Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Umfassende Darstellung der Elektronischen Musik, 30. August 1999
Von Ein Kunde
Mit diesem Buch liegt eine ausführliche Darstellung der Geschichte der Elektronischen Musik vor. Eingehend beschäftigt sich der Autor mit den den frühesten Entwicklungen auf diesem Gebiet. Vor allem elektronische Musikinstrumente wie Theremin, Trautonium oder Moog-Synthesizer werden in ihrer Funktionsweise genau beschrieben. Dabei finden durchaus auch einige Kuriosa Erwähnung, so etwa die 200 Tonnen schwere Orgelmaschine Dynamophon, deren erste Konzerte über das Telefonnetz ausgestrahlt wurden. Daneben werden die wichtigsten Stationen der Entwicklung der Tonbandmusik dargestellt, so die Tape Music in Amerika, die Musique concrète in Paris und vor allem recht ausführlich das Studio für Elektronische Musik in Köln. Technische Vorgänge werden in einzelnen Abschnitten auch für den Laien verständlich beschrieben. Die Zweite Hälfte des Buches ist den neueren Möglichkeiten der Musikerzeugung mit Computern gewidmet. Im ganzen fehlt leider die eingehende Beschäftigung mit einzelnen herausragenden Werken der Elektronischen Musik. Hier wären einige technisch-musikalische Analysen durchaus wünschenswert gewesen. Hinsichtlich der historischen Entwicklung sowie technischer Einzelaspekte wird der Leser jedoch gut informiert und findet in reichlichem Maße die notwendige Information. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum wird das Mellotron übergangen?, 9. April 2006
Von Ein Kunde
Wie schon die anderen Rezensionen unterstreichen, handelt es sich bei diesem Buch um eine sehr ausführliche Geschichte der elektronischen Musik. Vor allem die Beschreibung solch archaischer Instrumente wie das Ätherophon (Theremin) und das Trautonium haben es mir angetan.
Aber warum wird das in der Rockmusikgeschichte doch so erfolgreiche Mellotron bis auf zwei kurze Erwähnungen so vollkommen ignoriert? Zumal auf kanadische Tonbandmaschinen sehr intensiv eingegangen wird.
Trotzdem volle fünf Punkte von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein "Grundlagenwerk" für alle die sich mit elektronischer Musik beschäftigen, 13. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Elektronische Klänge und musikalische Entdeckungen (Broschiert)
Ich hatte das Buch wg. seines günstigen Preises mal mitbestellt und musst dann überrascht feststellen, das ich bis zu diesem Zeitpunkt dachte ich habe ein wenig Ahnung von Elektronischer Musik und deren Historie. Ich wurde eines besseren belehrt. Das Buch gibt einen wirklich guten Einblick in die Geschichte der elektronischen Musik. Es ist kein durchgängiges Werk, sondern es scheint es ist eine Aneinanderreihung von Texten zu einzelnen Themen. Es tauchen viele Hintergrundinformationen auf. Alle wichtigen Namen: Termen, Mandenot, Sala+Trautwein, Buchla, Moog, Stockhausen, Cage und viele mehr werden vorgestellt und im Kontext ihrer Zeit erläutert. Auch auf einzelne technische Askpekte der Klangsynthese, der Klangaufbereitung und sogar die aktuellen Entwicklungen (Midi (naja, ist auch schon 30 Jahre alt)) werden beleuchtet und ihre Auswirkung auf die Musikschaffenden erklärt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter historischer Überblick, 1. Januar 2007
Als historischer Überblick über die Entwicklung der elektronischen Musik hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Der Autor stellt dabei nicht nur eine Reihe von - teilweise selten gewürdigten - Pionieren mit ihren Konstruktionen vor, sondern beleuchtet auch die Bedingungen, die zu Erfolg bzw. Misserfolg bestimmter Herangehensweisen geführt haben. Bei der Darstellung der Entwicklung elektronischer Musik nach dem 2. Weltkrieg fand ich es interessant, auch einiges über die musiktheoretischen Überlegungen zu erfahren, auf deren Basis die Komponisten zu ihren Stücken kamen bzw. die sie umgekehrt aus ihrer Erfahrung bei der Arbeit im elektronischen Studio abstrahiert haben.

Je mehr sich der Text der Gegenwart nähert, desto mehr lässt er nach (deswegen von mir auch nur vier Sterne). Dafür gibt es zwei Gründe: Zum einen schätzt der Autor Popmusik offenbar nicht sonderlich; elektronische Musik auf diesen Gebiet wird nur sehr kursorisch und meist abwertend erwähnt. Zum anderen ist die ursprüngliche Fassung des Textes von 1990 und die vorliegende Ausgabe von 1998. Neuere Entwicklungen fehlen daher zwangsläufig komplett.

Trotzdem: Das Buch ist gut geschrieben und gerade als Geschichtswerk höchst informativ. Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessanter Abriß der Computermusikgeschichte, 25. März 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Abgesehen von dem unsäglichen Reclam Format, mit dem es daherkommt (und vielleicht den relativ günstigen Preis rechtfertigt) ist das ein empfehlenswertes Buch.
Hier gibt es ausführliche Informationen, wie die elektronische Musik damals entstanden ist, auch und gerade im kulturellen und gesellschaftlichen Umfeld vor gut hundert Jahren. Von diesen Anfängen wird der Bogen bis in die Gegenwart gezogen, wobei das Lesen durch die klare Darstellung wahrlich Spaß macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grossartiges Buch, 29. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elektronische Klänge und musikalische Entdeckungen (Broschiert)
Klein und unscheinbar ist dieses Buch im Äusseren.

Aber was es innen bietet, ist grossartig! Es ist eine Geschichte der Elektronischen Musik, die informativ ist, aber an keiner Stelle langweilig. Besonders wichtig ist, dass es keinesfalls nur die Elektronische Musik des digitalen Zeitalters zum Thema hat, sondern bei den Anfängen beginnt (Stichwort Trautonium, Moog, aber auch Stockhausen etc.). Ein Glücksfall auf dem Gebiet der Fachliteratur.

P.S. Vorkenntnisse werden so gut wie keine vorausgesetzt, sondern nur Neugier, Interesse und eine gewisse Offenheit für Fremdes und ggfs. auch Verstörendes. Aber auch Verstörendes kann zu einem Gewinn werden...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein aber Informativ, 14. Dezember 2012
Von 
M. Brasse (Netherlands) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elektronische Klänge und musikalische Entdeckungen (Broschiert)
Dieses Büchlein beitet eine gute Übersicht über die technische Entwicklung der Elektronsichen Musik. Obwohl der Tekst nicht so aktuel ist das er die Möglichkeiten von neuere Softwareinstrumente beschreibt ist dies nicht wirklich ein Problem. Neuere Platformen auf immmer schnelleren Rechner machen die elektronsiche Musik immer zuganglicher. In der Eszens hat sich die letzten Jahre aber doch sehr wenig geändert. In dieser Hinsicht befinden wir uns eher in eine Flaute

Wer sich aber bewust werden wil von der Tatsache das Elektronsich Musik nicht nur eine neue Sache ist aber auf eine Geschichte von mehr als hundert Jahre zurück greift kan sich hier ausgezeignet informieren. Gut geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genusslektüre für Synthesizerfans, 20. Dezember 2005
Ich beschäftige mich seit langem mit Synthesizern und habe auch selbst das eine oder andere Buch dazu verfasst - dieses Buch habe ich auf einem Langstreckenflug verschlungen. Vor allem die mir bisher unbekannten Anekdoten und unterhaltsamen historischen Begebenheiten machen Spaß und sehen nach Recherche mit Leidenschaft aus.
Wer sich aus welchen Gründen auch immer für Synthesizer interessiert, sollte dieses Buch einfach mal durchschmökern - man kann nur gewinnen.
Als Reklam-Büchlein wird es meiner Meinung nach unter Wert verkauft, schadet aber dem Lesevergnügen eigentlich nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Elektronische Klänge und musikalische Entdeckungen
Elektronische Klänge und musikalische Entdeckungen von André Ruschkowski (Broschiert - 1. Juni 2010)
EUR 12,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen