newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Das Erich Kästner Lesebuch
Format: SondereinbandÄndern
Preis:10,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Oktober 2007
Wer eine Einstiegsdroge mit hoher Suchtgefahr in Sachen "Erich Kästner für Erwachsene" sucht, der ist mit diesem Lesebuch nicht schlecht bedient -- kennen ihn doch viele "nur" als hervorragenden Kinderbuch-Autor.

Dieses Lesebuch enthält einen repräsentativen Querschnitt aus Kästners Werk; enthalten sind im Einzelnen:
* Zahlreiche berühmte Gedichte, die schnell erkennen lassen, warum Kästner zum Inbegriff der "Neuen Sachlichkeit" wurde (dass andere, nicht minder begabte, z.B. Mascha Kaléko oder Irmgard Keun, nicht seinen Ruhm erreichten, ist ja nicht Kästners Schuld): Die beiden Versionen von "Keiner blickt dir hinter das Gesicht" (für Beherzte oder für Kleinmütige, je nach Bedarf), "Kennst Du das Land, wo die Kanonen blühen", "Sachliche Romanze"; die "Entwicklung der Menschheit", "Herz im Spiegel", "Primaner in Uniform" und noch so manch weiteres Ebenbürtiges. Kästners Stil ist immer unverkennbar und wird doch nie langweilig; im sarkastischen, bissigen Ton verbirgt sich viel Mitleid und auch viel eigenes Leiden am Zeitgeist.
* Essays, Feuilleton, Reden und Polemiken: Etwa Kästners Vorwort zu seinem Tagebuch "Notabene 45" ("Aus der Perspektive einer denkenden Ameise"); seine deutlich politischen "Betrachtungen eines Unpolitischen" anno 1946; das Vorwort zum "Täglichen Kram"; die Rede anlässlich der Verleihung des Büchner-Preises an ihn; einige "Briefe an mich selber"; "Gegen einen deutschen Atomfeuereifer"; natürlich auch das zu Recht berühmte "Bei der Verbrennung meiner Bücher" und weitere Hochkaräter. Man liest Geistreiches, Klarsichtiges und Mutiges, und das alles in geschliffener Sprache. Auch hier gilt: Kästner saß gern zwischen allen Stühlen.
* Auszüge aus Kästners Tagebuch "Notabene 45" aus der Zeit kurz vor und kurz nach Kriegsende. Hier überzeugt die repräsentative Auswahl, die angesichts der Brillanz dieses Tagebuchs keine leichte Aufgabe gewesen sein dürfte.
* Dass keine Auszüge aus Kästners Romanen und dem Drama "Die Schule der Diktatoren" enthalten sind, dürfte in der Natur dieser Werke liegen, die Amputationen nun einmal schlecht vertragen.

Angeordnet ist der Inhalt des Lesebuchs von Herausgeber Christian Strich nicht chronologisch, sondern thematisch, unter den Gesichtspunkten "Das Zeitalter der Empfindlichkeit. Kritik, Kontroverse, Pamphlet und Polemik [...]", "Eine deutsche Chronik, 1933-1966", "Die vier archimedischen Punkte -- Sechs Reden" und "Kästner über Kästner". Leider ist nicht überall das Jahr der Erstveröffentlichung vermerkt, und erst recht nicht der Band, dem das betreffende Werk entnommen wurde. Allerdings kann man das als eher kleinen Schönheitsfehler betrachten.

Der Herausgeber hat anstelle eines Vorwortes Kästner selber das Wort überlassen, und der ergreift es mit seiner "Ansprache zum Schulbeginn", die sich vordergründig an Schulkinder richtet und dabei nicht minder den Erwachsenen die Leviten liest -- die schlechteste Einleitung nicht für ein Kästner-Lesebuch.
Dass sich der Herausgeber allerdings überhaupt nicht zu Wort meldet, auf einen biographischen Abriss verzichtet und auch nicht seine Auswahlkriterien preisgibt, die zu der vorliegenden Zusammenstellung geführt haben, kann man schon bemängeln, auch wenn sich diese Kriterien anhand eben der Auswahl gut rekonstruieren lassen. Also noch ein Schönheitsfehler, über den man hinwegsehen muss und kann.

Das "Erich Kästner Lesebuch" erreicht sein selbstgestecktes Ziel mühelos: Es macht Appetit auf mehr Kästner, unabhängig von den persönlichen literarischen Vorlieben des Lesers.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 2012
Toleranz
Interessant für alle Kästnerfreunde, die mehr über seine Lebensgeschichte und politische Haltung in der Nachkriegszeit wissen möchten, tiefsinning und kurzweilig, erstaunlich aktuell, wenn es um Integration und Toleranz geht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Das große Erich Kästner Lesebuch
Das große Erich Kästner Lesebuch von Sylvia List (Taschenbuch - 1. Januar 1999)
EUR 12,90

Kästner für Erwachsene / 4 Bände: Ausgewählte Schriften 1 - 4
Kästner für Erwachsene / 4 Bände: Ausgewählte Schriften 1 - 4 von Erich Kästner (Gebundene Ausgabe - 1. August 2005)
EUR 35,00

Kästner für Kinder
Kästner für Kinder von Erich Kästner (Gebundene Ausgabe - 19. September 2014)
EUR 39,99