Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Der Wandel vom Guten zum Bösen
Ich habe Goethes Faust gelesen und möchte dazu anmerken, dass es als einer der Meilensteine der Weltliteratur gilt und dies zurecht. Anfangs hatte ich etwas Probleme, mich einzulesen, aber als ich mich in das Werk eingearbeitet hatte, kann ich nur sagen, es ist genial und beschreibt in vortrefflichem Maße den Wandel einer Gestalt vom Gutem zum Bösen, damit...
Veröffentlicht am 28. Oktober 2011 von RomDoyle

versus
61 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung Druckfehler!!!
Als ich als Vorbereitung für den Deutschunterricht dieses Buch gelesen habe, wunderte ich mich schon warum manche Sätze nicht vollständig sind und anstelle einiger Schlusswörter nur ein Gedankenstrich steht. Im Unterricht merkte ich dann, dass dies wirklich ein Druckfehler ist und die entsprechenden Wörter einfach fehlen. Daher rate ich in jedem...
Am 20. Dezember 2001 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

61 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung Druckfehler!!!, 20. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Faust: Der Tragödie erster und zweiter Teil (Taschenbuch)
Als ich als Vorbereitung für den Deutschunterricht dieses Buch gelesen habe, wunderte ich mich schon warum manche Sätze nicht vollständig sind und anstelle einiger Schlusswörter nur ein Gedankenstrich steht. Im Unterricht merkte ich dann, dass dies wirklich ein Druckfehler ist und die entsprechenden Wörter einfach fehlen. Daher rate ich in jedem Fall vom Kauf dieses Buches ab!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Wandel vom Guten zum Bösen, 28. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Faust: Der Tragödie erster und zweiter Teil (Taschenbuch)
Ich habe Goethes Faust gelesen und möchte dazu anmerken, dass es als einer der Meilensteine der Weltliteratur gilt und dies zurecht. Anfangs hatte ich etwas Probleme, mich einzulesen, aber als ich mich in das Werk eingearbeitet hatte, kann ich nur sagen, es ist genial und beschreibt in vortrefflichem Maße den Wandel einer Gestalt vom Gutem zum Bösen, damit meine ich nicht nur Faust selbst, sondern auch Mephisto, der den galanten Verführer spielt. Anfangs wird der Teufel von Gott beauftragt, Faust zu verführen und ihm seine Seele zu verkaufen. Faust willigt ein und vermacht Mephisto (dem Teufel) seine Seele. Außerdem werden viele menschliche Schwächen aufgezeigt, wie zum Beispiel Habgier.
So viel zum ersten Teil ---

Nun zu Tragödie zweiter Teil ---
Im zweiten Teil werden viele Fabelwesen eingeführt, was es manchmal schwierig macht, der Handlung zu folgen, oder auch nur eine solche zu erkennen. Aber am Ende, nimmt die Figur des Faust und auch des Mephisto eine tragische Wendung, nämlich als Faust stirbt und von Mephisto in den Himmel erhoben wird. Goethe setzt voraus, dass der Leser die Bedeutung und Herkunft all dieser Wesen kennt. Er erläutert sie in verstecktem Maße, aber für jemanden, der sich mit Mythologie auskennt, ein Leckerbissen, weil die Wesen den Charakter ihres Selbst beschreiben und damit gleichzeitig die Handlung und ihre Belange zum Ausdruck bringen.

Mephisto ist am Anfang des ersten Teils lediglich der Verführer Fausts, der es nicht schafft, sich seiner irdischen Begehren zu entledigen und dafür seine Seele an Mephisto opfert. Im zweiten Teil hat man den Eindruck, als würde Mephisto beginnen, Faust zu mögen und sich eine Freundschaft zwischen den beiden zu entwickeln. Am Ende der Tragödie wird Faust in den Himmel erhoben.

Mephisto hat sich also vom negativen Verführer, der dafür allerdings von Gott angestiftet wurde, zum Retter Fausts im zweiten Teil erwiesen. In diesem Werk schwingt die Frage mit > Was ist gut und was böse? < und > ist das, was wir für gut halten, wirklich gut und umgekehrt < ?

Mephisto ist eine Figur, die sich vom Bösen zum Guten wandelt, ebenso wie Faust sich von jemand Gutem, der verführt wird und dessen Schicksal auf Messers Schneide steht, zu jemand wandelt, den Mephisto zu mögen beginnt und der letztendlich, bei seinem Tod,in den Himmel erhoben wird.

Fazit:
Das Werk ist ein Spiegel des eigenen Gewissens, der verkannten Verführung und wie der Schein einen manchmal täuschen kann...

Für jeden, der Faust versteht, dies ist das Werk eines Genies und des Themas Menschlichkeit, das auf die Spitze und die Kunst des Wortes bedacht ist und mit diesem auf den Höhepunkt der Sprachlichkeit getrieben wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Faustbücher Hopp oder Flopp, 10. Juli 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Faust: Der Tragödie erster und zweiter Teil (Taschenbuch)
Faust,was für Bücher, lang, kompliziert und ziemlich verwirrend, jedoch auch lustiger und iteressanter als man es von diesem oft genannten Titel erwartet hätte.Es ist bewundernswert, wie Goethe im Laufe seines Lebens ein solches Gewirr an Emotionen und verschiedenen Charakteren schaffen konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Faust: Der Tragödie erster und zweiter Teil
Faust: Der Tragödie erster und zweiter Teil von Johann W von Goethe (Taschenbuch - 1982)
EUR 9,90
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen