Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
16
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,60 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. März 2013
Ich persönlich fand es schade, dass die deutsche Übersetzung stark vereinfacht war und kaum noch etwas vom typischen Charme Shakespeare's herauszulesen war.
Die Qualität aber war sehr gut, die Anordnung des Inhaltes hat mir auch gefallen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2013
Die Handlung wurde bereits genug beschrieben, deswegen meine Meinung zum Inhalt:

Ich kannte den Film und dessen Handlung nicht, bekam ihn von einem Nachbarn in die
Hand gedrückt. Er meinte, wäre einfach ein romantischer Film. In der letzten Zeit
gab es zu oft abgedroschene seichte Liebesfilmchen oder Komödien, die einfach nicht
lustig waren. Aber dieser Film hat mich positiv überascht.

Die beiden Protagonisten spielen absolut ungekünzelt, die Dialoge sind bodenständig
und das Ende des Films ist alles andere als vorhersehbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2016
Ich wollte es auf Englisch lesen, und das habe ich getan. Die Sprache ist halt sehr alt, das ist schon interessant. Die deutsche Übersetzung ist nicht so gut. Aber ich bin lange nicht mehr so gut und auf hohem Niveau eingeschlafen :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2013
Die orangenen Heftchen von Reclam sind wirklich genial!

So werden Shakespeares Texte verständlich und die "Magie" bleibt beibehalten. Für alle, die den Sommernachtstraum lesen wollen und sich bisher gescheut haben wegen der Sprache im Original.. zugreifen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2001
Abermals wählte Shakespeare die Liebe als Thema des Stückes und natürlich, wie könnte es auch anders sein, ihr Wege voll Irrungen und Wirrungen. Im Prinzip scheint es schon zu Anfangs verwirrend genug, doch kommt es, dass das im Rampenlicht stehende nette Liebespaar "durch brennt". Das würde nun Niemanden stören oder wundern, wenn ihnen nicht ein Vehrer auf den Versen wäre, der wiederum von einer anderen Verehrerin verfolgt wird. Verwirrend genug meinen sie? Tja, es geht noch besser. Denn auf diese Konstelation stossen noch eine Schauspielgruppe, die Feenkönigin und ihr ehrmaliger Gemahl. Zu guter Letzt, erscheint noch Puck, der alberne Kobold der durch ein Zauberelexier, die Rollen der Liebenden ganz schön durcheinander bringt. Ein witziges sehr unterhaltsames Stück. Der reinste Balsam für das Herz und das Gemüht. Sehr zu empfehlen nicht nur wenn man Shakespeare mag. Wer's nun nicht lesen will, kann sich ja auch die Videofassung mit unter anderem Michelle Pfeiffer ansehen. Viel spass dabei.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2014
In der Schule war dieses Buch Thema, also habe ich mir dieses Buch gekauft. Die linken Seiten sind in deutsch verfasst, die rechten in englisch, so kann ich persönlich ganz ausgezeichnet arbeiten. Nur zu empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2005
Darf man als „Normalsterblicher“ eigentlich überhaupt eine Rezension über den großen William Shakespeare schreiben? Ich versuch’s mal :-)
Auch im Sommernachstraum zeigt Shakespeare sein Größe. In einem fast unendlichem Reichtum an Bildern und Ideen zieht er hier den Leser in seinen Bann. Da werden Personen mit einem Liebeszauber belegt der einiges durcheinander wirft und zumindest kurzzeitig alles zu einer Art Verwechslungskomödie macht. Ein Elfenkönig der Ärger mit seiner Frau hat und Handwerker die nicht immer wirklich wissen was sie da tun spielen ebenfalls eine Rolle und sind Garanten zum köstlichen Amüsieren.
Im Mittelpunkt steht aber, ähnlich wie in „Romeo und Julia“, ein Pärchen das sich nicht lieben darf, nur das Shakespeare in diesem Fall statt einer Tragödie eine Komödie draus gemacht hat. Nur ein kleiner Beweis seiner Vielseitigkeit! Die Vielfältigkeit des sprachlichen Ausdrucks, überhaupt diese schöne Sprache, diese kleinen Zweideutigkeiten (vor denen man keine Angst haben muss, da die Anmerkungen im Anhang erklärend zur Seite stehen!)... das alles macht süchtig nach mehr.
So ca. 1595 ist dieses Stück entstanden und trotzdem wird es auch heute noch, zu Recht, gelesen und aufgeführt, denn auch im 21. Jahrhundert kann man noch über Droll/Puck (des Elfenkönigs kleines Helferlein, welches nicht wirklich unschuldig ist am ganzen Durcheinander) und über die etwas fehl am Platze scheinenden Handwerker lachen. Ja, und ebenso kann man auch heute noch mit dem Liebespaar „bangen“ oder es zumindest mit Interesse verfolgen, ob es sich am Ende denn nun auch bekommt...
Trotz des Pathos ist es aber doch keine schmalzige Liebesgeschichte (wie man sie heutzutage leider pausenlos in Büchern und im TV findet), sondern vielmehr eine aüßerst witzige Liebeskomödie die doch mehr Tiefgang hat, als man es nach dem ersten Lesen vielleicht meint.
Eben Shakespeare, der Lehrmeister aller die nach ihm kamen.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2006
Shakespeares "Midsummer Night's Dream" ist klasse, aber die Übersetzung von Wolfgang Franke unzumutbar. Ich bin nach wenigen Seiten freiwillig auf den englischen Text ausgewichen, obwohl er schwerer zu verstehen ist, aber die Sprache des Übersetzers ist teilweise so holprig, dass sie die Schönheit der Sprache Shakespeares regelrecht sabotiert. Und das alles nur, weil Herr Franke sich einbildet, er müsse die Übersetzung auf einer "nach heutigem Empfinden [...] Gegenwart und Vergangenheit gemeinsamen Sprachschicht an[...]siedeln". Wer eine bessere Übersetzung findet, möge mir doch bitte Bescheid geben, ich wäre ihm äußerst dankbar!
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2016
Ein Klassiker zum träumen und immer und immer wieder lesen. Diese Ausgabe in Englisch und Deutsch macht Sinn, nicht jedes englische Originalwort ist ja 1:1 zu übersetzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2015
Ich kaufte diesses Buch, weil mir die Geschichte von William Shakespeare immer wieder gefällt, vor allem auch als Theaterstück. Inhaltlich immer wieder schön zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden