Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen verzauberte Mozart-Melodien
Ein sehr gelungenes Werk in Bild und Ton (CD). Hier können Sie und die Kinder miterleben, wie sich Melodien verändern, aber immer noch deutlich erkennbar sind. Langsam-schnell, Dur-Moll, Rhythmusveränderung etc. Die Kinder (und Erwachsenen) werden ermuntert, bekannte Melodien mitzusingen, mitzutanzen, kurz mitzugehen in die Welt voller Töne und...
Veröffentlicht am 13. März 2006 von Ursula Rutz

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lust auf Improvisation, interkultureller Ansatz
Nachdem unser Sohn ab 2 1/2 begeistert die Marco Simsa Hörbücher rauf und runter gehört hat (Peter und der Wolf, Karneval der Tiere, Zauberflöte), wollten wir mal andere Autoren probieren. Vorab: unser jetzt 5-jähriger mag es. Musik ist ja bekanntlich Geschmackssache. Die sehr phantasievolle und meist fröhliche Mozartmusik kommt bei unserem...
Veröffentlicht am 4. November 2011 von AUP


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen verzauberte Mozart-Melodien, 13. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Der kleine Mozart (Gebundene Ausgabe)
Ein sehr gelungenes Werk in Bild und Ton (CD). Hier können Sie und die Kinder miterleben, wie sich Melodien verändern, aber immer noch deutlich erkennbar sind. Langsam-schnell, Dur-Moll, Rhythmusveränderung etc. Die Kinder (und Erwachsenen) werden ermuntert, bekannte Melodien mitzusingen, mitzutanzen, kurz mitzugehen in die Welt voller Töne und Musik.
Eine Phantasiegeschichte: Der kleine Mozart spaziert durch eine Glockenblumenwiese. Dort begegnet ihm eine Fee mit einer Schatztruhe. Mozart öffnet die Schatztruhe und findet darin wunderschöne Melodien, die langsam emporsteigen. Eine davon kann er einfangen und mit nach Hause nehmen. Dort spielt er die Meldoie am Klavier. Jeden Tag entdeckt der kleine Mozart neue Melodien und versteckt sie in der Schatzkiste der Fee! So werden die Melodien angeschaut, gehört, gespielt, gefühlt .... bald hätte ich noch gesagt: geschmeckt :-). Es beginnt eine Reise durch verschiedene Länder, Kulturen und Menschengruppen. So lernen die Hörenden verschiedene Stilrichtungen und Rhythmen kennen, immer auf der Grundlage von Mozart's Melodien aus der Zauberflöte, der kleinen Nachtmusik usw.
Ich bin begeistert von wunderschönen Bilderbuchausgabe mit CD!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lust auf Improvisation, interkultureller Ansatz, 4. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Der kleine Mozart (Gebundene Ausgabe)
Nachdem unser Sohn ab 2 1/2 begeistert die Marco Simsa Hörbücher rauf und runter gehört hat (Peter und der Wolf, Karneval der Tiere, Zauberflöte), wollten wir mal andere Autoren probieren. Vorab: unser jetzt 5-jähriger mag es. Musik ist ja bekanntlich Geschmackssache. Die sehr phantasievolle und meist fröhliche Mozartmusik kommt bei unserem Sohn gut an. Es wird nur eingangs sehr kurz auf Mozart eingegangen. Man erfährt, dass er in Salzburg lebte und einige rudimentäre Familiendetails. Das war's zur Biografie. Am Ende des Buches sind einige biografische Daten zum Nachlesen, werden auf der CD aber nicht angesprochen. Die CD ist quasi eine Art Mitsingemitschnitt. Fand ich initial etwas befremdlich, aber mein Sohn mag es. Die Autorin regt Kinder und Eltern zum Mitsingen an. Life ist das Ganze sicher phantastisch. Es wird viel improvisiert und bekannte Melodien in diversen Stilen vorgetragen. Ob man dann Mozarts Rondo als Jazzbalade mag, da gehen die Meinungen sicher auseinander. Also super Hörbuch zum Anregen der Phantasie, Eindruck erlangen, wie Komponieren funktionieren könnte, Üben von Wiedererkennen Melodie + Bekanntmachen mit unterschiedlichen Musikstilen. Wer konservativ-klassische Mozarteinführung erwartet, tätigt allerdings einen Fehlkauf.
Geschrieben von Musiklaie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wenn Mozart warum dann nicht mit Originalmusik?, 11. Januar 2009
Von 
Michael Winter (Freiberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der kleine Mozart (Gebundene Ausgabe)
Nichts gegen schöne Kindergeschichten, aber wenn man ein Buch über Mozart schreibt, sollte man sich auch an die Originalmusik halten, denn das ist es ja, was Mozart ausmacht.

Als studierter Orchestermusiker empfinde ich das, was einem hier geboten wird als eine große Zumutung. Mozarts Musik wird hier verpopularisiert. Von Original-Instrumentierung ist hier nichts zu hören. Glauben die beiden Autorinnen etwa, die Kinder sind nicht intelligent genug sich mit Mozarts eigener Musik auseinanderzusatzen? Muss man solch große Musik wirklich so kaputtarrangieren und verrhythmisieren dass sie als billige Volksmusik durchgehen könnte?

Es gibt bessere Kinderbücher über Mozart und wer wirklich seinen Kindern diese Musik näherbringen möchte, sollte sich beispielsweise die Zauberflöte im Original mit einem vernünftigen Orchester oder einer speziellen Kindervorstellung anschauen. Und das ist wahrscheinlich auch billiger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der kleine Mozart
Der kleine Mozart von Timna Brauer (Gebundene Ausgabe - Januar 2006)
EUR 19,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen