weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Spirituosen Blog hama Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juni 2005
Anna Plochl, die Postmeisterstochter aus dem Ausseerland, und Erzherzog Johann sind wohl das mythenumwobenste Paar der steirischen Geschichte. In dieser Biographie über Anna Plochl, der ersten der Autorin, gelingt es der Historikerin Renate Basch-Ritter wie auch schon in ihren anderen Werken (Österreich auf allen Meeren, Österreich-Ungarn in Wort und Bild, Die k.u.k. Riviera.) durch ihren flüssigen und mitreißenden Stils mitten ins Leben der Habsburgermonarchie Mitte zur Zeit des Biedermeiers bzw. der Gründerzeit einzutauchen und das Leben der wohl berühmtesten Ausseerin aus einem anderen Blickwinkel zu beleuchten.
Die romantische Liebesbeziehung, die fast schon den Charakter eines Märchens hat, begann mit der sagenumwobenen Begegnung von Anna, damals 16 Jahre alt, am 22. August 1819 und Erzherzog Johann (37) am Ufer des Toplitzsees, an die noch heute ein Gedenkstein erinnert. Die Liebe zwischen einem bürgerlichen Mädchen und einem Erzherzog, einem Prinzen, bot schon zu Lebzeiten der beiden Anlass für Tratsch, G'stanzln und Geschichten. Anhand gründlicher Recherchen im Nachlass Anna Plochls machte sich Renate Basch-Ritter auf die Suche nach der wahren Geschichte der beiden Liebenden. Zahlreiche Briefe, die auf offiziellen Wege ausgetauscht wurden, aus der Zeit, in der die Beziehung geheim gehalten werden musste, aber auch solche, die mit Zitronensaft geschrieben wurden bzw. die von Vertrauten des Paares zugestellt wurden, geben Einblick in die Gefühlswelt und den Alltag von Anna und Johann. Das authentische Material macht das Buch umso lebendiger, herzlicher, ehrlicher und emotionaler. Da Anna im steirischen Dialekt, ohne Satzzeichen, schreibt, sozusagen bringt sie zu Papier was ihr gerade durch den Kopf geht.
Renate Basch-Ritter beschreibt in ihrem Werk alle für Anna und das Paar wichtigen Lebensabschnitte z.B. die Zeit als Anna als "Hausfrau", Johann nach Vordernberg bzw. in den Brandhof folgte. Diese Zeit der Geheimhaltung ihrer Beziehung zu Johann fällt Anna schwer. In ihren Tagebüchern berichtet sie einerseits von Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Verstopfung und Depression, andererseits von dem Hochgefühl der Nähe ihres Geliebten zu sein. Im Jahre 1829 erteilte Kaiser Franz I. - der Bruder Johanns - endgültig die Erlaubnis zur Eheschliessung. Anna wird in den Adelsstand erhoben, dem Paar wird im Jahre 1939 der lang ersehnte Sohn Franz geboren. Tagebuchnotizen beleuchten die Rolle Annas nach dem das Revolutionsjahr 1848. Anna steht als Gattin des deutschen Reichsverwesers, als "eine aus dem Volk", plötzlich ein wenig verunsichert im Rampenlicht.
Die Autorin weiß aber auch humorvoll vom Alltag der Eheleute sowie von der Erziehung des Sohns "Franzi" und dessen Unternehmungen mit seinem Vater zu berichten. Der letzte Teil des Buches befasst sich mit Annas Aktivitäten nach der Zeit von Johanns Tod (1859) bis sie 1885 in Aussee stirbt und wie Johann in Tirol im Schloss Schenna bei Meran beigesetzt wird. Auf die bürgerliche Verwandtschaft von Anna wird ebenso eingegangen, wie die kaiserliche. Annas Nachkommenschaft umfasst heute eine Familie von tausend Personen.
Renate Basch-Ritter, wohnhaft in Graz, die ihre Wahlheimat im steirischen Salzkammergut am Grundlsee gefunden hat, begibt sich auch auf Spurensuche in beiden Orten. Zahlreiche Farbabbildungen; alte Stiche als auch aktuelle Fotographien der Autorin, runden das Werk ab.
Kurz, das Buch ist sehr flüssig, humorvoll und emotional geschrieben und ist jedem ans Herz zu legen der die wahre Hintergründe Anna Plochls verstehen will.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

24,90 €
19,90 €
11,49 €