Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Biographische Sternstunde
Silbermond und Kupfermünze
Paul Gaugin - ein begnadeter Maler. W. Somerset Maugham - ein genialer Autor. Ein fiktives Aufeinandertreffen der beiden - ein Lesevergnügen der Extraklasse! Genau das geschieht in "Silbermond und Kupfermünze" - Somerset Maugham erzählt auf die ihm eigene, unvergleichliche Art in diesem Roman den Lebenslauf...
Am 29. August 1999 veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kunstgewerbe
Künstler, Lebenskünstler und Kunstgewerbler bevölkern den schmalen Roman. Autor Maugham gehört zur letztgenannten Berufsgruppe. Sein Roman (ersschienen 1919) dräut penetrant melodramatisch, die Hauptfigur zeigt kaum nachvollziehbare Wendungen, die Handlung kleinere Logiklücken und Brüche; das Leben Paul Gaugins - sehr loses Vorbild...
Veröffentlicht am 6. April 2012 von h.n.


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Biographische Sternstunde, 29. August 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Silbermond und Kupfermünze (Taschenbuch)
Silbermond und Kupfermünze
Paul Gaugin - ein begnadeter Maler. W. Somerset Maugham - ein genialer Autor. Ein fiktives Aufeinandertreffen der beiden - ein Lesevergnügen der Extraklasse! Genau das geschieht in "Silbermond und Kupfermünze" - Somerset Maugham erzählt auf die ihm eigene, unvergleichliche Art in diesem Roman den Lebenslauf eines Genies, dem Leben von Paul Gaugin nachgebildet. Immer in der Ichform beschreibt er das Leben Gaugins alias Charles Strickland, angefangen in seinen mittleren Jahren, als Ehemann und Vater, bis hin zu seinem Tod auf Tahiti. "Silbermond und Kupfermünze" also einfach eine von zahlreichen Biographien Paul Gaugins? Weit gefehlt! Spannender als jeder Krimi liest sich dieses Werk, auf überaus geschickte Weise flechtet Somerset Maugham sich selbst in die Handlung ein, was ihm erlaubt, den Leser zum einen an den ihm von den Protagonisten anvertrauten Gedanken und Handlungen als Beobachter teilhaben zu lassen und zum anderen ihn mit seinen, Somerset Maughams eigenen Reflexionen, Beobachtungen und Gedanken zu begeistern - eine zwangsläufige Folge Brillianz und Klarheit. Auf diese Art erschließt sich dem Leser ein faszinierendes Stück Menschenkenntnis und Lebenserfahrung, er lernt mehr über die Menschen und ihre Handlungen als in vielen psychologischen Abhandlungen und auf ungleich angenehmere Art und Weise. Außerdem erhält er Zugang zu einem bewundernswerten Maler, und wenn auch nicht bis ins Detail als Tatsachenroman aufzufassen, so gibt das Buch doch die wesentlichen Zügen von Gaugins Leben und den Anfängen seiner Entdeckung wieder. Fesselnd vom Anfang bis zum Ende ist es eine unbedingte Pflichtlektüre - nicht nur für alle Gaugin und/oder Somerset Maugham Fans sondern gerade und besonders für alle die, die bei dem Wort "Biographie" angewidert oder gelangweilt den Kopf schütteln... Somerset Maugham wird sie eines Besseren belehren! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mutmachender Lesens- + Lebensgewinn, 12. Juni 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Silbermond und Kupfermünze (Broschiert)
Ein traumhaftes Buch! Selten bin ich dermaßen in einen solchen Lesetaumel verfallen! Nach den ersten, anfänglichen Leseschwierigkeiten - der Stil ist gerade auf den ersten Seiten ein wenig gewöhnungsbedürftig - belohnt jede Zeile mit Lebensimpulsen. Und das sowohl für das vergangene als auch für das zukünftige Leben. Die dem Leben Paul Gaugin nachempfundene story bedient viele Künstler-Klischées - die so häufig der Wirklichkeit entsprechen! Wer Paris + dessen Zauber kennt, wird nicht mehr loskommen von diesem Buch - und wird als nächstes eine "wahre" Biographie über Gaugin ordern, um dem schriftstellerischen Können und den schriftstellerischen Phantastereien Maughams gerecht werden zu können. So ganz anders als Stones' Künstler-Biographien, lernt der Leser, sich selbst zu hinterfragen + eventuell auch einigen Mut aufzubringen. Nicht unbedingt für ein Leben auf Haiti, aber vielleicht doch zumindest für einen ausgedehnten Aufenthalt in Paris + einen Kreativ-Kurs in egal welcher Disziplin. Ein Buch, das 5 Sterne + mehr verdient - für Mußestunden (evtl. Urlaub) zu empfehlen. Benissimo!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brillianter Roman über einen genialen Maler, 28. Oktober 1999
Von 
Manfred Orlick (Halle, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Silbermond und Kupfermünze (Taschenbuch)
"Silbermond und Kupfermünze" erzählt die Geschichte eines genialen Malers. Der vierzigjährige Londoner Börsenmakler Charles Strickland durchbricht unerwartet seinen bisherigen Lebenskreis, verläßt Frau und Kinder und gibt materielle Sicherheit und bürgerliche Existenz auf, um fortan nur noch zu malen. Von fanatischem Schaffensdrang besessen, alle künstlerischen und gesellschaftlichen Konventionen mißachtend, führt er erst in Paris, dann in Marseille ein armseliges Dasein. Auf Tahiti findet er schließlich, wonach er verzweifelt sucht: Schönheit und paradiesische Unschuld. Hier entstehen seine fremdartig-schönen Meisterwerke, bevor sich sein tragisches Schicksal vollendet. In der Gestalt Stricklands spiegeln sich unverkennbar Züge des französischen Malers Paul Gauguin, obwohl es nicht William Somerset Maughams (1874 - 1965) Absicht war, einen Gauguin-Roman zu schreiben. Ihn interessierte vielmehr das Problem des künstlerischen Genies und seiner Durchsetzung in der bürgerlichen Gesellschaft, das er aus verschiedenen Blickwinkeln erhellt, ohne dem Leser eine bequeme Lösung zu präsentieren. Manfred Orlick, Halle
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Silbermond und Kupfermünze, 26. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Silbermond und Kupfermünze (Taschenbuch)
Da es sich hierbei um einen meiner absoluten Lieblingsautoren handelt, habe ich dieses Buch gekauft und bin damit sehr zufrieden! Auf den Titel bin ich in einer alten Zeitung gestoßen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Maughams Gauguin, 29. Oktober 2012
Von 
Villette - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Silbermond und Kupfermünze (Taschenbuch)
Charles Strickland verlässt von heute auf morgen seinen anständigen Beruf, seine Familie, sein Land. Er geht nach Paris, um die Malerei zu erlernen. Bis zum Ende bleibt das ein Kampf für ihn. Er wird getrieben und weiß nicht wohin oder wie er es erreichen soll. Er weiß nur, dass er nichts anderes machen darf als malen. Um das zu tun, geht er nahezu über Leichen, ist gegenüber allem anderen gleichgültig, isst sehr wenig, schmarotzt sich durch's Leben. Doch erst als es ihn nach Tahiti führt, scheint er langsam seinem Ziel näher zu kommen.

"Silbermond und Kupfermünze" ist aus der Sicht eines jungen Autoren geschrieben, der das Leben dieses Malers mal aus der Ferne, mal aus der Nähe beobachtet und dann beschreibt. Das ist aus dem Grund sehr interessant, weil sich dadurch eine gewisse Distanz zwischen Leser und Maler aufbaut. Man ist nicht im Kopf dieses Malers, kann seine Leidenschaft nicht miterleben. So bleibt das Ganze für den Leser so unverständlich wie für Strickland selbst.

Dass die Geschichte stark vom Leben des Malers Paul Gauguin inspiriert ist, merkt man schnell. Da kann Maugham durch einige Tricks noch so stark versuchen, Strickland als wahrhaftig lebende Persönlichkeit auszugeben. Aber die Geschichte ist keine Biographie Gauguins. Maugham hat etwas Eigenes geschaffen. Teilweise ist das Buch recht anekdotisch, da der Erzähler sich seine Fakten über Strickland u.a. von mehreren Menschen erzählen lässt, die ihn getroffen haben. Sie sind aber chronologisch geordnet, so dass sie trotzdem einen Spannungsbogen schaffen. Ich habe die Geschichte recht gern gelesen, wenn Strickland auch ein wahrer Mistkerl ist, den man im wirklichen Leben nicht treffen möchte. So haben mich seine Passion und sein Genie nicht wirklich berühren können. "Silbermond und Kupfermünze" ist ein gutes Werk von Maugham, aber an sein Meisterwerk "Of Human Bondage" kommt es nicht heran.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schriftsteller trifft Maler, 4. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Silbermond und Kupfermünze (Taschenbuch)
Inspiriert durch das Leben des Malers Paul Gauguin, erzählt W.S. Maugham die Geschichte von Charles Strickland. Maugham interessiert hierbei nicht allein der Maler Strickland, sondern mehr noch der Mensch hinter dem Maler, der "vierkantige Bolzen in einem runden Loch" (S. 198). Herausgekommen ist ein faszinierendes Psychogramm, mit viel Menschenkenntnis geschrieben und ironischem Humor gewürzt. Die kaltschnäuzig-zynischen Dialoge zwischen dem Erzähler und Strickland allein sind es wert, "Silbermond und Kupfermünze" zu lesen.
Maughams Stärke ist zugleich seine (einzige) Schwäche: er philosophiert und psychologisiert klug und treffend, aber etwas zu viel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Das fiktive Psychogramm eines Künstlers, 29. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Silbermond und Kupfermünze (Taschenbuch)
Maugham hat selten echte Reisser, trotzdem lesen sich seine Romane wie geschmiert. Man schlingt sie zügig, ja gierig hinunter. Warum?
Seine Personen sind immer psychologisch gut gestaltet. Er versteht es alltägliche Begebenheiten als bequeme Gewohnheiten zu entlarven. Langwierige Stimmungs- oder Landschaftsschilderungen sind nicht seine Sache. Er kriecht lieber in seine Alltagsmenschen hinein und irgendwie kriegt er es immer hin, daß sie garnicht soo alltäglich sind. Im Gegenteil: er markiert auch kleinste Nebenrollen psychologisch bemerkenswert.
Der Londoner Börsenmakler Charles Strickland ist das, was man von einem Angehörigen der englischen Mittelschicht erwartet: verheiratet, zwei Kinder, ein mehr als genügendes Einkommen, das sowohl die Teilnahme als auch die Gastgeberschaft der obligatorischen Londoner Gesellschaften erlaubt. Und plötzlich haut er nach Paris ab.
Wie kann dies ohne Vorwarnung nur geschehen? Welches Luder steckt dahinter? Es kommt schlimmer: er will Malen. Das schlägt die biederne Verwandtschaft um. Mrs Strickland bittet den Ich-Erzähler gar, dies im Gespräch mit anderen ja nicht zu bestätigen. Der Erzähler begegnet dem Künstler öfters in Paris und in der Rückschau auch in Marseille und auf der Südseeinsel, auf die sich Strickland zurückzieht. Er ist ein Genie, aber Maugham entlarvt ihn als fürchterlichen Charakter. Unverstanden in der bürgerlichen Welt kann sich Strickland - als Vorbild diente Paul Gauguin - in paradisiescher Umgebung ganz seiner Leidenschaft hingeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen good book, 14. Juni 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Silbermond und Kupfermünze (Taschenbuch)
I have received the book Silbermond und Kupfermünze fast and in a perfect condition. Very interesting book!
Thank you,
J.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kunstgewerbe, 6. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Silbermond und Kupfermünze (Taschenbuch)
Künstler, Lebenskünstler und Kunstgewerbler bevölkern den schmalen Roman. Autor Maugham gehört zur letztgenannten Berufsgruppe. Sein Roman (ersschienen 1919) dräut penetrant melodramatisch, die Hauptfigur zeigt kaum nachvollziehbare Wendungen, die Handlung kleinere Logiklücken und Brüche; das Leben Paul Gaugins - sehr loses Vorbild für den Roman - wirkt deutlich schlüssiger als Maughams Erfindung. Immer wieder stockt der Lesefluss, wenn der Ich-Erzähler über dies und das räsonniert und sogar unterschiedliche Romanstrukturen meta-andiskutiert. Ein paar Nebenfiguren bekommen zu viele Seiten, vielleicht um mehr Seiten liefern zu können. Den Gedanken, dass Frauen manchmal ein kleines bisschen Haue gern haben, breitet Maugham allzu genüsslich wiederholt aus. Über Schwarze und Südseebewohner redet er sehr herablassend.

Auf der Plus-Seite: Die Atmosphäre in London, Paris, Marseilles und Tahiti wird einigermaßen lebendig, auch wenn Maugham mit reichlich dickem Strich aufträgt. Die Hauptfigur sagt ein paar so eindrucksvoll widerwärtige Sätze, dass man dieser schriftstellerischen Leistung fast applaudieren muss. Um so weniger nachvollziehbar jedoch, dass der unsympathische Mr. Strickland von allen Seiten bereitwillige Hilfe erhält, um die er teils noch nicht einmal bitten muss.

Dennoch: ich habe es zu Ende gelesen, ohne je an Aufgeben zu denken, weil mir die Milieus gefielen. Dabei kannte ich das Ende schon, denn der Rückumschlag meiner englischen Dover-Ausgabe erzählt bereits die komplette Handlung bis zum Schluss - das nennt man Service. Die englische Ausgabe enthält zahlreiche mir unbekannte Vokabeln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Moon and Sixpence, 8. November 2006
Von 
zueribueb (Zürich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Silbermond und Kupfermünze (Taschenbuch)
Somerset Maughams "Silbermond und Kupfermünze"(1919) ist ein Künstler- und Gesellschaftsroman. Maugham führt sich gerade selbst als Ich-Erzähler ein und erzählt von Charles Strickland, einem wohlhabenden Börsenmakler aus London. Dieser verlässt aus heiterem Himmel seine Familie, um in Paris in Armut der Malerei nachzugehen. Der Roman beschreibt hauptsächlich Stricklands Leben ist Paris. Er ist ein Getriebener, der seiner fixen Idee vom Malen folgt. Psychologisch ist Strickland allerdings wenig fassbar, seine Motivation ist nicht wirklich erklärbar. Er ist auch ein Verkannter, denn sein Genie wird erst nach seinem Tod erkannt. Über Stricklands Leben und Sterben auf Tahiti kann Maugham nicht mehr aus eigener Anschauung berichten, sondern er erzählt nur noch das, was ihm von anderen zugetragen worden ist. Die Zeit in Tahiti, die eigentlich sehr interessant wäre, wird nur noch relativ kurz abgehandelt. Die Erzählperspektive gaukelt den Lesern vor, dass es sich um real existierende Personen handelt, was natürlich nicht stimmt. Alles ist von Maugham erfunden. Allerdings lehnt sich die Hauptfigur sehr frei an die Biographie von Paul Gauguin an. Es handelt sich aber nicht um eine verkappte Gauguin-Biographie. Maughams Roman ist blendend geschrieben und unterhaltsam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xacd70b94)

Dieses Produkt

Silbermond und Kupfermünze
Silbermond und Kupfermünze von W. Somerset Maugham (Taschenbuch - 18. Dezember 2012)
EUR 9,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen