Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Begrenzt, aber wirklich gut
Schon die Einleitung spricht nicht nur von den vielen verschiedenen Strömungen des Horrors, die vom Gruselstreifen, bei dem der Zuschauer sich den Schrecken im Grunde selbst schafft, bis hin zum Gore- oder Splatterstreifen reichen, bei dem Ekelszenen mit viel Blut und Eingeweiden für eine ganz andere Form des Horrors verantwortlich sind. Es wird auch gesagt,...
Veröffentlicht am 8. März 2006 von Media-Mania

versus
2.0 von 5 Sternen wo sind die fotos???
habe dieses kindle buch gekauft und erhalte es unvollständig. ich habe bereits das buch mit fotos die das ganze bereichern. einen kindle zu bekommen ohne fotos lehne ich ab. reclam...bitte verkaufen sie das produkt was sie gedruckt haben.
Vor 1 Monat von wells veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Begrenzt, aber wirklich gut, 8. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Filmgenres: Horrorfilm (Taschenbuch)
Schon die Einleitung spricht nicht nur von den vielen verschiedenen Strömungen des Horrors, die vom Gruselstreifen, bei dem der Zuschauer sich den Schrecken im Grunde selbst schafft, bis hin zum Gore- oder Splatterstreifen reichen, bei dem Ekelszenen mit viel Blut und Eingeweiden für eine ganz andere Form des Horrors verantwortlich sind. Es wird auch gesagt, dass jede Zeit, im Grunde jede Dekade, ihren eigenen Horror hat und Horror oder das, was der Zuschauer als solchen auffasst, so schnell wechselt, dass der Horrorfilm zu den schnelllebigsten Genres zu zählen ist.
Sieht man von den erstgenannten Filmen hin zu "Psycho" aus dem Jahr 1960, dann zu "Die Nacht der reitenden Leichen" von 1971 oder noch weiter bis in die Achtziger mit "Poltergeist" oder die Neunziger mit Filmen wie "From Dusk till Dawn" oder gar die Umwälzung, die mit "Blair Witch Project" 1999 geschah, lässt sich diese Behauptung schnell an konkreten Beispielen festmachen.
Mit "Van Helsing" von 2004 verlässt das Buch den Leser - oder umgekehrt - und man darf gespannt sein, von welchen Neuerungen ein solches Nachschlagewerk wohl fünf Dekaden weiter zu berichten hätte.
Bei allen Filmen sind Angaben zu Titel, Produktionsland und -jahr sowie Laufzeit dem Text vorangestellt, ebenso Namen von Regisseur, Buchautor und Darstellern sowie der Verantwortlichen für Kamera und Musik.
Die Texte zu den einzelnen Filmen beschränken sich nicht auf eine Inhaltsangabe, sondern liefern stets auch wertvolle Hintergrundinformationen. Diese beziehen sich auf Regisseur und Darsteller ebenso wie auf den geschichtlichen oder gesellschaftlichen Wert des jeweiligen Werkes.
Auch gibt es einige der im Buch genannten Filme in unterschiedlichen Versionen, wobei die anderen Versionen kurz genannt und auf Unterschiede, beispielsweise in Blickwinkel oder Interpretation der Buchvorlage, eingegangen wird.
Diese Informationen sind sehr reichhaltig und verständlich aufbereitet, und jedem Filmfan wird es eine Freude sein, dieses Buch zu lesen.
Die chronologische Auflistung erweist sich neben dem Inhaltsverzeichnis als sehr gute Strukturierung, allerdings findet sich am Ende des Buches auch ein Register mit Filmtiteln. An dieser Stelle sind nicht nur die ausführlich vorgestellten Filme nachzusehen, sondern auch sämtliche Querverweise zu anderen Filmen, die im Buch Verwendung fanden.
Insgesamt ist dieses Buch eine Freude für jeden Fan des Horrorfilms, und zwar unabhängig davon, ob er Filme der Gruselart wie "Poltergeist", Teenslasher wie "Scream", Splatterstreifen wie "Brain Dead", asiatischen Horror wie "Ringu" oder noch andere Formen bevorzugt. In diesem Buch werden sie alle nicht nur genannt, sondern auch in einen höchst lesenswerten Kontext gesetzt.
Das einzige Manko ist die doch sehr große Begrenztheit des Werkes, die zwar auf alle möglichen Zeiten und Strömungen einzugehen versuchte, dabei aber sowohl im historischen Bereich als auch in der Neuzeit viele gute und ebenfalls wichtige wie aussagestarke Filme auf der Strecke ließ.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trotz, 10. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Filmgenres: Horrorfilm (Taschenbuch)
Nach einer wirklich guten Einleitung, die verschiedene Analyse-Methoden (u.a. nach Freud) vorstellt, und aufzeigt, dass soziale und politische Hintergründe nicht vernachlässigt werden dürfen, werden 58 Filme einzeln vorgestellt. Darunter Dr. Caligari, Nosferatu, Dracula, Frankenstein, Creature from the Black Lagoon, Braindead, Blair Witch Project, From Dusk Till Dawn, The Others, Das Omen, Van Helsing (der den erwarteten Mega-Veriss bekommt!) und viele weitere. Natürlich kann man teilweise tiefer in die Materie eindringen, aber trotzdem werden viele Informationen gelieft. Und eben nicht nur Fakten über Entstehung und Darsteller, sondern es gibt fundierte Analyse-Vorschläge. Speziell Dawn of the Dead (das Original) sticht hier nochmal als viel durchdachterer Film heraus, als das Remake.
Für 8,80 Euro einfach unschlagbar das Buch!!!
Zu den hier zu lesenden Kritiken kann man nur sagen, dass hier viel subjektiver Vorschläge gemacht werden, als von der Autorin, die sich bemüht hat, wirkliche Klassiker vorzustellen. Ein verlängerter Videoclip wie "The Cell" oder die Dr. Mabuse - Filme haben nun wirklich nichts in einem Werk über Horrorfilme zu suchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert!, 9. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Filmgenres: Horrorfilm (Taschenbuch)
Sehr informatives und interessantes Buch! Ich habe es für eine Seminararbeit erworben und darin alle nötigen Informationen gefunden! Reclam as its best!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen wo sind die fotos???, 3. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Filmgenres: Horrorfilm (Kindle Edition)
habe dieses kindle buch gekauft und erhalte es unvollständig. ich habe bereits das buch mit fotos die das ganze bereichern. einen kindle zu bekommen ohne fotos lehne ich ab. reclam...bitte verkaufen sie das produkt was sie gedruckt haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Lexikon des Horrors, 18. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Filmgenres: Horrorfilm (Taschenbuch)
Wie auch schon bei den bewährten Überblicken zu anderen Filmgenres, so ist auch dieses Buch ein nicht zu verachtendes Begleitwerk für Fan, Wissenschaft und einfach nur Filmegucker. In kleinen Essays werden die wichtigsten und bedeutendsten Filme des Genres vorgestellt, mit Angaben zur Produktion, Schauspieler und, so weit vorhanden, mit weiterführender Literatur. Merkliche Professionalität und Liebe zum Schreiben, merkt man jedem der Einträge an und man kann sagen, es hat selten mehr Spaß gemacht in einem Lexikon (was anderes ist es letztlich ja doch nicht) zu lesen, als in diesem Fall. Daß nicht jeder Fan unbedingt seinen Film finden wird, darf ja wohl klar sein, denn da wo es um Repräsentation und Auswahl geht, kann kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben werden, was dieses kleine Bändchen im übrigen auch gar nicht vor hat respektive beansprucht. Die Regale werden gelb, mehr davon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen durchwachsen, 8. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Filmgenres: Horrorfilm (Taschenbuch)
Das Buch liefert eine kurze Theorieübersicht, die nur bedingt einen Zusammenhang mit den Beiträgen über ausgewählte Filme aufweist. Ein einführender Theorieteil hat nur Sinn, wenn er die Grundlage für das Folgende ist.

Natürlich ist die Filmauswahl willkürlich, wie könnte es bei den vielen Horrorfilmen anders sein? Und so verwundert es nicht, dass manche Leser bestimmte Filme vermissen. Aber man sollte das bewerten, was man geboten bekommt, nicht das, was man gerne gehabt hätte. Und das Gebotene ist überwiegend okay.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unvollständig, 1. Januar 2005
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Filmgenres: Horrorfilm (Taschenbuch)
Das Niveau der Einzelbeiträge ist wie in den anderen Reclam-Filmbänden ordentlich bis hoch. Die Auswahl der dargestellten Filme erscheint aber höchst willkürlich und lässt einen unbefriedigenden Gesamteindruck zurück. Bei allem Verständnis für subjektive Vorlieben und die Tatsache, dass ein so kleiner Band nie vollständig sein kann, ist die Fehlliste unverständlich bis erschreckend.
Beinahe alle neueren Horrofilme fehlen (bis auf Blair Witch P., Ringu, Van Helsing, The Others). Nicht besprochen werden so bedeutende aktuelle Filme wie
- der sechste Sinn (unglaublich),
- Schatten der Wahrheit,
- The Cell,
- The Gift,
- Echoes,
- Die 9 Pforten.
Erst recht fehlen die kleineren nicht so erfolgreichen Produktionen (Prophecy, Darkness falls, The Nameless).
Schwer zu erklären, dass dagegen King Kong und der Weiße Hai in die Liste aufgenommen wurden.
Auch im historischen Teil klaffen gewaltige Lücken, nämlich
- Der Golem
- Die Dr. Mabuse-Filme,
- Der Unsichtbare von Janes Whale,
- Bis das Blut gefriert usw.
Dies alles spricht m.E. für eine deutliche Fehlleistung der Herausgeberin Ursula Vossen. Schade, dass die Chance für eine anspruchsvollere Darstellung in dieser Reihe vertan wurde
- Echoes,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Filmgenres: Horrorfilm
Filmgenres: Horrorfilm von Ursula Vossen (Taschenbuch - Dezember 2004)
EUR 8,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen