einmal mit dem Lesen angefangen hat, nicht mehr aus der Hand legen kann, dann ist dies eines davon. Sich zu verlieben, ist nicht einfach. Die Liebe des Lebens zu finden, fast unmöglich. Aber Betty...die wäre es gewesen. Immer wieder schön und absolut empfehlenswert. Vergesst Beneix's Film und lest lieber das Buch noch einmal...und noch einmal...und
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die perfekte Frau, die perfekte Liebe?, 1. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Betty Blue (Taschenbuch)
Betty Blue ist ein Liebesroman der unkonventionellen Art, Betty Blue eine Frau, von der wir Maenner traeumen und dennoch hoffen, sie niemals zu treffen, weil wir instinktiv spueren, ihr nicht gewachsen zu sein, oder ... weil wir damit unsere Traeume in die Realitaet holen und erkennen muessen, dass wir uns eines Traumes (oder einer Lebensluege) beraubt haben. Oder einfach nur, weil uns der Mut fehlt. Mut, den Betty hat. Beide Akteure sind einzeln schwach, weil Aussenseiter ohne Halt, den sich sich in ihrer Beziehung geben, um daraus die Staerke zu ziehen, die sie benoetigen, um zu ueberleben. Dennoch bleiben sie Aussenseiter, auch als Paar. Ohne sich gegenseitig einzuengen. Als Betty zusehends verfaellt, erkennt Zorc das Ende. Fuer Betty waere ein derartiges Dahinvegetieren nicht akzeptabel, Zorc kann die Schwaeche (und somit seine eigene) von Betty nicht akzeptieren und das damit verbundene logische Ende ihrer Beziehung. Er toetet aus Liebe, er toetet aus Schwaeche. Er laesst seinen Traum, der zur Illusion zu verkommen droht, wie einen Luftballon platzen.
Doch war das Liebe? Und wenn nicht, was ist Liebe? Ein nachdenklich stimmender Roman.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blue is the color, 4. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Betty Blue (Taschenbuch)
Betty... Ein Durchschnittstyp trifft auf eine Frau, die zu keinem Kompromiss bereit ist, in welcher Hinsicht auch immer. Schreckt sie nicht davor zurück, Rache zu üben an den Verlegern, die das heimlich-geniale Manuskript ihres Typen ablehnen, Kühnheit zu zeigen, wann immer es sich anbietet und vor keiner Verletzung, keinem Verlust, keiner Warnung zurückzuschrecken. Der Rand des Verstandes wird täglich tangiert, Grenzen verwischt, Schlaflosigkeit gelebt. Irgendwann kommt ein wenig Alltag in die Szenerie, das Pärchen verkauft Klaviere, zischt Bier mit Freunden und plötzlich glaubt Betty, dass sie schwanger sei und sieht darin offensichtlich einen neuen Sinn, die herbeigesehnte Bedeutsamkeit ihres Daseins, für die sie bis dahin bereits alles gegeben hatte.
Spätestens hier muss man dieses Buch lesen. Was hier passiert ist schaudernd-schön, abstoßend und ergreifend. Ein Stück Selbsttherapie für alle, die glauben, ein anstrengender Weggefährte zu sein. Wenn man das gelesen hat, wird man anderer Meinung sein. Hervorragend und eines der Bücher, dass man gelesen haben sollte, bevor man erblindet...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bier, Zigaretten und Liebe, 25. Juni 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Betty Blue (Taschenbuch)
Schon nach den ersten Seiten des Buches überfällt einen das unbändige Verlangen, sich ein kühles Bier aus dem Kühlschrank zu holen und sich eine Zigarette anzuzünden. Djian schreibt trotz teilweise deftiger Passagen und komischen Annekdoten aus seinem Künstlerleben in einem nur ihm eigenen, sehr ausgeprägtem und feinsinnigen Stil (er selbst wird nicht müde, dies unablässig zu betonen) bei dem man sich zurücklegen und nichts tun möchte, als die warme Sommersonne und das Leben zu geniessen. Daneben kommen die Unterschiedlichen Aspekte von Männer-Frauen Beziehungen von Liebe bis Stress und Depression nicht zu kurz. Trotz (viel) Sex, (weicher) Drugs und (weniger) Rock'n Roll kein Buch für Teenies, sondern erst so ab 25 - glaubt mir, ihr verderbt Euch sonst das richtige Lesevergnügen. Trotz Erotik keineswegs ein Schmuddelbuch, wie unverständlicherweise auch schon mal gesagt wurde. Alle Werke, die ich bisher von Djion gelesen habe, sind definitiv Sommerbücher. Die Hitze muß knallen, damit das Bier die staubige Kehle richtig kühlt, damit man den Schweiß spürt - Djions Romane vermitteln ein Lebensgefühl, das irgendwo zwischen provencialisch und proletarisch liegt. Seine Trilogie, die mit "Betty Blue" seinen Anfang nahm, kann ich jedem nur warm ans Herz legen - ein von mir sehr geliebtes Buch, das teilweise auch echt unter die Haut geht (ein Freund von mir hat 3 Monate gebraucht, um die letzten Seiten zu lesen). Ich glaube, das Lob ist nicht zu tief gegriffen, wenn man sagt, es ist ein Buch, das LEBT - auf das Ansehen des Films hab ich nach dem Lesen übrigens verzichtet. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besessen, Verrückt, Liebenswert, 13. Mai 2002
Von 
Stefanie (Dortmund Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Betty Blue (Taschenbuch)
Der Ich-Erzähler ist besessen von seiner Freundin Betty und merkt erst nach und nach und viel zu spät, dass sie eigentlich psychologische Hilfe braucht.
Betty dreht immer mehr durch, und er gerät selbst in einen Strudel von Gewalt und schrammt einige Male nur haarscharf am Knast oder schlimmerem vorbei.
Aber trotzdem bleibt die Handlung immer nachvollziehbar, und trotz aller Verrücktheit ist es schön, zu glauben, dass es so eine Liebe, die allem stand hält, wirklich noch gibt.
Für mich Djians bestes Buch, und man sollte es nach Möglichkeit zuerst lesen.
Fast so gut wie "Es ist so einsam im Sattel, seit das Pferd tot ist" von Özdogan - aber nur fast!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein literarisches Denkmal, 11. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Betty Blue (Taschenbuch)
Jaja, da ist dieses Buch schon fast 20 Jahre alt und trotzdem wirkt es noch immer bzw. immer wieder. Als Büchermaniac und lesender Weggefährte von Philippe Djian ist man mit dem Autor gewachsen und gereift, betrachtet Dinge natürlich im Laufe der Jahre aus einem anderen Blickwinkel. Doch auch heute ist BETTY BLUE noch immer eines der ganz wenigen Bücher, das nichts von seiner Magie verloren hat - im Gegenteil, es gewinnt sogar noch an Tiefe, Nähe und Intensität. Betty und Zorg sind zwei Charaktere, die ebenso zeitlos sind, wie das Leben und die Liebe an sich. Und DJIAN hat mit diesem Buch (zusammen mit EROGENE ZONE) einen Meilenstein der zeitgenössischen Literatur gesetzt, unumstößlich und wetterfest. In den letzten Jahren war es vielleicht noch HARRY SCHWARZKOPFS Debütroman "MAGENGRUBE", der mich in ähnliche, gute Schwingungen versetzte. DJIAN selbst lascht da doch etwas ab, leider. Aber ich denke, er hat sich sein eigenes Denkmal schon geschaffen und kann sich durchaus zufrieden mit sich und der Welt zurücklehnen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Bettyblues, 26. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Betty Blue (Taschenbuch)
Die Geschichte um eine ver- und zerstörende Amor fou, die alles Lieben und Leben um sich herum erdrückt und dabei trotzdem wunderschön ist. Rotzig, frech und verzweifelt ist die Protagonistin dieses Road Trips der Liebe, Betty Blue. Sie trifft gleich am Anfang auf den Ich-Erzähler Zorg und reißt ihn wie eine Naturkatastrophe mit sich.

Sie schwärmt für sein unveröffentlichtes Manuskript und ist letztendlich der ausschlaggebende Ansporn für ihn, es zu beenden. Das Manuskript ist im weitesten Sinne eine Metapher für die Beziehung der beiden und der rote Faden, der sich durch das ganze Buch zieht.

Zorg kann sich anfänglich Betty unkonventionellen Charmes nicht erwehren, doch es dauert nicht lange und ihre obsessive, traurige Persönlichkeit sickert durch. Doch es ist bereits zu spät für ihn, längst ist er in ihrem Sog gefangen und fühlt auch noch ein hohes Maß an Verantwortung. Gemeinsam sucht er einen ruhigen Ort für sie beide, in der unsteten Hoffnung, damit ein Allheilmittel für Betty zu finden. Es gibt sie auch, diese Lichtblicke, die Zorgs Liebe am Leben erhalten, die Momente, in denen Betty die personifizierte Traumfrau ist. Irgendwann jagt er nur noch diesen Momenten nach, quer durch das Land, als Hausmeister, Klempner und schließlich Klavierverkäufer. Ein Buch, das sich zu katastrophalen Ausmaßen hochschaukelt und dann unvermittelt abbricht, einen mit diesem perfekten Ende verdattert dastehen lässt.

Die Handlung um die beiden wird von anderen Personen flankiert, die jedoch im Schlagschatten dieses Dramas kaum mehr Erzählkraft als beliebige Statisten entfalten. Dijan schreibt mit einer aggressiven und sinnlichen Dramatik, die alles sprengt. Die Sprache der Siebziger zieht sich durch das Buch, darin hat sich die Übersetzung nicht wirklich angepasst. Dadurch wirkt es schon etwas antiquiert, verliert jedoch nicht an Kraft.

Man verlässt die letzten Seiten froh darüber, dass man so etwas nicht selber erleben musste, aber auch mit dem unabdingbaren Gefühl, im Angesicht dieser obsessiven Liebesgeschichte selbst noch nie wirklich geliebt zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen französischer Keruac, 1. Juli 2005
Von 
M. G. Herold (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Betty Blue (Taschenbuch)
Philippe Dijan schreibt die Geschichte von Betty und Zorg, einem chaotischen Liebespaar. Sie verfallen einander und ab geht die Post mit der rasenden Geschwindigkeit eines Roadmovies, man wird immer wieder an die Erzählungen Keruacs erinnert, im Tempo wie im Stil. Flapsige, direkte Sprache, explizite Ausdrücke und verrückte Aktionen, Gewalt und Polizei, aber auch Romantik und Zärtlichkeit machen dieses Buch zu einem unheimlich dichten Werk, das die alten Beziehungs-Fragen der Liebe aufwirft. Ein Buch mit den Eigenschaften eines Klassikers - das man also auch 20 Jahre nach Erscheinen noch als aktuell betrachten kann und auch in 10 Jahren noch lesen wird
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sollte man gelesen haben, 23. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Betty Blue (Taschenbuch)
Dijan schwebt stilistisch irgendwo zwischen Bukowski und Kerouac (auf den er sich in diesem Roman des öfteren bezieht) und lässt sich genau so angenehm lesen wie die beiden. Dazu gehört natürlich, dass jedes Bier, das geöffnet wird, Erwähnung findet, ebenso wie jede Zigarette, und natürlich ist Zorg ein etwas roher Einzelgänger, der aber eigentlich absolut liebenswert ist...
Die Geschichte von Betty und Zorg, de facto nicht mehr als eine Liebesgeschichte, ist deshalb so gut, weil sie einige interessante Facetten der Liebe beleuchtet. Wie weit kann ein Mann gehen? Wie sehr kann er bereit sein, die Verrücktheiten einer Frau zu tolerieren? Wie sehr kann man lieben, ohne in Abhängigkeit zu geraten? Und was bleibt, wenn man die Frau verliert?
Diese Fragen sind verpackt in durchgedrehte Aktionen von Betty, Flucht vor der Polizei, romantische Momente hier und da, ein bißchen Alltag mit Geld verdienen, sauber machen, essen usw., der für Dijan obligatorischen Erotik und dann ist da ja noch der Roman, den Zorg geschrieben hat und an den Betty so sehr glaubt, dass er die Beziehung der beiden zu bedrohen beginnt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dem Wahnsinn entgegen, 12. August 2007
Von 
zueribueb (Zürich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Betty Blue (Taschenbuch)
Mit "37,2 Grad am Morgen" schaffte Philippe Djian 1985 den Durchbruch. Auch heute noch ein Kultbuch, das man gelesen haben muss. Ein namenloser Ich-Erzähler berichtet über sein Leben. Erst im Film erhielt er den Namen Zorg. Dieser ist ein verkannter Schriftsteller und schlägt sich mit Gelegenheitsarbeiten durchs Leben. Das Leben läuft wie ein Road-Movie ab. Vor allem wird aber die symbiotische Liebesbeziehung zwischen ihm und Betty beschrieben, einer "amour fou", die nicht gut enden kann. Nicht nur die Liebe ist verrückt, sondern auch Betty. Diese dreht nämlich immer mehr durch, da sie psychisch krank ist, und entschwebt ganz langsam dem hilflosen Ich-Erzähler. Im Gegensatz zu "Erogene Zone" ist "Betty Blue" nicht nur eine grosse Stilübung, sondern es gibt eine Entwicklung in der Geschichte, die in einem dramatischen Ende gipfelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Betty Blue
Betty Blue von Philippe Djian (Taschenbuch - 1988)
EUR 10,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen