Kundenrezensionen


85 Rezensionen
5 Sterne:
 (71)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Wahnsinnsbuch
David Wilder, Exagent des israelischen Spionageabwehrdienstes, wird von seinem ehemaligen Kollegen und Freund Alon Kollek und dessen rechte Hand Hiob um Hilfe gebeten. Ein Unbekannter beschafft sich immer wieder verschiedene religiöse Reliquien, wobei er dabei auch im wahrsten Sinn des Wortes über Leichen geht. Es handelt sich unter anderem auch um die Krone der...
Veröffentlicht am 10. Januar 2008 von Helga

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Betrifft das Hörbuch - spannende Story, grausiger Sprecher
ACHTUNG: Die Rezension bezieht sich auf das HÖRBUCH!

Die Story an sich ist spannend, gut erzählt und mit dem richtigen Quäntchen Humor gewürzt. Allerdings würde ich jedem Interessenten raten, das Buch zu lesen und nicht als Hörbuch zu hören:

Der Sprecher ist einfach extrem schlecht, hat keine angenehme Stimme,...
Veröffentlicht am 6. Oktober 2011 von Maximilian Krae


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Wahnsinnsbuch, 10. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Sacer Sanguis II - Die Rückkehr (Broschiert)
David Wilder, Exagent des israelischen Spionageabwehrdienstes, wird von seinem ehemaligen Kollegen und Freund Alon Kollek und dessen rechte Hand Hiob um Hilfe gebeten. Ein Unbekannter beschafft sich immer wieder verschiedene religiöse Reliquien, wobei er dabei auch im wahrsten Sinn des Wortes über Leichen geht. Es handelt sich unter anderem auch um die Krone der Langobarden aus dem Domschatz zu Monza, deren innerer Reif der Überlieferung nach aus einem der drei Nägel gefertigt wurde, mit denen man Jesus ans Kreuz nagelte.

Alon, der immer noch in der Einheit tätig ist, vermutet, dass ihm jemand aus den eigenen Reihen dabei behilflich ist. Er ist auf eine codierte Nachricht gestoßen, die wahrscheinlich den Zeitpunkt und Ort der nächsten Diebstähle und auch Morde beinhaltet. David soll die Daten nun entschlüsseln, da er sonst keinem mehr trauen kann. Außerdem geht es noch um das goldene Buch der Gog und Magog, eine sogenannte goldene Mauer, die Gog und Magog davon abhaltet, über die Menschen herzufallen, es geht praktisch um den Jüngsten Tag".

Ab nun beginnt für das zusammen gewürfelte Team die Jagd nach dem Dieb und Mörder und vor allem nach den drei Nägeln, um sie als Erster zu finden. Sie haben einen sogenannten Stützpunkt in Amman, Jordanien, bei einem bekannten Diplomaten eingerichtet und von hier aus beginnt nun das unglaubliche Abenteuer.

Ein Wahnsinnsbuch. Spannend und atemlos, von der ersten bis zur letzten Seite. Die Handlung ist sehr vielfältig und stark verzweigt und auch mit einigen überraschenden Wendungen versehen, trotzdem verliert man nie den Faden. Die Personen sind sehr unterschiedlich und hervorragend gezeichnet, es sticht auch keiner als alleiniger Protagonist heraus und ich habe sie alle sofort in mein Herz geschlossen. Die Gedanken werden immer wieder in kursiver Schrift dargestellt, etwas gewöhnungsbedürftig, aber es beeinträchtigt nicht den Lesefluss. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, es ist so ziemlich alles vereint. Sehr angenehm sind auch die kurzen Abschnitte, auch wen es beim Anschluss manchmal Lücken gibt, außerdem enden sie hin und wieder ganz gemein mit einem Cliffhänger, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann.

Es handelt sich hier ja um eine Trilogie, wobei die Reihenfolge, laut Autor, zuerst mit dem 2.Teil beginnt, danach folgt der 3.Teil (erscheint Ende 2008) und erst zum Schluss der 1.Teil (erscheint Ende 2009). Ich hoffe sehr, dass der nächste, also der 3.Teil, wie vorgesehen, noch 2008 herauskommt, weil man unbedingt wissen will, wie es weitergeht und auch aufgrund der weitläufigen Geschichte keine allzu lange Pause dazwischen möchte. Auf jeden Fall ein äußerst gelungenes Debüt, von dem ich sehr begeistert bin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Betrifft das Hörbuch - spannende Story, grausiger Sprecher, 6. Oktober 2011
ACHTUNG: Die Rezension bezieht sich auf das HÖRBUCH!

Die Story an sich ist spannend, gut erzählt und mit dem richtigen Quäntchen Humor gewürzt. Allerdings würde ich jedem Interessenten raten, das Buch zu lesen und nicht als Hörbuch zu hören:

Der Sprecher ist einfach extrem schlecht, hat keine angenehme Stimme, bringt keinerlei Emotionen rüber und zieht das spannende Buch leider allzu oft auf unfreiwillig komisches C-Movie-Niveau hinunter. Mit einem guten Sprecher hätte das richtig toll werden können...

Also: Buch gut, Hörbuch - Finger weg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ... denn das Gute liegt so nah!, 8. Dezember 2007
Von 
F. Simek (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sacer Sanguis II - Die Rückkehr (Broschiert)
In Summe hat mir das Buch so gut gefallen, dass ich auch den Band III
und den Band I lesen werde (falls sie geschrieben werden, was ich sehr hoffe!). Besonders gut gefallen haben mir die verschiedene Erzählstränge und wie sie
wieder mit einander verknüpft werden. Und natürlich die Story, geheimnisvoll, spannend, manchmal auch humorvoll.

Was mir nicht so behagt, ist auch schnell erzählt. Zu viele Menschen
drängen sich da in der Handlung, aufgestellt wie eine boygroup (für
jeden etwas) vom Riesenhasen (originell) über ein vorpubertäres Mädchen
mit fotografischem Gedächtnis hin zu chess und alon, die mit ihrem
"Gekeife" manchmal echt nerven. Zudem fehlt da auch ein wenig die Tiefe zu den einzelnen Charakteren.

Lesenswert ist das Buch jedoch in jedem Fall und vielleicht entwickelt sich da in Zukunft noch etwas ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zwei Sterne für die Idee mit dem Riesenkaninchen und eher mittelmäßige Unterhaltung, 26. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sacer Sanguis II - Die Rückkehr (Broschiert)
Selten habe ich ein Buch als so überbewertet empfunden, wie diese 493 Seiten nicht mal durchschnittliche Unterhaltung. Dieses Buch wird als "Mischung aus Indiana Jones, James Bond und Da-Vinci-Code" beworben, erreicht aber in den Bereichen Unterhaltung und Spannung nicht mal ansatzweise diese Buchreihen.

Ebenfalls erschließt sich mir in keiner Weise, warum ich eine Buchreihe in verschiedener Reihenfolge lesen kann, wenn diese doch aufeinander aufbauen sollen. So wird für den '"rasanten Einstieg" die Reihenfolge II-III-I-IV empfohlen, warum kann ich die Bücher dann nicht auch in dieser Reihenfolge betiteln.

Von der Geschichte her ist alles eigentlich nur maximal Mittelmaß, alles bereits einmal wo anders und oft auch besser bereits gelesen. Lediglich die Geschichte mit dem Riesenkaninchen ist mal ein wenig unverbraucht und hat mich ein wenig schmunzeln lassen.
Auch wenn Geschmäcker ja bekanntlich verschieden sind, diese extrem hohe Anzahl an Top-Bewertungen hat das Buch in meinen Augen nicht verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach spannend!, 17. Oktober 2007
Von 
CogitoLeider - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Sacer Sanguis II - Die Rückkehr (Broschiert)
Selten habe ich ein Buch gelesen, dass mich praktisch von der ersten Seite an in ständiger Spannung hält. Es bleibt kaum Zeit zum Durchatmen, höchstens mal für einen Lacher, denn Knorr schickt seine 'Helden' von einer gefährlichen Situation in die nächste, Verfolgungsjagden, Anschlägen, das volle Programm.
Das soll ein Erstlingswerk sein?

Das Buch, das ich innerhalb kürzester Zeit gelesen habe, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte, gehört zu meinen absoluten Favouriten - und ich hoffe, die Fortsetzung erscheint sehr bald! Denn auch wenn 'Spuren' auf die weitere Handlung gelegt wurden, es ist dem Autor zuzutrauen, Überraschungen aus dem Hut zu zaubern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn heiliges Blut aus den Seiten trieft ..., 12. Februar 2008
Von 
Kowalik, Anja (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sacer Sanguis II - Die Rückkehr (Broschiert)
Ich habe das Buch förmlich verschlungen!

Der Autor trifft mit dem Thema
(Reliquiensuche, Gentechnik, Abenteuer, uralte Rätsel)
bei mir genau ins Schwarze.

Eine Thematik, die mich schon an Dan Brown fassziniert hatte
und die dann mit dem Buch Diabolus schwer enttäuscht wurde,
da der Titel zwar das Genre versprach, aber nicht hielt.

Das Buch Sacer Sanguis ist durchgehend spannend geschrieben
und "endet" an einer Stelle der Geschichte,
dass man laut und verzweifelt ausruft: Das kann er doch nicht machen,
wo ist Teil 3!"
Wer die ersten 500 Seiten gelesen hat, ist so mit den unterschiedlichen Helden des Buches verbandelt,
und in die Angst vor den schrecklichen Gegnern mit eingebunden,
dass das Warten auf Sacer Sanguis III unerträglich scheint.

Insbesondere faszinierend war für mich,
wie die unterschiedlichen Charaktäre der "Helden",
zum einen nicht übertrieben heldenhaft sondern eher realistisch rüberkommen,
zum anderen, wie nicht nur die unterschiedlichen Stärken,
sondern auch die Schwächen der Charaktäre sich zu einen Team ergänzen.

Allerdings kam bei mir, trotz sehr detailiert beschriebenen brutalen Szenen,
noch kein echtes Thriller-Feeling auf.
Mir ist nicht ganz klar, woran es liegt, aber ich bleibe beim Lesen,
insbesondere wenn es brutal wird, neutraler Beobachter.

Mein Fazit:

Das Buch Sacer Sanguis II - Die Rückkehr hat hohes Krimipotential!
Die Geschichte ist spannend und wirkt sehr realistisch.
Wenn jetzt noch "das Gefrieren des Blutes in den Adern" dazukommt,
steht das Buch einem Bestseller wie Dan Brown nichts mehr nach.
Auf jedenfall sehr lesenswert für alle Fans von Abendteuer-Romanen,
die auf religiösen Rätseln und Wirklichkeiten beruhen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...einfach nur "WOW"!, 9. Juli 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Sacer Sanguis II - Die Rückkehr (Broschiert)
...also, ich muss sagen, am Anfang war ich eher skeptisch. Ein Autor, der seine Bücher selbst verlegt, der Testleser im Internet sucht und dazu auch noch Verbesserungsvorschläge annimmt und diese in die Bücher integriert...??? Und dann Das. Durch das Testlesen bin ich erst überhaupt auf Albert Knorr aufmerksam geworden. Schon die ersten Seiten waren der Hammer. Albert Knorr weiß genau, wie man Spannung von der ersten bis zur letzten Minute aufrecht hält. Nichts ist so wie es im ersten Moment scheint. Dieses Buch macht auf jeden Fall Lust auf mehr! Zum Glück weiß man ja, es geht noch weiter! Und das ist auch gut so.
Am Besten gefällt mir David mit seinem ganz besonderen Haustier. Lasst Euch überraschen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thriller mit Potential, 26. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sacer Sanguis II - Die Rückkehr (Broschiert)
Es gibt vermutlich kaum einen Aspekt, der in 76 vorausgehenden Rezensionen noch nicht erwähnt wurde und so kann ich mich den meisten meiner zahlreichen Vorrezensenten in vielen Punkten anschließen. Sacer Sanguis II ist ein überaus spannender Roman. Dazu trägt sicher der flüssige Schreibstil des Autors bei. Aber auch die bildhafte Beschreibung der gut recherchierten, oftmals exotischen Schauplätze lässt die Bilder wie bei einem Film im Kopf entstehen. Dabei ist dieser Vergleich unzureichend, da ein Roman nun mal kein Film ist und beim Film die Bilder vorgegeben werden, während sie beim Roman erst entstehen müssen; das funktioniert bei Sacer Sanguis jedenfalls ausgezeichnet. Dazu kommt eine komplexe, vielschichtige Handlung, die sich dem Leser erst Schritt für Schritt erschließt. Personen, die scheinbar nur als Nebenfiguren angelegt sind, entpuppen sich im weiteren Verlauf als bedeutungsvoller, als man zunächst angenommen hatte. Dabei kann man das Gesamtbild selbst am Ende des Romans vermutlich noch gar nicht überblicken, ist Sacer Sanguis doch Teil einer Reihe, die bald zur Tetralogie angewachsen sein wird. Abgerundet wird das Bild durch die Charaktere. Alleine die Tatsache, dass man schon nach kurzer Zeit an ihrem Schicksal teilhaben will und mit ihnen bangt, ist für mich Indiz, dass ihre Beschreibung und Entwicklung gelungen ist.
Natürlich erfindet Albert Knorr das Rad nicht neu. Der Roman enthält durchaus die bekannten Elemente eines Archäologie-Religions-Wissenschafts-Geheimdienst-Thrillers. Es ist vielmehr die individuelle Verknüpfung der Topoi, die Art und Weise, wie der Autor die Elemente in seinem Roman umsetzt, die dem Werk seinen eigenständigen Charakter verleihen. Dementsprechend wenig spricht mich der Vergleich mit Indiana Jones, James Bond und Da-Vinci-Code an. Ich bin allerdings überzeugt davon, dass sich Knorrs Werk hinter den regionalen und internationalen Größen wie Vandenberg und Brown, Preston oder Child in keiner Weise verstecken muss, ja dass es sogar mindestens auf Augenhöhe mit ihnen steht.
Gröbere Schwächen und Logikfehler sind mir spontan nicht aufgefallen und ich werde auch nicht krampfhaft danach suchen. Wichtigstes Kriterium, wenn ich einen Thriller lese, ist und bleibt für mich, dass ich kurzweilig und spannend unterhalten werde und das ist Albert Knorr gelungen. Deshalb: Eine unbedingte Kaufempfehlung an alle, die das ähnlich sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Buch !!, 9. März 2008
Von 
Andreas Kasper (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sacer Sanguis II - Die Rückkehr (Broschiert)
Zunächst muss ich sagen, dass ich kein großer Leser bin. Aber dieses Buch habe ich in einem Rutsch von Anfang bis Ende gelesen. Das erste Buch überhaupt, dass ich bis zu Ende gelesen habe. Und nun stellt sich mir die Frage, wie überbrücke ich die Zeit bis "Sacer Sanguis III" ??
Als ich Anfing zu lesen, war ich sofort ein wenig überrascht über die Brutalität in Verbindung mit Klon.-/Gentechnik.
Da ich mich sehr für's Klonen und Experimentieren sowie für die Anfänge der Religionen (Christentum, Islam) interessiere, war dieses Buch ein "gefundenes Fressen" für mich, geht es doch um Klon.-/Gentechnologie in Verbindung mit den Nägeln, mit denen Jesus ans Kreuz geschlagen wurde. Durch die Abenteuer, die die realistisch beschriebenen Charaktäre um David Wilder zu bestehen hatten, wurde ich als Leser regelrecht in die Handlung mit hinein gesogen. Es fiel mir immer wieder schwer, das Buch mal zwischendurch zur Seite zu legen.

Bemerkenswert finde ich, dass der Autor mit Teil 2 anfängt und zum Schluss der Triologie erst mit Teil 1 aufwertet. Aber, hat das ein George Lucas nicht auch schon mal getan und damit sehr großen Erfolg gehabt ?

Fazit:
Wer "Indiana Jones" und "Da Vinci Code" mag, wird von diesem Buch fasziniert sein, da es hier um Religionen, Mythen und teilweise haarsträubende Abenteuer geht.
Dieses Buch schreit gerade zu nach einer Verfilmung.
Absolut empfehlenswert.

Positiv gefällt mir auch, dass der Autor engen Kontakt zu seinen Lesern hält. Absolut empfehlenswert und für andere Autoren nachahmenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Dieses Buch ist echt Kinoreif, 15. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Sacer Sanguis II - Die Rückkehr (Broschiert)
Ich bin echt beeindruckt wie viel Wissen hinter diesem Buch steckt!
Bei einigen Sachen bin ich echt Neugierig geworden und werde diese
bei Zeiten nachschlagen.
Für mich war das lesen eine echte Freude, mit vielen oh's & ah's und das ist ja cool, gibt es das wirklich?! Die Liebelei, das Christentum, die Späße echt toll.
Ich denke das macht einen Schriftsteller aus.
Das Buch sollte man nicht so zwischendurch lesen. Die Geschehnisse folgen rasch aufeinander was die Spannung von Anfang bis zum Ende garantiert. Der Hinweis das Buch nicht vor Vollendung des 16. Lebensjahr zu lesen ist absolut gerechtfertigt.
Die Detailgetreue Beschreibung lässt, die Fantasie auf Hochtouren laufen, ebenso den kalten Schauer auf dem Rücken! Die Geschichte ist so gut geschrieben, dass es erscheint als wäre sie Real.
Das „Brown“ Fieber kann weitergehen, es trägt nur einen anderen Namen - „Albert Knorr“.
Ich bin gespannt auf Band III und kann es kaum abwarten.

liebe Grüße von der Ostsee, eine Bitte noch! Schreib schneller
Kiki ;-.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sacer Sanguis II - Die Rückkehr
Sacer Sanguis II - Die Rückkehr von Albert Knorr (Broschiert - September 2007)
EUR 14,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen